WHSelfinvest Trading Erfahrungen von Francis Delugh

von A.Schwankowksi 2017

Der Broker WHSelfinvest begleitet mich bereits einige Jahre und ich bin bei diesem Anbieter wirklich sehr zufrieden. Zwar darf man sich vom etwas langweiligen und unmodernen Design auf der Webseite des Brokers nicht verunsichern lassen, aber der Service bei diesem Anbieter stimmt auf jeden Fall. Das Depot kann man schnell eröffnen und es gibt auch eine Demo – auf diese Weise ist es möglich, den Handel zu simulieren. Weiterhin bietet WHSelfinvest für mich als Trader auch verschiedene Webinare und Seminare an. Diese nutze ich gerne und ich konnte mein Wissen rund um das Trading auf diesem Weg schon mehrfach vertiefen.

whselfinvest_logo

Dazu muss ich sagen, dass mir bei WHSelfinvest auch die umfangreiche Regulierung gut gefällt. Der Broker steht nicht nur unter der Kontrolle der luxemburgischen Finanzbehörde, auch die BaFin und die Banque de France sind zum Beispiel aktiv. Auf diese Weise ist der Broker wirklich sehr sicher und bietet viel Komfort für den Handel. Ich möchte, dass auch andere Trader von meinen Erfahrungen mit dem Broker profitieren können und habe daher alle interessanten Fakten notiert. Für mich wäre solch eine Erfahrungsgrundlage damals auch sehr hilfreich gewesen, aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich zu der Zeit das Internet noch gar nicht in diesem Umfang genutzt habe.

 
Jetzt zu WH Selfinvest 

Die Eröffnung des Depots bei WHSelfinvest und die erste Orientierung

Die Depoteröffnung bei WHSelfinvest war für mich recht einfach und ich habe dafür nur wenige Augenblicke benötigt. Ich musste direkt auf der Webseite dazu ein Formular ausfüllen und dieses danach an den Broker senden. Dabei waren neben meinen persönlichen Angaben wie der Adresse auch andere Faktoren wie meine finanzielle Situation gefragt, alles war aber insgesamt sehr simpel und keinesfalls aufwändig oder gar kompliziert. Somit konnte ich den Antrag für mein Depot schnell übermitteln und musste dann nur noch ein wenig warten, ehe mein Depot letztlich gänzlich eröffnet wurde.

Die Wartezeit habe ich sinnvoll genutzt und damit begonnen, mich in Strategien für den Handel einzuarbeiten und auch die Demo habe ich ausgiebig verwendet. Auf diese Weise fühlte ich mich für den Handel mit CFDs und mit Forex-Instrumenten bestens vorbereitet und ich wollte direkt damit beginnen, erfolgreich zu handeln. Ich habe das Demo-Depot wirklich lange genutzt und alle mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausprobiert. Auch mit dem Smartphone habe ich mich vorbereitet und mir die mobile App des MetaTraders heruntergeladen. Insgesamt fand ich die Anmeldung sehr angenehm, aber die Wartezeit war für mich als ungeduldige Person weniger toll. Allerdings war diese gar nicht lang und ich konnte schneller als gedacht mit dem Trading beginnen.

Die erste Einzahlung bei WHSelfinvest

Die Einzahlung ist bei WHSelfinvest lediglich per Überweisung möglich, dazu wird ein Konto der Postbank bereitgestellt. Ich habe somit die Mindesteinlage von 2.500 Euro eingezahlt und konnte dank der Überweisung relativ sicher sein, dass mein Geld auch zuverlässig gebucht wird. Die Einzahlung selber war für mich kein großer Aufwand, da ich ja bei meiner Bank einfach eine Überweisung in Auftrag geben musste. Einen Tag später wurde der Betrag bereits gebucht und ich konnte mit dem Trading beginnen.

Ich hatte bei meiner Einzahlung keine Angst und durchweg ein gutes Gefühl. Dies lag zunächst einmal daran, dass der Broker zuverlässig und mehrfach reguliert wird. Neben der luxemburgischen Behörde ist unter anderem auch die BaFin aus Deutschland zuständig und somit kann ich bei WHSelfinvest sehr einfach und sicher am Handel teilnehmen. Eine Einlagensicherung gibt es ebenfalls und auch diese sorgt bei mir für ein gutes Gefühl. Im Falle einer Insolvenz ist mein Kapital nicht gefährdet – das beruhigt mich als kleineren Anleger schon in einem gewissen Rahmen. Insgesamt gibt es bis hierhin für mich nicht wirklich einen Grund für Kritik – und das ist doch ein gutes Zeichen.

whselfinvest_plattformkosten

Gab es einen Bonus für die erste Einzahlung bei WHSelfinvest?

Ich habe für die Eröffnung meines Depots bei WHSelfinvest keinen Bonus erhalten und wollte meine Wahl des richtigen Brokers auch nicht von einem solchen Umstand abhängig machen. Ein Bonus ist vielleicht ganz toll und ich hätte auch sicher davon profitiert, wenn es einen gegeben hätte – aber ausschlaggebend war das für mich nicht. Ich profitiere lieber langfristig von niedrigen Gebühren und angemessenen Konditionen für den Handel und habe von einen echten Mehrwert. Allerdings hätte ich auch bei einem Bonus nicht „Nein“ gesagt.

Bei WHSelfinvest gibt es dafür aber immer wieder spannende Wettbewerbe, bei denen man bares Geld gewinnen kann. Je besser man sich beim Trading anstellt, desto höher ist die Chance auf den Gewinn. Preisgelder von 1.000 Euro oder mehr sind dabei keine Seltenheit – ich habe bisher allerdings noch nie gewonnen. Schade eigentlich, aber was will man machen – immerhin motivieren mich die Wettbewerbe so richtig und ich profitiere am Ende bei Erfolg auch von einer höheren Rendite. Bei den Wettbewerben findet man dann die Rangfolge der Teilnehmer immer direkt auf der Webseite und kann somit einfach den Überblick behalten und sich weiterhin verbessern.

Das Trading bei WHSelfinvest, die Software und der mobile Handel

Für das Trading stehen bei WHSelfinvest verschiedene Plattformen zur Verfügung. Unter anderem ist dabei auch der Meta Trader 4, mit dem ich persönlich sehr gut zurecht komme. Ich kann damit sehr einfach handeln und von vielen Funktionen profitieren. Auch gefallen mir die One Click Orders damit gut und ich habe somit die Gelegenheit dazu, schnell und einfach Trades zu platzieren. Auf diese Weise bin ich mehr als flexibel und dazu gefällt mir auch der Aufbau des Handelstools wirklich gut. Probleme hatte ich damit auch zu Beginn nicht, die Demo hat mir da um einiges weitergeholfen.

Besonders praktisch finde ich auch, dass der MetaTrader 4 auch als App genutzt werden kann. Somit bin ich auch unterwegs immer flexibel und „ready to take off“ und kann einfach am Handel teilnehmen. Die App bietet dabei ebenso viele Funktionen und vor allem schätze ich dabei die Analysefunktionen. Andere Broker haben andere Apps, die meist weniger umfangreich und praktisch sind. Bei WHSelfinvest bin ich mobil immer auf dem Laufenden und kann mein Depot überblicken, neue Orders platzieren und auch einzelne Transaktionen auswerten oder beenden. Auf diese Weise kann ich wirklich immer und überall mit dem Trading meine Rendite optimieren.

whselfinvest_support

Die ersten Erfahrungen mit dem Trading bei WHSelfinvest für mich

Nach der Eröffnung meines Depots hatte ich bei WHSelfinvest den Wunsch, sofort mit dem Trading zu beginnen. Ich hatte mich mit der Demo eingearbeitet und zudem hatte ich mir auch erste Strategien angeeignet sowie mein Börsen-Wissen aufgefrischt. Das hat mir am Anfang wirklich geholfen und ich überstand die erste Zeit ohne großartige Verluste. Zumindest hielten sich meine negativen Erfahrungen in Grenzen und ich konnte schon nach einigen Monaten eine erste lohnenswerte Auszahlung vornehmen. Ich wollte auf keinen Fall mein Kapital verlieren – dafür hatte ich lange gespart – und stattdessen natürlich Gewinne einfahren. Wenn ich heute auf mein Depot bei WHSelfinvest schaue, hat das insgesamt ganz gut geklappt.

Heute handele ich eher nebenbei und nur ein, zwei Tage in der Woche. Damit verdiene ich am Ende nicht wirklich viel Geld, aber für eine Shopping-Tour ab und an reicht meine Rendite doch noch aus. Meine geringe Aktivität liegt daran, dass ich zur Zeit meinen Abschluss mache und beruflich voll eingespannt bin. Danach möchte ich mir die Zeit wieder nehmen, verstärkt ins Trading einzusteigen, meine Rendite zu erhöhen und somit mehr Geld damit zu verdienen. Ich hoffe, dass mir das letzten Endes auch gelingen wird.

Meine Kritik am Broker: Die Webseite könnte aufpoliert werden

Würde ich bei WHSelfinvest in einer verantwortlichen Position sein, ich würde die Webseite grundlegend neu aufbauen. Das aktuelle Design wirkt veraltet und wenig modern, dazu sind die Menüführung und Strukturen wenig klar. Ich selber hatte am Anfang Probleme, mich hier zurechtzufinden – obwohl ich online „zuhause“ bin. Das wäre aber an Kritik auch alles und ansonsten bin ich mit dem Broker mehr als zufrieden.

Der Support ist zuverlässig und einfach für mich zu erreichen. Zum Beispiel über eine deutsche Festnetznummer, sodass ich mit meiner Telefonflatrate kostenfrei einen Ansprechpartner erreichen kann. Aber auch per Mail kann ich mich an den WHSelfinvest Support wenden und bei Fragen einfach eine Lösung finden.

Fazit: WHSelfinvest ist für mich ein idealer Broker

Insgesamt komme ich zu dem Schluss, dass der Broker WHSelfinvest sehr zuverlässig und seriös ist. Ich bin hier nach wie vor sehr zufrieden und habe außer dem Design der Webseite keine Kritik, die ich äußern könnte. Zwar gibt es keine Bonuszahlungen für die Eröffnung eines Depots, dafür aber bietet der Broker immer mal wieder spannende Wettbewerbe, die alle Trader in gleichem Umfang motivieren können. Die Handelssysteme gefallen mir gut und besonders möchte ich die mobile App des MetaTraders hervorheben. Damit bin ich auch unterwegs immer auf dem Laufenden.

Dazu ist der Broker auch im Bereich der Konditionen eher als günstig einzustufen, wenngleich ich auch preiswertere Anbieter kenne. Zusammengefasst stimmt bei WHSelfinvest aber alles und vor allem die vielen Webinare und auch Seminare finde ich sehr nützlich und hilfreich. Ich komme hier mit dem Handel gut klar, kann flexibel agieren und brauche keine Kompromisse eingehen. Darauf kommt es am Ende doch an und aus diesem Grund kann ich den Broker WHSelfinvest für den Handel mit CFDs und Forex nur empfehlen.

 
Jetzt zu WH Selfinvest