Momentum Strategie erklärt

von A.Schwankowksi 2017

Um beim Handel mit Aktien Erfolg zu haben, brauchen Sie nicht nur einen zuverlässigen und sicheren Broker. Auch die Online Trading Grundlagen sollten Sie kennen. Wer sich umfangreicher mit dem Handel befasst, wird auch schon Strategien kennengelernt haben. Dank dieser kann man den Handel noch besser ausrichten und ein insgesamt größeres Potential nutzen. Eine dieser Strategien ist die Momentum Strategie, dank der Sie beim Aktienhandel Trend-Aktien erkennen und nutzen können. Durch die Anwendung von Strategien lässt sich das eigene Handelsrisiko reduzieren und die Möglichkeit auf Gewinne steigern. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die Momentum Strategie anwenden und welches Potential diese bietet.

Durch die Momentum Strategie können Sie ganz besondere Aktien finden, die eine Art Trend darstellen und für Sie dadurch ein großes Potential bieten. In gewisser Weise ähnelt die Momentum Strategie der Trendfolgestrategie, bei der Sie sich auch bisherige Trends zunutze machen. Um die Momentum Strategie nutzen zu können, suchen Sie nach Aktien, die derzeit ein allgemein großes Interesse wecken und von vielen Tradern erworben werden. Danach führen Sie eine Trendanalyse durch und ermitteln somit das vorhandene Potential der Aktie. Im Folgenden können Sie lesen, wie genau dies funktioniert und wie die Momentum Strategie funktioniert. Außerdem können Sie Broker finden, bei denen sich diese Strategie anwenden lässt. Vor allem für Anfänger bietet dies Hilfe bei der ersten Orientierung.

momentum_onlinedepot

So funktioniert die Momentum Strategie und so wenden Sie diese an

Durch diverse Berechnungen können Sie das Momentum einer Aktie erkennen – die Relative-Stärke-Analyse kann hier beispielsweise hilfreich sein. Vor allem aber nutzen Sie die Momentum Strategie eher auf lange Sicht. Das Aktien Wachstum der vergangenen zwölf Monate wird also beobachtet und hierbei spielen vor allem die zehn erfolgreichsten Prozent der Aktien eine besondere Rolle. Solche Aktien bringen meist einen Gewinn von rund 20 Prozent (oder auch mehr) und haben somit ein insgesamt großes Potential, welches Sie nutzen können. Hat eine Aktie ein negatives Momentum, bietet sie für Sie als Trader allerdings auch kein Potential auf Gewinne.

Aktien, die stark an Wachstum zulegen und demnach sehr gefragt sind, werden in der Regel auch höher bewertet. Bei der Momentum Strategie ist das Risiko, dass Sie Aktien zu einem zu hohen Preis kaufen, kaum relevant. Es gibt hierbei immer ein entsprechendes Potential, sodass sich der Aktienkauf für Sie in jedem Fall lohnen kann. Allerdings sollten Sie auch auf eventuelle Trendwechsel achten, damit Sie am Ende zu einem günstigen Zeitpunkt wieder verkaufen können. Derartige Trendwechsel sind allerdings meist nicht sonderlich einfach zu erkennen, sodass Sie das Potential von solchen Trend-Aktien nicht immer einfach nutzen können.

momentum_depotvorteile

Laufzeit und Indikatoren für die beste Nutzung der Momentum Strategie

Für eine optimale Rendite wird die Momentum Strategie über einen längeren Zeitraum angewandt. Ideal sind zwölf Monate. Allerdings zahlen Sie bei steigenden Aktien in vielen Fällen auch höhere Kommissionen, diesen Punkt sollten Sie in jedem Fall berücksichtigen um alle Kosten bestmöglich kalkulieren zu können. Immerhin mindert eine hohe Kommission auch Ihre Rendite entsprechend, sodass Sie diesen Faktor beachten sollten. Es empfiehlt sich daher, eine weitere erfolgreiche und stabile Strategie für den Handel mit Aktien zu verwenden, sodass Sie höhere Kosten ausgleichen können. In Krisen sollten Sie zudem auf die Momentum Strategie verzichten, da diese dann kaum ein großes Potential für Sie bietet.

Damit Sie das größtmögliche Potential der Momentum Strategie nutzen können, sollten Sie weiterhin auch entsprechende Indikatoren in Anspruch nehmen. Mit Hilfe einer Chartanalyse können Sie zum Beispiel das Potential der Trend-Aktien erkennen und zudem mit einem Gesamtmarkt-Vergleich die Stärke dieser ermitteln. Auch das Betrachten des Index kann hilfreich sein, sodass Sie von der Momentum Strategie profitieren können. Die DAX Werte lassen sich hierbei beispielsweise analysieren. Entwickelt sich die Aktie im Vergleich zum Index negativ, bietet sie für Sie als Trader auch kein sonderlich großes Potential.

Fazit: Die Momentum Strategie bietet auf lange Sicht ein großes Potential

Wenn Sie mit Aktien handeln, können Sie dank der Momentum Strategie auf lange Sicht ein großes Potential in Anspruch nehmen. Hierbei ermitteln Sie, welches Potential die Aktie an sich hat und nutzen die Handelsstrategie dann im Bestfall über eine Dauer von zwölf Monaten. Dabei orientieren Sie sich an bisher erkennbaren Trends und investieren in steigende Aktien. Diese bieten für Sie trotz des bisherigen Wachstums ein großes Potential und eventuelle Trendumkehrungen können Sie meist erkennen. Somit eignet sich die Momentum Strategie vor allem für langausgerichtete Transaktionen.

Durch das starke Wachstum der entsprechenden Aktien müssen Sie aber auch höhere Kommissionen einkalkulieren und insgesamt alle Kosten gut abschätzen können. Hierfür sind Analysen notwendig, zudem empfiehlt es sich vielfach, auch noch auf eine weitere stabile Strategie für den Handel mit Aktien zu vertrauen. Das Potential von Aktien können Sie durch eine Chartanalyse feststellen und zudem hilft es in vielen Fällen auch, wenn Sie einen Blick auf den Index werfen und die Daten der Aktien hiermit vergleichen. Zu niedrige Kurse weisen dabei auf ein geringes Potential auf Rendite hin. In diesem Fall ist die Momentum Strategie also weniger gut für Sie geeignet.

momentum_kosten

Broker, bei denen Sie von der Momentum Strategie profitieren können

Es stehen Ihnen an den Märkten inzwischen zahlreiche Broker zur Auswahl zur Verfügung und bei vielen Anbietern können Sie sicher und zuverlässig mit Aktien handeln. Auch die Momentum Strategie lässt sich dabei oftmals einfach anwenden. Im Folgenden finden Sie einzelne Broker, die sich für den Anfang eignen und die Ihnen viele Möglichkeiten bieten. Allerdings sind diese Broker nur exemplarisch zu verstehen, auch bei anderen Anbietern gibt es ein großes Potential. Bei der ING DiBa können Sie zum Beispiel von einem umfangreichen Depot profitieren und bereits ab 9,90 Euro handeln. Dazu gibt es ein sehr vielseitiges Angebot an Fonds und ETFs, sodass Sie sehr flexibel agieren können.

Ein einhundert Prozent online geführtes Depot finden Sie bei der Commerzbank. Dieser Broker bietet Ihnen die Chance, niedrige Konditionen zu beanspruchen. Dazu zahlen Sie bei diesem Anbieter kein Entgelt für einzelne Orders, sodass das Trading für Sie besonders lukrativ wird. In vielen Fällen können Sie bei diesem Broker zudem von einer Wechselprämie profitieren, wenn Sie Ihr bisheriges Depot umziehen. Einen Handel ab null Euro bietet man Ihnen zudem beim Broker flatex. Dieser Anbieter versteht sich als Discount-Broker und überzeugt daher mit sehr attraktiven Konditionen für Ihr Trading. Sie können hier an einer Akademie Schulungen in Anspruch nehmen und außerdem auch sehr einfach die am meisten gehandelten Aktien erkennen. So lässt sich die Momentum Strategie für Sie besonders einfach anwenden.