Finexo Trading Erfahrungen von Jacob Gutman

von A.Schwankowksi 2017

Meine ersten Erfahrungen mit dem Handel von CFDs und Forex-Instrumenten waren nicht sonderlich positiv. Ich war damals – unerfahren wie ich war – an einen Broker geraten, der keiner Regulierung unterlag und somit relativ frei „arbeitete“. Kurzum: Mein Kapital war nach einiger Zeit einfach weg – zusammen mit dem Firmenkapital des Brokers ging es in die Insolvenzmasse über. Ich habe danach erst einmal eine Pause eingelegt, ehe ich mich dann für ein neues Depot bei Finexo entschieden habe. Auch wenn der Broker auf Zypern ansässig ist, wird durch die Regulierung sichergestellt, dass der Anbieter seriös arbeitet und zusätzlich gibt es auch eine Einlagensicherung. Selbst bei einer Insolvenz kann meinem Kapital somit nichts passieren und ich kann dieses zurückbekommen.

finexo_logo

Bei Finexo finde ich außerdem auch klasse, dass das angebotene Demodepot mit 100.000 Euro Kapital bereitsteht. Dabei handelt es sich natürlich um virtuelles Geld, welches zum Üben und Ausprobieren genutzt werden kann. Insgesamt fühle ich mich bei Finexo sehr wohl und ich würde diesen Broker auch jederzeit wieder auswählen. Ich kann hier sehr flexibel am Handel teilnehmen und ich habe darüber hinaus auch den Vorteil, dass die Spreads auf einem recht geringen Level liegen. Andere Broker – vor allem die von Banken – sind häufig teurer und verlangen höhere Gebühren. Somit hoffe ich, dass meine Erfahrungen mit Finexo für andere Trader eventuell hilfreich sein können.

 
Jetzt zu Finexo 

Meine ersten Schritte bei Finexo und die Depoteröffnung

Ich habe mich im Vorfeld natürlich sehr umfangreich über den Broker informiert. Alleine, weil ich böse Erlebnisse wie früher vermeiden wollte. Anschließend habe ich mich mit der Eröffnung des Depots befasst und dazu das vorliegende Formular ausgefüllt. Dieser Vorgang nahm nur wenige Minuten in Anspruch und auf diese Weise konnte ich meinen Eröffnungsantrag auch direkt an den Broker senden. Ich musste meine Adresse angeben, diverse weitere Details hinterlegen und das war es bereits.

Im Anschluss wurde mein Antrag für das Handelsdepot bei Finexo geprüft und die Freischaltung erfolgte dann ebenfalls ziemlich zügig. Ich musste auf mein Depot also nicht lange warten und hatte somit kaum Gelegenheit, mich vorher schon einmal mit dem Demodepot zu befassen. Das habe ich dann aber nachgeholt und entsprechend erste Trades simuliert und auch das Handelstool an sich in Augenschein genommen. Ich wollte mich wirklich erst davon überzeugen, dass der Broker für mich die richtige Wahl ist und dass ich professionelle Möglichkeiten und Optionen vorfinde. In dieser Hinsicht wurde ich keineswegs enttäuscht, sodass ich bis heute sehr zufrieden bei Finexo bin.

Die erste Einzahlung auf mein Trading-Depot bei Finexo

Für Einzahlungen sind beim Broker Finexo diverse Möglichkeiten gegeben. Zunächst einmal sind Einzahlungen ganz flexibel per Kreditkarte durchzuführen, aber es stehen auch Giropay, Überweisung und Co. zur Verfügung. Das bot mir die Möglichkeit, vorab mit meinem Bankberater zu sprechen, ob ich meine Ersteinlage bei Problemen zurückbuchen könnte. Ich habe daher die Einzahlung per Überweisung vorgenommen und den gesamten Prozess genau beobachtet. Immerhin wollte ich kein Risiko eingehen und mein Kapital nach Möglichkeit auch für den Handel verwenden. Die Einzahlung wurde dann auch schnell bearbeitet und nach zwei Werktagen hatte ich das Geld in meinem Depot gutgeschrieben bekommen.

Eine Mindesteinlage gibt es bei diesem Broker nicht, ich habe aber dennoch eine für mich größere Summe im kleineren vierstelligen Bereich eingezahlt. Die Einlagensicherung und auch die Regulierung des Brokers haben mich dabei zwar beruhigt, aber eine gewisse Angst blieb natürlich. Ich war ein gebranntes Kind und wollte solche negativen Erfahrungen nicht noch einmal sammeln. Daher muss ich an dieser Stelle ganz ausdrücklich sagen: Finexo ist zuverlässig und sehr seriös! Ich bin gerne bei diesem Broker aktiv und alle Einzahlungen und auch Auszahlungen laufen absolut zuverlässig und schnell. Daran kann ich nichts Negatives finden, sodass der Broker meine absolute Empfehlung erhält!

finexo_bonus

Der Bonus für meine Depoteröffnung beim CFD- und Forex-Broker Finexo

Bis zu 2.000 Euro Bonus kann man als Trader bei Finexo kassieren, wenn man ein neues Depot eröffnet und entsprechende Aktivität vorweisen kann. Ich selber habe nicht so viel Geld als Bonus erhalten, aber eine attraktive Summe war es dennoch. Ich habe mich auf jeden Fall auch sehr über den erhaltenen Bonus gefreut, obwohl ich vorher immer der Meinung war, dass ich „so etwas“ gar nicht brauchen würde. Am Ende konnte ich auf diese Weise etwas flexibler handeln und mit mehr Kapital agieren.

Die Bonuszahlung ist natürlich an gewisse Bedingungen geknüpft und wie auch bei InterTrader oder FXFlat muss man diesen entsprechend umsetzen und nutzen, damit man diesen Bonus auch behalten darf und auszahlen kann. Ich habe diese Bedingungen schnell erfüllen können und konnte mich daher so richtig über den Bonus freuen. Ich verstehe aber auch alle Trader, die freiwillig auf einen Bonus verzichten, damit sie diesen im Anschluss nicht eventuell doch zurückzahlen müssen. Das kann und soll jeder für sich entscheiden. Für mich war die Entscheidung für den Bonus auf jeden Fall richtig und es war ein zusätzlicher Anreiz um so richtig mit dem CFD und Forex Handel zu beginnen.

Das Handelssystem bei Finexo und der Handelsaufbau aus meiner Sicht

Das Handelssystem ist aus meiner Sicht heraus wirklich ansprechend und es steht unter anderem der Meta Trader für den Handel zur Verfügung. Dieses Tool nutze ich sehr gerne und ich habe damit die Möglichkeit, flexibel und effektiv am Handel teilzunehmen. Dazu kann ich diverse Indikatoren in Anspruch nehmen und ganz einfach und schnell zahlreiche Analysen durchführen. Ich bin insofern mit dem Handelssystem beim Broker Finexo wirklich sehr zufrieden und mich begeistern nach wie vor die professionellen Rahmenbedingungen, die ich hier vorgefunden habe. Dazu bietet der Broker auch noch recht niedrige Spreads und ich kann auf diese Weise kostengünstig am Handel partizipieren und brauche keine horrenden Gebühren zahlen.

Gleiches gilt auch für die mobile App des Anbieters. Diese nutze ich mit meinem Smartphone nahezu täglich und ich habe damit ebenso flexible Möglichkeiten wie auch mit dem Meta Trader. Die App bietet ebenfalls zahlreiche Indikatoren und ich kann auch unterwegs somit Analysen durchführen und aktiv am Handel teilnehmen. Das war ich von früher nicht gewohnt, damals gab es aber auch noch keine entsprechenden Apps, die für die Trader zur Verfügung gestanden haben.

finexo_faq

Meine ersten Erfahrungen mit dem professionellen Handel bei Finexo

Nachdem ich bei dem früheren Broker eher schlechte Erfahrungen sammeln musste, konnte ich bei Finexo schnell in die Spur des Erfolgs hineinfinden. Ich habe behutsam angefangen und meine ersten Trades mit geringem Kapital ausgeführt. Das sorgte zwar auch für geringere Einnahmen, aber das Risiko war für mich auch auf jeden Fall besser zu kalkulieren. Vor allem im Bezug auf die Nachschusspflicht war das für mich von besonderer Bedeutung. Den Handel habe ich bei Finexo stets als sehr zuverlässig und seriös empfunden und ich habe professionelle Strukturen kennenlernen dürfen, die ich mir vorher kaum hätte vorstellen können. Heute handele ich mehrmals in der Woche, halte Positionen auch mal über Nacht und bin damit sehr zufrieden.

Meine Gewinne kann ich mir immer mal wieder – ohne einen festen Zyklus – auszahlen lassen und somit steuere ich als Hausmann aktiv etwas zum Familieneinkommen bei. Das Geld fließt zwar nicht in das normale Einkommen mit rein, als Taschengeld für den Urlaub ist es aber umso schöner, wenn man dafür noch etwas zusätzliches Geld beiseite legen kann. Unser Lebensstil hat sich somit auf jeden Fall verbessert – was will ich also mehr?

Meine Kritik am Broker: Ich habe gar keine Kritik!

In Anbetracht der Tatsache, dass ich den Broker als sehr positiv wahrgenommen habe und ich wirklich zufrieden mit dem vorhandenen Angebot bin, kann ich an Finexo gar nichts kritisieren. Ich erlebe hier immer wieder sehr viel Professionalität und ich hoffe, dass dies in meinem Erfahrungsbericht zu diesem Broker auch in dieser Form deutlich geworden ist.

Auch den Support will ich da nicht außen vor lassen. Dieser kann von mir sehr einfach und flexibel erreicht werden und am liebsten nehme ich den Live-Chat in Anspruch. Darüber erhalte ich alle Antworten sehr schnell und zuverlässig und kann entsprechend meine Fragen direkt aufklären und auch Probleme lösen. Die Hotline habe ich noch nicht in Anspruch genommen. Was mir fehlt ist ab und an doch mal ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort – das findet man aber bei vielen Brokern nicht, sodass dies auch gar nicht so schlimm ist.

 
Jetzt zu Finexo 

Fazit: Ich empfehle den Broker Finexo am Ende gerne an andere Trader weiter

Mit dem vorhandenen Angebot für das Trading bei Finexo bin ich wirklich mehr als zufrieden und ich habe den Broker als vertrauenswürdigen und zuverlässigen Partner für den Handel mit CFDs und Forex-Instrumenten kennenlernen dürfen. Nachdem ich vorher bei einem anderen Broker schwer enttäuscht wurde, habe ich hier den professionellen Partner gefunden, den ich gesucht hatte. Das Handelsangebot bietet für mich ausreichend Abwechslung und ich kann darüber hinaus auch die zusätzlichen Services nur empfehlen. So gibt es eine mobile App für den Handel und auch ein kostenfreies Demodepot für erste Trainings und Simulationen. Die vorhandenen Schulungen richten sich an alle Erfahrungstypen vom Anfänger bis hin zum Profi und so konnte ich bereit sehr viel dazulernen.

Außerdem sichert mich die Regulierung immer auch in gewisser Weise ab. Das gibt mir ein Gefühl der Sicherheit, ebenso natürlich auch die Einlagensicherung im Wert von bis zu 20.000 Euro. So ist mein Kapital bei Finexo bestmöglich geschützt.