Das martingale Tradingsystem erklärt

von A.Schwankowksi 2017

Basierend auf einem Wettsystem aus Frankreich aus dem 18. Jahrhundert kann man als Trader auch heute noch vom martingalen Tradingsystem Gebrauch machen. Dabei gilt die Annahme, dass ein Verlust immer einen Gewinn nach sich zieht. Solange Sie als Trader Gewinne einfahren, ist alles gut. Sollten Sie Verluste machen, verdoppeln Sie im nächsten Durchgang den Einsatz. Dieses Prinzip ist somit sehr einfach und bedarf keiner Vorbereitung. Einzig ein gewisses Budget sollte Ihnen dafür zur Verfügung stehen. Viele Broker erlauben ein solches Handelssystem allerdings nicht und sperren mitunter auch Konten, die so vorgehen. Dennoch wird das martingale Tradingsystem von verschiedenen Experten empfohlen.

Haben Sie nach einem Verlust den Einsatz gesteigert, gehen Sie solange nach diesem Muster vor, bis die Verluste wieder ausgeglichen werden. Danach kann der Einsatz wieder auf das ursprüngliche Level reduziert werden. Der größte Nachteil am martingalen Tradingsystem ist es, dass Sie entsprechendes Kapital bereitstellen müssen, um den Einsatz – eventuell mehrfach – verdoppeln zu können. Dies ist für viele Trader nicht einfach umzusetzen. Im Folgenden erfahren Sie, welche Möglichkeiten Ihnen diese Strategie bietet und wie Sie diese anwenden können. Aber auch die Risiken und Gefahren dabei spielen eine Rolle. So können Sie letzten Endes selber entscheiden, ob das martingale Tradingsystem für Sie in Frage kommt.

martingale_chart

Die Anwendung vom martingalen Tradingsystem auf einen Blick

Für nahezu alle Währungspaare und Zeitfenster ist das Handeln mit dem martingalen Tradingsystem geeignet. Sie haben dabei als Trader eine einfache Struktur, der Sie folgen müssen. Sie wählen dazu zunächst eine frei wählbare Größe der Handelspositionen aus und platzieren eine beliebige Order. Dabei nutzen Sie eine Take Profit sowie eine Stop Loss Order. Beide Signale werden auf die gleiche Position gelegt. Kommt es dann zu einem Stop Loss, erwirtschaften Sie einen Verlust, bei einem Take Profit einen Gewinn. Im Anschluss wiederholen Sie dann eben diesen Vorgang. Haben Sie einen Verlust erzielt, wiederholen Sie den Schritt mit einem verdoppelten Einsatz.

Dieses Handelssystem kann auf diese Weise ein großes Potential für Sie bieten, allerdings müssen Sie dabei auch in Kauf nehmen, dass Sie mehrfach hintereinander Verluste erzielen. Daher muss der Einsatz nach einem Verlust auch jedes Mal verdoppelt werden. Viele Trader können sich diesen Einsatz nicht immer leisten und das martingale Tradingsystem wird somit uninteressant oder zumindest weniger lukrativ, da es nur im kleinen Stil verwendet werden kann. Zudem besteht auch ein brokerseitiges Risiko, wenn Sie dieses Prinzip anwenden. Auch diesen Aspekt sollten Sie als Trader in jedem Fall einkalkulieren und berücksichtigen.

Risiken und Gefahren sowie Vorteile beim martingalen Tradingsystem

Das martingale Tradingsystem ist nicht in jedem Fall anerkannt. Viele Broker untersagen die Anwendung und sperren so auch Konten, die nach diesem Muster am Handel teilnehmen. Nur bei wenigen Anbietern darf dieses Prinzip überhaupt genutzt werden, sodass Sie hier auf jeden Fall vergleichen sollten, welche Broker in Frage kommen. Das martingale Tradingsystem bietet zudem nur ein geringes Verhältnis zwischen Verlusten und Gewinnen. Insofern kann sich die Anwendung nur unter gewissen Bedingungen lohnen, wenngleich das vorhandene Prinzip natürlich sehr einfach verwendet werden kann. In der Theorie ist das martingale Tradingsystem zudem als sehr sicher zu bewerten.

martingale_broker

Insgesamt sollten Sie sich als Trader genau überlegen, ob Sie das Risiko eingehen möchten, den eigenen Handelsaccount eventuell zu verlieren, weil der Broker das martingale Tradingsystem nicht duldet. Nutzen Sie diese Möglichkeit nur kurz, stellt dies meist kein Problem dar. Allerdings versuchen einige Trader auch, auf Dauer von dieser Strategie zu profitieren. Dies kann zu einem Problem werden. Das martingale Tradingsystem wird trotzdem von einigen Experten immer wieder empfohlen und kann bei richtiger Ausführung auch ein großes Potential bieten. Für unerfahrene Trader ist es aufgrund der Risiken dennoch nur bedingt geeignet, um mit Währungen und Co. zu handeln.

Mit Demokonten einen Überblick über das martingale Tradingsystem gewinnen

Viele Anbieter stellen Ihnen als Trader einen praktischen Service zur Verfügung: Ein Demokonto. Damit haben Sie die Möglichkeit, den Handel kennenzulernen und sich auch umfassend mit der Handelssoftware zu beschäftigen. Ein Demokonto bietet für Sie aber auch die Möglichkeit, sich mit Strategien wie dem martingalen Tradingsystem genauer auseinanderzusetzen und somit einen Blick dafür zu erhalten. Mit wenig Aufwand und ohne jegliches Risiko können Sie dank eines Demokontos die Anwendung dieser Strategie trainieren und somit effektiver damit umgehen. Im Rahmen einer Demonutzung gibt es auch hinsichtlich der Erlaubnis dieser Strategie meist keine Einschränkungen.

Ein Demokonto steht Ihnen allerdings nicht bei jedem Broker zur Verfügung und es kann hierbei auf jeden Fall Unterschiede geben. Ein Vergleich verschiedener Broker ist aus diesem Grund in jedem Fall sinnvoll und zudem können Sie dabei auch gleich andere Faktoren wie die Kosten beim Trading miteinander vergleichen, sodass Sie den besten Broker für Ihr Trading ausfindig machen können. Dabei sollten Sie aber in jedem Fall auch darauf achten, dass der Broker die Nutzung des martingalen Tradingsystems toleriert, sodass Ihr Account nicht irgendwann in Gefahr gerät. Dies wäre – auch unabhängig vom Budget – in jedem Fall ärgerlich.

martingale_demo

Diese Broker eignen sich für das Trading und bieten Flexibilität

Es stehen für Sie als Trader diverse Anbieter bereit, die sich zum Teil deutlich, manchmal aber auch weniger stark unterscheiden. Vielfach kann es aber schwierig sein, sich hier einen Überblick zu verschaffen und einen gut geeigneten Broker zu finden. Beim Broker FXOpen haben Sie als Trader beispielsweise die Gelegenheit, sehr einfach und zielgerichtet am Handel teilzunehmen und dabei von einer großen Auswahl an Handelsinstrumenten zu profitieren. Dafür stehen Ihnen professionelle Tools bereit, sodass Sie sehr flexibel agieren können.

Weiterhin können Sie auch beim Forex Broker AlfaTrade in den Handel investieren und hier unter anderem auch vom Social Trading profitieren. Dabei übernehmen Sie vollkommen automatisch die Trades erfahrener Trader und können somit ohne Vorkenntnisse in den Handel investieren und sich Vorteile verschaffen. Die Kontoeröffnung ist hier sehr schnell möglich und zudem steht für Sie auch ein Demokonto zur risikofreien und kostenlosen Nutzung bereit. Ein Demokonto wird Ihnen auch beim Broker FXDD angeboten, sodass Sie auch hier den Handel einfach ausprobieren und kennenlernen können. Zum Ausprobieren von Strategien ist diese Option sehr gut geeignet, zudem können Sie aber auch die Handelsplattform genau unter die Lupe nehmen und sich mit dieser vertraut machen.