Forex Termine: diese Daten sollten in keinem Forex Terminplan fehlen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 27.10.2020

xtb Erfahrungen

Jeder Anleger sollte einen festen Forex Terminplan für seine Handelsaktivitäten am Devisenmarkt haben. Dabei im Fokus stehen vor allem die Termine der Zentralbanken. Die EZB hat beispielsweise alle sechs Wochen einen wichtigen Forex Termin, denn sie trifft Entscheidungen über künftige Währungs- und Zinspolitik. Im Wirtschaftskalender eines Brokers lassen sich genau solche Forex Termine optimal einsehen und verwalten, denn sie sind dort erfasst und werden sogar mit ihren Auswirkungen prognostiziert. Wir zeigen, welche Termine bzw. Handelszeiten am Devisenmarkt noch interessant sein können.

  • Forex Termine im Wirtschaftskalender der Broker zu finden
  • EZB-Ratssitzungen sind wichtige Termine für europäische Trader
  • Devisenhandel vor allem in den Sommermonaten weniger geringere Trading-Volumina
  • mit Demokonto die optimale Ausnutzung von Forex Termine kostenlos üben
 
Jetzt zu XTB 

Forex Termine: einmal im Monat blickt alles auf die EZB

Der Devisenmarkt wird zwar zu einem großen Teil durch Angebot und Nachfrage bestimmt, aber es sind auch wichtige Forex Termine, die ihn stark beeinflussen können. Dazu gehört die EZB-Ratssitzung. Dadurch erhoffen sich die Händler, Rückschlüsse auf möglichst Trading-Potenzial ziehen zu können und am Markt zu investieren. Aber was hat es mit der EZB-Sitzung eigentlich auf sich?

Alle sechs Wochen wichtiger Forex Termin

Die EZB-Ratssitzung findet alle sechs Wochen statt und es geht dabei um die Festlegung des Leitzinssatzes sowie andere preisstabilisierende Vorkehrungen. Die EZB trifft diese Entscheidungen nur für die Eurozone, aber dennoch haben ihre Auswirkungen mitunter auch Einfluss auf andere Währungen.

Ist beispielsweise der Euro geschwächt, haben andere Devisen oftmals sogar Aufwind, was sich natürlich in den Marktpreisen widerspiegelt. Die EZB versucht, die Inflationsrate durch ihre Lockerungen unter einer Marke von 2,00 Prozent zu halten, denn damit soll die Inflationsregelung gesteuert werden. Ziel ist es längerfristig, die Geldeinspeisung in die Wirtschaft zu erhöhen und damit den Konsum anzukurbeln.

Forex Termine Ratgeber

Pressemitteilung der EZB beachten

Jeweils 12:45 Uhr CEST wird alle sechs Wochen ein wichtiger Meilenstein im Forex Terminplan veröffentlicht: die Pressemitteilung der EZB-Ratssitzung. Dann folgt 13:30 Uhr die Pressekonferenz, auf der die Entscheidungen noch einmal gerechtfertigt werden. Dazu gibt es einen Ausblick über künftige währungspolitische Maßnahmen. Genau auf diese Aussagen warten die Trader gespannt und richten ihre Handelsaktivitäten entsprechend aus.

Warum sind EZB-Entscheidungen so interessant für Devisenmarkt?

Die EZB ist im Euro Raum die tonangebende Instanz, wenn es um die Devisen geht. Deshalb versuchen viele Investoren bereits im Vorfeld, mögliche Entscheidungen zu prognostizieren und sie zu handeln. Allerdings ist das nicht immer ganz leicht, vor allem für angehende Trader.

Bevor die Ratssitzung stattfindet, hält sich die EZB erfahrungsgemäß bedeckt zu Entscheidungen, um zu große Schwankungen durch Spekulationen am Markt vorzubeugen. Mit der Veröffentlichung der Pressemitteilung geht es dann aber meist schon los, denn die Begriffe darin werden genau analysiert. Es geht darum, die mögliche Einstellung zur künftigen Währungspolitik abzulesen und die gegenwärtigen Entscheidungen in Form von Trades zu verarbeiten.

 
Jetzt zu XTB 

Unerwartete Entscheidungen bringen große Marktbewegungen

Gibt es beispielsweise bei der Ratssitzung unerwartete Zinssteigerungen durch die EZB, dann gewinnt der Euro in den Devisenpaaren an Aufwind. Gut für alle Trader, die dem Trend folgen, denn sie können mit großer Wahrscheinlichkeit auf eine aufsteigende Trendentwicklung setzen. Kommt es hingegen zu unerwarteten Zinssenkungen, so kann dies die Euro-Paare unter Druck setzen und sogar für einen Abwärtstrend sorgen. Wer dieses Hintergrundwissen besitzt, kann selbst unsichere Marktphasen beispielsweise mit Forex CFDs optimal ausnutzen und sogar dafür als privater Anleger einen Hebel bis maximal 1:30 (bei Hauptwährungen) nutzen.

Forex Terminplan nach Jahreszeiten und Wochentagen abgestimmt

Der Handel am Devisenmarkt ist streng genommen an 5,5 Handelstagen in der Woche möglich. Doch nicht jeder Tag oder Monat sowie jeder Saison ist gleich gut geeignet, um am Devisenmarkt aktiv zu werden. Es gibt sogar bestimmte Tageszeiten, bei denen die Forex Termine für den Handel ungeeignet sind und einige, bei denen die Trader genauer hinsehen und handeln sollten.

Die besten Tage für den Devisenhandel

Nicht nur die Tage, sondern vor allem die Zeit spielen beim Devisenhandel eine wesentliche Rolle. Zu einigen Zeiten gibt es eine höhere Volatilität, bei anderen Zeiten ist die Volatilität geringer. Montagmorgen öffnet die Börse in Australien, bei uns ist da noch Sonntagnacht.

Für Trader bedeutet das: Es wird nur in Australien gehandelt, nicht aber an den großen Börsen in Europa sowie Amerika. Dadurch sind zwei Länder mit einer enormen Volkswirtschaft nicht am Markt beteiligt. Deshalb ist die Volatilität zu dieser Zeit erfahrungsgemäß sehr gering. Aus dem Grund kann es Sonntagnacht zu Gaps (unter regulären Bedingungen) kommen.

Forex Termine Devisenhandel

Träger Handel am Montagmorgen

Montag früh beginnt der Devisenhandel in Europa, aber er ist zur Börsenöffnung erfahrungsgemäß noch etwas träge. Erst, wenn die europäischen Händler gegen Mittag mit ihrer Handelsaktivität so richtig beginnen, wirkt sich das auch am Kapitalmarkt aus. Wer auf ein äußerst liquides Marktumfeld setzt, der sollte am Montag seinen Termin für den Forexhandel streichen und sich tendenziell auf die weiteren Wochentage konzentrieren.

Bessere Handelsaussichten am Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag

Nachdem der Montag etwas Verhalten begonnen hat, nehmen die Entwicklungen am Devisenmarkt erfahrungsgemäß ab Dienstag deutlich Anfahrt auf. Die Marktvolatilität beträgt am Dienstag häufig zwischen 120 um 130 Prozent mehr als am Montag. Deshalb entscheiden sich viele Anleger dazu, ihren Forex Termin für den Handel auf den Dienstag zu legen.

Mittwochs lässt sich tendenziell eine sprunghafte Volatilität beobachten, denn die Handelsaktivität wird etwas geringer. Die Begründung liegt im SWAP. Wird eine Position am Ende des mittwochs gehalten, müssen die Trader den dreifachen SWAP zahlen. Wer die Position übers Wochenende hält, zahlt den normalen SWAP-Satz.

Hinweis: Donnerstag ist die Volatilität erfahrungsgemäß wieder etwas höher als Montag oder Mittwoch, sodass auch der Donnerstag im Forex Terminplan als bester Trading-Tag mit vielen Möglichkeiten eingetragen sein kann. 

 
Jetzt zu XTB 

Forex Trading am Freitag

Freitags ist für viele Händler am Devisenmarkt ebenfalls eine interessante Zeit, denn es kommt zur Überschneidung europäischer und asiatischer Handelspaare. Daraus ergibt sich eine ähnliche Volatilität wie am Donnerstag, allerdings hauptsächlich bei EUR/JPY und GBP/JPY. Auf der anderen Seite geben die Devisenpaare aus dem Asien-Pazifik Raum oder Nordamerika volumenmäßig nach, da Freitag am Abend die Märkte geschlossen werden. Trotzdem können die Trader natürlich ihre Chancen bis zum Freitagnachmittag nutzen, denn das Trading-Volumen fällt erst später, wenn die Händler sich in das Wochenende verabschieden.

Tipp: Ein wichtiger Forex Termin sind die US Non-Farm-Payrolls, die jeden ersten Freitag im Monat veröffentlicht werden. Erfahrungsgemäß sorgen sie für eine hohe Volatilität am Markt, welche die Trader zu ihrem Vorteil nutzen können.

Jahreszeiten nicht immer optimal für Forex Trading

Es gibt nicht nur über das Jahr verteilt wichtige Forex Termine, sondern auch Jahreszeiten, die für die Volatilität und die Entwicklung am Devisenmarkt eine wesentliche Rolle spielen. Erfahrungsgemäß zeigen die Sommermonate wenig Marktaktivität, sodass an der Börse auch das Sprichwort „Sell in May and go away…“ zum Tragen kommt. Untersuchungen zeigen, dass die Sommermonate bei zahlreichen Finanzgeschäften wenig Rendite bringen, vor allem im August.

Der Grund ist leicht erklärt: Viele Händler sind im Urlaub, sodass es weniger große Schwankungen am Markt gibt. Langzeit-Marktteilnehmer präparieren sich schon frühzeitig für diese Entwicklungen und verkaufen die Positionen aus dem Portfolio, bevor es in den Sommerurlaub geht. Am Ende des Sommers werden dann die Positionen wieder aufgebaut, um an der sogenannten „Jahresendrallye“ zu profitieren.

Forex Termine Trading Tipps

Spezielle Strategien für den Handel im Sommer

Trotz der geringen Marktbewegungen können sich die Anleger auch die Sommermonate zu Nutze machen und beispielsweise „Range Setups“ handeln. Schwankungen sind nicht so stark und der Richtungswechsel demnach nicht so intensiv ausgeprägt. Gleiches gilt für Trader, die intraday agieren. Ein Ende des Sommerlochs beim Handel wird meist mit dem Labor Day in den USA eingeläutet, der erste Montag im September. Dann beginnen die letzten vier Monate des Jahres, um die wichtigsten Gewinne zu erzielen.

Herbst und Winter für Geschäfte am Forex Markt nutzen

Nachdem die Sommermonate mit einer geringen Handelsaktivität gekennzeichnet sind, sieht das ab September schon wieder anders aus. Die meisten professionellen Trader kehren aus dem Sommerurlaub zurück, sodass die Bewegungen am Markt intensiver werden. Das bekommen natürlich auch die privaten Händler zu spüren, denn sie sehen sich plötzlich mit einer höheren Volatilität konfrontiert. Um gezielter Gewinne zu generieren, eignen sich die Monate nach dem Sommer, denn die Marktteilnehmer sind zurück und bringen gleich größere Trading-Volumina mit.

 
Jetzt zu XTB 

Dezember nur bedingt empfehlenswert

Bis zum Dezember bewegt sich der Devisenmarkt enorm, was sich aber mit den anstehenden Feiertagen im Dezember stellen ändert. Allerdings gibt es die Verschnaufpause nur für kurze Zeit, denn sobald der Jahreswechsel verzogen ist und die Feiertage vorüber sind, kehrt die Volatilität an die Märkte zurück. Nun geht es wieder von vorne los und die Trader haben ab Januar wieder ca. fünf Monate Zeit, um Gewinne am Devisenmarkt unter Berücksichtigung wichtiger Forex Termine zu erwirtschaften. Natürlich können die Trader auch in den Sommermonaten handeln, nur lohnt es sich gegebenenfalls aufgrund der geringen Marktbewegungen nicht immer so sehr.

Hinweis: Auch zu Feiertagen, die international nahezu identisch sind (beispielsweise Ostern), kommt es kurzzeitig zu einem Rückgang der Handelsaktivität an den Märkten. Diese hält allerdings im Vergleich zum langen Sommerloch nur wenige Tage an (solange die Feiertage dauern). 

Wirtschaftskalender bei Brokern für Forex Terminplan nutzen

Wie schaffen es die Händler eigentlich, alle wichtigen Forex Termine im Blick zu behalten und gegebenenfalls schon genossen für ihre Auswirkungen zu bekommen? Vor einigen Jahren mussten die Trader noch mühselig alle Termine selbst zusammentragen und sich beispielsweise auf Zetteln oder einem Dokument online vermerken. Mittlerweile gibt es dafür aber auch für private Anleger viel bessere Möglichkeiten. Nahezu alle renommierten Forex Broker, zum Beispiel ETFinance, stellen beispielsweise einen gratis Wirtschaftskalender zur Verfügung, in dem sich alle wichtigen Events mit ihren Prognosen und möglichen Auswirkungen finden lassen.

Forex Termine Wirtschaftskalender

Aktuelle Nachrichtenlage als Push-Benachrichtigung

Hinzu kommen die unzähligen Benachrichtigungsmöglichkeiten, mit denen die Trader immer auf den neuesten Stand gehalten werden. Wer möchte, kann beim Broker beispielsweise aktuelle Nachrichten zu EZB-Entscheidungen oder signifikanten Marktveränderungen mittels Push-Benachrichtigungen auf das Smartphone oder Tablet sowie als E-Mail an den PC schicken lassen. Damit entgeht tatsächlich keine Neuerung mehr und die Trader können noch flinker reagieren.

Automatische Handelssysteme als Unterstützung nutzen

Haben die Anleger kaum Zeit, auf die Marktgeschehnisse zu reagieren oder die Märkte zu beobachten, empfehlen wir automatisch Handelssysteme als Unterstützung. Es gibt beispielsweise mit der bekannten Trading-Plattform MT4 bereits unzählige vorinstallierte EAs, die die Anleger nutzen können. Wer möchte, kann sogar auf Basis der einfachen Programmiersprache selbst EAs zusammenstellen oder anpassen oder sich direkt im MQL4-Shop weitere EAs (kostenlos) herunterladen.

 
Jetzt zu XTB 

Mit Demokonto üben und Reaktion auf Forex Termine verbessern

Wie reagiere ich richtig auf die Auswirkungen von einem bestimmten Forex Termin? Vor allem Anleger am Beginn ihrer Trading-Karriere sind mit dieser Frage häufig überfordert und reagieren falsch. Damit dies nicht geschieht und die Anleger bestmöglich vorbereitet sind, empfehlen wir den Handel statt mit einem kostenlosen Demokonto. Viele Broker bieten es mit virtuellem Guthaben und sogar zeitlich unbegrenzt an, sodass die Trader aller Ruhe nicht dem Broker näher kennenlernen, sondern auch die wichtigen Handelsentscheidungen am Devisenmarkt ohne Risiko treffen können. Der Vorteil: Auch, wenn die Handelsentscheidung falsch war, verlieren die Händler nur das virtuelle Guthaben, nicht ihr eigenes Kapital.

Mit Demokonto auch Wirtschaftskalender zugreifen und Weiterbildungsangebote nutzen

Das Demokonto wird mit marktnahen Bedingungen angeboten, sodass nicht nur die Trading-Kosten, sondern auch der Zugriff auf Tools wie der Wirtschaftskalender inkludiert ist. Damit können die Händler üben, wie sie den Wirtschaftskalender besten nutzen, um Handelsentscheidungen frühzeitig zu treffen oder wie sie direkt bei der Veröffentlichung der EZB Pressemitteilung reagieren. Wer dabei Unterstützung benötigt, findet sie häufig im kostenlosen Weiterbildungsbereich der Forex Broker. Hier stehen nicht nur zahlreiche Grundlagen Informationen zum Devisenhandel, sondern auch Tipps der Trading-Profis oder Informationen zum Umgang mit Trading-Tools zur Verfügung.

Forex Termine Demokonto

Fazit: Forex Termine lassen sich im Wirtschaftskalender optimal abrufen und verwalten

Es gibt über das Jahr verteilt nicht nur einen wichtigen Forex Termin, sondern vor allem für europäische Trader gleich mehrere. Alle sechs Wochen findet eine EZB-Ratsversammlung statt, in der über die aktuelle Währungspolitik und die Zinsen gesprochen und entschieden wird. Diese Termine werden immer mit Spannung erwartet, denn finden unvorhergesehene Zinsanpassungen statt, reagiert der Markt meist sofort.

Wer in seinem Forex Terminplan diese Events fest im Blick hat und bereits im Vorfeld Möglichkeiten zur Kursentwicklung durchspielt, kann schneller reagieren und die Marktentwicklungen zu seinen Gunsten nutzen. Damit das leichter fällt, empfehlen wir den Start mit einem Forex Demokonto, denn damit lassen sich die Termine mit ihren möglichen Auswirkungen mit virtuellem Guthaben handeln. Auch, wenn die Trading-Entscheidung falsch war, ist das gar kein Problem, denn es geht nur virtuelles Guthaben verloren. Sie können sich ebenfalls die Forex Termine zu Nutze machen und mit dem kostenlosen Demokonto üben, wie sich Ihre Trading-Entscheidungen mit den tatsächlichen Marktbewegungen decken.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com