ForexTime Trading Erfahrungen von Jannes Brodersen

von A.Schwankowksi 2017

Wie man mit Währungen handeln soll, habe ich mich vor den ersten Forex Erfahrungen auf jeden Fall gefragt. Inzwischen weiß ich, wie das funktioniert, was Spread Betting ist und vieles mehr. Dank des Brokers ForexTime habe ich einen kompetenten Partner an meiner Seite und kann effektiv und schnell mit vielen verschiedenen Devisen handeln. Der Broker bietet viele Möglichkeiten und unter anderem gibt es Webinare und auch Seminare, die mir dabei helfen, mein Trading voranzubringen. Verzichten muss ich hier allerdings auf eine deutsche Übersetzung der Webseite, sodass ich diese in englischer Sprache nutzen muss. Für mich ist das kein Problem, sodass ich bei ForexTime sehr zufrieden bin.

forextime_logo

Ich kann bei ForexTime auch ein Demokonto verwenden und dieses hat mir vor allem am Anfang – als ich eigentlich noch keine Ahnung hatte – wirklich geholfen. Zusätzlich gibt es niedrige Spreads, die bereits ab 0,1 Pips beginnen und einen flexiblen Hebel – dieser kann bis zu 1:1000 liegen. Auf diese Weise kann ich hohe Erträge erzielen, auch wenn ich selber nur wenig Kapital einsetze. Das Handelsrisiko muss ich dabei aber natürlich tragen. Der Broker wird durch die zypriotische CySEC reguliert und ist somit als sicher einzustufen. Ein Broker ohne Regulierung wäre für mich auch keine wirkliche Option.

 
Jetzt zu ForexTime/FXTM 

Die Kontoeröffnung bei ForexTime und meine ersten Eindrücke beim Broker

Die Kontoeröffnung ist bei ForexTime nicht anders als bei anderen Brokern. Wie auch bei ACFX muss man ein Formular ausfüllen und dieses danach online an den Broker übermitteln. Der Vorgang nimmt insgesamt nur wenig Zeit in Anspruch und war für mich kein Problem. Das Formular ist einfach zu verstehen, aber ich hätte mir gewünscht, dass eine deutsche Übersetzung vorhanden wäre. Aber auch ohne dieses konnte ich das Formular zur Kontoeröffnung schnell absenden und musste dann nur noch auf die Prüfung durch den Broker und die endgültige Freischaltung warten.

Diese Zeit habe ich dazu genutzt, mir einen Überblick zu verschaffen und das Demokonto auszuprobieren. Dieses bietet sich dazu an, den Handel kennenzulernen und liefert einen ersten Eindruck von den flexiblen Optionen. Ich habe mit der Demo erste Trades simuliert und finde es klasse, dass eine solche Möglichkeit vorhanden ist. Dazu habe ich mir auch die mobile Anwendung von ForexTime im App Store herausgesucht und diese auf meinem Smartphone installiert. Ich wollte ja gut vorbereitet sein, wenn es im Anschluss mit dem Handel losgeht. Im Großen und Ganzen war der Vorgang also gar kein Problem und somit schnell für mich abgeschlossen.

Meine erste Einzahlung bei ForexTime und die Zahlungsmöglichkeiten

Für Einzahlungen werden bei ForexTime keine Gebühren erhoben, was mir außerordentlich gut gefällt. Auf diese Weise kommt der gesamte Betrag meiner Einzahlung auch tatsächlich in meinem Konto an. Für Einzahlungen stehen zudem diverse Möglichkeiten zur Verfügung und ich habe mich für die Einzahlung per Visa entschieden. Das ging schnell und reibungslos und der Broker garantiert hier eine Bearbeitung und Buchung innerhalb weniger Stunden. Meine erste Einzahlung wurde somit direkt gutgeschrieben und ich bekam den vollen Betrag von 550 Dollar in meinem Konto gebucht. Meinem Einstieg in das Tradinggeschehen stand somit nichts mehr im Wege.

Angst um mein Geld hatte ich dabei übrigens nicht – denn ForexTime wird durch die CySEC auf Zypern reguliert und ist somit sicher und zuverlässig. Davon gehe ich zumindest einmal aus. Ich habe auf jeden Fall nur positive Erfahrungen mit dem Broker sammeln dürfen und das bezog sich bislang auch auf Auszahlungen, die ich schon erhalten habe. Diese wurden auch sehr zügig bearbeitet und ich kann somit sagen, dass ich dem Anbieter auf ganzer Linie vertraue. Durch MiFiD gehe ich außerdem davon aus, dass der Broker mein Geld sicher verwahrt und dass dieses nicht in Gefahr geraten kann.

forextime_auszeichnungen

Wechselbonus für neue Trader bei ForexTime

Leider gibt es bei ForexTime keinen direkten Bonus, den man erhält, wenn man die erste Einzahlung vornimmt. Das hätte mir gut gepasst. Da ich aber vorher schon einen Account bei Belforfx genutzt habe, konnte ich vom Wechselbonus profitieren. Wer sein Handelskonto zu ForexTime umzieht, bekommt pro gehandeltem Lot eine Gutschrift in Höhe von vier Dollar auf das Konto gebucht. Davon kann ich bis heute profitieren und konnte auf diese Weise schon einige Dollar „hinzuverdienen“. Daher bin ich mit den Bonusbedingungen bei diesem Anbieter auch sehr zufrieden und kann an dieser Stelle nicht meckern.

Zusätzlich gibt es aber auch für Bestandskunden bei diesem Broker eine Möglichkeit, um einen Bonus zu erhalten. Diese Option findet man im Kundenkonto. Dort kann man auf die 200 Prozent Cashback Aktion klicken und bekommt dann einen 200 Prozent Bonus auf die nächste Einzahlung – und das bis zu einem Betrag in Höhe von 10.000 Dollar. Ich konnte davon bereits profitieren und habe einen hohen dreistelligen Betrag als Bonus bekommen. Das hat sich also wirklich gelohnt. Zusätzlich gibt es dabei auch noch pro gehandeltem Lot eine 2 Dollar Gutschrift. Die Bonuszahlungen bei ForexTime sind daher wirklich sehr vielseitig und für alle Trader gleichermaßen interessant.

Die Handelstools bei ForexTime und die damit verbundenen Möglichkeiten

Ich konnte zu Beginn bei ForexTime zwischen verschiedenen Plattformen für den Handel wählen. Dazu gehörte unter anderem der MetaTrader in den Versionen 4 und 5 und ich habe mich für den MT4 entschieden, wie das Tool abgekürzt genannt wird. Das bietet mir zahlreiche Funktionen und ich kann viele Analysen durchführen und somit effektiv und zielorientiert am Handel teilnehmen. Das umfangreiche Handelsangebot mit Gold und Öl ist wirklich abwechslungsreich und daher bietet sich der MetaTrader wirklich an – das ist zumindest meine Meinung. Die One Click Order Funktion nutze ich sehr gerne und dazu kann ich mit dem Tool eben auch wirklich simpel alle aktuell offenen Positionen im Blick behalten.

Alles im Blick habe ich auch unterwegs mit der MT4 App von ForexTime. Diese bietet sich in Kombination mit dem stationären MetaTrader wirklich an und unterscheidet sich in den Funktionen nur wenig. Es gibt ebenso Indikatoren für Analysen und ich habe alle Abläufe in meinem Handelskonto bei diesem Broker jederzeit und vor allem auch überall im Blick. Das sorgt bei mir für ein Gefühl der Sicherheit und ich kann einfach, bequem und vor allem ohne Angst, etwas zu verpassen am Handel teilnehmen. Die App sehe ich dennoch immer nur als Ergänzung, alleine darauf setzen möchte ich nämlich nicht.

forextime_spreads

Meine ersten Erfahrungen mit dem Trading bei ForexTime und ein Ausblick

Zu Beginn musste ich mich erst einmal einarbeiten um bei ForexTime einen Überblick zu bekommen und mich zurechtzufinden. Das dauerte aber dank des Demokontos nur wenige Tage und seitdem bin ich aktiv im Handel mit eigenen Kapital unterwegs. Ich habe erste Erfahrungen mit dem Handel von Währungen sammeln können und dabei auch schon erste Renditen erwirtschaftet. Hohe Gewinne waren das aber nicht und somit entschloss ich mich dazu, die ersten Webinare zu besuchen. Diese haben mir viel gebracht und ich konnte auf diese Weise einfach und sehr bequem die ersten Strategien für meine Trades umsetzen. Dank dieser habe ich höhere Erträge erwirtschaften können und seitdem lohnt sich der Handel für mich auch auf finanzieller Ebene.

Sicherlich kann ich davon nicht meinen Lebensunterhalt bestreiten, aber dafür wäre mir das Trading eh einem viel zu hohen Risiko unterlegen. Wenn mal was schiefgeht, kann man nämlich auch schnell mal einige Euro verlieren. Ich lege meine Gewinne nach der Auszahlung meistens beiseite und habe dafür ein eigenes Sparkonto eingerichtet. Eine Art Altersvorsorge sozusagen, denn jünger werde ich ganz sicher nicht. Aber ab und zu gönne ich mir auch einmal ein wenig Luxus und gehe ordentlich shoppen oder fahre in den Urlaub. Das sind Dinge, die ich mir ohne ForexTime nicht leisten könnte.

Meine Kritik bezieht sich auf die Webseite von ForexTime

Leider ist die Webseite des Brokers nicht in deutscher Sprache nutzbar. Das ist ein Faktor, der mich wirklich stört, wie ich auch schon erwähnte. Leider habe ich darauf auch keinen Einfluss, sodass ich etwas ändern könnte. Aber für mich und sicherlich auch für viele andere Trader wäre es sinnvoll, wenn eine grundlegende Übersetzung vorhanden wäre. Das hat in anderen Sprachen ja auch funktioniert.

Ich muss den Support bei ForexTime hingegen wieder ganz klar loben. Dieser arbeitet zuverlässig und steht für mich per Live-Chat zur Verfügung. Die anderen Kontaktwege habe ich bisher noch nicht ausprobiert. Wie auch bei der Webseite gilt aber auch beim Chat: English, please! Schade eigentlich, aber ich komme damit ganz gut zurecht und bin daher auch mit dem Support zufrieden. Bei meinen Problemen konnte man mir bisher zumindest immer direkt helfen, sodass ich auch nie lange warten musste.

 
Jetzt zu ForexTime/FXTM 

Fazit: Bis auf die sprachliche Barriere passt bei ForexTime alles

Ich kann ForexTime am Ende ganz entspannt weiterempfehlen, wenn man zumindest Englisch oder eine andere Fremdsprache beherrscht. Ansonsten könnte es ein wenig schwierig werden. Gut gefallen mir auf jeden Fall auch die vielen angebotenen Schulungsoptionen und die Bereitstellung des Demokontos. Für den Einstieg ist das alles wirklich optimal. Die Bonuszahlungen sind klasse und dazu gibt es eben auch in Sachen Service und Support sehr viel Positives zu berichten.

Ich fühle mich bei ForexTime wirklich wohl und nutze meinen Account hier gerne, sodass ich bereits vier Auszahlungen in dreistelliger Höhe erhalten habe. Die niedrigen Spreads bieten viel Potential, einzig die erhobenen Kommissionen sind noch etwas negativ – aber das kann man alles kalkulieren, sodass man damit zurechtkommt.