Pharma Aktien und Unternehmen – die wichtigsten Aktien 2021

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 20.07.2021


Die Pharmaindustrie ist schon seit Jahren eine Branche mit kräftigem Wachstum. Das liegt an innovativen neuen Präparaten, aber auch an den Bedürfnissen alternder Gesellschaften in den westlichen Industriestaaten. Die Bedeutung von Pharma-Unternehmen und deren Kapazität für Forschung und Entwicklung hat die Corona-Pandemie eindrücklich illustriert. Dank des Wettlaufs der Konzerne um wirksame Vakzine konnte mit der Eindämmung der Pandemie begonnen werden. Pharma Aktien sind daher eine Investition, die sich für Anleger in den meisten Fällen auszahlt.

  • Pharma Aktien als Zugpferde im Portfolio
  • Biotechnologie und Pharmazie als nicht-zyklische Dauerbrenner
  • Gute Zugewinne über Jahre
  • Dividenden bei vielen Pharma-Aktien
Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Gute Aussichten für Pharma Aktien

Bereits vor Covid-19 waren Pharma Aktien im weitesten Sinn eine gute Anlage, denn die Nachfrage nach Lösungen, die mit dem demografischen Wandel Schritt halten, steigt weiter. Auch die Ernährung und Lebensweise, die zunehmend chronische Erkrankungen begünstigen, und die Auswirkungen von Klimawandel und Umweltschäden verlangen nach Gegenmitteln. Seuchen wie Corona kommen nun hinzu – nicht verursacht, aber sicherlich getrieben durch die Globalisierung. Für Biotechnologen und Pharmaindustrie zahlreiche lohnende Betätigungsfelder, denn hier lässt sich gutes Geld verdienen.  Pharma Aktien werde daher auch weiterhin gute Kursgewinne vorweisen können.

Wie gut Pharma Aktien tatsächlich performen, zeigt ein Blick auf die Entwicklung eines entsprechenden Index. Der MSCI World Pharma & Biotech legte innerhalb von sechs Jahren – zwischen 2009 und 2015 – um das Dreifache zu und erreichte schließlich einen Wert von 200 Punkten. Damit war zunächst ein hartnäckiger Widerstand erreicht, der sich unter anderem aus Preisvorgaben erklärt. Sukzessive US-Regierungen setzten den Preiserhöhungen der US-amerikanischen Big Pharma Grenzen, damit war auch das Wachstum der Unternehmen natürlich wieder heruntergeschraubt. Hinzu kam ein Auslaufen verschiedener Patente, und damit zunehmende Konkurrenz durch preisgünstigere Generika.

Pharma Aktien

Pharma Aktien: Seit 2019 geht es wieder bergauf

Die Stagnation des Pharma-Index prägte die Performance der wichtigsten Pharma Aktien bis 2019. Und die weltweiten Aktien-Einbrüche im März 2020, bedingt durch die Pandemie, ging auch an Biotech und Pharma nicht vorüber. Doch die Aufmerksamkeit, die der Branche im Kielwasser der Pandemie zuteil wurde, sorgte für rasche Kursgewinne auch bei weniger bekannten Unternehmen. Ohnehin sorgt die zuverlässige Nachfrage in der Pharmaindustrie dafür, dass die Aktien in diesem Sektor nicht zu den zyklischen Werten gehören, sondern mit zuverlässigen Entwicklungen punkten können. Der World Pharma Index kann zum Start der Handelswoche am 21. Juni 2021 einen Stand bei 251 Punkten vorweisen – was belegt, wie empfehlenswert Pharma Aktien für ein ausgewogenes Depot sind.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Beste Pharma Aktien – und angrenzende Bereich

Die Corona-Pandemie lässt natürlich vermuten, dass gerade die Unternehmen, die sich derzeit im Wettrennen um Impfstoffe profilieren, zu den Gewinnern gehören. Das ist allerdings nur bedingt der Fall.

BioNTech hat sich gelohnt

Wer sich für deutsche Pharma Aktien interessiert und im vergangenen Jahr beizeiten zugegriffen hat, konnte mit der BioNTech Aktie inzwischen seine Investition verdreifachen. Der Titel stand im Januar 2020 bei etwas über 60 Euro und hat trotz einer leichten Korrektur im Juni 2021 einen Wert von rund 180 Euro. Das Vakzin von BioNTech, produziert in Kooperation mit dem Pharma-Riesen Pfizer, hat sich bislang als wirksamster Impfstoff erwiesen.

BioNTech Aktie

Pfizer und CureVac erfüllen die Erwartungen nicht

Die Pfizer-Aktie hingegen konnte nicht in demselben Umfang von der Produktion und dem Vertrieb des innovativen Wirkstoffs profitieren. Und auch der deutsche Hersteller CureVac, der zunächst als Hoffnungsträger unter Virologen und Anlegern galt, enttäuschte – sowohl hinsichtlich der Impfstoff-Entwicklung als auch mit der Performance der Aktie. Auf internationalem Parkett sind nicht wenige Unternehmen derzeit sehr gut aufgestellt.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

AstraZeneca und Johnson & Johnson unter den Gewinnern

Dazu gehören AstraZeneca, trotz gelegentlicher Rücksetzer, Johnson & Johnson, aber auch die Abbott Laboratories und deren Tochterfirma AbbVie. Bekannte Namen wie Merck und Sanofi sind ebenfalls unter den Empfehlungen der Analysten, und wer sich trotz der Kosten für die Monsanto-Übernahme für Bayer erwärmen kann, findet den Konzern nicht nur unter den Chemie-, sondern auch unter den Pharma Aktien. Als gut aufgestellt gelten auch GlaxoSmithKline, Bristol-Myers Squibb und Novo Nordisk.

Abbott-Tochter AbbVie erschließt neue Potenziale

Die AbbVie ist unter den führenden Entwicklern bei zahlreichen als herausfordernd geltenden Erkrankungen – darunter Arthritis ebenso wie Endometriose oder Multiple Sklerose. Seinen Umsatz verdankt das Unternehmen dem Entzündungshemmer Humira, der bei Morbus Cron ebenso zur Anwendung kommt wie bei Gelenkrheuma oder Psoriasis. Gleichzeitig forscht AbbVie an neuartigen Produkten – so ein Präparat auf Marihuana-Basis, mit dem die Nebenwirkungen bei Chemotherapie-Patienten gelindert werden können. Die seit acht Jahren aktive Abbott-Tochter konnte in den vergangenen Jahren mit um durchschnittlich 12 % steigenden Umsätzen und Gewinnzunahmen von 20 % punkten.

AbbVie Aktie

Bristol-Myers Squibb: Bezahlbare Aktie mit guter Bewertung

Zu den gut bewerteten Pharma Aktien gehören auch die Anteilsscheine von Bristol-Myers Squibb. Der US-amerikanische Konzern ist seit Jahrzehnten eine feste Größe und macht sein Kerngeschäft mit Produkten für die Therapie von Krebserkrankungen, aber auch HIV oder Herz-Kreislauf-Leiden. Die Aktie ist gerade für Anleger mit begrenztem Budget noch bezahlbar und unterscheidet sich damit von einigen der anderen genannten Firmen. Die Prognosen für das Unternehmen sind gut, denn  Bristol-Myers Squibb konnte Einbußen durch abgelaufenen Patentschutz durch zwei neue, sehr erfolgreiche Eigenmarken ausgleichen.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Novo Nordisk: Führendes Unternehmen im Kampf gegen Diabetes

Noch relativ wenig bekannt bei deutschen Anlegern, aber ebenfalls von Analysten gut bewertet ist der dänische Pharma-Konzern Novo Nordisk. Das Unternehmen ist bereits seit rund 100 Jahren im Geschäft und macht einen Großteil seiner Umsätze mit Diabetes-Therapie. Hier ist Novo Nordisk weltweit führend. Weitere Produkte decken Hormontherapien und Blutgerinnungspräparate ab.

Biotechnologie und medizinische Versorger

Doch die innovativen Lösungen der Pharmaindustrie werden nicht von den Unternehmen allein entwickelt und in Umlauf gebracht. Im weitesten Sinne gehören auch Anbieter aus dem Feld der Medizin-Technologie, Biotechnologen und Klinikbetreiber zu den Gewinnern. Auch hier finden sich Pharma Aktien, die unter Umständen keine riesigen Wachstumsspannen aufweisen, dafür aber stabile Leistung erbringen und – für Anleger sehr attraktiv – kontinuierlich steigende Dividenden auszahlen.

Novo Nordis Aktie

Fresenius

Zu den Dividendenperlen im Depot gehört neben dem bereits erwähnten Konzern Johnson & Johnson auch der deutsche Konzern Fresenius. Das Unternehmen betreibt Kliniken, ist daneben aber auch auf dem Feld der Dialyse aktiv und zahlt seit mehr als zwei Jahrzehnten kontinuierlich steigende Gewinnbeteiligungen an seine Aktionäre.

Siemens Healthineers

Generell wird deutsche Medizintechnik von Analysten überaus positiv bewertet, denn die Unternehmen halten den den zweithöchsten Anteil am Weltmarkt nach den Vereinigten Staaten. Wenig verwunderlich also, dass sich Siemens mit der Ausgründung Healthineers sofort gut positionieren konnte – die Siemens-Tochter gilt als Kandidat für den erweiterten DAX im Herbst.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Alibaba Health Technology

Ebenfalls eine Tochter eines bekannten Großkonzerns ist die Alibaba Health Information Technology Ltd. Das Unternehmen  legt seinen Tätigkeitsschwerpunkt auf die Authentifizierung von Produkten speziell für über eigens für den Gesundheitssektor entwickelte integrierte Informationslösungen. Die Dienstleistungen der Alibaba Health könnten sich als bahnbrechend beim Umgang mit Pandemien erweisen. Die Aktie durchläuft seit März 2021 einige Rücksetzer, ist derzeit aber günstig zu haben und kann mit der langfristigen Performance überzeugen.

Alibaba Health Aktie

Sartorius

Die Göttinger Sartorius mit ihren Labor-Produkten ist ebenfalls kein Medienstar, sorgt aber dafür, dass  hinter den Kulissen Diagnostik und Verarbeitung reibungslos funktionieren. Einen Schwerpunkt legt der Anbieter auf Filtrations-Technologien und ist damit gut im Geschäft.

Lohnend für Anleger erweisen sich auch MDAX- oder TecDAX-Werte, die eine Schnittstelle zwischen Medizin bzw. Biotechnologie und IT darstellen. Unter der Überschrift der Health Connectivity sind Softwarelösungen für Labore, aber auch Kliniken gefragt, die die Zusammenführung von Patientendaten und die Diagnostik erleichtern.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Pharma Aktien: Renditen mit antizyklischen Aktien aus dem Medizin-Sektor

Trotz der erheblichen Kursgewinne des World Pharma Index und vieler Unternehmen der Branche sollten sich Anleger vor Augen halten, dass Pharma Aktien von Haus aus nicht zu den Werten gehören, mit denen sich sehr schnell sehr gute Gewinne machen lassen. Für ihre Kurssausschläge bekannter sind Unternehmen aus zyklischen Industrien. Dazu zählen Touristik-Konzerne, Hotelketten und Unterhaltungsindustrie. Sie alle dürften nun mit dem Abklingen der  Pandemie vom Nachholbedürfnis der Konsumenten erheblich profitieren.

Pharma Aktien hingegen sind ausgesprochene Anti-Zykliker, fangen dafür aber auch Krisen schnell wieder auf und erweisen sich nach Meinung vieler Analysten deshalb als stabilisierende Elemente im Aktiendepot – vor allem dann, wenn sich die Defizite der Zykliker zeigen, also in Situationen wie der Corona-Pandemie. Vor allem sicherheitsbewusste Investoren wissen das und schaffen mit antizyklischen Werten wie Pharma Aktien eine solide Grundlage für ihr Depot, die konjunkturellen Schwankungen standhält.

Denn die Produkte der Pharmaindustrie, der biotechnologischen Unternehmen und medizintechnischen Dienstleister im weitesten Sinn werden immer benötigt – anders als bei Autos, Urlaubsreisen oder Kleidung können Verbraucher auf sie nicht verzichten. Deshalb sind Pharma Aktien in den meisten Fällen eine sichere Investition.

AstraZeneca Aktie

Pharma Aktien 2021 handeln mit CFDs

Für Pharma Aktien sprechen also viele gute Gründe – doch nicht alle der hier vorgestellten Aktien gehören zu den erschwinglichen Anteilsscheinen. Für Anleger, die im März 2020 nach dem weltweiten Aktien Crash durch Corona beherzt zugegriffen haben, dürfte sich das in vielen Fällen als glückliche Fügung herausgestellt haben. Doch noch immer sind einige Titel derzeit erschwinglich. Alternativ eignen sich für Kleinsparer Strategien zur Vermögensbildung mittels ETF – wie auf den MSCI World Pharma & Biotech Index. Mit den börsennotierten Indexfonds kann man im Rahmen eines Sparplans schon mit geringen monatlichen Beträgen beachtliche Summen ansparen.

Wer sein Kapital nicht über Jahre festlegen will, eine gewisse Risikoaffinität mitbringt und gewillt ist, sich in die Materie zu vertiefen, kann von der Wertentwicklung von Pharma Aktien im außerbörslichen Handel profitieren. Denn mit Derivaten ist es möglich, an der Kursentwicklung ausgewählter Basiswerte zu partizipieren, ohne diese kaufen zu müssen. Besonders beliebt bei privaten Tradern sind Differenzkontrakte. Die aus Großbritannien stammenden contracts for difference wurden eigentlich sogar für den Aktienhandel entwickelt, britische Aktienbroker umgingen so die Besteuerung der Transaktionen. Die Kontrakte sind einfach konstruiert und gut verständlich, dabei aber vielseitig und flexibel.

Denn mit CFDs kann man long und short gehen, also steigende und fallende Kurse für die eigenen Strategien nutzen ud so in vielen Marktsituationen profitieren. Und über die Kontrakte sind längst nicht nur Aktien handelbar, sondern Basiswerte aus allen Anlageklassen. Damit wird auch die Spekulation auf die Kursentwicklung von Forexpaaren, Kryptowährungen, Indizes und Rohstoffen möglich.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Bessere Renditen mit Hebelprodukten

CFDs haben dazu noch weitere Vorteile – sie gehören zu den Hebelprodukten. Der sogenannte Hebel ist nichts anderes als ein Darlehen des Brokers, bei dem das Handelskonto geführt wird, denn private Trader erhalten Zugang zu den Märkten über einen dafür lizenzierten Spezial-Anbieter. Dank dieser Kreditlinie ist auch mit begrenztem Ordervolumen über kurzfristige Aktivitäten bereits eine gute Rendite möglich.

Für private Nutzer gelten Obergrenzen bei den Hebeln. Damit soll zumindest innerhalb der EU verhindert werden, dass sich Trader bei ihrem Broker erheblich verschulden können. Doch noch immer sind die Hebelfaktoren, je nach Anlageklasse des Basiswerts, beträchtlich. Das Ordervolumen kann beim Handel mit Aktien-CFDs um das Fünffache gesteigert werden, bei Forex Hauptwerten wie EURUSD sogar um einen Faktor von 1:30.

Der dynamische außerbörsliche Handel über das Liquiditätsnetzwerk des Brokers nimmt selten mehr als einige Stunden in Anspruch und wird daher auch als Daytrading bezeichnet. Ohne Risiken ist die Kursspekulation mit CFDs nicht – doch darauf werden Neukunden bei der Einrichtung ihres Handelskontos ausdrücklich hingewiesen, und viele Broker stellen außerdem ein multimediales Sortiment aus Bildungsmaterialien zur Verfügung.

Johnson & Johnson Aktie

CFD-Trading lernen mit den Bildungsressourcen des Brokers

Kurse, Ebooks und Webinare direkt beim Forex- und CFD-Broker nutzen zu können erleichtert Anfängern ohne Vorkenntnisse den Zugang zum Trading. Hochwertige Materialien machen das für den Handel wichtige Finanzwissen verständlich, aufbereitet über Formate wie anschauliche Videos oder Experten-Veranstaltungen in Echtzeit. So lernen auch Einsteiger die Besonderheiten des Tradings, die Grundlagen des Risiko- und Moneymanagements und den Umgang mit der Handelsplattform kennen.

Ein kostenloses Demokonto, mit dem praktische Übungen in einer realistischen Handelssimulation möglich sind, gibt es ebenfalls bei vielen Brokern. Die Demo bietet ein echtes Handelserlebnis, aber mit virtuellem Kapital – ohne Verlustrisiken für Anfänger. Gute Schulungsmaterialien sind ein wichtiges Qualitätskriterium in der Bewertung eines Brokers, doch auch andere Faktoren sollten Trader bei der Entscheidung beachten. Dazu gehören eine vertrauenswürdige Regulierung, der Schutz der Kundengelder, Datenschutz und nachvollziehbare, gute Konditionen ohne versteckte Kosten. Auch ein großes Handelsangebot, erstklassige Software und hinreichend Zahlungskanäle sollten vorhanden sein, ebenso wie ein kompetenter, gut erreichbarer Support. Mit einem Brokervergleich ersparen sich private Trader die Ermittlung dieser Informationen in Eigenarbeit und finden schneller einen geeigneten Forex- und CFD-Broker für ihren Handelsstart.

Jetzt zu XTB CFD Service - 73% verlieren Geld

Fazit: Pharma Aktien – lohnend als Direktinvestition und im CFD-Trading

Pharma Aktien können schon seit Jahren zumeist mit guten Wachstumsdaten überzeugen und werden auch in Zukunft prosperieren. Das zeigt natürlich aktuell die Pandemie, die für viele der Konzerne eine Herausforderung, aber auch eine enorme wirtschaftliche Chance darstellt. Doch Corona ist nur ein Phänomen unter vielen. Eine alternde bzw. wachsende Bevölkerung, der veränderte Lebens- und Ernährungsstil und die daraus resultierenden gesundheitlichen Probleme machen Pharma Aktien zu einem stabilen Fundament für das Depot.

Denn selbst mit einer gewissen Regulierung der Preispolitik werden Konzerne in der Pharma-Branche dank immer neuer, innovativer Produkte in der Lage sein, sich erfolgreich für die Zukunft aufzustellen, wie man es am Beispiel der Marihuana-basierten Therapien von AbbVie sieht.

Pharma Aktien sind daher in den meisten Fällen eine verlässliche Investition. Die nicht-zyklischen Aktien können nicht nur mit stabiler Performance überzeugen, sondern schütten obendrein oft attraktive Dividenden aus, und das in manchen Fällen schon seit Jahrzehnten. Wer sich nicht zur Direktinvestition in die Branche entschließen mag, kann mithilfe von Differenzkontrakten von den Kursentwicklungen profitieren. Anders als bei einem Aktien-Portfolio ist hier eine Rendite auch bei fallenden Kursen möglich. Selbst Anfängern gelingt die Einarbeitung mit einem Forex- und CFD-Broker, der mit hochwertigen Bildungsmaterialien unterstützt – und der Weg zum besten möglichen Anbieter führt über den Brokervergleich.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com