Pepperstone Test – CFD & Forex Broker Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Beim Broker Pepperstone handelt es sich um einen Anbieter, der sich auf den Handel mit Forex-Instrumenten spezialisiert hat. Dazu ist auch ein Trading mit Differenzkontrakten – den sogenannten CFDs – möglich. Der Broker hat seinen Firmensitz in Australien und wird durch die dort ansässige Kontrollbehörde reguliert und überwacht. Auf diese Weise ist für Sie als Trader ein sicherer und komfortabler Handel mit Wertpapieren möglich. Bei diesem Anbieter profitieren die Kunden von niedrigen Spreads und somit kalkulierbaren Kosten, dazu stehen verschiedene Kontotypen für einen flexiblen Handel zur Auswahl bereit. Darüber hinaus bietet der Broker auch die Gelegenheit, sich mit Hilfe eines kostenlosen Demokontos einzuarbeiten.

pepperstone_logo

Pepperstone agiert international und hat seine Büros in Dallas, USA, Shanghai, China sowie in Melbourne, Australien. Auch als deutscher Trader kann man ein Depot eröffnen, die Webseite des Brokers steht allerdings nicht in deutscher Sprache zur Verfügung. Dies mag mitunter ein kleiner Nachteil sein. Ansonsten spielen im Pepperstone Erfahrungsbericht weitere Aspekte eine wichtige Rolle. Die Möglichkeit, mobil mit dem eigenen Smartphone am Handel teilzunehmen gehört unter anderem dazu. Aber auch erhaltene Auszeichnungen für den Broker sind von Bedeutung. Auf diese Weise ergibt sich am Ende ein umfangreicher Überblick über den Broker und sein Angebot, sodass Sie als Trader eine Entscheidung für oder gegen Pepperstone fällen können.

Pepperstone Erfahrungen – Vor- und Nachteile des Brokers im Blick

Vorteile:

  • Regulierung durch offizielle Stellen
  • Demokonto kann verwendet werden
  • Mobiler Handel ist möglich
  • Handelsplattform MetaTrader 4 steht zur Verfügung
  • Geringe Spreads sorgen für kalkulierbare Kosten

Nachteile:

  • Broker hat Firmensitz außerhalb der Europäischen Union

Beim australischen Broker Pepperstone ist der Handel mit Forex und CFDs relativ sicher möglich. Bedingt ist dies durch die offizielle behördliche Regulierung, für die sich die Australian Securities and Investments Commission verantwortlich zeigt. Insbesondere für Sie als Trader ist dieser Aspekt besonders wichtig. Zudem können die Kunden des Brokers von einem kostenfreien Demokonto profitieren und sehr einfach und komfortabel den Handel simulieren oder auch Strategien ausprobieren. Ein mobiler Handel wird durch entsprechende Apps ebenfalls unterstützt, sodass ein insgesamt flexibler Handel möglich ist. Ganz allgemein bietet der Broker durch die Bereitstellung der Handelsplattform MetaTrader 4 ein hohes Maß an Komfort beim Handel und verschiedene Anpassungsoptionen. Auf diese Weise ist ein erfolgsorientierter und professioneller Handel möglich. Nicht zuletzt sorgen bei Pepperstone auch geringe Spreads und Gebühren für einen klaren Vorteil der Trader. So ist ein kostengünstiger Handel möglich und es können hohe Gewinne erwirtschaftet werden. Die verschiedenen Vorteile sind somit auf den ersten Blick bereits klar zu erkennen und überwiegen den einzigen Nachteil eindeutig.

Der Nachteil ist zudem nicht sonderlich stark zu gewichten. Vor allem in der heutigen Zeit spielt der Firmensitz keine große Rolle mehr. Pepperstone ist in Australien ansässig und betreibt von dort aus sein Handelsgeschäft. Dazu gibt es auch in den USA und in China Niederlassungen. Die internationale Ausrichtung spielt am Ende dennoch für viele Kunden eine Rolle. Wer einen deutschen Broker sucht, der auch eine deutschsprachige Webseite bereithält, sollte sich möglicherweise einen anderen Anbieter aussuchen. Entsprechende Broker gibt es in großer Zahl, fast alle bieten ähnlich professionelle Möglichkeiten für den Handel mit Forex und CFDs.

Die Handelskonditionen bei Pepperstone im Überblick

Im Bereich der Konditionen bietet der CFD und Forex Broker Pepperstone für seine Kunden sehr niedrige Konditionen und überzeugt somit mit geringen Kosten für den Handel. Je nach Account sind bereits Spreads ab 0,1 Pips möglich. Die bezieht sich dann jedoch auf den RAZOR Account, den der Broker für seine Kunden bereithält. Im Standardkonto sind Spreads von 1,0 bis 2,7 Pips die Regel. Auf diese Weise ist ein kostengünstiger Handel mit den unterschiedlichen Forex und CFDs möglich.

Der Broker Pepperstone bietet zudem ein automatisches Risiko-Management an. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Kontostand des eigenen Depots in den negativen Bereich rutscht. Die geringe Mindesteinzahlung von lediglich 200 Dollar sorgt außerdem dafür, dass der Broker für Einsteiger besser geeignet scheint als zum Beispiel Sensus. Bei diesem Broker müssen mindestens 1.000 Euro eingezahlt werden. Im Pepperstone Test fallen die Konditionen daher sehr positiv auf.

pepperstone_spreads

Die Regulierung und Einlagensicherung beim Broker Pepperstone

Die Regulierung des Brokers erfolgt durch die ASIC in Australien. Durch diese Behörde hat der Broker auch eine offizielle Lizenz erhalten, sodass der Handel als sicher und seriös eingestuft werden kann. Alle Kundenkonten werden außerdem bei etablierten australischen Banken geführt, was für Sie als Trader ein weiterer Sicherheitsaspekt ist. Insgesamt bietet die Regulierung die Sicherheit, dass alle Aktivitäten des Brokers kontrolliert und überwacht werden. Negative Erfahrungen mit Pepperstone sind somit beinahe auszuschließen.

Informationen zu einer gesonderten Einlagensicherung findet man zur Zeit nicht auf der Webseite. Dieser Aspekt ist geringfügig als Nachteil anzusehen, allerdings gibt es ein derartiges Angebot bei zahlreichen Brokern nicht. Somit kann man die fehlende Einlagensicherung beinahe schon außen vor lassen und dieser nicht allzu viel Bedeutung schenken.

Das Demokonto von Pepperstone und seine Möglichkeiten

Mit dem Demodepot von Pepperstone haben Sie als Trader die Möglichkeit, den Handel grundlegend kennenzulernen. Das Demokonto basiert auf dem MetaTrader 4 und bietet somit die Chance, das Handelssystem auszuprobieren und sich einen Überblick darüber zu verschaffen. Außerdem können Sie mit der Demo auch Strategien wie die Scalping Strategie oder das martingale Tradingsystem kennenlernen. Somit ist die bereitgestellte Demoversion des Brokers Pepperstone nicht nur für Neueinsteiger eine gute Grundlage, auch als erfahrener Trader können Sie davon profitieren und den eigenen Handel erfolgreicher ausrichten.

Dazu ist das Demokonto kostenlos nutzbar und bietet sich daher für erste Simulationen geradezu an. Auch ist es im Pepperstone Test eine ideale Grundlage, um den Broker und das bereitgestellte Handelssystem kennenzulernen und anhand dessen die eigene Brokerwahl zu treffen.

Die mobilen Handelsmöglichkeiten per App beim Broker Pepperstone

Der Handel mit CFDs und Forex-Instrumenten ist bei Pepperstone sehr simpel und bequem auch mit dem eigenen Smartphone möglich. Der Broker stellt seinen Kunden dafür entsprechende Apps zur Verfügung. Dank dieser haben Sie als Trader die Gelegenheit, das eigene Depot jederzeit und von jedem Ort aus im Blick zu behalten. Auch die direkte Teilnahme am Handel ist mit der Applikation möglich, sodass Sie ein hohes Maß an Flexibilität erleben.

In der heutigen Zeit sollte man entsprechende mobile Handelsmöglichkeiten beinahe als obligatorisch betrachten. Dennoch verzichten immer noch viele Anbieter darauf, ihren Kunden entsprechende Apps zur Verfügung zu stellen. In den Pepperstone Erfahrungen bietet die mobile App somit eine eindeutig positive Tendenz.

Die Schulungsangebote von Pepperstone unter die Lupe genommen

Ein direktes Angebot an Webinaren oder auch Seminaren kann man bei Pepperstone leider nicht finden. Dafür gibt es aber diverse Angebote um den Handel zu erlernen. Erklärende Texte und Tutorials sind zu finden und mit diesen ist der Einstieg in den Handel mit CFDs und Forex deutlich einfacher. Dass der Broker allerdings auf Webinare verzichtet und für seine Kunden keine Schulungen direkt anbietet, ist natürlich negativ zu werten.

Die vorhandenen Möglichkeiten, um sich fortzubilden und sein eigenes Trading zu verbessern sind in jedem Fall positiv. Allerdings dürfte der Broker dennoch auch Webinare anbieten oder gar spezielle Schulungsprogramme durchführen. An dieser Stelle gibt es also deutliches Potential für Verbesserungen. In den Pepperstone Erfahrungen sollte man dies auf jeden Fall entsprechend bewerten.

pepperstone_kontoerstellen

Pepperstone Test – Die Kontoeröffnung und der Support beim Broker

Das Erstellen eines Depots für den Handel ist bei diesem Broker nicht sonderlich kompliziert. Der Broker stellt dafür auf der Webseite ein Formular bereit, das einfach ausgefüllt und an den Anbieter übermittelt werden muss. Es werden dabei diverse Angaben abgefragt und diese sollten in jedem Falle wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Andernfalls kann der Broker die Depoteröffnung verweigern und es ist dann keine Teilnahme am Handel möglich. Nach dem Absenden des Depotantrages erfolgt eine entsprechende Prüfung und im Anschluss kann das Depot bereits für den Handel verwendet werden. Langwierige Prozesse zur Prüfung werden jedoch nicht durchgeführt.

Den Support des Brokers kann man als Trader sehr einfach erreichen. Er steht unter anderem per Live-Chat zur Verfügung, dazu gibt es auch eine Möglichkeit, den Anbieter via E-Mail zu erreichen. Weiterhin gibt es auch ein Support-Center, über das man als Trader weitere Kontaktmöglichkeiten finden kann. Die Webseite des Brokers steht in deutscher Sprache nicht zur Verfügung und auch der Support arbeitet ist nicht deutschsprachig.

Auszeichnungen für den CFD und Forex Broker Pepperstone

Auf der Webseite findet man einige Auszeichnungen, die der Broker bereits erhalten hat. Der positive Eindruck wird dadurch natürlich verstärkt und man kann davon ausgehen, dass bei Pepperstone ein sicherer und komfortabler Handel möglich ist.

 

Jetzt zu Pepperstone

und online traden!

Fazit: Zuverlässig und reguliert handeln beim australischen Broker Pepperstone

Pepperstone präsentiert sich insgesamt sehr professionell und breit aufgestellt. In jedem Fall ist bei diesem Broker ein zuverlässiger und seriöser Handel möglich, dazu warten auf die Trader niedrige Spreads und attraktive Konditionen. Einzig richtige Schulungsangebote kann man nicht finden und der Broker ist eben außerhalb der EU ansässig. Dank der mobilen App und der kostenlosen Nutzung des Demokontos ist aber ein sehr flexibler Handel möglich. Natürlich tragen dazu auch die vielen handelbaren Instrumente bei, die für viel Abwechslung sorgen.

Für den Broker kann man am Ende daher eine klare Empfehlung aussprechen. Durch die Regulierung ist dabei auch eine gewisse Sicherheit gewährleistet.

Pepperstone im Video vorgestellt

Das Video präsentiert Ihnen den Broker Pepperstone und stellt einzelne Faktoren rund um den Anbieter vor. Auf diese Weise wird unter anderem gezeigt, wie einfach ein Demokonto eröffnet und genutzt werden kann.