Targobank Festgeldkonto im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2018

Targobank Erfahrungen

Bei der Festgeldanlage ist vielen Kunden nicht allein die Sicherheit sehr wichtig, sondern auch ein hohes Maß an Flexibilität. Während viele Banken nur mit einem sehr starren Angebot von einigen wenigen Festgeldkonten am Markt präsent sind, sticht die Targobank mit einem Angebot hervor, bei dem die Laufzeit in vollem Umfang durch die Kunden selber bestimmt werden kann. Möglich sind dabei Anlagehorizonte zwischen sieben Tagen und sechs Jahren. Ab einer Mindestanlagesumme von 2.500 Euro wird dabei jedem Kunden ein auf seine Anforderungen abgestimmtes Angebot unterbreitet. So hat jeder Sparer die Möglichkeit, exakt auf ein bestimmtes Datum hin zu sparen.

targobank_logo

Je nach Laufzeit sind dabei jährliche Zinssätze in Höhe von 1,25 Prozent möglich. Gebühren werden im Rahmen der Festgeldanlage bei der Targobank nicht verlangt. In einem Test haben wir uns einmal genauer angeschaut, wie das Angebot dieses Instituts konkret funktioniert. Neben der Auswahl und den Konditionen standen dabei auch Servicequalität und Bedienungskomfort im Blickpunkt unseres Interesses.

Alle wichtigen Infos zur Targobank auf einen Blick

Bevor wir auf die Einzelheiten unseres Erfahrungsberichts zu sprechen kommen, möchten wir den Lesern mit einer kurzen Übersicht über die wichtigsten Fakten rund um das Festgeldangebot der Targobank eine erste Orientierung anbieten.

  • Festgeldangebot mit frei wählbarer Laufzeit zwischen sieben Tagen und sechs Jahren
  • Zinsen in Höhe von maximal 1,25 Prozent pro Jahr (Stand August 2016)
  • Keine Gebühren oder andere Kosten
  • Hohe Sicherheit durch gesetzliche und freiwillige Einlagensicherung
  • Mindestanlage in Höhe von 2.500 Euro
  • Keine Höchstgrenze bei maximaler Einlage

Folgende Konditionen erhalten Kunden bei der Targobank

Mit dem Festgeldangebot der Targobank steht den Kunden ein herausragendes Produkt zur Verfügung. In diesem Abschnitt möchten wir uns mit den konkreten Konditionen beschäftigen, die den Sparer dabei erwarten. Während bei anderen Instituten, wie etwa bei der Greenshill oder der First Save Europe, jeweils nur eine Auswahl an bestimmten Laufzeiten für die Festgeldanlage zur Verfügung steht, können die Sparer bei der Targobank auf ein Höchstmaß an Flexibilität zurückgreifen. Konkret kann jeder Anleger auf den Tag genau eine individuelle Laufzeit festlegen. Die minimale Anlagedauer liegt dabei bei nur sieben Tagen, maximal kann das Geld bei der Targobank für sechs Jahre zu einem fest vereinbarten Zinssatz angelegt werden.

In diesem festen Rahmen sind praktisch alle Laufzeiten möglich. Der jeweilige Zinssatz wird dabei für jedes Angebot individuell berechnet. Dabei können sich die Sparer an folgenden Werten orientieren. Maximal sind bei einem Festgeldkonto bei der Targobank Zinsen von 1,25 Prozent möglich (Stand August 2016), und zwar, wenn das Geld für die Laufzeit von sechs Jahren angelegt wird. Bei einer Laufzeit von fünf Jahren können die Sparer mit jährlichen Zinsen in Höhe von 1,1 Prozent rechnen, bei vier Jahren gibt 0,75 Prozent, bei einer Anlagedauer von nur einem Jahr sinkt das mögliche Zinsniveau dann auf nur noch 0,2 Prozent pro Jahr. Bei kürzeren Laufzeiten werden von der Targobank derzeit gar keine Zinsen mehr angeboten.

Im Rahmen des Internetauftritts der Targobank wird ein Zinsrechner zur Verfügung gestellt, mit dem jeder Sparer die Konditionen für sein individuelles Angebot errechnen kann. Bei den angegebenen Zinssätzen handelt es sich um den effektiven Jahreszins, d.h. der Zinseszinseffekt ist in diese Werte bereits eingerechnet. Grundsätzlich muss bei einem Festgeldkonto bei der Targobank mit keinerlei zusätzlichen Kosten in Form von Gebühren gerechnet werden. Sowohl die Kontoeröffnung als auch die Kontoführung sind bei diesem Institut vollständig kostenlos. Auch für die Auszahlung des Anlagebetrages sowie der erhaltenen Zinsen sind keine zusätzlichen Aktivitäten notwendig. Nach Ablauf des vereinbarten Anlagezeitraums wird das Geld automatisch auf das angegebene Referenzkonto überwiesen. Das Festgeldangebot der Targobank bietet also zwei Vorzüge: Neben den attraktiven Zinsen können Anleger vor allem von den sehr flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten der Anlage profitieren.

targobank_zinsrechner

Ein Bonus wird derzeit nicht angeboten

Ein immer wieder intensiv diskutiertes Thema unter Sparern ist die Frage nach dem Bonus. Nicht wenige Institute sowie Vermittlungsplattformen bieten nicht nur neuen Kunden, sondern mitunter auch Bestandskunden zusätzliche finanzielle Boni, wenn sie sich für eines ihrer Angebote entscheiden. Anleger und Sparer sollten sich vor diesem Hintergrund aber immer wieder bewusst machen, dass es sich bei einem Bonus nur um eines von mehreren Bestandteilen eines bestimmten Angebotes handelt. Ein Bonus sollte daher in die Entscheidung einbezogen werden, allerdings nicht zum Hauptkriterium gemacht werden. Im Endeffekt sollte stets das Gesamtpaket zählen.

Im Falle der Targobank wird im Rahmen der Festgeldanlage kein Bonus geboten. Deswegen handelt es sich aber noch lange nicht um ein schlechtes Angebot. Das Alleinstellungmerkmal des Festgeldes der Targobank liegt nach unserer Erfahrung in der hohen Flexibilität und den Wahlmöglichkeiten für den Anleger. Auch ohne einen zusätzlichen Bonus ist es nach unserer Erfahrung also ein durchaus ernstzunehmendes und attraktives Angebot. Ein Vorteil kann auch in der Sicherheit gesehen werden, womit wir uns im nun folgenden Abschnitt beschäftigen.

Die Targobank bietet besten Standard bei der Einlagensicherung

Anleger, die sich für ein Festgeldkonto bei der Targobank entscheiden, können auf ein überdurchschnittliches Niveau bei der Einlagensicherheit setzen. Überdurchschnittlich heißt in diesem Fall, dass der Schutz der Einlagen, zu dem prinzipiell alle Banken innerhalb der Europäischen Union verpflichtet sind, deutlich über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht. Im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Einlagensicherung sind dabei zunächst 100.000 Euro je Kunde auch dann abgesichert, sollte das Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und Insolvenz anmelden müssen. Da zusätzlich eine Mitgliedschaft in einem freiwilligen Einlagensicherungsfond besteht, sind aber auch Guthaben geschützt, die über den vorgeschriebenen Grundbetrag hinausgehen. Die Sicherungssumme orientiert sich am Eigenkapital der Bank und liegt im konkreten Fall bei über 200 Millionen Euro je Kunde. Die Festgeldkonten der Targobank eigenen sich also auch für sehr hohe Beträge.

targobank_anmeldung

Kontoeröffnung lässt sich mit wenig Aufwand erledigen

Auch hinsichtlich des Aufwandes, der im Zusammenhang mit der Kontoeröffnung zu erwarten ist, brauchen sich Anleger im Falle der Targobank nicht den Kopf zu zerbrechen. Während es für Bestandskunden mit wenigen Mausklicks möglich ist, ein neues Festgeldkonto zu eröffnen, ist auch für Neukunden der Aufwand überschaubar. Nachdem in den Anlagenrechner auf der Webseite die Anlagesumme und die gewünschte Laufzeit eingegeben worden, wird ein Antragsformular geöffnet in welches noch einige persönliche Daten einzutragen sind. Der Antrag kann online übermittelt werden und auch die Legitimierung lässt sich auf Wunsch auf diesem Weg absolvieren. Ebenso ist es möglich, diesen vorgeschriebenen Schritt anhand des klassischen Postident Verfahrens zu erledigen. Sobald das Konto eingerichtet wurde, erhält der Kunde die notwendigen Unterlagen und Daten und kann nun den Betrag vom angegebenen Referenzkonto aus überweisen.

Auch der Kundenservice lässt nicht zu wünschen übrig

Bei der Targobank handelt es sich um eine Universalbank, so dass die Kunden auch einen umfangreichen Service in deutscher Sprache erwarten können. Das Serviceangebot bezieht sich natürlich auch auf Fragen rund um das Festgeld. Erreichbar ist die entsprechende Abteilung auf telefonischem Wege täglich zwischen 8 Uhr und 22.00 Uhr. In dieser Zeit werden auch Email Anfragen zuverlässig und kompetent beantwortet. Wer sich über weitere Angebote des Hauses informieren möchte, hat zudem die Möglichkeit, eine Filiale aufzusuchen oder sogar einen Hausbesuch anzufordern. Bevor der direkte bzw. persönliche Service jedoch in Anspruch genommen wird, empfehlen wir auf Grundlage unserer Erfahrungen, dass Informationsangebot im Rahmen des Internetauftritts der Targobank genauer in den Blick zu nehmen. Zu jedem Produkt finden sich dabei ausführliche Informationen und weitere Hinweise. Auf dieser Basis lassen sich in der Regel die meisten Probleme und Unklarheiten beseitigen.

Einfache Bedienung

Überaus einfach gestaltet sich auch die Bedienung und Steuerung der Festgeldanlage bei der Targobank. Die Anleger können die Festgeldanlage wie beschrieben sehr einfach online eröffnen. Nach Ablauf der vereinbarten Anlagedauer wird das Geld automatisch auf das angegebene Referenzkonto überwiesen. Darüber hinaus sind prinzipiell keine Aktivitäten notwendig. Natürlich kann jederzeit Online ein weiteres Festgeldkonto unkompliziert eröffnet werden.

targobank_konditionen

Weitere Angebote der Targobank

Die Targobank ist eine Universalbank, so dass neben dem hier beschriebenen Festgeld auch zahlreiche weitere Bankdienstleistungen in Anspruch genommen werden können. Hierzu gehört neben einer breiten Auswahl von Girokonten auch ein Tagesgeldkonto sowie Finanzierungsangebote. Und auch im Bereich Versicherungen, Altersvorsorge und Kapitalmarkt verfügt das Institut über zahlreiche Produkte und Serviceangebot.

Vor- und Nachteile der Festgeldanlage der Targobank

Vorteile

  • Flexibles Festgeldangebot mit tagesgenauer Bestimmung der Laufzeit
  • Zinsen bis maximal 1,25 Prozent p.a. (Stand August 2016)
  • Laufzeiten zwischen sieben Tagen und sechs Jahren
  • Hohe Sicherheit durch gesetzliche und freiwilliger Einlagensicherung
  • Keine Kosten und Gebühren

Nachteile

  • Keine

Fazit – Viele Möglichkeiten mit dem Festgeld der Targobank

Auf den ersten Blick scheint es sich bei dem Festgeldangebot der Targobank, welches wir hier getestet haben, um ein Angebot von vielen anderen auf dem Markt zu handeln. Mit der Möglichkeit, sowohl den Anlagebetrag als auch die Anlagedauer präzise festzulegen, bietet die Targobank jedoch eine besonders flexible Möglichkeit. Da die Mindestanlage bei nur 2.500 Euro je Konto liegt, kann das Geld auch strategisch auf mehrere Festgeldkonten verteilt werden. Die Kunden haben so die Möglichkeit, gezielt auf bestimmte Ereignisse hin zu sparen. Prinzipiell bietet das Festgeldangebot auch die Möglichkeit, höhere Beträge sicher anzulegen, da neben der gesetzlichen Einlagensicherung auch eine freiwillige Einlagensicherung gilt. Die Eröffnung und Bedienung gestalten sich darüber hinaus ausgesprochen unkompliziert. Da es sich bei der Targobank um eine größere Universalbank mit Filialbetrieb handelt, ist es außerdem möglich, zahlreiche weitere Produkte, wie Kredite und Girokonto in Anspruch zu nehmen und sich sogar persönlich vor Ort beraten zu lassen.

Targobank Erfahrungen