LMAX Exchange Erfahrungen – Forex Broker Testbericht

Zuletzt aktualisiert: 17.10.2018von A.Schwankowksi

xtb Erfahrungen

Beim Broker LMAX Exchange handelt es sich um einen Online-Broker, der sich auf den Forex-Handel sowie auf den Handel mit CFDs spezialisiert hat. Mit Sitz in London, United Kingdom erfolgt die Regulierung des Brokers durch die britische Finanzaufsicht FCA. Das umfangreiche Angebot fällt im LMAX Exchange Test auf und neben privaten Anlegern bietet der Broker auch für Institutionen sowie für Banken entsprechende Handelsmöglichkeiten an. LMAX Exchange bietet seinen (deutschen) Kunden eine deutschsprachige Webseite und insgesamt eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Der Handel bei LMAX Exchange ist dank Multilateral Trading Facilities sehr flexibel möglich. Multilateral Trading Facilities bezeichnen außerbörsliche Handelsnetzwerke auf elektronischer Basis. Damit ist ein Handel entsprechend der EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID möglich. Als Trader ist man dabei direkt an das Netzwerk angeschlossen – ebenso wie auch andere Händler und Banken. Für den Handel bietet LMAX Exchange Ihnen als Kunden die Handelsplattform MultiCharts an, außerdem gibt es verschiedene Apps für mobiles Trading und einen Web-Trader. Die Handelsplattform MetaTrader 4 wird ebenfalls unterstützt. Im LMAX Exchange Test spielen darüber hinaus auch die Aspekte wie Einlagensicherung, eventuelle Schulungsangebote oder die Funktionalität eines Demo-Kontos eine Rolle. Auf diese Weise ergibt sich ein umfassender Einblick zum Broker LMAX Exchange, sodass Sie als Trader einfach eine Entscheidung für oder gegen den Broker treffen können.

LMAX Exchange Erfahrungen – Vor- und Nachteile von LMAX Exchange

Vorteile:

  • Handel mit rund 70 Handelsinstrumenten möglich
  • Mobile Apps für komfortablen Handel
  • Regulierung durch britische FCA
  • Niedrige Konditionen

Nachteile:

  • Mindesteinlage auf hohem Niveau (10.000 Dollar)

Schaut man sich die Vor- und Nachteile des Brokers LMAX Exchange an, stehen die erwähnten Vorteile ganz klar im Vordergrund. Der Online-Broker bietet seinen Tradern vielseitige Möglichkeiten und hält rund 70 Handelsinstrumente für das komfortable Traden bereit. Zudem ist der Handel bei LMAX Exchange auch einfach mit diversen mobilen Apps möglich, die unterwegs oder in anderen Situationen hilfreich sein können. Die Regulierung durch die britische FCA sorgt weiterhin für ein hohes Maß an Sicherheit und insgesamt bietet LMAX Exchange recht niedrige Konditionen und vor allem niedrige Spreads. Auf diese Weise ist der Handel bei LMAX Exchange für die Trader sehr lukrativ.

Als Nachteil ist lediglich die relativ hohe Mindesteinlage zu erwähnen. Diese liegt bei 10.000 Dollar (oder dem Gegenwert in der entsprechenden Landeswährung). Somit ist LMAX Exchange als Forex- und CFD-Broker sicherlich nicht für jeden Trader gleichermaßen gut geeignet. Vor allem Kleinanleger sind bei anderen Brokern wie DEGIRO, OptionTime oder der TargoBank besser aufgehoben, da die Mindesteinlage hier entweder niedriger angesiedelt ist oder da komplett darauf verzichtet wird.

Insgesamt kann aber festgehalten werden, dass LMAX Exchange als Broker viele Möglichkeiten bietet und beim Handeln eine gewisse Flexibilität erlaubt. Insbesondere die mobilen Handelswege sind sehr praktisch und als echter Pluspunkt bei den LMAX Exchange Erfahrungen zu werten.

Die Konditionen von LMAX Exchange im Überblick

Die Konditionen bei LMAX Exchange sind grundsätzlich als niedrig einzustufen. Sie beginnen bei rund 0,5 Pips Spread beim Forex-Handel und aktualisieren sich regelmäßig, da sie variabel sind. Beim Handel mit Indizes liegt der Wert so beispielsweise häufig zwischen 1 und 3. Für die einzelnen Trades direkt wird keine Kommission erhoben – je Umsatz einer Million US-Dollar berechnet LMAX Exchange jedoch eine Kommissionsgebühr in Höhe von 0,0025 Prozent.

Für den Handel mit Hebelprodukten – darauf fokussiert sich der Broker – liegt der maximale Hebel bei 100:1 und das Verrechnungskonto bei LMAX Exchange kann ohne jegliche Kosten geführt werden. LMAX Exchange ermöglicht seinen Kunden die Einzahlung per Überweisung und unterstützt auch gängige Kreditkarten – so können Einzahlungen schnell, sicher und zuverlässig durchgeführt werden. Die Mindesteinlage liegt – wie bereits erwähnt – bei 10.000 Dollar.

lmax_kurse

Regulierung und Einlagensicherung beim Online-Broker LMAX Exchange

Als britisches Unternehmen unterliegt LMAX Exchange der britischen Finanzaufsicht durch die FCA. Die Einlagensicherung erfolgt bei LMAX Exchange durch die vom Betriebskapital getrennte Verwahrung der Kundengelder. Somit sind die Einlagen der Kunden auch im Falle einer Insolvenz optimal geschützt.

Die Funktionen des Demo-Kontos von LMAX Exchange im Blick

Für ganze 90 Tage können Sie als Trader bei LMAX Exchange von einem kostenfreien Demo-Konto profitieren und somit erste LMAX Exchange Erfahrungen sammeln. Der Demo-Account bietet einen Zugriff auf alle Funktionen, die sehr einfach ohne eigenes Kapitalrisiko ausprobiert werden können. So kann zum Beispiel der Handel mit CFDs simuliert werden und auch der Forex-Handel steht im Demo-Account zur Verfügung. Als Anleger kann man auf diesem Weg erste Strategien entwickeln und beispielsweise die einzelnen Handelsmodi kennenlernen. Außerdem kann man sich einen Überblick über die Grundlagen für den CFD-Handel verschaffen.

Sowohl für unerfahrene als auch für erfahrene Trader hat die Bereitstellung eines Demo-Kontos Vorteile – in jedem Fall kann man so den Broker kennenlernen und sich über einzelne Besonderheiten einen Überblick verschaffen. Im Falle von LMAX Exchange haben Sie als Trader dank der 90-tägigen Verfügbarkeit des Demo-Zugangs die Gelegenheit, sich mit dem Online-Broker vertraut zu machen.

Mobiles Trading bei LMAX Exchange

Mit der Entwicklung verschiedener mobiler Apps bietet LMAX Exchange seinen Kunden eine flexible Möglichkeit, um unterwegs und auch zuhause oder im Büro jederzeit einen Zugriff auf das eigene Depot zu erhalten. Die Apps stehen für verschiedene Endgeräte bereit und bieten verschiedene Funktionen und insgesamt sehr viele Möglichkeiten. So lassen sich einzelne Trades jederzeit im Blick behalten und auch das Platzieren neuer Orders ist dank der Apps von LMAX Exchange kein Problem.

Zudem bietet LMAX Exchange auch einen Web-Trader an, mit dem man an fremden Computern ebenfalls zu jeder Zeit Zugriff auf das eigene Konto bekommen kann. Als Trader bei LMAX Exchange sind Sie somit sehr flexibel in Ihrem Tun und können unabhängig von Ort und Zeit die Ereignisse im Depot überblicken.

Webinare und Schulungsangebote bei LMAX Exchange

LMAX Exchange bietet seinen Kunden keine Webinare an. Auch sonst gibt es bei diesem Broker keine Schulungsmöglichkeiten, mit denen Trader ihr Handeln präzisieren und optimieren können. Weshalb der Broker auf diesen Service verzichtet ist nicht bekannt. Auch über eine Erweiterung des Angebots um Schulungen und Webinare oder gar Seminare ist nichts bekannt. Vor allem als Neueinsteiger sollte man daher vorsichtig sein und sich mit dem Demo-Account einen Überblick verschaffen.

lmax_depoteroeffnung

LMAX Exchange – Die Anmeldung und der Kundenservice

Die Konto-Eröffnung beim Broker LMAX Exchange ist einfach durchzuführen und lediglich mit wenigen Schritten verbunden. Als Neukunde muss man ein Formular ausfüllen und verschiedene persönliche Angaben hinterlegen. Neben der Adresse und weiterer Kontaktmöglichkeiten wird auch die aktuelle wirtschaftliche Situation abgefragt und im Anschluss kann der Antrag auf die Depoteröffnung nach einer Bestätigung, richtige Angaben gemacht zu haben abgeschickt werden.

Somit ist die Kontoeröffnung bei LMAX Exchange nach wenigen Minuten abgeschlossen und nach einer Prüfung erfolgt die Depoteröffnung innerhalb von kurzer Zeit. Im Anschluss können Sie als Trader dann die Mindesteinlage einzahlen und mit dem Platzieren erster Trades beginnen.

Der Kundenservice von LMAX Exchange hilft bei Problemen oder Fragen jederzeit kompetent weiter und ist auf verschiedenen Wegen zu erreichen. Neben einer Hotline (in englischer Sprache) besteht auch die Option, per Live-Chat Kontakt aufzunehmen. Alternativ kann LMAX Exchange auch per E-Mail ohne viel Aufwand erreicht werden.

Auszeichnungen und andere Testberichte von und zu LMAX Exchange

Trotz des noch jungen Alters – LMAX Exchange besteht seit dem Jahr 2010 – gab es für den Online-Broker bereits einige Auszeichnungen. Im Jahr 2011 erhielt LMAX Exchange zum Beispiel den „Dukes Choice“ Award von Oracle’s, der in der Kategorie Innovative Programming Framework verliehen wurde. Außerdem gab es im Jahr 2011 die Auszeichnung für das beste Trading System – verliehen durch die Financial Sector Technology Awards.

Im Jahr 2013 wurde LMAX Exchange weiterhin mehrfach ausgezeichnet und bekam unter anderem den Titel für die „Best FX Trading Platform“. Weiterhin gab es die Auszeichnung Best Overall Testing Project in the Finance Sector von TESTA (The European Software Testing Awards).

Die hohe Seriosität des Broker wird somit weiterhin gestützt und als Anleger ist man hier sehr gut aufgehoben und kann von einem hohen Maß an Sicherheit profitieren.

Fazit: Die Erfahrungen mit LMAX Exchange sind vorwiegend positiv

Im Test kann sich LMAX Exchange durchaus behaupten und vor allem mit den flexiblen Möglichkeiten zum Handeln überzeugen. Neben zwei Trading-Systemen und einem Webtrader stehen den Kunden außerdem verschiedene Apps für das mobile Handeln zur Verfügung und auch durch die niedrigen Konditionen wird ein Handel mit CFDs und mit Forex-Instrumenten interessant. Kritik gibt es lediglich für die hohe Mindesteinlage von 10.000 Dollar und weil es bei LMAX Exchange keinerlei Schulungsangebote gibt. Hier könnte der Broker durchaus mehr Service bieten und den Kunden beim Erlernen des „richtigen Traden“ behilflich sein.

Wer den Forex-Handel sowie den Handel mit CFDs schätzt und ausführen will, ist bei LMAX Exchange an der richtigen Adresse und kann hier von rund 70 Handelsmöglichkeiten profitieren und durch die Regulierung durch die britische FCA ein hohes Maß an Sicherheit erwarten. Zuletzt sind auch die verschiedenen Auszeichnungen für LMAX Exchange entsprechend zu bewerten und die Seriosität des Brokers wird dadurch gestützt. Um sich einen umfangreichen Überblick verschaffen zu können bietet sich das LMAX Exchange Demo-Konto an. Dieses kann 90 Tage lang kostenfrei ausprobiert werden und ermöglicht die Simulation verschiedener Handelsabläufe.

LMAX Exchange im Video-Porträt vorgestellt

Im Video zum Online-Broker LMAX Exchange sehen Sie, wie einfach sie ein Depot eröffnen können. Die Anmeldung wird anschaulich dargestellt und Sie können sich auf diese Weise einen direkten Überblick verschaffen. Zudem spielen auch noch die verschiedenen Handelsmöglichkeiten bei LMAX Exchange eine kleinere Rolle.

LMAX Exchange Trading Erfahrungen von Holger Hohnemann

lmax_logoMeine ersten Schritte im Bereich des Tradings machte ich bereits im Jahr 2002. Ich meldete mich damals blindlings bei einem Broker an, zahlte rund 500 Euro ein und verlor am Ende meine ganze Investition innerhalb weniger Wochen. Damit war das erste Kapitel meiner Trading Erfahrungen bereits schnell wieder abgeschlossen. Erst vor zwei Jahren stieß ich dann auf den Broker LMAX Exchange, der seit 2010 aktiv ist und seinen Firmensitz in London hat. Mich überzeugten die bereits bis dahin vorhandenen Auszeichnungen und insgesamt reizte mich auch der Forex- und CFD-Handel sehr. Daher meldete ich mich an und investierte ein wenig Geld – die hohe Mindesteinlage von 10.000 Dollar schreckte mich nur kurz ab. Mein Erspartes liegt eh auf einem fast gar nicht verzinsten Sparkonto, da kann ein wenig mehr Risiko nicht schaden.

Mit LMAX Exchange habe ich einen Broker gefunden, der mir zahlreiche Instrumente für den Handel bereitstellt und vor allem kann ich auch mit meinem Smartphone ganz einfach traden und meine Orders im Blick behalten. Das gefiel mir bei meinem ersten Broker damals gar nicht – obwohl Smartphones und Co. zu der Zeit noch gar nicht existierten. Meine LMAX Exchange Erfahrungen möchte ich an dieser Stelle mit anderen Menschen teilen und diesen auf diesem Wege erklären, was mich am Broker so begeistert. Dennoch: Kritik gibt es auch ein wenig.

Die Anmeldung und erste Schritte bei LMAX Exchange

Nach dem ich mich für LMAX Exchange als Broker entschieden hatte, probierte ich zunächst mit dem Demo-Konto einige Zeit aus, wie ich hier handeln kann und welche Funktionen die Tools bieten. Dank des 90-Tage Tests hatte ich im Anschluss einen guten Überblick und wagte auch die Anmeldung eines Kontos mit Echtgeld. Die Anmeldung selber ging sehr schnell und einfach und es wurden verschiedene Dinge über ein Formular abgefragt. Dazu zählten meine aktuelle finanzielle Situation, mein Wohnsitz (Menschen in bestimmten Ländern können bei LMAX Exchange keine Konten eröffnen) und meine Kontaktdaten. Nach wenigen Minuten hatte ich alle Angaben zusammen und konnte die Anmeldung absenden. Schon wenige Tage später war mein Depot bereits erfolgreich eröffnet und ich konnte meine erste Einlage durchführen.

Vorher sah ich mich noch im Depot um und lud mir die Trading-Software herunter. Ich entschied mich für den Meta Trader 4, da ich das Tool bereits mit dem Demo-Account ausprobiert hatte. Auch die passende App für mein Smartphone habe ich da bereits heruntergeladen und mir auch hier einen Überblick verschafft.

Die erste Einzahlung bei LMAX Exchange

Im Anschluss kümmerte ich mich darum, die erste Einzahlung vorzunehmen. Bei LMAX Exchange geht das ganz einfach per Kreditkarte oder per Überweisung – das reicht für mich absolut aus. Ich zahlte daher die Mindesteinlage von 10.000 Dollar ein (die ich vorher in Euro umgerechnet hatte) und nutzte dafür meine MasterCard. Schon wenig später war das Geld meinem Depot gutgeschrieben und ich hätte direkt meine ersten Trades durchführen können. Ich habe allerdings dann erst einmal geschaut, ob es bei LMAX Exchange auch Schulungsangebote gibt. Diese fand ich leider nicht – und ich finde das durchaus etwas schade. Denn bei anderen Brokern wie zum Beispiel bei Finexo, der Banc de Suisse oder auch Plus500 hatte ich von solchen Angeboten gelesen. Gegebenenfalls hätte ich davon gerne Gebrauch gemacht.

Bei der Einzahlung hatte ich durchweg ein recht positives Gefühl. Immerhin wird LMAX Exchange mit Sitz in London von der britischen FCA reguliert, was bereits ein hohes Maß an Sicherheit bedeutet. Zudem sind die Kundengelder hier separat vom Firmenkapital verwahrt. Auch wenn der Broker insolvent gehen würde, müsste ich mich um meine Einlage nicht großartig sorgen. Das beruhigte mich und auch mein Lebenspartner war aufgrund dieser Info beruhigt und relativ entspannt.

lmax_apps

Mein Bonus bei LMAX Exchange für erste Transaktionen

Einen Bonus für meine Anmeldung oder so habe ich bei LMAX nicht bekommen. Das war für mich allerdings auch kein Entscheidungsgrund. Ich weiß, dass andere Broker hier mit Bonuszahlungen locken oder aber bei hoher Aktivität die Preise reduzieren. Aber mal ehrlich, wenn man im fünfstelligen Investitionsbereich unterwegs ist, kommt es auf solche Rabatte oder auch Boni kaum noch an. Mehr muss ich zu diesem Punkt glaube ich gar nicht mehr erwähnen. Warum sollte ich mich um „Peanuts“ streiten oder deswegen einen anderen Broker aussuchen?

Die Funktionen und der Aufbau des Tradingbereiches bei LMAX Exchange

Wie bereits erwähnt habe ich mich bei LMAX Exchange für den Meta Trader 4 als Handelsplattform entschieden. Dieses Tool bietet mir viele Funktionen und überzeugte mich vor allem auch mit der klaren Struktur der Software. Ich fand alle Instrumente schnell und kann vor allem auch mehrere Charts oder Orders gleichzeitig im Blick behalten. LMAX Exchange bietet auch noch ein weiteres Tool für den Handel an, das habe ich aber noch nicht genutzt und auch nicht ausprobiert. Warum soll ich mich umgewöhnen, wenn ich mit meinen Möglichkeiten für den Forex- und CFD-Handel sehr zufrieden bin?

Die MT4-Funktionen kommen mir auch in der App für mein Smartphone sehr gelegen und insgesamt komme ich damit sehr gut zurecht. Ich nutze inzwischen fast jeden Tag die App und komme damit gut klar und kann alle Aktionen durchführen, die ich benötige.

Ansonsten bietet mir LMAX Exchange vom Aufbau her das, was ich erwartet hatte und ich bin bei diesem Broker sehr zufrieden. Auf Anhieb fiele mir wenig ein, was ich vermisse und durch die Fokussierung auf den Forex-Handel und das Traden mit CFDs kann ich dabei von einem hohen Level an Erfahrungen profitieren und insgesamt mit mehr als 70 Instrumenten bequem und einfach handeln. Mehr brauche ich gar nicht, mehr könnte ich ganz ehrlich gesprochen auch kaum bewerkstelligen. Daher fokussiere ich mich auch ausschließlich auf den Handel mit LMAX Exchange, wenngleich ich mir auch schon mehrfach deutsche Broker angesehen habe.

lmax_konditionen

Meine ersten Trades bei LMAX Exchange – ich hatte Glück

Nach dem ich jetzt schon viel über den Broker berichtet habe, will ich auch über meine ersten „aktiven“ Erfahrungen berichten. Ich habe also 10.000 Dollar eingezahlt und konnte dann die ersten Orders setzen. Allzu viel Spektakuläres gibt es dabei gar nicht zu erzählen. Wie das am Anfang immer ist gewinnt man mal, und mal verliert man. Im Ganzen gab es aber hier keine „Ausreißer“ – weder in positiver noch in negativer Hinsicht. Im Gegenteil, mein Kontostand hielt sich die ersten sechs Monate ungefähr die Waage. Dann wurde ich risikofreudiger und setzte auch auf CFDs, die mir nicht ganz so vertraut waren.

Aber auch damit hatte ich am Ende Erfolg und inzwischen habe ich erste Auszahlungen in vierstelliger Höhe vorgenommen. Dadurch, dass die Kontoführung bei LMAX Exchange kostenfrei ist habe ich mich entschieden, den Restbetrag im Depot zu belassen. So kann ich jederzeit traden und muss dafür nicht an mein Erspartes herangehen, dass auf dem Sparkonto inzwischen wieder unberührt „schlummert“.

LMAX Exchange kann ich daher nur empfehlen – vor allem auch, da ich hier sehr erfolgreich handele. Allerdings, dass muss ich ehrlich zugeben, ist der Broker für Neueinsteiger sicherlich nur bedingt geeignet. Denn wer kann am Anfang schon einfach mal 10.000 Dollar investieren, wenn man das Thema nur einmal ausprobieren will? Einzig mit dem Demo-Konto kann man sich hier einen Überblick verschaffen – das ist aber letzten Endes nur ein Ausprobieren und nicht so ganz mit dem „realen“ Markt zu vergleichen.

Keine Webinare und Co. – meine Kritik an LMAX Exchange

Wie bereits kurz angeschnitten gibt es bei LMAX Exchange keine Schulungen, Seminare oder andere Angebote, die den Tradern helfen können. Das ist meine einzige Kritik am Broker und ich überlegte bereits mehrfach, ob ich hier nicht bei einem anderen Broker besser betreut sein würde. Allerdings findet man viele Informationen und Hilfestellungen wie Strategien und Anleitungen auch bei Google und anderen Quellen, sodass ich LMAX Exchange hier treu geblieben bin.

Dazu kommt auch, dass mich der Support vom Grundsatz her überzeugt hat. Bei kleineren Anfragen im Live-Chat erhielt ich immer eine kompetente und freundliche Auskunft und einmal habe ich sogar die Hotline bemüht. Da diese aber nur in englischer Sprache helfen kann, verzichtete ich fortan darauf. Stattdessen nutze ich bei Anfragen heute immer den Live-Chat oder schreibe eine Mail. Meist bekomme ich auch per Mail innerhalb weniger Stunden eine Antwort – das bin ich von früher nicht gewohnt gewesen und der Kundenservice begeistert mich daher durchaus.

Fazit: LMAX Exchange kann ich nur empfehlen – wenn man sich auskennt

Ich bin ehrlich: Auch als (Fast-)Neuling kam ich bei LMAX Exchange schnell zurecht und konnte beim Traden erste Erfolge sammeln. Aber allen Neueinsteigern würde ich das nicht empfehlen. Bei anderen Brokern wird man besser unterstützt und auch die Mindesteinlage ist nicht so hoch angesetzt. Dennoch kann ich LMAX Exchange aufgrund des simplen Tradings und der umfangreichen Software durchaus empfehlen und vor allem im Hinblick auf die mehr als 70 Handelsinstrumente nur jedem ans Herz legen. Vor allem aber denjenigen, die sich am Markt auskennen und wissen, wie sie agieren müssen.

Die Einzahlung per Kreditkarte und Überweisung ist simpel und ebenso einfach ist es, bei LMAX Exchange überhaupt das Depot anzulegen. Vorher kann man sich mit der Demo einen Überblick verschaffen und so das System kennenlernen. Auch und darüber hinaus überzeugt mich der Broker mit einer zuverlässigen Sicherung der Kundengelder. Einzig die fehlenden Webinare fallen mir negativ auf, darüber kann man aber als erfahrener Trader in vielen Fällen hinwegsehen.

xtb Erfahrungen