LiteForex Testbericht – Forex Broker Test

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 14.11.2018

XTB Erfahrungen

Der Broker LiteForex wurde 2005 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von Tradern transparenter und zugänglicher zu machen – ganz egal von welchem Ort auf der Welt aus. LiteForex bringt dabei zwei Unternehmen zusammen, welche Unterstützung für Trader, Partner und Kunden in mehr als 200 Ländern zur Verfügung stellen. Registriert ist LiteForex unter anderem in Belgien, Deutschland, Finnland und dem Vereinigten Königreich.

Die leichte Erklärung für Einsteiger sowie die unterschiedlichen Seiten für Investoren und Partner machen den Einstieg einfach und gut verständlich. Zusätzlich überzeugen sowohl das Demokonto als auch die eigene Handelsplattform, sowie die niedrige Anzahlung im Test. Womit das Unternehmen darüber hinaus überzeugen konnte und wo vielleicht auch einige Schwächen zu finden sind, verraten wir hier im LiteForex Testbericht

Vorteile und Nachteile aus dem LiteForex Testbericht

Pro

  • Verschiedene Kontomodelle zur Auswahl
  • Demokonto
  • Variable Spreads
  • Forex Tutorial und Webinare für Einsteiger
  • Verschiedene Tools zur Auswahl
  • MetaTrader 4 und MetaTrader 5

Contra

  • Support nicht deutschsprachig
  • Nur zwei der drei Handelskontotypen für Einsteiger geeignet

Die wichtigsten Fakten zu LiteForex im Überblick

  • Verschiedenen Handelskonten
  • Seriöse Investoren
  • Zuverlässige Partner
  • Boni und Wettbewerbe
  • App für Android und iOS

Inhaltsverzeichnis

  1. Allgemeine Informationen (Anbieter, Sicherung)
  2. Handelskonditionen
  3. Handelsangebot
  4. Demokonto
  5. Boni
  6. Handelsplattform
  7. Handelskontoeröffung – How to
  8. Tipps & Tricks für die erfolgreiche Ersteinzahlung
  9. Kundenservice
  10. Fazit
 
Jetzt zu XTB 

LiteForex und die Sicherheit der Kundengelder

Im LiteForex Testbericht können wir festhalten, dass die Gelder der Kunden gut abgesichert sind. In erster Linie erfolgt das über die zypriotische Finanzmarktaufsichtsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Diese reguliert und genehmigt die Kunden und deren Einzahlungen. Jedoch gibt es außerhalb von Europa keine weitere Regulierung. Auch die Einlagensicherung überzeugt im LiteForex Testbericht: Die Einlagen der Kunden werden durch die Mitgliedschaft im Anlegerentschädigungsfonds bis zu 20.000 Euro abgesichert und versichert.

Handelskonditionen

Der LiteForex Test hat gezeigt, dass die Handelskonditionen unabhängig vom gewählten Kontomodell sind, da die Spreads variabel sind. Für den Anleger bedeutet das, von stets wettbewerbsfähigen und vorteilhaften Spreads am Markt zu profitieren. Dem Kunden stehen drei Kontomodelle zur Verfügung: das Konto für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis. Die Konten unterscheiden sich in erster Linie in der Höhe der Mindesteinzahlung. Für das Einsteiger Konto müssen Kunden mindestens 10 Dollar einzahlen, für die Fortgeschrittenen und das Profikonto mindestens 50 Dollar. Zusätzlich steht dem Kunden noch das Demokonto zur Verfügung.

Das Demokonto ist die beste Möglichkeit, Handelsverhältnisse unter realen Marktbedingungen zu trainieren. Die Einzahlung erfolgt virtuell, das Risiko ist sehr gering und es gibt eine hundertprozentige Übereinstimmung mit dem ECN-Handel. Die echten Liquiditätskurse, sowie die nicht bestehenden Limit-Niveaus, als auch der Zugang zu allen Handelsinstrumenten machen das Demokonto perfekt für alle, die sich zunächst hineinfühlen und eigene Handelspläne entwickeln möchten.

LiteForex Handelskonten

Drei unterschiedliche Kontotypen

Die drei Handelskonten näher beleuchtet

Für Anfänger bietet sich das CENT-Konto an. Es ist für Einsteiger geeignet und bringt dem Kunden die Handelspsychologie praktisch näher, denn der Kunde handelt auf einem Live-Konto. Dabei ist das Risiko minimal, da die Einzahlung im Centbereich liegt. Dabei ist der Spread gleitend ab 3 Punkten. Das gibt dem Kunden die Möglichkeit, mit einem geringen Risiko im Mikro-Lot-Bereich zu handeln, ohne hohe Einzahlungen leisten zu müssen.

Für erfahrene Trader bietet sich das CLASSIC-Konto an. Die Notierungen sind genauer und die Marktausführung erfolgt ohne Requotes. Auch hier hat der Kunde keine Stop- und Limit-Niveaus. Der Spread ist hier gleitend ab 1,8 Punkten. Die Handelsplattform ist MT4 und die Mindesteinzahlung beträgt 50 US-Dollar. Jedoch sollten bereits eine umfassende Handelserfahrung und eine gefestigte Sichtweise auf den Markt vorhanden sein. Wenn der Kunde eine fünfstellige Kursnotierung oder größere Transaktionsvolumen in Betracht zieht, ist dieses Konto richtig.

Für Profis bietet sich das ECN-Konto an. Auch hier ist die Genauigkeit der Notierungen erhöht und eine Order-Ausführung erfolgt sofort ohne Requotes. Ebenfalls gibt es keine Stop- oder Limit-Niveaus als auch eine unbegrenzte Transaktionslaufzeit. Die Trades des Kunden werden direkt an den Liquiditätsanbieter weitergeleitet, sodass keine Interessenskonflikte entstehen. Zusätzlich ist hier eine Social Trading Plattform verfügbar. Das Konto funktioniert auf Grundlage der modernen ECN-Technologie. Das beschert dem Kunden den Zugang zu den besten Kursen auf dem Markt und eine sichere, garantierte Ausführung. Der Spread ist auch hier gleitend, liegt jedoch bei 0,9 Punkten.

 
Jetzt zu XTB 

LiteForex Handelsangebot: Forex, Indizes und Rohstoffe

Für einen Kunden ist das Handelsangebot eines Online Brokers von höchstem Interesse. Denn nicht jedes Trading-Modell ist mit jedem Produkt kompatibel. Hier erwartet die Kunden bei LiteForex ein überzeugendes Angebot.

Alle populären Währungspaare können gehandelt werden, der Kunde hat aber auch die Möglichkeit, Hedgings und Risikodiversifizierung auszuführen. Darüber hinaus können die elf größten Aktienindizes gehandelt werden. Das bedeutet einen optimalen, spekulativen Handel. Gleichzeitig hat der Kunde eine geringe Margin Voraussetzung und kann sein Portfolio auf verschiedene Finanzinstrumente ausweiten.

Darüber hinaus kann aber auch mit Rohstoffen gehandelt werden, welche beide eine Alternative zum Devisenhandel bieten.

Demokonto: Kunden können einen Demo Account nutzen

Das Forex Demokonto ist ein Trainingskonto, mit welchem Kunden den Handel mit echtem Geld üben und vorbereiten können. Es ist kostenlos nutzbar und dient dazu, erste Handelskenntnisse zu erweitern, die eigene Strategie zu verbessern und Expert-Advisors unter realen Marktbedingungen zu testen. Das Demokonto ist aber auch für erfahrene Trader geeignet, um neue Plattformen zu testen und unbekannte Funktionen zu erkunden. Dabei fungiert das eingezahlte Guthaben wie eine virtuelle Geldanlage. So können Handelserfahrungen gesammelt werden – ganz ohne Risiko.

Das Demokonto unterteilt sich in zwei Versionen, die DEMO ECN und die DEMO CLASSIC. Beide haben ein keinerlei Risiko und eine hundertprozentige Übereinstimmung mit den echten Marktbedingungen. Die Registrierung erfolgt ganz einfach über das verlinkte Formular, in welchem lediglich der volle Name, das Land, eine E-Mail-Adresse sowie ein Passwort eingegeben werden müssen.

 
Jetzt zu XTB 

LiteForex: Paradies für Boni-Liebhaber

Die meisten Forex Broker wollen nicht auf attraktive Bonusprogramme und Aktionen verzichten, denn sie dienen dem Anwerben von Neukunden sowie der Festigung von Bestandskunden. LiteForex bietet seinen Kunden gleich vier unterschiedliche Boni an. Diese wollen wir im Testbericht tiefer beleuchten. Zum einen erstattet LiteForex Neukunden die Einzahlungsgebühr in Form eines Guthabens. Diese Aktion ist begrenzt bis zum 31. Dezember 2018.

Als zweiten Bonus erhält der Kunde einen 30% Werbecode, wenn er eine Einzahlung über 100$ tätigt. Für alle darauffolgenden Einzahlungen erhält der Kunde 15%. Um den Code zu aktivieren, muss dieser vom Kunden beim Einzahlungsvorgang in das entsprechende Feld eingegeben werden.

Der dritte Bonus ist als Bonus Go 200% betitelt. Dabei erhalten Kunden, die eine Einzahlung über 100$ tätigen, bis zu 200% unbegrenzten Bonus auf die Einzahlung. Dieser Bonus kann für den Handel genutzt werden und erhöht so das Trading Potential. Auch hier muss wieder ein Aktionscode eingegeben werden und der Bonus wird dem Konto dann gut geschrieben. Außerdem kann der Bonus ausgezahlt werden. Allerdings sind nur die Konten CLASSIC und CENT für den Bonus berechtigt. Leider hat er keine Gültigkeit für Kunden, die ihren Wohnsitz in Indien, den Philippinen oder den Vereinigten Arabischen Emiraten haben.

Das letzte Bonus Programm heißt PipsBack. Dazu muss der Kunde Mitglied im VIP-Club werden, anschließend eine Einzahlung auf dem Handelskonto vornehmen und den Aktionscode aktivieren. Zum Schluss erhält der Kunde bei Trades einen Teil des Spreads zurück. Dazu ist zu sagen, dass der Aktionscode nur 30 Tage gültig ist und nur nach einer Mindesteinzahlung von 500$ aktiviert werden kann. Das Programm gilt auch hier nur für die Konten CENT und CLASSIC und nicht für Geldüberweisungen zwischen Handelskonten von Kunden.

LiteForex: Handelsplattform

Für professionelle Händler spielt die Trading-Plattform eine besonders wichtige Rolle: Alle zentralen Funktionen müssen schnell und ohne großen Aufwand erreichbar sein, denn beim Trading entscheiden meist nur Sekunden über Gewinn oder Verlust. LiteForex bietet seinen Kunden die beliebtesten Handelsplattformen auf dem Forex Markt an: MetaTrader 4 und MetaTrader 5.

LiteForex Handelsplattformen

Drei Handelsplattformen zur Auswahl

Wer kennt ihn nicht? Den beliebten MetaTrader 4 aus dem Hause Metaquotes, der bereits seit 2004 von Tradern aus aller Welt genutzt wird. Der MetaTrader 4 ermöglicht den manuellen Handel ebenso wie das automatisierte Trading mithilfe von Expert Advisors.

Abgesehen davon können Kunden aber auch den MetaTrader 5, ebenfalls aus dem Hause Metaquotes, verwenden. Dies ist eine neuere, überarbeitete Version des MetaTrader 4 mit fortgeschrittenen Funktionen als auch neuen Funktionen und Tools für eine technische und fundamentale Analyse. Beide Plattformen sind kostenlos und können auf der Website direkt heruntergeladen werden, sie sind jedoch auch als iOS- und Android-App verfügbar und in den jeweiligen Appstores erhältlich.

Hat sich ein Kunde dazu entschieden, ohne die Installation einer Plattform handeln zu wollen, hat LiteForex auch hierfür eine kompetente Lösung: das MetaTrader 4 Webterminal. Dies ist eine Browserversion des MetraTrader 4 und erfordert keinen Download, somit kann der Kunde ganz einfach die Flexibilität und den Komfort des Handels auf einer Onlineversion genießen, die alle Arten des MetaTrader 4 unterstützt.

 
Jetzt zu XTB 

How to: Handelskontoeröffnung bei LiteForex

Sollte ein Kunde schon einmal bei einem Online Broker ein Konto eröffnet haben, dürfte er auch bei der Kontoeröffnung von LiteForex kleine Probleme haben, für alle anderen und Neueinsteiger fassen wir die drei wichtigsten Schritte nochmal kurz zusammen, um einen Überblick zu geben:

Der Kunde füllt in einem ersten Schritt das Formular auf der Seite des Online Brokers aus und klickt anschließend auf den Button „Konto eröffnen“. Anschließend wird noch ein Passwort gewählt und die Vereinbarungen akzeptiert. Alternativ dazu, kann der Neukunde sich auch mit seinem Google+ – oder Facebook-Konto registrieren. Sobald das Formular ausgefüllt wurde, wird der Kunde zu seinem Wirtschaftsprofil geleitet. In diesem müssen genauere Angaben gemacht werden, um das Handelskonto letzten Endes zu eröffnen. In diesem Wirtschaftsprofil wird dann auch gewählt, ob ein Demokonto oder ein Livekonto eröffnet werden sollen.

Nebenbei erhält der Kunde auch eine E-Mail, in der verraten wird, wie mit dem Handel begonnen werden kann. Zuerst einmal sollen die E-Mail-Adresse sowie das Profil verifiziert werden. Anschließend sollte die Handelsplattform heruntergeladen und das Handelskonto eröffnet werden, um im letzten Schritt eine Anzahlung zu leisten und endlich mit dem Trading beginnen zu können.

LiteForex Profildaten

Die persönlichen Daten in das Wirtschaftsprofil eintragen

Unsere Tipps & Tricks für die erfolgreiche Ersteinzahlung

Bei LiteForex haben Kunden verschiedene Möglichkeiten der Einzahlung. Das Unternehmen akzeptiert verschiedene Bankkarten wie zum Beispiel Visa- und Kreditkarten. Aber auch Karten der Zentralbank Zypern. Banküberweisungen mit einer Minimaleinzahlung von 10$, elektrische Überweisungen von MoneyPolo, QIWI, Webteller und anderen sind ebenfalls möglich, darüber hinaus auch weitere Methoden wie interne Überweisungen oder Überweisungen durch Western Union.

LiteForex Zahlungsmethoden

Verschiedene Möglichkeiten der Einzahlung

Kundenservice

Kunden brauchen einen kompetenten Support, der ihnen bei Problemen, Fragen und Unklarheiten helfen kann. Leider müssen wir im LiteForex Testbericht festhalten, dass das Unternehmen seinen Kunden keinen deutschsprachigen Support anbieten kann. Zwar können sich Kunden per angegebener Telefonnummer an eine europäische Linie wenden, jedoch ist der Kunde besser beraten, eine E-Mail an die Adresse der jeweiligen Abteilung zu schreiben.

 
Jetzt zu XTB 

Fazit: Für das breite Spektrum zwischen Anfänger und Vollprofi geeignet

Der LiteForex Testbericht hat gezeigt, dass das zypriotische Unternehmen in weiten Teilen überzeugen kann. Pluspunkte sammelt LiteForex im Test mit der Sicherung der Einlagen, aber auch mit der großen Auswahl an Handelsplattformen, der kostenfreien Webversion, den Anfänger Tools sowie der Bibliothek. Punktabzüge gibt es für den Kundensupport, der nur in der Englischen Sprache verfügbar ist und auch nur für bereits registrierte Kunden, da bei der Kontaktaufnahme eine Handelsnummer eingetragen werden muss.

XTB Erfahrungen