XTB Trading Erfahrungen & XTB Broker Test

Zuletzt aktualisiert: 15.11.2018von A.Schwankowksi

XTB Aktien Erfahrungen

Der Online Broker XTB ist seit 2002 im Geschäft – ursprünglich liegt das Kerngeschäft des seit 2016 börsennotierten Unternehmens im Forex- und CFD-Handel. Seit seiner Gründung hat der polnische Broker nicht nur seine Präsenz ausgeweitet auf Niederlassungen in einem Dutzend Ländern, sondern bietet seinen Nutzern seit einiger Zeit auch die Möglichkeit, bei XTB Aktien und ETFs neben Währungen und Differenzkontrakten zu handeln. Neben dem vielseitigen Handelsangebot punktet der Broker mit europäischen Regulierungen und günstigen Handelskonditionen, die für die notwendige Seriosität bei den XTB Trading Erfahrungen sorgen.

XTB ist ein ursprünglich polnisches Unternehmen, zunächst unter dem Namen X-Trade gegründet. Allerdings hat der Anbieter längst die nationalen Grenzen „gesprengt“ und sich zu einem internationalen Forex- und CFD-Broker entwickelt, der Niederlassungen beispielsweise in in Deutschland, Großbritannien und Frankreich unterhält. Das Hauptbüro unterliegt der Regulierung durch die polnische KFN, während die Niederlassungen zum Teil durch die entsprechenden Behörden überwacht werden, darunter die deutsche BaFin oder die britische FCA. Beim XTB Broker Test soll es darum gehen, wie die Leistungen des Anbieters in einzelnen Bereichen zu bewerten sind, darunter das Handelsangebot, die Konditionen und auch die Handelsplattformen oder Kundenservice. Auf diese Weise soll es Tradern leicht gemacht werden, einen Überblick zu gewinnen, bevor eine Entscheidung für die Kontoeröffnung fällt.

 
Jetzt zu XTB 

XTB Broker Erfahrungen – Vor- und Nachteile von XTB

Vorteile:

  • Keine Mindesteinzahlung
  • Über 3.000 Basiswerten, darunter nun auch echte Aktien und ETFs
  • 3 verschiedene Kontomodelle, Pro-Konto mit ECN-Marktmodell
  • Kostenfreies Demokonto mit 30 Tagen Laufzeit

Nachteile:

  • Keine vollständige Regulierung der Niederlassungen durch die nationalen Behörden wie BaFin
  • Ausreichendes, aber nicht großes Angebot an Aktien bzw. ETFs

Beim Online-Broker XTB liegen einige Vorteile klar auf der Hand. Dazu gehört beispielsweise die mehr als fünfzehnjährige Erfahrung im Geschäft und das breit aufgestellte Handelsangebot. Auch die Konditionen können sich sehen lassen – bei den Aktien zielt XTB mit seiner Kostenstruktur ganz klar darauf ab, Anleger zu gewinnen, die eine größere Kapitalanlage mit längerem Investitionshorizont planen. Auch die verschiedenen Kontomodelle, die dem Trader die Wahl zwischen Market-Maker und ECN lassen, sowie die Auswahl unter drei verschiedenen Handelsplattformen gehören zu den eindeutigen Pluspunkten bei diesem Anbieter. Außerdem kann XTB seinen Kunden als KFN- und BaFin-regulierter Broker und dank einer Einlagensicherung von bis zu 22.000 Euro ein hohes Maß an Sicherheit bieten.

Das Aktien- und ETF-Angebot bei XTB gibt es noch nicht allzu lange. Dementsprechend sollten interessierte Trader keine riesige Auswahl erwarten, wie sie bei den größten Anbietern im Markt zu finden ist. Mit über 1900 echten Aktien und einigen interessanten ETFs haben Anleger aber Zugriff auf Unternehmensanteile der wichtigsten US-amerikanischen und europäischen Unternehmen und auch auf ETFs, die potenziell gute Renditen versprechen.

Positiv vermerken lassen sich bei den XTB Aktien und ETFs auch die Flatrates für die Transaktionskosten und die niedrigen Mindestbeträge. Hier können auch Kleinanleger ihre Ersten Erfahrungen mit diesen Anlegeklassen machen.

XTB Webseite

Auf einen Blick – die XTB Webseite

Die Konditionen von XTB in der Übersicht

Bei den Kosten und Gebühren unterscheiden sich die beiden derzeit verfügbaren Konten, das Standard- und das Pro-Konto von XTB, deutlich. Für beide gilt: die Kontoeröffnung und Kontoführung sind kostenfrei, eine Mindesteinzahlung gibt es ebenfalls nicht. Allerdings zeigen sich bei den Spreads dann deutliche Unterschiede. Beim Standardkonto beläuft sich der Spread auf mindestens 0,7 Pips, während es beim Pro-Konto nur 0,1 Pips sind. Während beim Standardkonto der Forexhandel ebenso wie der Handel mit Indizes und Rohstoffen gebührenfrei ist, fallen beim Pro-Konto Kommissionen an, und zwar 3,50 Euro für die Eröffnung und Schließung einer Position. Bei beiden Kontotypen erhebt XTB Gebühren auf CFDs auf Aktien und ETFs, für Deutschland betragen diese 0,08 %, beginnen hier aber mit mindestens 8 Euro. Beim Handel mit echten Aktien wird eine Kommission von 0,10 % veranschlagt, die aber mindestens 3,99 Euro beträgt. Hier können sich Trader allerdings über fünf freie Trades bis zu einem Volumen von 30.000 Euro freuen, gleiches gilt für ETFs. Weitere Unterschiede gibt es bei den Kommissionen auf den Handel mit Kryptowährungen. Dieser ist gebührenfrei für das Standardkonto, während Inhaber des Pro-Kontos eine Gebühr von 3,50 Euro pro Transaktion entrichten müssen.

  • Kostenfreie Kontoeröffnung und Kontoverwaltung
  • Fünf freie Trades auf Aktien oder ETFs bis zu 30.000 Euro
  • Keine Mindesteinzahlungssumme
  • Handelsangebot umfasst Forex, Kryptowährungen, CFDs, ETFs, Aktien, Indizes und Rohstoffe
  • Aktienhandel an 16 globalen Börsen
  • Pro-Konto mit ECN-Marktmodell
 
Jetzt zu XTB 

Regulierung und Einlagensicherung bei XTB

XTB hat seine Heimat und seinen Hauptsitz in Polen. Damit unterliegt der Broker der Lizenzierung und Regulierung durch die polnische Aufsichtsbehörde KFN, die konform zu den europaweit verbindlichen Richtlinien erfolgt. So sieht auch die polnische Regulierung eine Sicherung der Kundengelder durch die Aufbewahrung in segregierten Konten vor. Im Falle von XTB Deutschland liegen die Kundengelder bei der Commerzbank AG. Dadurch ist das Kapital der Anleger deutlich vom Unternehmenskapital getrennt, im Falle einer Insolvenz könnten etwaige Gläubiger also nicht auf Kundengelder zugreifen. Eine zusätzliche Absicherung bietet die Mitgliedschaft des Brokers im Einlagensicherungsfonds der staatlichen polnischen Wertpapierverwahrstelle. Im Schadensfalle können Anleger nach Angaben von XTB gegen den Fonds ihre Forderungen geltend machen, und zwar über Beträge von bis zu 22.000 Euro.

Die Niederlassungen des Brokers sind in den jeweiligen Ländern ebenfalls reguliert, so erfolgt die Regulierung des Frankfurter Büros durch die deutsche BaFin. Allerdings sollte hier erwähnt werden, dass das Frankfurter Büro keine vollwertige Tochtergesellschaft ist, die Regulierung somit in wesentlichen Teilen weiterhin in den Händen der polnischen Behörden liegt.

  • Regulierung sowohl für Hauptunternehmen als auch für Niederlassungen in Europa durch verschiedene europäische Finanzaufsichtsbehörden
  • Verwahrung der Kundeneinlagen auf separaten Konten
  • Einlagensicherung durch einen Sicherheitsfonds bis zu 22.000 Euro

Demo-Konto und Kontomodelle bei XTB

Wer zunächst die Leistungen des Brokers und die Handhabung der Handelsplattformen auf die Probe stellen möchte, kann ein auf 30 Tage befristetes Demokonto eröffnen, bevor er bei XTB Trading Erfahrungen mit echtem Kapital macht. Die Demo ist unkompliziert eröffnet, es genügt die Angabe einer E-Mail-Adresse und die Festlegung eines Passwortes. Einsteiger können in der virtuellen Umgebung der Demo erste XTB Broker Erfahrungen machen, versierte Trader werden eher die Möglichkeit schätzen, die drei Handelsplattformen miteinander zu vergleichen oder eigene Strategien in der Demo zu testen.

XTB Demokonto

Den Aktienhandel mit dem XTB Demokonto testen

Bei den Live-Handelskonten haben Trader bei XTB mit dem Auslaufen des Basic-Kontos die Wahl zwischen zwei Kontotypen. Beim Standardkonto agiert der Broker als Market Maker, damit eignet sich das Konto besonders für Einsteiger oder für Kleinanleger, während aktive, erfahrene Trader mit hohem Handelsvolumen beim Pro-Konto vom ECN-Marktmodell profitieren können. Egal wofür man sich entscheidet, Trader können für beide Kontotypen die Auswahl unter drei Handelsplattformen treffen, darunter die hauseigene xStation 5, der weithin bekannte und populäre MetaTrader 4 und außerdem noch der AgenaTrader. Wer einen Schwerpunkt auf das XTB Aktiendepot legt, kann bei der xStation 5 den integrierten Aktienscanner nutzen, mit zahlreichen Filtern für das Durchsuchen der Aktienmärkte in Echtzeit. Alle Handelsplattformen lassen sich in der Demoversion testen, bei der Eröffnung des Live-Kontos kann der Nutzer sich dann endgültig für eine von ihnen entscheiden.

  • xStation, MetaTrader und AgenaTrader
  • Alle Handelsplattformen können in der Demo getestet werden
  • xStation 5 mit Echtzeit-Aktienscanner
  • Mobile Apps für alle drei Handelsplattformen

Mobiles Trading mithilfe von Apps bei XTB

Die proprietäre Handelsplattform des Brokers, die xStation, ermöglicht es Tradern, auch mobil und jederzeit auf das Handelskonto zuzugreifen und mit Aktien, Forex und CFDs zu handeln. Ist die kostenfreie App einmal heruntergeladen und auf dem eigenen mobilen Endgerät installiert, kann man sich sofort in das eigene Handelskonto einloggen. Wer noch kein Handelskonto eröffnet hat, kann dies ebenfalls über die App tun. Erfreulich ist, dass die xStation praktisch auf allen mobilen Systemen genutzt werden kann, beispielsweise auf Endgeräten mit iOS, sogar auf der Smartwatch, ebenso mit Android und Windows Mobile. Auch die App ist sowohl für das Standard- wie auch für das Pro-Konto nutzbar, und auch hier kann alles mithilfe des Demokontos getestet werden. Auf diese Weise können Trader die Funktionen der App ganz kostenlos testen, bevor die Entscheidung für eine bestimmte Handelsplattform fällt.

Wer sich anstelle der xStation für den MetaTrader oder den AgenaTrader entscheidet, kann auch hier auf die mobilen Versionen für Android und iOS zurückgreifen, die den vollumfänglichen Handel „on the go“ erlauben.

 
Jetzt zu XTB 

Webinare und andere Schulungsangebote bei XTB

Wirkliches Lob gebührt dem Broker im Rahmen der XTB Broker Erfahrungen für das außerordentlich gute und sehr breit aufgestellte Angebot an Information und Schulungsmöglichkeiten. Besonders hervorzuheben sei hier die Trading Academy, mit der der Anbieter seine Kunden auf ganzer Linie unterstützt. Hier finden sich eBooks und Artikel, eine Trading Enzyklopädie und darüber hinaus Seminare und Webinare. Mehr noch, die Bildungsangebote sind gestaffelt und zugeschnitten jeweils auf Anfänger, Fortgeschrittene und Experten. Dank dieser Kategorien ist für jeden etwas dabei und eine echte Lernkurve ist möglich. Einsteiger können bei XTB durch die Teilnahme an den Seminaren ein Basiswissen zum Forexhandel oder zu Aktien erlangen. Fortgeschrittene und erfahrene Nutzer haben die Möglichkeit, ihre Kenntnisse komplexerer Tools und Strategien zu erweitern und etwas über Risikomanagement zu lernen. Hierzu werden wöchentlich Webinare angeboten. Dabei ist die direkte Kommunikation mit den Dozenten möglich, die Teilnehmer können auch Fragen stellen oder Anmerkungen geben. Wer ein Webinar verpasst, kann die Veranstaltung später aus dem Archiv des Brokers abrufen. Das ohnehin schon umfassende Info-Angebot wird abgerundet durch einen Wirtschaftskalender und durch Marktdaten bzw. Marktanalysen. Da bleiben wirklich keine Wünsche offen.

  1. Umfassende Schulungsressourcen entsprechend den Kenntnissen
  2. Wöchentliche Live-Webinare
  3. Trading Enzyklopädie
  4. Wirtschaftskalender, Marktdaten und Marktanalysen

XTB Broker Test – Eröffnung eines Handelskontos und Kundenservice des Brokers

Die Eröffnung eines Live-Handelskontos bei XTB ist unkompliziert und innerhalb von Minuten erledigt. Da es sich bei XTB um einen Broker handelt, nicht um eine Bank, gibt es kein spezielles XTB Aktiendepot. Stattdessen eröffnet der Nutzer ein voll funktionsfähiges Handelskonto. Die Art und Weise, wie der Handel abläuft, richtet sich nach dem zuvor gewählten Kontotyp. Inhaber des Standardkontos erhalten die Kurse von XTB als Marketmaker, während Nutzer des Pro-Kontos vom direkten Zugriff über das ECN-Modell profitieren.

Für ein Live-Konto erfragt XTB zunächst persönliche Angaben wie Name und Adresse, ebenso die bisherige Handelserfahrung. Hier sollte jeder Trader wahrheitsgemäß antworten – die meisten Online-Broker geben ihren Kunden Zugriff auf Finanzinstrumente, die deren Vorkenntnissen entsprechen, und zwar zum Schutz des Kunden. Während der Einrichtung des Kontos wird deutlich und mehrfach auf die Risiken verwiesen, die mit dem Handel von Derivaten wie etwa CFDs verbunden sind. Der Kunde ist gehalten, die AGBs und Informationen zum Datenschutz zu lesen und die Kenntnisnahme zu bestätigen, was ebenfalls der Norm entspricht. Danach ist eine Legitimierung notwendig. Hierzu muss man eine Kopie eines gültigen Ausweisdokumentes hochladen, für den Wohnsitznachweis beispielsweise eine Versorgerrechnung der letzten drei Monate. Alle für die Legitimierung erforderlichen Unterlagen können auf elektronischem Weg an den Broker gesendet werden. Anschließend kann man Geld auf das Handelskonto einzahlen, hier ist kein Mindestbetrag vorgeschrieben.

XTB Kontoeröffnung

Die XTB Kontoeröffnung erfolgt online und dauert nur wenige Minuten

Zahlungsmethoden bei XTB

Dazu stehen als Zahlungsmöglichkeiten Banküberweisungen, Kreditkarten und PayPal zur Wahl, letzteres ein Vorteil, denn nicht viele Broker bieten die Nutzung des elektronischen Zahlungsdienstleisters an. Bei Zahlungen mit der Kreditkarte können seitens des Kreditkartenanbieters Gebühren anfallen, was XTB angeht, sind Einzahlungen via PayPal oder mittels Kreditkarte kostenfrei, ebenso wie die Banküberweisung. Mögliche Kosten für Ein- oder Auszahlungen sollte man vor der Auswahl einer Zahlungsmethode durch Nachschlagen in den AGBs des Brokers oder durch eine Anfrage beim Kundensupport klären.

Kundensupport

Interessierte Trader, die näheres zur den Konditionen und Kosten, zu Zahlungsmethoden oder technischen Fragen wissen wollen, finden als erste Anlaufstelle auf der sehr übersichtlichen Website des Brokers einen gut strukturierten FAQ-Bereich. Wird man hier nicht fündig, kann man seine Fragen auch gleich im Live-Chat auf der Website stellen. Der kompetente, deutschsprachige Kundenservice ist wochentags bis 18.00 Uhr zur Stelle und antwortet rasch, freundlich und effektiv. Auch telefonisch kann man den deutschsprachigen Kundendienst erreichen, und zwar unter einer Frankfurter Rufnummer während der Geschäftszeiten. Nach 18.00 Uhr kann man sich dann an den englischsprachigen Support wenden oder im Livechat eine Nachricht hinterlassen. Alternativ gibt es eine E-Mail-Adresse für den schriftlichen Kontakt.

 
Jetzt zu XTB 

Auszeichnungen und Fachpresseberichte für und über XTB

Die Besprechungen, die sich in der Fachpresse zu XTB finden, fallen überwiegend positiv aus, und das sowohl national als auch international. Besonders hervorgehoben wurde der Börsengang des Brokers in 2016. Nach Angaben in der Presse wurde für XTB am Tag des Börsengangs eine Gesamtbewertung von ca. 300 Mio. Euro errechnet. Damit liegt der polnische Broker noch nicht ganz in derselben Größenordnung wie internationale Big Player, kann aber durchaus schon die Voraussetzungen für ein günstiges STP-Marktmodell erfüllen.

In den sechzehn Jahren seines Bestehens konnte der Anbieter bereits eine beträchtliche Anzahl von Auszeichnungen verbuchen. Dazu gehört ein zweiter Platz in Polen als „Best Equity Broker in Poland“ ebenso wie eine Erstplatzierung in den „Bloomberg EMEA forecast“ Awards in 2012. In Deutschland wurde XTB von namhaften Portalen getestet und prämiert, so durch broker-test.de mit einem zweiten Platz in der Kategorie „Forex Broker“.

XTB Auszeichnungen

XTB wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Die „Börse am Sonntag“ zeichnete XTB in drei Jahren hintereinander aus, und zwar besonders für das Forex- und CFD-Angebot des Brokers. In 2012 wurde XTB als zweitbester Forex Broker prämiert, 2013 dann als bester Forex Broker und 2014 gleichzeitig als bester CFD Broker und drittbester Forex Broker. Auch die proprietäre Handelsplattform von XTB, die xStation, wurde 2016 ausgezeichnet – sie wurde durch die „Online Wealth Awards“ als „Best Trading Platform“ gewürdigt. Eine vollständige Übersicht der Auszeichnungen legt XTB mit berechtigtem Stolz auf der Website vor.

XTB im Video: Eine Einführung in den Handel mit echten Aktien und ETFs

Das Video gibt einen Überblick über die Leistungen und Angebote des international tätigen Online-Brokers, hier mit Schwerpunkt auf dem Handel mit echten Aktien und Exchange Traded Funds, der seit einer Weile ergänzend zum Forex- und CFD-Handel von XTB angeboten wird. Eine gute Möglichkeit, sich zu informieren, wenn man in Erwägung zieht, bei XTB Aktien zu handeln. Weitere Videos des Brokers geben generelle Informationen über das Unternehmen, Produkte und die Handelsplattformen.

Fazit: Überwiegend positive Bilanz bei den XTB Broker Erfahrungen

XTB kann in vielerlei Hinsicht überzeugen. Zum einen kann der Broker auf eine lange Erfahrung zurückblicken und punktet mit verschiedenen europäischen Regulierungen, darunter auch durch die BaFin und die FCA. Auch das Handelsangebot ist groß und vielseitig, neben dem Forex- und CFD-Handel können nun bei XTB Aktien und ETFs und auch Indizes und Kryptowährungen gehandelt werden, so dass praktisch jeder Trader und Anleger auf seine Kosten kommt. Bei den beiden derzeit verfügbaren Konten haben Trader die Wahl zwischen dem Marketmaker- und STP-Modell, auch die Gebührenstruktur kann als günstig bezeichnet werden. So werden für den Handel mit echten Aktien Gebühren in Höhe von 0,10 %, aber mindestens von 3,99 Euro erhoben. Da es keine Mindesteinlage gibt, können auch Kleinanleger bei XTB Trading Erfahrungen machen, und zwar zunächst mit einem kostenfreien Demokonto. Dies ermöglicht es, den MetaTrader 4, die xStation und den Agena Trader mit „Spielgeld“ für 30 Tage zu testen, dies webbasiert, stationär oder mobil. Der kompetente deutschsprachige Support ist wochentags bis 18:00 Uhr erreichbar, unter einer Frankfurter Telefonnummer, per E-Mail und durch das Live-Chat Modul der Website. Sowohl der Kundensupport als auch das Bildungsangebot gehören zu den ganz großen Vorteilen bei XTB. Neben den umfassenden Schulungsmöglichkeiten für Trader sollten noch die individuellen Cashback-Modelle und Prämien für Freundschaftswerbungen aufgeführt werden.

 
Jetzt zu XTB