Rivian Aktie mit erfolgreichem Börsengang 2021

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 14.01.2022


Seit November 2021 können die Anleger die Rivian Aktie an der Börsen handeln. Das Börsendebüt war sehr erfolgreich, doch danach geriet die Aktie unter Druck. Anfang 2022 folgten weitere schlechte Nachrichten zum US-Elektroautobauer.

In den ersten Tagen nach dem Handelsstart stieg die Aktie deutlich an, zeigte sich danach aber sehr volatil. Derzeit deuteten einige Meldungen darauf hin, dass Rivian wohl Produktionsprobleme hat. Ohnehin arbeitet der Autobauer bisher nicht profitabel, was aber in der Branche nicht ungewöhnlich ist.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Wichtiger Tesla-Konkurrent

Rivian ist ein Konkurrent von Tesla bei der Herstellung von Elektroautos und seit 2021 an der Börse notiert. Derzeit bietet Rivian einen SUV und einen Pick-up an. Darüber hinaus arbeitet Rivian mit Amazon zusammen und hat für den Versandhändler ein Lieferfahrzeug gebaut. Ob diese Partnerschaft aber weiter bestehen bleibt, scheint seit Anfang 2022 unsicher.

Die Rivian Aktie kaufen ist seit 2021 an der Nasdaq möglich. Mit einem Volumen von fast zwölf Milliarden Dollar war der Börsengang der größte des Jahres. Zuvor wurden aber nur 42 elektrische Pick-ups ausgeliefert und seit Anfang 2020 erlitt das Unternehmen Verluste von zwei Milliarden Dollar.

Viele Elektro-Autobauer sind aber bisher nicht profitabel. Rivian steht damit in der Branche nicht alleine dar. Ob und wann Rivian profitabel werden könnte, ist aber bislang offen.

Rivian Aktie
Bilderquelle: viewimage/ shutterstock.com

Zusammenarbeit mit Amazon und Ford

Amazon soll 1,3 Milliarden Euro in Rivian investiert haben und hält seit dem Börsengang rund 17 Prozent der Anteile. Ford ist ebenfalls an Rivian beteiligt. Ursprünglich wollte Ford zusammen mit Rivian an einem Elektroauto arbeiten, diese Pläne wurden zwischenzeitlich aber wohl aufgegeben.

Rivian musste die eigentlich für Ende 2020 geplanten Auslieferungen in den USA mehrfach verschieben. Erst im September 2021 starte das Unternehmen mit der Serienfertigung. Derzeit mehren sich Meldungen, dass die Produktion wohl nicht so rasch und stabil anläuft wie erhofft.

Seit 2019 arbeitet Rivian mit Amazon zusammen. Der Onlinehändler bestellte 100.000 elektrische Lieferfahrzeuge, die bis 2030 ausgeliefert werden sollen. Ob dies aber wirklich realisiert wird, scheint derzeit offen.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Schwacher Handelsstart 2022

Das Jahr 2022 startete wenig erfolgreich für die Rivian Aktie. Seit dem Börsengang geriet die Aktie immer wieder unter Druck. Anfang des Jahres verließ dann der C0O das Unternehmen, was die Aktie erneut unter Druck setzte.

Rod Codes war seit 2020 Chief Operating Officer von Rivian. Er soll schon Ende 2021 das Unternehmen verlassen haben. Daher lag der Abgang zeitlich eng mit dem Start der Serienfertigung zusammen. Codes Aufgaben sollen nun auf andere Führungskräfte aufgeteilt werden.

Diese Nachricht scheint nun das i-Tüpfelchen auf eine ganze Reihe an Problemen zu sein. Der Rivian Aktie Börsengang im November 2021 verlief erfolgreich, danach wurde aber bekannt, dass die Zielvorgabe von 1.200 neuen Fahrzeugen im Jahr 2021 nicht eingehalten werden kann. Das Unternehmen hat wohl mehrere Hundert Autos weniger hergestellt als geplant.

Insgesamt hat Rivian 2021 wohl 1.015 Autos gebaut und 920 an Kunden ausgeliefert. Nach Bekanntwerden des Abgangs von Codes fiel die Rivian Aktie um 1,89 Prozent auf 79,96 Dollar, erholte sich aber später wieder.

rivian aktie kurs
Bilderquelle: Sergey Nivens/ shutterstock.com

Vertrag mit Amazon geplatzt?

Einige Tage zuvor wurde bekannt, dass Amazon einen weiteren Vertrag über Transporter mit Stellantis abgeschlossen hat. Auch dies ließ die Rivian Aktie sinken, sodass sie seit dem Handelsstart Anfang Januar 2022 schon um 21 Prozent verlor.

Als die Nachricht von Amazon publik wurde, fiel die Rivivan Aktie teilweise auf das Rekordtief von 75,13 Dollar und viel erstmals unter den Ausgabepreis beim Börsengang. Dieser lag damals bei 78 Dollar.

Der Hintergrund für den Rückzug von Amazon sind wohl Produktionsprobleme bei Rivian. Eigentlich hatte Amazon bis Ende 2022 10.000 Elektrotransporter von Rivian erwartet.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Börsengang voller Erfolg

Der Börsengang der Rivian Aktie war ein Erfolg. In den ersten Tagen stieg die Aktie auf einen Rivian Aktie Kurs von fast 180 Dollar. Seitdem ist die Stimmung aber bei Weitem nicht mehr so gut. Rivian kann wohl die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Auch die Geschäftszahlen, die Mitte Dezember vorgelegt wurden, enttäuschten viele Anleger.

Zu Beginn der Börsenkarriere könnte die Rivian Aktie für viele Anleger attraktiv gewesen sein, da Elektroautos nun mal ein Zukunftsthema sind und Tesla bekannterweise sehr erfolgreich ist. Zeitweise war Rivian nach dem Börsendebüt mehr wert als Volkswagen, obwohl der deutlich größere Autobauer allein in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 sieben Millionen Autos hergestellt hat.

Allein am ersten Börsentag ging es für die Rivian Aktie um bis zu 53 Prozent nach oben. Die Marktbewertung stieg daraufhin auf über 100 Milliarden Dollar. Der erste Börsentag wurde bei einem Rivian Aktie Wert von 100,73 Dollar beendet – 30 Prozent über dem Ausgabepreis. Bis Jahresende 2021 fiel der Rivian Aktie Kurs aber bereits deutlich.

In der ersten Zeit nach dem Börsengang pendelte die Aktie dann zwischen 95,20 Dollar und 179,47 Dollar. Dies ist wohl ein Hinweis darauf, dass die Rivian Aktie sehr volatil ist und dies zunächst wohl auch bleibt.

rivian aktie börsengang
Bilderquelle: Dean Drobot/ shutterstock.com

Interessantes Unternehmen

Rivian scheint auf den ersten Blick ein interessantes Unternehmen zu sein. Das Unternehmen stellt die in den USA sehr beliebten Pick-ups her und hat 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sieben Standorten.

Bis Ende der 2020er Jahre will Rivian über eine Million Autos im Jahr produzieren. Dazu kommen Pläne für Produktionsstätte in Europa und Asien. Das Geschäftsmodell und die Pläne von Rivian klingen daher sehr vielversprechend.

Noch immer schreibt Rivian aber keine schwarzen Zahlen, sondern investiert viel Geld in die Entwicklung von neuen Modellen und die Fertigung. Allein im ersten Halbjahr 2021 belief sich der Verlust auf 994 Millionen Dollar. Allerdings ist dies in der Branche nicht ungewöhnlich. Auch Tesla brauchte sehr lange, um profitabel zu werden.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Interesse großer Investoren

Scheinbar setzen aber auch große institutionelle Investoren darauf, dass aus Rivian „das nächste Tesla“ werden kann. Die Rivian Aktie kaufen ist an der Nasdaq möglich. Die Papiere werden bisher nur an dieser Börse gehandelt. Daher können Anleger hierzulande die Rivian Aktie auch bei vielen Banken und Brokern handeln, die Zugang zur Nasdaq bieten.

Mit dem Börsengang nahm Rivian fast zwölf Milliarden Dollar ein, die der Autobauer wohl zur Finanzierung seiner Vorhaben und für weiteres Wachstum nutzen will. Der Börsengang war übrigens der größte in den USA seit Alibaba 2014.

Derzeit scheinen einige Beobachter wohl eher mit Sorge auf die weitere Entwicklung des Unternehmens und der Rivian Aktie zu blicken. Vieles wird wohl davon abhängen, ob der Autobauer die hohen Erwartungen wirklich erfüllen kann und seine Produktionsprobleme überwindet.

rivian aktie kaufen
Bilderquelle: Andrey Tolkachev/ shutterstock.com

Einige Unsicherheit

Wie sich der das Unternehmen und die Branche weiter entwickeln, wird die Zukunft zeigen. Eine Rolle spielen dabei Themen wie

  • die weiterhin geringen Produktions- und Auslieferungszahlen
  • der ohnehin noch junge Markt
  • die starke Konkurrenz und
  • die weitere Entwicklung der Technik.

Rivian steht nicht nur in Konkurrenz zu Tesla, sondern auch zu klassischen Autobauern, die sich immer mehr im Bereich der Elektromobilität engagieren. Der Markt könnte sich in den nächsten Jahren deutlich weiterentwickeln, ebenso wie die Technik.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Schwache Geschäftszahlen im Dezember

Im dritten Quartal 2021, dem ersten Quartal als börsennotiertes Unternehmen, erreichte Rivian einen Umsatz von einer Million Dollar. Auch Unternehmenschef Robert Scaringe musste einräumen, dass das Hochfahren der Produktion schwieriger sei als erwartet. Das dritte Quartal 2021 endete daher mit einem Verlust von 1,2 Milliarden Dollar.

Es gibt aber auch einige positive Entwicklungen. Mitte Dezember 2021 waren über 70.000 Autos vorbestellt. Noch Ende Oktober waren es nur 55.000. Damals diskutierte das Management wohl sogar über Preiserhöhungen. Dies zeigt, dass die Bekanntheit von Rivian wächst.

Einige Experten gehen davon aus, dass Rivian seine Produktionsschwierigkeiten bald überwinden kann und 2022 ein gutes Jahr für das Unternehmen werden könnte. Mit Blick auf die Technik könnte Rivian gut aufgestellt sein. Die Deutsche Bank gibt weiter ein Kursziel von 130 Dollar aus.

Rivian Aktie Wert
Bilderquelle: Jovica Varga/ shutterstock.com

Beobachter zum Teil eher pessimistisch

Andere Beobachter zeigen sich weniger optimistisch und es könnte sein, dass die Rivian Aktie eine der größten Enttäuschungen im Jahr 2022 werden könnte. In die hohe Marktkapitalisierung von teilweise über 80 Milliarden Dollar sind wohl schon die erhofften Erfolge der nächsten Jahren mit eingerechnet. Ob sich diese aber wirklich einstellen, wird sich wohl aber erst in einigen Jahren zeigen.

Durch den Börsengang hat das Unternehmen wohl knapp 20 Milliarden Dollar an liquiden Mitteln zur Verfügung. Damit könnte sich das Unternehmen eine Weile finanzieren. Allerdings ist die Entwicklung und die Fertigung von Elektroautos mit hohen Kosten verbunden. Daher hat Rivian wohl früher oder später wieder Finanzierungsbedarf.

In der Regel sind Autobauer dann profitabel, wenn das Produktionsniveau so hoch ist, dass die Einnahmen höher sind als die Kosten. Derzeit investiert Rivian wohl viel Geld in

  • die Erweiterung der Produktion
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Maschinen und
  • Produktionsstätten.

2022 könnte mit dem Bau einer weiteren Produktionsstätte begonnen werden, die wohl fünf Milliarden Dollar kosten wird.

Auch mit Blick auf die Unsicherheiten des Marktes und der Elektroauto-Branche könnte Rivian nicht stabil genug aufgestellt sein. Rivian hat gerade erst mit der Produktion begonnen. Viele Schritte stehen dem Autobauer also erst noch bevor.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Fazit: Rivian Aktie nach gelungenem Börsendebüt unter Druck

Schenkt man einigen Experten Glauben, könnte Rivian bald ein wichtiger Konkurrent von Tesla werden. Davon ist das US-Unternehmen aber noch weit entfernt. Die Rivian Aktie startete Ende 2021 mit großem Erfolg an der Nasdaq, geriet danach aber stark unter Druck.

Erst im Herbst 2021 begann das Unternehmen mit der Serienfertigung seiner Pick-ups. Erst kürzlich entschied sich Amazon für einen anderen Partner beim Bau neuer Elektrotransporter, das es bei Rivian offensichtlich Produktionsprobleme gibt.

Zudem sind die Erwartungen der Anleger hoch und es bleibt abzuwarten, ob das Unternehmen diese erfüllen kann. Bislang zeigt sich die Rivian Aktie sehr volatil und die weitere Entwicklung ist nur schwer vorherzusagen.

Bilderquelle: shutterstock.com