IOTA kaufen: Verschiedene Kaufoptionen, um einen IOTA Coin zu kaufen im Überblick

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.05.2020

Unser Krypto Testsieger: eToro
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Kostenloses Demokonto vorhanden
  • Auch mobiler Handel möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!

Die Kryptowährung IOTA hebt sich von anderen Digitalwährungen ab. Anders als Bitcoin oder Ethereum basiert sie nicht auf einer Blockchain. IOTA nutzt stattdessen das sogenannte „Tangle“, eine spezielle Infrastruktur, die den Nutzern eine besonders günstige und schnelle Transaktionsausführung ermöglicht.

IOTA wird als die Kryptowährung für das Internet of Things (IoT) angesehen und hat vor allem in Deutschland eine große Community. Das Team hinter der digitalen Währung kooperiert mit mehreren deutschen Großkonzernen. Investoren können auf unterschiedlichen Wegen IOTA kaufen. Eine besonders unkomplizierte und schnelle Möglichkeit stellt dabei der Kauf per CFD dar.

  • Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen basiert IOTA nicht auf einer Blockchain.
  • IOTA wurde speziell für das Internet of Things (IoT) konzipiert.
  • Anleger können IOTA über Krypto-Börsen und Marktplätze sowie als CFDs erwerben.
  • Der IOTA Kauf per CFD stellt eine besonders günstige Möglichkeit dar.
 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

Was ist IOTA?

Die Kryptowährung IOTA wurde eigens für das Internet of Things (IoT) entwickelt. Hierbei kommunizieren Computer und Maschinen weitestgehend selbstständig miteinander und tauschen Daten aus. Sie sollen sich auch gegenseitig bezahlen können. Bei MIOTA handelt es sich um die Währung für dieses Netzwerk. Eine Blockchain, wie man sie von Bitcoin kennt, könnte diese enorme Anzahl von Transaktionen nicht bewältigen. Für das IoT wäre sie demnach ungeeignet.

Das IOTA Netzwerk und die Technologie dahinter starteten mit einer umfangreichen Testphase seit den Open Beta Tests im Jahr 2016. Obwohl es IOTA im Vergleich zu anderen Kryptowährungen noch nicht allzu lange gibt, zählt sie bereits zu den bekannteren Digitalwährungen. Experten-Meinungen zufolge birgt der IOTA Kurs einiges an Potenzial. Bislang hat er sich gut entwickelt.

IOTA kaufen

Die Kryptowährung von IOTA heißt MIOTA

Die Bezeichnung für die Kryptowährung von IOTA ist MIOTA. Bei einem ICO im Jahr 2016 wurden MIOTA im Wert von 0,01 Dollar verkauft. Im Juni 2017 wurde der Kurs erstmals aufgezeichnet. Hier lag der IOTA Preis schon bei 0,46 Euro. Bekanntermaßen kam es im vierten Quartal des Jahres 2017 zu einer regelrechten Rallye. Der IOTA Kurs schaffte es am 28. November 2017 auf 1,26 Euro. Im Dezember desselben Jahres vervielfachte sich der Kurs sogar. Am 8. Dezember 2017 war ein MIOTA 4,08 Euro wert. Schließlich dotierte der IOTA Kurs am 19. Dezember 2017 bei 4,43 Euro.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

Die historische Entwicklung des IOTA Kurses

Wer den weiteren Verlauf des IOTA Kurses verfolgt, stellt fest, dass der Preis anschließend wieder deutlich viel. An den Krypto Märkten setzte Anfang 2018 eine Art Katerstimmung ein und die Kurse zahlreicher Kryptowährungen folgten einem Negativtrend. Dies traf auch auf die Währung IOTA zu. Das plötzliche Interesse der Investoren führte dazu, dass die Preise „aufgebläht“ waren und es 2018 schließlich zum Platzen der Spekulationsblase kam.

Im Jahr 2018 sank der IOTA Kurs weiter ab. Währenddessen waren die Entwickler der Digitalwährung damit beschäftigt, die Technologie weiter zu optimieren. Dafür gingen sie neue Partnerschaften ein. Obgleich das Jahr 2018 generell kein gutes Jahr für Kryptowährungen war, so wuchs parallel jedoch die Akzeptanz der Digitalwährungen. Immer mehr Menschen wurden auf ihr Potenzial aufmerksam. Folglich rückten die Anwendungen und Technologien stärker in den Vordergrund. Ab 2019 setzte ein Positivtrend ein. Wie für alle anderen Kryptowährungen gilt aber auch für IOTA: Wohin sich der Kurs entwickeln wird, kann niemand eindeutig vorhersagen. Experten glauben jedoch, dass sich IOTA nachhaltig durchaus positiv entwickeln kann.

Die zahlreichen Partnerschaften, die die Entwickler von IOTA eingegangen sind, sprechen ebenfalls für ein Investment in die Kryptowährung. Unter anderem arbeitet die IOTA Stiftung mit verschiedenen Autoherstellern und weiteren großen Konzernen gemeinsam an der Verwirklichung des Internet of Things. IOTA könnte perspektivisch die Digitalwährung für ein sich stetig vergrößerndes Netzwerk von Maschinen und Computern werden.

IOTA kaufen PayPal

Welche Vorteile bietet eine Investition in IOTA?

Wenn Anleger IOTA kaufen, können sie in eine Zukunftstechnologie mit Potenzial investieren. So ist das Internet of Things heute eines der wichtigsten Themen in den Bereichen Technologie und Wirtschaft. Bezeichnet wird es deshalb auch als „Industrie 4.0“. Hierbei sind die Maschinen miteinander vernetzt und agieren zum großen Teil autark. Für die Wirtschaft ergeben sich hieraus diverse Vorteile. IOTA hängt damit zusammen, da der Tangle für diese weitreichende Vernetzung die Grundlage bietet und es den Maschinen möglich macht, sich gegenseitig zu bezahlen.

Hierzu ein Beispiel: Angenommen, der eigene Kühlschrank kann durch Sensoren feststellen, dass die Milch nahezu aufgebraucht ist. Er bestellt anschließend selbstständig neue Milch. Das Produkt wird mit einer Drohne direkt zum Kunden nach Hause gebracht und der Kühlschrank bezahlt diese automatisch.

Im Bereich der Kryptowährungen stellt IOTA damit ein einzigartiges Projekt dar. Bei dem Tangle handelt es sich um eine fortschrittliche Technologie, an die bisher keine andere Digitalwährung herankommen kann. Das Interesse der Wirtschaft am Nutzen von IOTA für das IoT zeigt das Potenzial, das große Unternehmen der neuartigen Technologie zuschreiben.

Zwar heißt das im Umkehrschluss auch, dass der Erfolg von IOTA an eben dieses Interesse gebunden ist. Wenn bei der Entwicklung der Technologie etwas schief geht, der Tangle nicht so effektiv ist, wie vorgesehen, und die Konzerne nicht mehr gewillt sind, IOTA zu unterstützen, so würde sich dies auch schlecht auf den Kurs auswirken. Allerdings weist bislang nichts auf dieses Worst-Case-Szenario hin. Vielmehr wächst das allgemeine Interesse, Kryptowährungen einzusetzen.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

IOTA kaufen oder handeln – was ist besser?

Wo IOTA kaufen? Diese Frage stellen sich demnach viele interessierte Investoren. Es gibt verschiedene Wege, an der Kursentwicklung von IOTA zu partizipieren. Zunächst können Anleger über verschiedene Börsen und Broker den IOTA Coin kaufen und verkaufen. Wer die Kryptowährung besitzen möchte, muss dafür im Vorfeld eine Wallet einrichten.

Die Wallet dient als digitale Geldbörse, auf die der Anleger jederzeit Zugriff hat. Sie verfügt, ähnlich wie bei einem Girokonto, über eine Kontonummer (auch Public Key genannt). Durch die Angabe des Public Keys ist es möglich, IOTA zu empfangen, zu verwahren und zu versenden. Es gibt verschiedene Arten von Wallets. Für Handys bieten sich mobile Wallets an. Alternativ ist es auch möglich, auf Online-Wallets zurückzugreifen. Die sogenannten Hardware Wallets, die optisch USB-Sticks ähneln, ermöglichen eine besonders sichere Aufbewahrung. IOTA hat für die Aufbewahrung sogar eine eigene IOTA Wallet konzipiert, die Trinity Wallet für Desktop und Mobile.

Wer ausschließlich an der Wertentwicklung des IOTA Kurses teilhaben und sich die Einrichtung einer Wallet sparen möchte, kann auch mit IOTA CFDs handeln. Verschiedene Online-Anbieter bieten hier eine einfache Möglichkeit, schnell in den IOTA-Handel einzusteigen. Der Vorteil liegt auf der Handel: Die Anleger können sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen profitieren. Wer von einem positiven Kursverlauf ausgeht, setzt eine „Long-Position“, wer einen negativen Kursverlauf prognostiziert, setzt eine „Short-Position“. Das eingesetzte Kapital kann außerdem gehebelt werden.

Hinweis: Die Einzahlungsmöglichkeiten unterscheiden sich je nach Anbieter. Bei einigen ist neben der Banküberweisung etwa auch das IOTA kaufen per PayPal möglich.

IOTA Coin kaufen

Wie kann man IOTA kaufen?

Beim normalen IOTA Kauf erwirbt der Interessent die Währung in physischer Form. Wer die Kryptowährung kaufen möchte, kann sich auf einer Krypto-Börse anmelden, die Coins in entsprechender Anzahl kaufen und anschließend in die eigene Wallet transferieren, wo sie so lange verwahrt werden, bis der Besitzer sie wieder verkauft. Einige Investoren verwahren ihre IOTA Coins über Monate oder Jahre, bis sie sich zu einem passenden Zeitpunkt zu einem Verkauf entschließen.

IOTA kaufen – Anleitung:

  • Bei einer Krypto-Börse, die IOTA zum Kauf anbietet, anmelden.
  • Die Verifizierung der eigenen Person durchführen (zum Beispiel per Videoanruf).
  • Eine Einzahlung in Euro vornehmen.
  • IOTA auswählen, den gewünschten Kaufbetrag eingeben und den Kauf abschließen.
  • Anschließend die gekauften MIOTA in die eigene Wallet transferieren.

IOTA kann an Krypto-Börsen erst seit 2017 gekauft werden. Nicht auf jeder Börse ist der IOTA-Kauf per Euro möglich. Bei einigen setzt der Kauf von IOTA den vorherigen Besitz von Bitcoin, Ethereum oder anderen Kryptowährungen voraus. Anleger, die hier IOTA mit Euro kaufen möchten, müssen also zuerst andere Kryptowährungen kaufen, um diese dann gegen IOTA einzutauschen.

IOTA wurde im Jahr 2014 von David Sønstebø, Dominik Schiener und Serguei Popov entwickelt und auf den Markt gebracht. Das Besondere an der Kryptowährung: Nach Aussage seiner Entwickler soll IOTA „das Rückgrat einer autonomen Ökonomie der Maschinen“ sein. Mithin soll IOTA in einer Maschinen-Wirtschaft als Zahlungsmittel dienen.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

Wie kann man IOTA traden?

Ein CFD ist ein Differenzkontrakt, bei dem ein Anleger Geld auf die Kursentwicklung eines Basiswertes, wie zum Beispiel IOTA, setzt. Er kauft die Währung dementsprechend nicht in physischer Form, sondern spekuliert auf die künftige Entwicklung des Kurses. Der Kursverlauf wird 1:1 des echten IOTA Kurses nachempfunden und abgebildet.

IOTA per CFD handeln

Der Handel mit CFDs erfreut sich bei Anlegern zunehmender Beliebtheit. Das Eröffnen eines Handelskontos bei einem CFD-Broker lässt sich in kurzer Zeit durchführen. Einzahlungen lassen sich unter anderem per Banküberweisung, Kreditkarte oder auch per PayPal tätigen. Darüber hinaus  bieten die Broker zumeist ein kostenloses Demokonto an, über das sich die Nutzer einen ersten Eindruck vom Handelsangebot des Brokers verschaffen können.

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der CFD-Broker deutlich gestiegen. Oftmals handelt es sich um Forex Broker, die CFDs in ihr Angebot aufgenommen haben und ihren Kunden ebenfalls zur Verfügung stellen. Viele Broker unterhalten ihren Sitz in Deutschland, in Österreich, in der Schweiz oder auch in England. Daneben gibt es zahlreiche Anbieter, die ihren Hauptsitz zum Beispiel auf Zypern haben. Anleger sollten im Vorfeld auf jeden Fall die Angebote der einzelnen Broker miteinander vergleichen, um den Anbieter zu finden, der zu den eigenen Anforderungen passt.

IOTA kaufen Anleitung

IOTA kaufen per PayPal oder Kreditkarte

Eine beliebte Möglichkeit ist das IOTA kaufen per PayPal. Dazu ist es zunächst einmal erforderlich, ein Konto bei diesem Dienstleister anzulegen. Für den Nutzer ist dieser Vorgang kostenlos und von jedem Computer mit Internetanschluss aus durchführbar. Anschließend ist es notwendig, das eröffnete PayPal-Konto mit dem eigenen Bankkonto zu verbinden oder das PayPal-Konto mit einem bestimmten Geldbetrag aufzuladen.

In beiden Fällen geht es darum, zunächst die gewünschte Menge der IOTA Coins auszuwählen und anschließend PayPal als Zahlungsmethode anzugeben. Schließlich muss der Nutzer seine E-Mail-Adresse einfügen, die mit dem PayPal-Konto verknüpft ist. Somit kann die Zahlung über den Online-Bezahldienstleister bestätigt werden. Insgesamt dauert die Transaktion nur einige Sekunden. Neben der Schnelligkeit ist auch die hohe Sicherheit ein großer Vorteil dieser Bezahlmethode.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

IOTA per Kreditkarte kaufen

Verschiedene Anbieter ermöglichen es ihren Kunden ferner, die Kryptowährung IOTA per Kreditkarte zu kaufen. Der Nutzer muss in diesem Fall über eine aktuelle Kreditkarte verfügen. Beim Bezahlvorgang sind dann die Kreditkartennummer und das Ablaufdatum anzugeben. Das entsprechende Kapital wird anschließend sofort überwiesen und in der Kreditkartenabrechnung des verknüpften Bankkontos abgebucht.

Zu beachten ist bei dieser Bezahlmethode, dass die Nutzung einer Kreditkarte zwar sicher und unkompliziert ist. Allerdings erheben die Anbieter bei jeder Kreditkartenzahlung in der Regel eine Gebühr zwischen einem und drei Prozent des Kaufwertes. Wer damit nicht einverstanden ist, sollte sich für eine alternative Zahlungsmethode entscheiden.

IOTA mit Euro kaufen

IOTA per Banküberweisung oder Sofortüberweisung kaufen

Zu den gängigsten Zahlungsarten gehört wohl die Banküberweisung (SEPA). Dies ist auch der Grund, warum jeder Anbieter die Banküberweisung akzeptiert. Für den Nutzer ergibt sich der Vorteil, dass in der Regel nur sehr geringe Gebühren anfallen. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass der Geldtransfer per Überweisung drei bis vier Werktage in Anspruch nehmen kann.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

IOTA per Sofortüberweisung kaufen

Bei der Sofortüberweisung handelt es sich um eine Art des Online-Bankings. Im Grunde geht es darum, vom eigenen Bankkonto in kurzer Zeit Geld an einen Händler oder ein Unternehmen schicken zu können. Dabei ist zu beachten, dass der jeweilige Anbieter die Bezahlmethode (Sofort/Klarna) auch anbieten muss. Nicht bei jedem Anbieter ist die Sofortüberweisung verfügbar.

Die Bezahlung per Sofortüberweisung ist relativ einfach. Der Nutzer wählt die Zahlungsmethode aus und meldet sich mit seinen Daten für das Online-Banking an. Nachdem der Kauf bestätigt wurde, dauert es nur wenige Minuten, bis das Geld dem Handelskonto des Nutzers gutgeschrieben ist. Damit stellt der IOTA Kauf per „Sofort“ eine schnelle Alternative zur klassischen Banküberweisung dar.

Der Anleger kann schnell über sein Geld verfügen und die Kryptowährung erwerben. Nachteilig ist aber, dass die Zahlungsmethode etwas teurer ist, als eine normale SEPA-Überweisung. Ein Blick auf die Gebühren der angebotenen Zahlungsmethoden beim jeweiligen Anbieter ist deshalb empfehlenswert.

Wo IOTA kaufen

Welche Kosten entstehen beim Kaufen von IOTA?

Welche Gebühren eine Börse oder ein Broker erhebt, ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Die Kosten können außerdem von diversen Faktoren beeinflusst werden. Jeder Anbieter legt eine allgemeine Handelsgebühr selbst fest. Die Höhe kann zwischen 0,1 und 10 Prozent liegen. Hierbei gilt: Anbieter, die an der oberen Grenze operieren, sind tendenziell zu teuer.

Weiterhin können Gebühren auf die jeweilige Zahlungsmethode erhoben werden, wie bereits erwähnt. Durch den Kauf mit Kreditkarte können sich die Kosten um weitere Prozentpunkte erhöhen. Hier lohnt sich wiederum ein Vergleich. Besonders günstig sind Banküberweisungen. Dabei müssen die Kunden jedoch die vergleichsweise lange Bearbeitungszeit beachten. Für einen schnelleren Service müssen sie zumeist mehr bezahlen.

Wie hoch die tatsächlichen Kosten letztendlich ausfallen, lässt sich nicht pauschal sagen. Jeder Anbieter erhebt eigene Gebühren und auch dieselbe Zahlungsmethode muss nicht unbedingt bei jedem dasselbe kosten. Ratsam ist es, sich vorher darüber zu informieren, welche Gebühren für den IOTA Kauf anfallen und welche Zahlungsarten ein Anbieter generell bereitstellt.

Mitunter werden besondere Konditionen angeboten. So gibt es bei einigen Handelsplattformen unterschiedliche Konten, die sich auf die verfügbaren Zahlungsarten und Gebühren auswirken können. Gegebenenfalls entstehen auch Kosten für die Ein- und Auszahlung des Guthabens auf das hinterlegte Bankkonto.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

Welche Risiken sind beim IOTA Kauf zu beachten?

Grundsätzlich ist immer zu berücksichtigen, dass bei dieser Investitionsart mit großen Geldbeträgen gearbeitet wird. Das trifft nicht nur auf die etwaigen Gewinne zu, die Anleger erwirtschaften können, sondern auch auf die möglichen Verluste, zum Beispiel wenn beim Trading Fehler gemacht werden. Somit ist es wichtig, beim Handel genau auf die Finanzen zu achten. Insbesondere Einsteiger müssen dabei oft noch lernen, ihr Geld nicht unbedacht einzusetzen.

Darüber hinaus sollten Trader beachten, dass der Handel mit Kryptowährungen immer eine Portion Geduld erfordert. So kann es zum Beispiel dazu kommen, dass der IOTA Kurs sinkt und über einen längeren Zeitraum hinweg nicht wieder ansteigt. Hier ist es häufig besser, nicht sofort zu verkaufen, sondern abzuwarten. Ein erfahrener Trader kann dabei leicht erkennen, ob das Holding lohnenswert ist oder nicht. Bei einem schlechten Kurs entscheiden sich Einsteiger hingegen häufig für den raschen Verkauf und fahren nicht selten einen hohen Verlust ein, wenn dann der Währungskurs wieder steigt.

Nicht zuletzt ist es auch wichtig, sich im Bereich der Kryptowährungen immer auf dem Laufenden zu halten. Nur, wer sich informiert, kann den richtigen Zeitpunkt für den Kauf oder den Verkauf von IOTA finden. Meist genügt es nicht, sich dafür nur durch einige Fachmagazine zu arbeiten. Wichtiger ist es, sich diverse Anlaufstellen für aktuelle Informationen herauszusuchen und die Services regelmäßig zu nutzen.

IOTA kaufen

Lohnt sich der IOTA Kauf?

Auf dem Höhepunkt des Krypto-Hypes im Dezember 2017 lag der IOTA Kurs bei seinem damaligen Höchststand von 5,34 Dollar. Zum damaligen Zeitpunkt entsprach dies einer Wertsteigerung von 900 Prozent seit der Erstnotierung an der Krypto-Börse Bitfinex im Juni 2017.

IOTA wurde durch diesen Anstieg zur viertstärksten Kryptowährung weltweit, zumindest für kurze Zeit. Denn im Jahr 2018 ging der Trend innerhalb des Krypto-Universums wieder deutlich nach unten. Die Kurse für Digitalwährungen wie Bitcoin, IOTA und andere kollabierten um rund 90 Prozent. Neben Hackerangriffen auf Krypto-Börsen, Betrugsfällen und Regulierungsbemühungen war vor allem die einsetzende Erkenntnis, dass viele der visionären Anwendungen der neuen Krypto-Unternehmen erst in vielen Jahren ihre Marktreife erreichen würden, für den Absturz verantwortlich.

Die Krypto-Blase lässt sich recht gut mit der damaligen Internetblase bzw. Dotcom-Blase vergleichen. Jedes Unternehmen im Technologiebereich und in der Internetbranche erhielt in den 1990er Jahren eine Finanzierung. Die Gier der Menschen hatte zur Folge, dass sich eine riesige Spekulationsblase bildete – die Dotcom-Internet-Blase. Jeder wollte ein Stück vom Kuchen abhaben. Nicht aufgrund fundamentaler Entwicklungen stiegen die Aktienkurse, sondern vielmehr aufgrund der menschlichen Gier.

Im Monat März 2000 kam es schließlich zum Platzen der Blase. Viele Menschen, deren Ziel es war, das „schnelle Geld“ zu machen, fielen sehr schnell und tief. In diesen Krisenzeiten konnten sich nur sehr wenige Unternehmen durchsetzen. Dazu zählten unter anderem bekannte Technologieunternehmen und Internet-Konzerne. Wenn der Kurs niedrig ist, können sich diese Unternehmen darauf konzentrieren, innovative Technologien zu entwickeln.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

Darum wächst das Interesse an IOTA

Das Platzen der Krypto-Blase gegen Ende 2017 wird als notwendige Korrektur betrachtet. Mittlerweile sind einige Startup-Unternehmen aus dem Krypto-Bereich wieder vom Markt verschwunden. Einige mussten wegen finanzieller Probleme schließen, andere entließen Mitarbeiter. Im Falle von IOTA sieht das aber anders aus. Im Jahr 2018 wurden rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt und sehr viele neue Partnerschaften geschlossen.

Aktuell arbeiten mehr als 150 Unternehmen mit der IOTA Stiftung zusammen. 65 Firmen haben diverse Proof-of-Concepts entwickelt. Darüber hinaus wurden durch 50 unterschiedliche Universitäten IOTA Publikationen veröffentlicht. Daraus lässt sich schließen, dass das Interesse an IOTA ständig wächst. Verschiedene Ereignisse können sich künftig zudem auf den IOTA Kurs auswirken, zum Beispiel:

  • Einführung von Permanodes
  • Vorstellung der Jinn Prozessoren
  • Standardisierung des IOTA Protokolls (durch die Object-Management-Group)
  • Veröffentlichung von Qubic (Auslagerung von Rechenleistung, Oracles, Smart Contracts)
  • ICT-Projekt für Low-End-Geräte wird ins Mainnet gestellt
  • Aktivierung von Schwarmintelligenz und Economic Clustering

IOTA kaufen PayPal

Nicht zuletzt soll die IOTA Foundation weiter wachsen. Auch neue Partnerschaften sollen geschlossen werden. Das Kurspotenzial von IOTA ist also längst noch nicht ausgeschöpft.

Natürlich kann es einige Zeit dauern, bis große Bitcoin- oder Ethereum-Fans auch von dieser neuartigen Digitalwährung überzeugt sind. Denn: Anleger investieren gern in bekannte Marken, da sie sich von diesen eine höhere Stabilität und bessere Chancen versprechen. Wer sich mit der Blockchain-, DLT-Technik nicht beschäftigen will, setzt also nach wie vor einfach auf Ethereum oder Bitcoin. Und so sind die Chancen gut, dass es auch andere tun.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

Gründe, die für eine Investition in IOTA sprechen

Warum sollten Investoren IOTA kaufen? Bei IOTA handelt es sich, wie eingangs erwähnt, um eine sehr spezielle Digitalwährung. IOTA hat keine Blockchain wie etwa Bitcoin, sondern basiert auf einer bestimmten Datenstruktur, dem Directed Acyclic Graph DAG“ (Tangle).

Die Technologie ist noch recht jung, wird von zahlreichen Experten großer Firmen aber bereits als äußerst vielversprechend betrachtet. Natürlich gibt es auch Kritiker. Anders als die bekannten Blockchains verschiedener Kryptowährungen muss sich die Tangle-Datenstruktur natürlich erst noch beweisen.

IOTA hat in der Theorie zahlreiche Eigenschaften, mit denen sich einige bekannte Probleme lösen lassen – Probleme, mit denen Bitcoin und viele weitere Kryptowährungen zum Teil schon lange zu kämpfen haben. Dazu zählen:

  • Transaktionssicherheit ohne „Miner“ und hohem Energieverbrauch wie bei Bitcoin.
  • Bei IOTA fallen keine Transaktionskosten an. Damit ist sie praktisch die einzige Kryptowährung mit dieser Eigenschaft.
  • Gute Skalierbarkeit: Das Bitcoin-Netzwerk kann im Vergleich nur eine handvoll Transaktionen in der Sekunde verarbeiten.
  • IOTA zählt zu den wenigen Kryptowährungen, die künftig auch gegen mögliche Angriffe mit Quantencomputern resistent ist.

IOTA Coin kaufen

Die IOTA Foundation kündigte im Jahr 2018 darüber hinaus an, an der „Qubic“-Plattform zu arbeiten. Hierbei handelt es sich um eine Smart-Contract-Plattform, die in erster Linie für das Internet of Things dienen soll. Die möglichen Einsatzzwecke gehen aber weit über den Fokus auf IoT hinaus, den sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt hat.

 

Jetzt zum Krypto Broker Testsieger eToro

Wie könnte es weitergehen mit IOTA?

Die Grundlage für IOTA stellt also die neue Distributed Ledger Technologie (DLT) „Tangle“ dar, was sich mit „Gewirr“ übersetzen lässt. Sie basiert nicht auf der herkömmlichen Blockchain-Technik. Im Vergleich zur Blockchain (eine Kette) ist der Tangle mit einem chaotischen Netz zu vergleichen, das über unzählige Verknüpfungen verfügt. Alle Transaktionen können demnach parallel verlaufen. Eine neue Transaktion muss immer zwei vorherige Transaktionen bestätigen. Je mehr im IOTA Netzwerk umgesetzt werden, desto schneller werden die Transaktionen bestätigt.

Als weitere Besonderheit von IOTA ist zu nennen, dass sich über das IOTA Netzwerk beliebig viele Transaktionen durchführen lassen, ohne dass dafür Gebühren anfallen. Dies macht die Digitalwährung insbesondere bei Mikrozahlungen äußerst attraktiv. Die Tangle-Technologie bietet Dienstleistern, Unternehmern und Nutzern ein enormes Anwendungspotenzial im Internet of Things.

Zahlreiche namhafte Unternehmen haben dieses Potenzial bereits erkannt und setzen auf IOTAS Datenstruktur. Dazu zählen große Unternehmen ebenso wie diverse Organisationen, die mit der IOTA Foundation kooperieren.

In 2019 wurde schließlich der Plan zum Coordicide“ – die Abschaffung des zentralen Coordinators – umgesetzt, der IOTA bis dahin vor Angriffen geschützt und der Kryptowährung viel Kritik als „zu zentralisiert“ eingebracht hatte. Letztendlich steht der Wert einer Digitalwährung immer im Verhältnis zu der Anzahl der Nutzer, die diese verwenden.

Wenn es IOTA gelingt, die gesteckten Ziele zu erreichen und das Transaktionsvolumen in der Zukunft zu erhöhen, so ist der mögliche Wert der Währung entsprechend hoch. Natürlich kann niemand in die Zukunft sehen. Und so kann es immer auch ganz anders kommen.

IOTA kaufen Anleitung

Fazit: Anleger können auf verschiedenen Wegen IOTA kaufen

IOTA ist eine besondere Kryptowährung. Während die meisten anderen Kryptowährungen, zum Beispiel Bitcoin oder Ethereum, auf der bewährten Blockchain Technologie beruhen, geht IOTA einen Schritt weiter. Es nutzt keine bekannte Blockchain, sondern die fortschrittliche Datenstruktur „Tangle“ (zu deutsch: Wirrwarr oder Geflecht).

Dieses Geflecht setzt sich aus den Netzwerk-Teilnehmern und ihren „Nodes“ oder Knotenpunkten zusammen. Die Transaktionsdaten werden nicht auf einer Blockchain gespeichert, sondern in den einzelnen Nodes lokal aufgezeichnet. Das Netzwerk kontrolliert und validiert sich eigenständig. Das heißt, dass es völlig dezentral funktioniert.

Anleger können auf verschiedenen Wegen IOTA kaufen. Neben dem Kauf von IOTA Coins gibt es nicht zuletzt die Möglichkeit, auf die Kursentwicklung der Digitalwährung zu spekulieren. Hierfür erwerben die Investoren CFDs auf IOTA. Weil die Konditionen von Broker zu Broker unterschiedlich sind, empfiehlt es sich, vorab einen Broker Vergleich durchzuführen, um den besten Partner für das CFD Trading zu finden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
Unser Krypto Testsieger: eToro
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Kostenloses Demokonto vorhanden
  • Auch mobiler Handel möglich
Jetzt zum Krypto Testsieger eToro!