ATFX Erfahrungen – mit gratis Demokonto & 50.000 USD starten

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.06.2020

Unser Forex Testsieger: XTB
  • Renommierter Forex-und CFD Broker
  • Kostenloses Demokonto vorhanden
  • Großes Angebot an handelbaren Produkten
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!

Im ATFX Test musste sich der Broker kritischen Stimmen stellen und überzeugte in beiden Bereichen. Die Trader erwartet nicht nur ein umfangreiches Angebot für den Handel mit Devisen, sondern es stehen auch ergänzende Finanzinstrumente zur Verfügung. Um mit der Handelsaktivität zu beginnen, haben Anleger mehrere Kontomöglichkeiten, darunter das kostenlose Demokonto mit mindestens 50.000 USD virtuellem Guthaben. Als innovative Trading-Plattform steht der MT4 zur Verfügung, der wahlweise als Desktop-Variante oder mobile Lösung zur Anwendung kommt. Auch der Weiterbildungsbereich sowie die Serviceleistungen konnten im Test bei den ATFX Erfahrungen überzeugen.

  • Hebel maximal 1:30 (bei Hauptwährungen) für private Anleger
  • Zahlreiche Kontomodelle zur Auswahl; Demokonto ebenfalls verfügbar
  • Mehr als 25 Devisenpaare; weitere Finanzinstrumente: Indizes, Internetwährungen, Rohstoffe, Anleihen
  • Regulierter und ausgezeichneter Broker (bester Forex Broker 2018)
 

Jetzt zu ATFX

und online traden!

Trading-Angebot: Fokus auf Devisen

ATFX Forex – nicht einfach nur irgendein Angebot, sondern der Devisenhandel steht beim Broker im Fokus. Angeboten werden über 25 Paare; neben Hauptwährungen auch zahlreiche Exoten und Nebenwährungen. Damit ist ATFX für alle Anleger eine Anlaufstelle, die sich auf den Handel mit Devisen konzentrieren möchten und zur Diversifikation ihres Portfolios beispielsweise auf weitere Finanzinstrumente zurückgreifen wollen. Unsere ATFX Erfahrungen mit den Trading-Angeboten, vor allem bei den Devisen, fielen positiv aus. Anleger können beispielsweise Majors wie USDCAD, NZDUSD, AUDUSD oder USDJPY handeln. Die Konditionen dafür variieren, denn private und professionelle Trader haben unterschiedliche Bedingungen.

Nutzen Sie die Vielzahl an Handelsinstrumenten bei ATFX

Nutzen Sie die Vielzahl an Handelsinstrumenten bei ATFX

Minors und Exoten kommen nicht zu kurz

Bei der ATFX Bewertung des kompletten Angebotes für die Devisen können wir im Test ebenfalls ein positives Fazit ziehen, denn die Minors und Exoten sind ebenso zahlreich vorhanden. Zu den beliebten Devisen gehören CHFJPY, EURCAD oder auch AUDCAD. Nicht zu vergessen sind die exotischen Paare, darunter USDMXN, USDTRY oder USDZAR. Das gesamte Angebot wird durch alternative Finanzinstrumente ergänzt. Anleger können Edelmetalle, Rohöl, Internetwährungen oder Indizes handeln. Auf diese Weise findet ein guter Mix der Investitionen im Portfolio statt, was einem ausgewogenen Risikomanagement zuträglich ist. Investieren können Anleger zudem in Anteile, wie etwa #BABA, #AAPL oder #BA. Um das gesamte Angebot der Finanzinstrumente ohne Risiko kennenzulernen, empfiehlt sich das kostenlose Demokonto.

 

Jetzt zu ATFX

und online traden!

Handelskonditionen: Handel ab 0.6 Pips möglich

Im ATFX Test haben wir uns auch die verschiedenen Kontomöglichkeiten näher angeschaut und dabei variable Konditionen festgestellt. Nutzen private Anleger das Standard-Konto oder das Demokonto, unterscheiden sich die Konditionen zum Edge-Konto oder zum Profi-Konto. Damit Anleger die Konditionen besser einschätzen können, haben wir im Test die ATFX Forex-Angebote näher betrachtet und die Konditionen der Majors bewertet. Die Spreads beginnen ab 0.6 Pips (bei EURUSD oder GBPUSD) und variieren bis zu 1.2 Pips (bei NZDUSD). Bei den exotischen Devisen und Nebenwährungspaaren gibt es höhere Spreads, die aber für professionelle Trader noch einmal reduziert und angepasst werden. Private Trader hingegen haben diese Vergünstigungen nicht, dafür aber den Schutz vor einem negativen Kontosaldo.

Das sind Gründe für ATFX

Das sind Gründe für ATFX

Hebel variabel wählbar

Zur Auswahl stehen beim Broker auch verschiedene Hebel. Für die Hauptwährungen liegt er bei maximal 1:30 (für private Anleger), bei Nebenwährungen bei maximal 1:20. Die Konditionen für die übrigen Finanzinstrumente unterscheiden sich ebenfalls von den Devisen, wie die ATFX Erfahrungen belegen. Beim Handel mit Edelmetallen gibt es beispielsweise einen minimalen Spread von 2.0 Pips für XAUUSD. Der Handel mit UKOIL wird sogar mit minimalen Spread von 3.0 Pips ausgeführt.

 

Jetzt zu ATFX

und online traden!

Kontomodelle: Demokonto, Live-Konto & Edge-Konto

Für risikolose und kostenfreie ATFX Erfahrungen steht zunächst das Demokonto zur Verfügung, welches über ein virtuelles Guthaben von 50.000 USD verfügt. Im ATFX Test haben wir gesehen, dass es bei der Eröffnung zu unterschiedlichen Angaben bei den Zahlen kommen kann. Während der Eröffnung wird ein Guthaben von 50.000 USD angezeigt, auf der Website selbst wird ein Betrag von 100.000 USD genannt. Wer sich registriert, bekommt also mindestens 50.000 USD Spielgeld und kann damit in ATFX Forex und andere Finanzinstrumente investieren. Gemessen an dem virtuellen Guthaben andere Anbieter ist diese Summe äußerst stattlich und wird deshalb positiv bewertet.

Starten Sie in den Handel mit dem Demo-Konto bei ATFX

Starten Sie in den Handel mit dem Demo-Konto bei ATFX

Live-Konto für private Anleger

Das Standard-Konto beim Broker wird unter dem Begriff „Live-Konto“ geführt und ist für private Anleger nutzbar. Wer möchte, kann auch ambitionierter investieren und dafür das Edge-Konto nutzen. Voraussetzung ist eine Mindesteinzahlung von 5.000 Euro, um beispielsweise von höheren Ausführungsgeschwindigkeiten oder der Möglichkeit zum Hedging profitieren zu können.

Professionelle Trader erhalten separate Angebote

Grundsätzlich ist jeder Anleger, der sich bei ATFX registriert, zunächst als private Nutzer angemeldet. Es besteht mit dem Nachweis über entsprechende Trading-Erfahrungen und einem gewissen Eigenkapital die Möglichkeit, ein professionelles Konto zu eröffnen. Anleger haben vor allem bei den Handelskonditionen einige Vorteile. Allerdings verzichten sie dafür auf den Schutz vor einem negativen Kontosaldo.

 

Jetzt zu ATFX

und online traden!

Trading-Plattform(en): MT4 als Maß der Dinge

Es gibt für den Handel von ATFX Forex eine Trading-Plattform, die sich auch in der Vergangenheit bei zahlreichen Anbietern bewährt hat: der MetaTrader 4. Verfügbar ist die Handelsplattform auf verschiedenen Medien:

  • Desktop
  • Smartphone und Tablet
  • Als Webtrader

Die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit hat sich seit Längerem bewährt, sodass der MT4 nicht nur im ATFX Test mit guten Ergebnissen überzeugt. Bei der Desktop-Variante haben Anleger die Möglichkeit, zahlreiche benutzerdefinierte Indikatoren und Werkzeuge zu wählen. Der Zugriff ist auch auf EAs oder Bibliotheken sowie Skripts möglich. Insgesamt stehen über 30 Chartanalyse-Tools und 50 Indikatoren zur Auswahl, die bei der Analyse unterstützen. Um die Märkte ständig persönlich überwachen zu können, lassen sich auch automatisierte Handelsstrategien mit den MT4 EAs nutzen.

ATFX bietet den preisgekrönten MT4 an

ATFX bietet den preisgekrönten MT4 an

Smartphone und Tablet als Trading-Plattform

Wer die Desktop-Variante oder die Anwendung für das Smartphone oder Tablet nutzen möchte, benötigt zunächst den Download. Damit werden auch Smartphone oder Tablet auf Wunsch spielend leicht zur mobilen Trading-Plattform. Es gibt die App speziell für iOS- und Android-Geräte, sodass ein großer Nutzerkreis seine gewünschte Plattform findet und komfortabel nutzen kann. Wer auf den Download verzichten will, kann auch über den Webtrader handeln. Dafür rufen die Anleger einfach den Browser an ihrem PC oder den mobilen Browser auf dem Smartphone oder Tablet auf und können auch darüber problemlos handeln.

Handeln Sie auch mobil mit ATFX

Handeln Sie auch mobil mit ATFX

Zahlungsoptionen: fast alle Zahlungen kostenfrei

Bei den Zahlungsmöglichkeiten stehen gleich mehrere Optionen zur Auswahl, darunter:

  • Elektronische Geldbörsen
  • Debit- und Kreditkarten
  • Banküberweisung

Der ATFX Forex-Handel ist auch ohne eigenes Kapital ganz komfortabel über das Demokonto und mit mindestens 50.000 USD virtuellem Guthaben möglich. Wollen Trader allerdings tatsächlich Gewinne mit ihrem Investment erzielen, wird eigenes Kapital benötigt. Dafür stellt der Broker verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, wie es sie auch bei konkurrierenden Anbietern gibt. Komfortabel und schnell funktionieren die elektronischen Geldbörsen (Neteller und Skrill) sowie die Zahlung per Kreditkarte (Visa oder MasterCard). Erfahrungsgemäß dauern die Transaktionen häufig nicht länger als 30 Minuten und sind kostenfrei. Einzahlungen per Banküberweisung können ebenfalls durchgeführt werden, diese dauern aber laut unseren ATFX Erfahrungen bis zu fünf Werktage. Entscheidend ist, wie schnell die teilnehmende Bank den Transfer abwickelt. Zusatzkosten entstehen bei Einzahlungen nicht, wenn die Kontowährung gleich der Transaktionswährung ist. Durch Währungsumrechnungen (beispielsweise Kontoführung in Euro und Transaktionen USD) kann es durch die Banken allerdings zu einer zusätzlichen Kostenerhebung kommen.

 

Jetzt zu ATFX

und online traden!

Auszahlungen nicht immer kostenfrei

Die Auszahlungen sind laut unseren ATFX Erfahrungen meist kostenfrei. Eine monatliche Auszahlung per Banküberweisung ist stets gratis, weitere Auszahlungen mit dieser Möglichkeit werden mit Kosten belastet. Nutzen die Anleger elektronische Geldbörsen oder Kreditkarten und lassen einen Gewinn unter 200 USD auszahlen, werden auch dafür pauschal Kosten erhoben. Sie betragen nach unseren Erfahrungen im Test jedes Mal 5 USD/Vorgang.

ATFX hält mehr als 80 Produkte zum Handeln bereit

ATFX hält mehr als 80 Produkte zum Handeln bereit

Usability: hohe Funktionalität überzeugt

Funktionalität ist bei der Nutzung einer jeden Trading-Plattform von Vorteil, denn viele Anleger wollen schnell investieren. Eine benutzerfreundliche Website oder mobile Anwendung kann dabei unterstützen, denn ein logischer Aufbau und ein hoher Grad an Bedienkomfort sorgen dafür, dass Charts präzise analysiert und Handelsentscheidungen schneller getroffen werden können. Unsere ATFX Erfahrungen zeigen, dass der Broker bei der Funktionalität besonders gute Arbeit geleistet hat. Die Website ist gut strukturiert aufgebaut, sodass Anleger alles Wichtige in einzelne Kategorien unterteilt vorfinden. Die Informationen zum Broker sind ebenso transparent und gut strukturiert zusammengefasst wie das Trading-Angebot und die zusätzlichen Serviceleistungen.

Klassischer Aufbau dominiert

Der klassische Seitenaufbau, wie er von anderen Brokern bekannt ist, wird auch bei ATFX angewandt. Das bedeutet: Im oberen Bereich der Website gibt es einzelne Kategorien, wie beispielsweise die Trading-Angebote, die Schulungsmaterialien oder die Analysen. Soweit sich die Trader mit ihrem Kundenkonto eingeloggt haben, setzt sich die hohe Funktionalität fort und es gelingt der Zugriff auf das Kundenportal. Dort sind noch einmal sämtliche Informationen zu den Finanzinstrumenten, den Konditionen sowie die FAQs zusammengefasst. Benutzerfreundlich ist aber nicht nur die Website, sondern auch die Trading-Plattform. Der MetaTrader überzeugt mit einer einfachen Bedienung und unzähligen Tools und Indikatoren, die beim Treffen von Handelsentscheidungen unterstützen können.

 

Jetzt zu ATFX

und online traden!

Serviceleistungen und Extras: Kundensupport sogar deutschsprachig

Bereits bei der Kontoeröffnung wird deutlich, dass der Broker nicht nur auf internationalem Parkett aktiv ist, sondern auch deutsche Kunden willkommen sind. Die Trader können gezielt auswählen, in welcher Sprache ihre bevorzugte Kontaktmöglichkeit stattfinden soll. Neben Englisch und Spanisch gehört auch Deutsch dazu. Dieser Service setzt sich auch im weiteren Bereich des Brokers fort, den der gesamte Content ebenfalls deutschsprachig verfasst. Auf Wunsch können die Trader auch zu anderen Sprachen wechseln.

Kundensupport 24/5 erreichbar

Für deutsche Kunden steht sogar eine eigene telefonische Hotline zur Verfügung. Auch einen internationalen Ansprechpartner gibt es. Erreichbar ist der Kundenservice von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Möglich ist die Kontaktaufnahme auch über E-Mail, wobei es für die verschiedenen Kategorien separate Adressen gibt (etwa für direkte Support-Anfragen, für Beschwerden oder allgemeine Informationen).

Der Kundensupport bei ATFX ist 24/5 erreichbar

Der Kundensupport bei ATFX ist 24/5 erreichbar

Marktanalysen gratis

Anleger können außerdem an zahlreichen Marktanalysen und weiteren Extras gratis partizipieren. Die Anleger von ATFX erhalten kostenlosen Zugriff auf Trading Central und haben Zugriff auf den täglichen Marktreport oder fundamentale Analysen. Mit diesen kostenlosen Leistungen lassen sich die Chartanalyse mit dem MT4 optimal ergänzen und die Ergebnisse daraus noch einmal mit weiterführenden Extras bestätigen. Wer noch etwas Übung benötigt, kann das kostenlose Demokonto nutzen, um sich mit den einzelnen Tools ohne Risiko vertraut zu machen.

Weiterbildung: Webinare, aber nicht immer in deutscher Sprache

Weiterbildung ist für viele Anleger der Schlüssel zum Erfolg, denn auch die ambitioniertesten und erfolgreichsten Trader haben einmal klein begonnen. Deshalb sollte ein guter Broker ein Weiterbildungsangebot kostenfrei zur Verfügung stellen. Im Test haben wir uns die Möglichkeiten für die Anleger bei ATFX näher angeschaut. Das Ergebnis: Es gibt online monatlich wechselnde Angebote zu verschiedenen Themen. Die Trader können sich dafür kostenfrei registrieren und die Webinare der Trading-Profis nutzen. Diese dauern zwischen 30 Minuten und einer Stunde. Die vorherige Online-Anmeldung ist für die Teilnahme Pflicht, sodass sich die Trader ihren Platz bei den Veranstaltungen rechtzeitig sichern sollten.

 

Jetzt zu ATFX

und online traden!

Nicht alle Weiterbildungsangebote in Deutsch

Wie unsere ATFX Erfahrungen zeigen, gibt es zwar immer wieder wechselnde Angebote zur Weiterbildung, aber längst nicht alle in deutscher Sprache. Hieran zeigt sich, dass der Broker international aufgestellt ist. Viele Veranstaltungen werden in englischer Sprache durchgeführt, einige in Spanisch. Auch auf Deutsch gibt es Webinare, wenngleich ihre Auswahl deutlich eingeschränkter ist. Behandelt werden immer wieder wechselnde Themen, wie beispielsweise die Vermeidung essenzieller Trading-Fehler oder Strategien für den erfolgreichen Handel. Wer möchte, kann sich auch die Veranstaltungen in englischer Sprache ansehen und – sofern er der Sprache nicht mächtig ist – versuchen, die Einzelheiten anhand der grafischen Darstellungen zu verfassen. Unterstützung kann das Demokonto bieten, um das theoretisch angewandte Wissen direkt ohne Risiko in die Praxis umzusetzen.

Regulierung/Einlagensicherung: FCA-regulierter Broker

ATFX hat seinen Sitz in London und ist deshalb durch die FCA reguliert. Die Trader dürfte es freuen, denn damit haben sie die gesetzlichen Rahmenbedingungen für ihren Devisenhandel. Durch die Regulierung der FCA folgt ATFX den strengen Vorgaben der Finanzaufsichtsbehörde, wozu die Absicherung der Kundengelder oder die getrennte Kontoführung gehören. Im Falle einer Insolvenz ist pro Anleger ein Betrag von bis zu 50.000 GBP über den Financial Services Compensation Scheme (FSCS) abgesichert. Beträge darüber hinaus fallen nicht unter diese Regulierung.

Die Sicherheit bei ATFX

Die Sicherheit bei ATFX

Barclays Bank PLC als Depotbank

Die Segregation ist ebenfalls wichtiger Bestandteil der Lizenzerteilung. Die Trader müssen sich keine Sorgen machen, denn die brokereigenen Finanzmittel werden getrennt von ihren Geldern aufbewahrt. Als Depotbank ist die Barclays Bank PLC zuständig, die selbst den gesetzlichen Regularien unterliegt.

Absicherung bei Transaktionen/personenbezogenen Daten

Damit ein Missbrauch der Daten bei den Handelsaktivitäten/der Kontokapitalisierung vermieden wird, setzt der Broker auf einen umfangreichen Datenschutz. So werden die Verbindungen beispielsweise nur verschlüsselt aufgebaut und bei der Kontoeröffnung müssen sich die Trader verifizieren. Nur mit einem gültigen Ausweisdokument und der erfolgreichen Bestätigung der Identität ist die spätere Auszahlung von Gewinnen möglich. Außerdem werden die personenbezogenen Daten nur für interne Zwecke gespeichert und nicht an andere Institutionen oder Drittanbieter weiterveräußert.

 

Jetzt zu ATFX

und online traden!

Auszeichnungen: unter anderem Broker Winner 2018

Hat das ATFX Forex-Angebot auch ein Fachpublikum überzeugt? Im Test haben wir uns nach möglichen Preisen und anderen Auszeichnungen umgesehen. ATFX stellt auf seiner Website die einzelnen Awards zur Schau, wenngleich nicht so offensichtlich wie viele andere Broker. Stattdessen werden die Verdienste der letzten Jahre bei den News eingeordnet, sind aber transparent nachlesbar. 2018 gab es für den britischen Broker die Auszeichnung als bester Forex-CFD-Anbieter bei den UK Forex Awards. Hinzu kamen weitere Preise in den letzten Jahren, vor allem in Großbritannien und im englischsprachigen Raum. Kaum verwunderlich, denn der Broker hat seinen Hauptsitz in London. In Deutschland gab es laut unseren Erfahrungen keine Preise, was allerdings nicht für eine schlechte Qualität des Angebotes oder der Trading-Konditionen sprechen muss.

Feedback der Kunden ist positiv

Unsere ATFX Erfahrungen mit dem Handelsangebot und der Trading-Plattform waren positiv. Wir haben uns auch nach einem Feedback anderer Nutzer umgesehen. Bei ATFX gibt es keinen Verweis auf direkte Kundenmeinungen, aber beim Blick auf die die Bewertung der Trading-Plattform wurden wie fündig. ATFX arbeitet erfolgreich mit dem MetaTrader 4. Dieser hat beispielsweise im Apple Store zahlreiche positive Bewertungen – dank der hohen Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität. Der Eindruck der User ist überwiegend positiv, was mit unserer Einschätzung aus dem Test übereinstimmt.

ATFX bietet CFDs auf Kryptowährungen an

ATFX bietet CFDs auf Kryptowährungen an

Fazit: ATFX Erfahrungen bis auf wenige Ausnahmen positiv

Der Gesamteindruck von ATFX überzeugt im Test. Der britische Broker ist ein ausgezeichneter (und das im wahrsten Sinne des Wortes) Anbieter für den Devisenhandel. Insgesamt stehen mehr als 25 Paare zur Verfügung, darunter auch Exoten und Nebenwährungen. Wollen die Anleger in Devisen oder andere Finanzinstrumente investieren, gibt es dafür gleich mehrere Möglichkeiten. Für den einfachen und risikolosen Einstieg sorgt das Demokonto (Guthaben mindestens 50.000 USD). Trader können sich auch aber auch direkt für das Live-Konto anmelden und mit eigenem Kapital investieren. Wer ambitionierter handeln möchte, findet mit dem Edge-Konto und einer Mindesteinzahlung von 5.000 Euro eine Option, kann sogar von einer schnelleren Ausführung profitieren und Hedging nutzen. Für professionelle Trader gibt es ebenfalls ein Kontoangebot. Die Trading-Konditionen können sich im Vergleich mit anderen Brokern durchaus messen, denn der Handel von Devisen ist ab 0.6 Pips möglich. Der maximale Hebel für private Anleger entspricht den gesetzlichen Vorgaben und liegt bei maximal 1:30 (bei Hauptwährungen) oder 1:20 (bei Nebenwährungen).

 

Jetzt zu ATFX

und online traden!
Unser Forex Testsieger: XTB
  • Renommierter Forex-und CFD Broker
  • Kostenloses Demokonto vorhanden
  • Großes Angebot an handelbaren Produkten
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!