WHSelfinvest Test – Forex Broker Testbericht

von A.Schwankowksi 2018

Der Broker WHSelfinvest ist schon seit dem Jahr 1998 am Markt aktiv und richtet sich vor allem an private Anleger. Mit einem Hauptsitz in Luxemburg kann man allerdings auch institutionelle Kunden bedienen und somit einen weitreichenden Service anbieten. Bei WHSelfinvest ist der Handel mit Forex-Instrumenten und CFDs möglich, das besondere Kennzeichen des Brokers ist dabei, dass es sich um einen Makler der Europäischen Union handelt. Dies bedeutet vor allem für Sie als Trader ein höheres Maß an Sicherheit, da in diesem Falle höhere Standards erfüllt werden müssen. Durch die Zweigniederlassung in Frankreich untersteht der Broker WHSelfinvest nicht nur der luxemburgischen Finanzaufsicht, auch die deutsche BaFin ist zuständig. Gleiches gilt für die französische Banque de France, da WHSelfinvest auch in Frankreich eine Zweigniederlassung betreibt. Gleiches gilt auch für das Angebot in der Schweiz.

whselfinvest_logo

Bei WHSelfinvest wird Ihnen ein breites Spektrum an Handelsmöglichkeiten geboten, ebenso gibt es einen umfangreichen und vielseitigen Service. Der Broker stellt Ihnen somit nicht nur ein Demo-Depot bereit, auch gibt es zahlreiche Webinare und sogar Seminare. Damit haben Sie die Möglichkeit, das eigene Wissen rund um das Trading zu vertiefen. Im WHSelfinvest Erfahrungsbericht spielt weiterhin auch die Einlagensicherung eine Rolle, dazu auch die mobilen Handelsmöglichkeiten und vieles mehr. Für die Trader ergibt sich auf diese Weise ein umfangreicher Einblick in die Arbeit des Brokers und die Chance, diesen grundlegend schon einmal kennenzulernen.

 
Jetzt zu WH Selfinvest 

WHSelfinvest Erfahrungen – Vor- und Nachteile des Brokers

Vorteile:

  • Kostenlose Demo kann genutzt werden
  • Verschiedene Handelssysteme zur Auswahl
  • Mobiler Handel per App möglich
  • Umfangreiche europäische Kontrolle und Regulierung
  • Fortbildungsmöglichkeiten mit Seminaren und Webinaren

Nachteile:

  • Mindesteinlage von 2.500 Euro

Die verschiedenen Vorteile von WHSelfinvest bewegen sich vor allem im Bereich der Serviceleistungen und sorgen dafür, dass man als Trader bei diesem Broker sehr einfach und flexibel am Handel teilnehmen kann. So steht für Sie als Trader nicht nur eine kostenlose Demo zur Nutzung bereit, auch können Sie auf verschiedene Tools und Systeme für den Handel zurückgreifen. Darüber wird auch ein mobiler Handel ermöglicht, der bei WHSelfinvest zum Beispiel mit der App des MetaTraders realisiert wird. Auf diese Weise sind Sie auch unterwegs immer auf dem neuesten Stand und können einfach und mit viel Komfort am Handel teilnehmen.

Der Broker wird darüber hinaus von verschiedenen europäischen Institutionen kontrolliert und reguliert, sodass für alle Trader ein hohes Maß an Sicherheit gegeben ist. Auch eine Einlagensicherung wird bei WHSelfinvest geboten – auf diese Weise sind die Kundengelder optimal gesichert und geschützt. Nicht zuletzt kann man sich bei WHSelfinvest als Trader immer auch sehr einfach fortbilden – dafür stehen zahlreiche Webinare und auch Seminare zur Auswahl bereit. Auf diesem Weg können Sie Ihr Trading immer weiter verbessern und somit erfolgreicher handeln.

Wenn man einen negativen Aspekt rund um den Broker aufführen möchte, kann man die Mindesteinlage von 2.500 Euro erwähnen. Diese finanzielle Grenze ist meist auch für Kleinanleger zu überwinden, sodass man kritisieren könnte, dass sich WHSelfinvest nicht auf ein Klientel festlegt. Andererseits öffnet man sich auf diese Weise der breiten Öffentlichkeit und bietet seine Dienste allen Anlegern gleichermaßen an. Aus diesem Grund sollte man die Mindesteinlage gar nicht allzu negativ werten.

Die Konditionen für den Handel bei WHSelfinvest

Die Konditionen für den Handel mit CFDs und mit Forex-Instrumenten listet der Broker übersichtlich auf seiner Webseite auf. Auch die eventuellen Kosten für die Nutzung der Trading-Plattformen kann man hier in Erfahrung bringen. Im WHSelfinvest Test ist dies als Merkmal für Transparenz zu werten und bietet für die Kunden eine gute Grundlage, um die anfallenden Kosten für den Handel bestmöglich zu kalkulieren.

Der Broker verzichtet auf eine Mindestgebühr im CFD- und Forex-Handel und bietet diesen bereits ab 4,50 Euro zuzüglich Gebühren an. Diese belaufen sich auf 0,054 Prozent des Handelsvolumens für zahlreiche europäische Handelsinstrumente. In anderen Fällen fallen 0,09 oder auch 0,019 Prozent an Gebühren an. CFD Orders auf Indizes werden pauschal mit drei Euro in Rechnung gestellt. Eine telefonische Orderausführung ist dabei auch möglich, hierfür berechnet WHSelfinvest keinen Aufpreis.

Der Handel mit der WHS ProStation und mit dem WHS MetaTrader 4 ist kostenlos möglich, einzig für die Nutzung der FutureStation Nano fallen monatliche Gebühren von 29 Euro an.

Für den Handel mit Futures-Instrumenten fallen gesonderte Konditionen an. Der Broker selber berechnet eine Kommission in Höhe von 2,20 Euro, hinzu kommen noch 0,50 Euro an weiteren Gebühren. WHSelfinvest behauptet von sich selber, günstigere Konditionen für den Handel anzubieten als es der Marktdurchschnitt bietet. Somit ist für Sie bei diesem Broker ein kostengünstiger Handel ganz einfach möglich. Änderungen sowie auch Streichungen von Orders werden kostenlos durchgeführt.

whselfinvest_gebuehren

Einlagensicherung und Regulierung auf einen Blick

Die Regulierung des Brokers WHSelfinvest unterliegt der luxemburgischen Commission de Surveillance du Secteur Financier. Dazu wird der Broker auch in den Ländern reguliert, in denen es Zweigniederlassungen gibt. Dazu zählt in Deutschland zum Beispiel die BaFin. Insgesamt ist der Broker somit als sehr sicher einzustufen und in den WHSelfinvest Erfahrungen spielt dieser Faktor natürlich eine entscheidende Rolle.

Dazu bietet der Broker auch eine Einlagensicherung an. Auf diese Weise sind alle Kundengelder in den Depots bestmöglich geschützt und das Risiko ist für Sie als Trader sehr gering einzustufen. Hierbei spielt der Punkt, dass es sich bei WHSelfinvest um einen europäischen Makler handelt, ebenfalls eine Rolle.

Das Demo-Depot von WHSelfinvest unter der Lupe

Wie auch bei anderen Brokern wie Plus500, FXFlat oder auch der Postbank gibt es auch bei WHSelfinvest die Möglichkeit, von einem Demodepot zu profitieren. Sie haben damit die Gelegenheit, sich einen grundsätzlichen Überblick über den Handel zu verschaffen und alle Funktionen der Handelstools kennenzulernen. Die Demo ist beim Broker kostenlos nutzbar und bietet reale Bedingungen ohne eigenen Kapitaleinsatz. Mit wenig Aufwand haben Sie so die Möglichkeit, den Broker kennenzulernen und erste Trades zu simulieren. Ganz einfach können Sie auf diesem Weg einzelne Optionen kennenlernen und auch verschiedene Strategien ausprobieren. Das bietet die Chance, später erfolgreich in den Handel einzusteigen und effektiver zu traden.

Mobiles Trading bei WHSelfinvest

Auch mit dem Smartphone haben Sie bei WHSelfinvest die Möglichkeit, am Handel teilzunehmen und das eigene Depot zu überblicken. Dies macht bei diesem Broker die mobile Anwendung des MetaTraders möglich. Damit können Sie nicht nur das Depot checken, auch können Orders platziert werden und Sie können von umfangreichen Analysefunktionen profitieren. Die mobile App ist für Sie sicherlich als besonderer Service zu werten und immer noch gibt es auch heute Broker, die ihren Kunden noch keine mobilen Anwendungen anbieten. Somit ist der Service im WHSelfinvest Test auf jeden Fall als positiv anzusehen.

Ob auf Reisen, unterwegs zur Arbeit oder am Abend auf dem Sofa – dank der praktischen und einfach zu bedienenden App von WHSelfinvest können Sie jederzeit am Handel teilnehmen und sich einfach und schnell über alle Aktivitäten im Depot informieren. Dies ermöglicht höchste Flexibilität.

Schulungen und Webinare beim Broker in der Übersicht

Um das eigene Trading einfach und effektiv zu verbessern, können Sie bei WHSelfinvest nicht nur von Webinaren profitieren, die online angeboten werden. Auch eine Reihe von Seminaren findet bei diesem Broker statt und als Trader kann man davon einfach und ohne eigenen Aufwand profitieren. In den Webinaren und Seminaren wird viel Wissenswertes dargestellt und als Trader hat man die Möglichkeit, das eigene Wissen zu vertiefen und Neues hinzuzulernen.

Auch diesen Service muss man als professionell und sehr kundenorientiert einschätzen, da bei vielen Brokern keine entsprechenden Schulungen für die eigenen Kunden angeboten werden.

whselfinvest_depot

WHSelfinvest Test – Die Depoteröffnung und der Support

Die Depoteröffnung ist bei WHSelfinvest einfach und schnell zu erledigen. Dazu füllen Sie online einfach ein Formular aus und senden dieses im Anschluss direkt an den Broker. Insgesamt sind nur wenige Schritte notwendig und der Depotantrag wird daraufhin geprüft und das Depot wird freigeschaltet. Somit haben Sie die Gelegenheit, einfach und schnell in den Handel einzusteigen und Ihre erste Rendite zu erwirtschaften.

Den Support des Brokers kann man unter anderem per Telefon-Hotline erreichen. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, Fragen schnell zu klären oder auch Probleme aus dem Weg zu räumen. Für die einzelnen beteiligten Länder bietet der Broker jeweils eine eigene Hotline zum Festnetztarif an – auch ein deutschsprachiger Support per Hotline wird angeboten.

Auszeichnungen für den Broker

WHSelfinvest hat bereits diverse Auszeichnungen erhalten und kann somit als zuverlässiger und seriöser Broker eingeschätzt werden. Dabei gibt es auch Auszeichnungen, die von Tradern und Kunden selber verliehen werden, auf der Habenseite bei diesem Anbieter. Der positive Eindruck wird somit noch einmal gestärkt.

 
Jetzt zu WH Selfinvest 

Fazit: WHSelfinvest ist ein empfehlenswerter Broker

Vom Komfort und von den vielen Funktionen und Möglichkeiten, kann man den Broker WHSelfinvest am Ende nur empfehlen. Es wird hier für Sie als Trader einiges geboten und Sie können unter anderem vom mobilen Handel per App und von niedrigen Konditionen profitieren. Dazu wird Ihnen ein Demo-Depot zur Nutzung angeboten und Sie können sich selber mit Hilfe von Webinaren und auch Seminaren einfach fortbilden.

Somit bietet sich der Broker auch für Einsteiger an und die geringe Mindesteinlage von 2.500 Euro muss dabei kein Nachteil sein. Dazu gibt es bei WHSelfinvest eine zuverlässige Regulierung durch unterschiedliche Kontrollorgane, sodass Ihre Sicherheit am Ende auf jeden Fall gewährleistet ist. Die Einlagensicherung trägt dazu ebenfalls bei.

Der Broker im Video vorgestellt

Im Video können Sie sich einen ersten Überblick vom Broker WHSelfinvest verschaffen und auf diese Weise das Angebot schon einmal kennenlernen. Anschaulich wird Ihnen die Depoteröffnung dargestellt, sodass Sie im Anschluss sehr einfach selber ein Depot eröffnen können.