Merkur Bank Test – Online Broker Testbericht

von A.Schwankowksi 2018

Degiro Erfahrungen

Die Merkur Bank ist eine Online-Bank, die ihren Kunden auch als Broker zur Seite steht. Zudem werden in einzelnen Städten in Deutschland auch Filialen betrieben. Die Merkur Bank zeichnet sich dadurch aus, dass sie für einzelne Trades in aller Regel einen pauschalen Betrag von 25 Euro in Rechnung stellt. Somit ist der Handel für Sie als Trader sehr gut zu kalkulieren und alle möglichen Kosten sind in jedem Fall nachvollziehbar. Der Online-Broker untersteht der Kontrolle und Regulierung durch die BaFin und bietet Ihnen zudem auch eine Einlagensicherung. Insgesamt stellt dies die Weichen für einen zuverlässigen und sicheren Handel mit den unterschiedlichen Wertpapieren, die bei diesem Online-Broker gehandelt werden können.

merkurbank_logo

In den Merkur Bank Erfahrungen wurden diverse Aspekte genauer unter die Lupe genommen. Neben den Konditionen für den Handel spielen dabei auch die Möglichkeiten für einen mobilen Handel eine Rolle. Gleiches gilt für angebotene Schulungen, ein mögliches Demokonto und weitere Punkte, die für Sie als Trader von Interesse sein könnten. Somit bekommen Sie einen umfangreichen Überblick und haben eine Chance, den Broker umfassend und vielseitig kennenzulernen. Die Entscheidung für oder gegen die Merkur Bank als Broker für Ihren Handel fällt auf dieser Basis möglicherweise leichter – zudem können Sie sich durch den Merkur Bank Test aber auch einfach vielseitig rund um den Anbieter informieren.

 

Jetzt zur Merkur Bank

und online traden!

Merkur Bank Erfahrungen – Vor- und Nachteile des Brokers

Vorteile:

  • Pauschale Gebühr für einzelne Trades
  • Regulierung durch deutsche BaFin
  • Zuverlässiger Support
  • Einzelne Filialen bieten direkten Draht

Nachteile:

  • Kein Demo-Depot
  • Teilweise hohe Gebühren (u.a. Depotführung)
  • Keine nutzbare App für den Handel

Die Vorteile sowie Nachteile halten sich bei diesem Broker ungefähr die Waage. Sicherlich können Sie bei der Merkur Bank als Trader von diversen Vorteilen Gebrauch machen, allerdings sollte man auch die Nachteile kennen und diese bei der Entscheidung für den Broker entsprechend gewichten.

Die Merkur Bank bietet Ihren Kunden zum Beispiel eine pauschale Gebühr von 25 Euro je Transaktion. Dies bietet die Möglichkeit, mit einem hohen Handelsvolumen relativ kostengünstig in den Handel einzusteigen. Bei anderen Brokern wie zum Beispiel der Consorsbank liegen die Handelsgebühren teilweise deutlich höher. Weiterhin bietet dieser Broker für Sie einen zuverlässig zu erreichenden Support, unter anderem steht dieser über ein Kontaktformular zur Verfügung. Eine zuverlässige Regulierung durch die BaFin und eine Einlagensicherung sorgen darüber hinaus für ein hohes Maß an Sicherheit und machen das Trading zuverlässig. Obwohl die Merkur Bank vorwiegend als Online-Anbieter besteht, gibt es an diversen Standorten im Bundesgebiet einzelne Filialen – in diesen können Sie direkt mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen und bei Fragen oder Problemen Hilfe erhalten.

Bei allen Vorteilen gibt es aber auch einige Nachteile. So steht für Sie zum Beispiel kein Demodepot zur Verfügung, sodass es keine Option gibt um den Handel mit den unterschiedlichen Wertpapieren zu simulieren. Zusätzlich müssen die Kunden der Merkur Bank auch auf eine Handelsapp für Smartphones und Tablets verzichten. In der heutigen Zeit ist dies ein sehr negativer Aspekt, da sich viele Geschäfte heute mobil und somit unterwegs abwickeln lassen. Bei der Merkur Bank sind dazu keine Möglichkeiten gegeben. Außerdem können die Gebühren vor allem bei geringen Investitionen schnell ins Geld gehen. 25 Euro je Transaktion sind bei kleineren Investments eine große Summe, die sich vielfach nicht lohnt. Gleiches gilt für die Kontoführungsgebühr, die ebenfalls mit 25 Euro in Rechnung gestellt werden.

Die Handelskonditionen bei der Merkur Bank in aller Übersichtlichkeit

Ein besonderes Kennzeichen des Brokers Merkur Bank gegenüber anderen Brokern wie zum Beispiel Swissquote ist der Festpreis für den Handel mit Wertpapieren. Nahezu jede Transaktion wird bei diesem Anbieter mit einer Pauschale von 25 Euro in Rechnung gestellt. Dies macht den Handel auf jeden Fall sehr transparent und kalkulierbar. Statt zahlreicher Gebührenmodelle ist ein Festpreis sicherlich übersichtlicher und für viele Kunden als angenehmer zu verstehen.

Die Merkur Bank stellt Ihren Kunden darüber hinaus auch für die Konto- und Depotführung Gebühren von 25 Euro in Rechnung. Diese Gebühr fällt einmal im Jahr an und ist zuzüglich Mehrwertsteuer zu verstehen. Änderungen und Streichungen sowie auch Limitorders werden bei diesem Broker kostenlos durchgeführt. Auch das Verrechnungskonto für das Depot ist kostenfrei zu führen. Auszüge und Belege werden den Kunden ebenfalls ohne Berechnung von Gebühren zugestellt. Positiv fällt zudem die Verzinsung des Guthabens auf dem Verrechnungskonto auf. Ab einem Wert von 25.000 Euro im Depot steigt diese noch einmal an.

Im Merkur Bank Erfahrungsbericht spielen die Konditionen natürlich eine wichtige Rolle und sind von besonderer Bedeutung. Für Sie als Trader sind diese tagtäglich beim Handel von Wichtigkeit.

merkurbank_konditionen

Die Regulierung und Einlagensicherung der Merkur Bank

Die Regulierung des Brokers wird durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) umgesetzt. Bereits dies bietet für Sie als Trader ein hohes Maß an Sicherheit und man kann daher sicher sein, einen zuverlässigen und seriös arbeitenden Broker gefunden zu haben.

Zudem hält sich der Anbieter an die gesetzliche Grenze zur Sicherung der Kundeneinlagen. Diese werden bis zu einem Wert von 100.000 Euro je Kundenkonto geschützt. Bei Gemeinschaftsdepots gilt die Einlagensicherung je Kunde. Zudem ist die Merkur Bank dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. angeschlossen. Darüber werden alle Kundengelder noch einmal zuverlässig geschützt und bis zu einem Wert von 11 Millionen Euro gesichert. Insgesamt ist für Sie bei diesem Broker somit ein sicherer Handel möglich – immer natürlich unabhängig vom Risiko, welches der Handel mit Wertpapieren an sich birgt.

Das Demokonto der Merkur Bank oder ähnliche Angebote

Informationen zu einem möglichen Demokonto kann man beim Online-Broker Merkur Bank leider nicht finden. Dies ist sehr schade, da man den eigenen Kunden auf diese Weise eine Simulation des Handels mit virtuellem Kapital verwehrt. Damit könnte man für einen erfolgreichen Handel mit den unterschiedlichen Wertpapieren ganz einfach eine Basis schaffen und zudem eine Option bieten, um einzelne Strategien wie das martingale Tradingsystem zu erfassen. Leider aber steht ein solches Angebot für die Kunden der Merkur Bank nicht zur Verfügung, sodass man sich andere Wege suchen muss, um den Handel nachvollziehen und trainieren zu können.

Das Fehlen einer Demo ist in jedem Fall negativ, wenngleich es viele Broker gibt, die ihren Kunden einen solchen Service ebenfalls nicht anbieten.

Mobiles Trading bei der Merkur Bank per App 

Auch ein mobiler Handel ist bei der Merkur Bank nicht möglich. Es wird keine App für ein mobiles Trading angeboten. Für Sie als Trader ist das gegenüber anderen Brokern ein klarer Nachteil und spielt sicherlich bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker eine relevante Rolle. Mit Hilfe einer App wäre es zum Beispiel möglich, den Handel auch unterwegs durchzuführen oder aber das eigene Depot zu jeder Zeit im Blick behalten zu können.

Der Merkur Bank Erfahrungsbericht fällt in dieser Hinsicht somit ernüchternd aus.

Webinare und Schulungen im Angebot der Merkur Bank

Augenscheinlich muss man als Kunde der Merkur Bank auch auf Bildungsangebote in Form von Webinaren oder Video-Tutorials verzichten. Es gibt eine PDF-Datei, die in den Handel ganz allgemein einführt, allerdings findet man weder Webinare noch Seminare, die angeboten werden. Auch dies ist ein negativer Punkt, der in jedem Fall im Merkur Bank Test Erwähnung finden muss. Denn insbesondere für Neueinsteiger sind Schulungsangebote oftmals sehr wichtig – diese bietet der Broker jedoch nicht an.

merkurbank_depoteroeffnen

Merkur Bank Test – Depoteröffnung und Support

Das Eröffnen eines Depots für den Handel mit Wertpapieren ist beim Online-Broker Merkur Bank einfach möglich. Dazu kann man entweder eine der Filialen des Anbieters besuchen, oder aber online ein Formular ausfüllen. Dieses wird im Anschluss an den Broker geschickt und nach einer Prüfung wird das Depot dann entsprechend eröffnet. Für die Eröffnung sind diverse Angaben erforderlich. Diese beziehen sich zum Beispiel auf die Kontaktdaten, aber auch auf finanzielle Rahmenbedingungen und Co. Unter Umständen kann auch eine Identifizierung über das PostIdent Verfahren notwendig sein.

Auf der Webseite steht zur schnellen Kontaktaufnahme mit dem Support der Merkur Bank ein Kontaktformular zur Verfügung. Darüber können Sie jegliche Anfragen senden und bereits einen Grund für die Anfrage nennen, sodass diese schnell beim entsprechenden Ansprechpartner landet. Somit können Sie Probleme und Fragen sehr schnell klären. Außerdem gibt es noch eine Rufnummer, mit der Sie den Broker direkt erreichen können.

Auszeichnungen für den Broker Merkur Bank

Unter anderem wurde die Merkur Bank vom Magazin €uro als bester Online-Broker ausgezeichnet. Dies bestätigt den an sich positiven Eindruck, den der Broker trotz fehlender Services hinterlassen hat.

Fazit: Das Handeln mit der Merkur Bank erfordert Kompromisse

Der Broker Merkur Bank bietet seinen Kunden insgesamt einen interessanten Handel an, der sich vor allem durch Festpreise auszeichnet. Ansonsten aber fehlen einige Services wie zum Beispiel eine App für den Handel oder auch ein Demokonto. Auch auf Schulungsangebote muss man als Trader bei diesem Broker leider verzichten. Ansonsten bietet die Merkur Bank eine zuverlässige Regulierung sowie eine sehr hohe Sicherung aller Einlagen der Kunden.

Somit ist der Broker in jedem Fall als seriös und zuverlässig einzustufen, beim Service-Angebot müssen allerdings Abstriche gemacht werden. Dies sollte man als Trader vor der Eröffnung eines Depots für den Handel auf jeden Fall berücksichtigen und entsprechend bewerten.

 

Jetzt zur Merkur Bank

und online traden!

Die Merkur Bank im Video vorgestellt

Mit dem Video können Sie sich einen ersten Überblick über die Handelsmöglichkeiten bei der Merkur Bank verschaffen und auch erfahren, wie Sie ein Depot für den Handel eröffnen können. Auf diese Weise lernen Sie den Broker schon einmal kennen und können im Anschluss selber ein Depot eröffnen.

Merkur Bank Trading Erfahrungen von Adalbert Junghansen

Da ich schon seit einigen Jahren als Bürger der Stadt München bei der Merkur Bank ein Konto habe und mit der Bank an sich sehr zufrieden bin, lag es für mich nicht fern, bei diesem Anbieter auch für den Wertpapierhandel ein Depot zu eröffnen. Vor allem lockte mich dabei auch die hohe Verzinsung des Guthabens auf dem Verrechnungskonto und die Festpreise für das Trading sind ebenfalls sehr interessant. Zusätzlich habe ich direkt vor der Tür eine Filiale der Merkur Bank, sodass ich einen Ansprechpartner jederzeit auch persönlich um Rat fragen kann. Allerdings muss ich auch auf einige andere Services, die es bei anderen Brokern wie zum Beispiel Wüstenrot direct gibt, leider verzichten.

merkurbank_logo

Insgesamt bin ich mit der Merkur Bank dennoch sehr zufrieden, jedoch wäre eine mobile App für den Handel wirklich ganz klasse – mal davon abgesehen, dass ich diese auch für mein Konto gerne nutzen würde. Die Merkur Bank wird jedoch zuverlässig reguliert und bietet auch mit einer hohen Einlagensicherung viel Komfort. Daher kann ich an dieser Stelle auch nicht zu kritisch sein. Meine Erfahrungen beruhen alle auf Tatsachen und sind keinesfalls erfunden. Ich habe lange überlegt, ob ich diese tatsächlich veröffentlichen möchte, aber letztlich kann ich damit ja auch anderen Tradern weiterhelfen.

Meine Kontoeröffnung bei der Merkur Bank und die ersten Schritte

Zwar kann man das Depot bei der Merkur Bank auch ganz einfach online eröffnen, in dem man ein Formular ausfüllt und dieses an den Broker sendet. Da ich die Bank aber direkt vor der Tür habe, bin ich stattdessen in die Filiale vor Ort gegangen und habe dort im persönlichen Gespräch alle Daten angegeben und so mein Depot eröffnet. Das ging sehr schnell und ich habe mich wirklich gewundert, welche Angaben noch alle erforderlich sind. So musste ich zum Beispiel angeben, welche Einkünfte ich jeden Monat habe und welche finanziellen Bedingungen sonst so bei mir vorliegen. Viele Daten hatte die Bank aber schon, da ich ja auch mein Konto dort führe.

Insgesamt war die Depoteröffnung für mich somit gar nicht so kompliziert und es war eher ein Beratungsgespräch. Ich musste am Ende natürlich alles noch unterschreiben und mein Depot wurde im Anschluss schnell und einfach eröffnet. Somit hatte ich die Möglichkeit sofort ins Trading einzusteigen, im Vorfeld habe ich mir aber online noch einen genaueren Überblick verschafft und auch damit begonnen, mir erste Strategien bereitzulegen, die ich für mein Trading im Anschluss nutzen wollte. Somit ist die Erstellung eines Depots für den Handel bei der Merkur Bank sehr simpel und auch online nicht wirklich aufwändig. Für mich war der Besuch in der Filiale nur ein wenig komfortabler.

 

Jetzt zur Merkur Bank

und online traden!

Die erste Einzahlung bei der Merkur Bank in mein Depot

Durch meine Kontoführung bei der Merkur Bank hatte ich vor meiner ersten Depoteinzahlung kein mulmiges Gefühl und auch keine Angst. Denn wenn ich schon Angst vor einer Einzahlung bei meiner eigenen Bank habe, wem sollte ich dann noch vertrauen? Ich habe die Einzahlung auf mein Depot einfach per Überweisung im Online-Banking fertiggemacht und bankinterne Buchungen erfolgen dabei sehr schnell, meist sogar sofort. Ich musste auf jeden Fall nicht lange warten, ehe mein Guthaben gutgeschrieben war.

Zudem wird die Merkur Bank auch zuverlässig durch die BaFin reguliert, was natürlich für mich ein weiteres Indiz dafür ist, dass der Anbieter seriös arbeitet. Aber das wusste ich bereits durch mein Girokonto. Dieses habe ich bei dem Anbieter schon einige Jahre. Dazu ist auch die Einlagensicherung sehr komfortabel und in einem hohen Bereich angesiedelt. Bis zu einem Wert von 11 Millionen Euro sind alle Kundengelder gesichert. Dies hat mir mein Bank-Berater im Gespräch noch ausdrücklich bestätigt. Ich finde, dass das wirklich toll ist und für die Kunden viel Sicherheit bietet.

merkurbank_depot

Einen Bonus habe ich bei der Merkur Bank nicht bekommen

Nein, einen Bonus gab es nicht, als ich mein Depot eröffnet habe und das gilt ebenso, wenn man sein Depot online eröffnet. Die Merkur Bank bietet ein solches Bonusangebot schlichtweg nicht an und ich muss sagen, dass mir dies auch gar nicht so wichtig gewesen ist. Immerhin habe ich den Vorteil, dass ich über meine Hausbank am Handel mit Wertpapieren teilnehmen kann und dafür keinen zusätzlichen Broker benötige. Somit spielte ein Bonus keine allzu große Rolle. Dennoch hätte ich diesen natürlich angenommen.

Was mir bei der Merkur Bank sehr gut gefällt, sind die Konditionen für den Handel. Diese liegen bei 25 Euro je Transaktion und werden unabhängig vom Volumen des Trades berechnet. Das mag auf den ersten Blick viel Geld sein, wenn man von kleineren Investitionen ausgeht, aber bei höheren Handelsvolumina kann das richtig preiswert sein. 25 Euro sind dann verhältnismäßig wenig und bei anderen Brokern zahlt man für entsprechende Trades auch mal das Doppelte an Gebühren oder noch mehr. Insofern kann ich die Merkur Bank im hohen Investitionsbereich nur empfehlen, wenn es darum geht, kostengünstige Trades zu platzieren.

Der Handel bei der Merkur Bank und einzelne Möglichkeiten dabei

Mit dem Trading bei der Merkur Bank komme ich gut klar. Ich kann hier flexibel mit Aktien handeln und dabei einfach und simpel über das Tradingtool am Marktgeschehen teilnehmen. Dieses bietet für meine Verhältnisse ausreichende Möglichkeiten und ich komme damit auch wirklich gut zurecht. Die Angebote des Brokers sind aus meiner Sicht heraus sehr umfangreich und ich kann zum Beispiel an deutschen Börsen oder auch an US-Börsen handeln. Dabei habe ich dank der Festpreise eine hohe Flexibilität und zudem auch eine optimale Kostenkontrolle. Mit dem Trading bin ich somit insgesamt sehr zufrieden und an dieser Stelle kann ich auch keine Kritik äußern.

Wohl aber, wenn es darum geht, mobil am Handelsgeschehen teilzunehmen. Es gibt nämlich keine App, die ich bei der Merkur Bank benutzen könnte. Somit habe ich keine Option, um unterwegs am Handel teilzunehmen – für mich ist das leider eine Einschränkung und ich würde wirklich gerne mobil handeln. Da ich dies bei der Merkur Bank allerdings nicht kann, muss ich darauf zur Zeit verzichten. Ich wollte diesbezüglich schon einmal meinen Berater ansprechen, das habe ich bisher aber vergessen. Dies zeigt dann schon wieder, dass ich so dringend auch gar keine mobile Handelsapp benötige. Andere Trader sehen dies aber vielleicht ganz anders.

merkurbank_realtime

Meine ersten Trading-Erlebnisse bei der Merkur Bank

Meine ersten Erfahrungen mit dem Trading selber waren eher durchwachsen. Ich hatte noch keine wirkliche Ahnung und wusste nicht wirklich, worauf ich mich eigentlich einlasse. Eine Einführung in den Handel wäre wirklich eine tolle Sache gewesen, aber leider gibt es weder Webinare noch Seminare. Auch Tutorials bietet die Merkur Bank selber nicht an. Diese habe ich mir dann bei YouTube herausgesucht und zusätzlich versucht, mir einzelne Strategien anzueignen. Das hat an und für sich sehr gut geklappt und schnell konnte ich mich insoweit einarbeiten, dass ich eine Rendite erwirtschaften konnte. Diese habe ich mir ungefähr ein halbes Jahr nach der Depoteröffnung das erste Mal auszahlen lassen. Ich war tatsächlich sehr begeistert, dass sich auf einmal eine größere Summe rentiert hatte und habe ich darüber natürlich sehr gefreut.

Heute handele ich beinahe jeden Tag mit der Merkur Bank und bin damit auch sehr zufrieden. Ich nutze ein ganzes Arsenal an externen Tools und Werkzeugen, damit ich möglichst erfolgreich bin und fahre damit ganz gut. Aus diesem Blickwinkel betrachtet, kann ich die Merkur Bank für Trading-Aktivitäten in jedem Fall empfehlen. Alles ist transparent nachvollziehbar und ich habe bisher kaum negative Erfahrungen sammeln müssen.

Meine Kritik am Broker: Eine App fehlt, ebenso auch Schulungen

Eigentlich möchte ich gar nicht allzu viel Kritik äußern und meine Mängel habe ich eigentlich auch schon im Bericht deutlich werden lassen. Jedoch möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass es keine App gibt, mit der ein mobiler Handel möglich wäre. Auch auf Schulungsangebote verzichtet die Bank leider immer noch. Das ist wirklich schade und die Merkur Bank würde mir als Broker noch besser gefallen, wenn es entsprechende Angebote geben würde.

Dafür ist der Support wirklich klasse und man kann zum Beispiel über ein Formular ganz gezielt Anfragen stellen, die dann schnell beantwortet werden. Zudem sind die Berater in den Filialen sehr kompetent und helfen mir ebenfalls jederzeit weiter. Somit bin ich in diesem Bereich sehr zufrieden. Der Support stimmt auf jeden Fall.

 

Jetzt zur Merkur Bank

und online traden!

Fazit: Grundsätzlich handele ich gerne bei der Merkur Bank

Insgesamt ist die Angebotsstruktur bei der Merkur Bank für mich sehr interessant und von den Festpreisen profitiere ich in jedem Fall bei hohen Investments. Dafür muss ich jedoch auch auf eine mobile App für den Handel verzichten und ein Angebot an Schulungen ist ebenfalls nicht verfügbar. Ich bin bei diesem Anbieter dennoch recht zufrieden, vor allem auch, da ich auch mein Girokonto bei diesem Anbieter führe. Ich kann vor Ort in der Filiale jederzeit um Rat fragen, zudem ist der Support auch per E-Mail sehr zuverlässig und schnell.

Die kritischen Aspekte sollte man dennoch in jedem Fall berücksichtigen. Dazu zählt auch, dass der Broker keine Demo bereitstellt, mit der das Trading ausprobiert werden könnte. Ich bleibe dennoch bei diesem Anbieter und wickle meine gesamten Bankangelegenheiten darüber ab. Damit bin ich wirklich zufrieden und am Ende zählt für mich vor allem das Gesamtpaket. Dieses stimmt bei der Merkur Bank auf jeden Fall und ich kann dieses Gesamtpaket auf jeden Fall auch empfehlen.

Degiro Erfahrungen