Global.TradeATF Erfahrungen: Einsteiger-Broker mit geringer Mindesteinzahlung

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 12.06.2020

Unser CFD Testsieger: XTB
  • EU-regulierter Broker
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Kostenloses Demokonto
Jetzt zum CFD Testsieger XTB!

Global.TradeATF ist ein Angebot der Bayline Trading Ltd aus Belize. Der Broker zählt zu den neueren Angeboten auf dem Markt und richtet sich vor allem an Einsteiger mit geringem Kapital. Schon ab 100 Euro können Neukunden bei diesem NDD-Broker handeln und auch für das Platinum-Konto ist die Einstiegshürde mit 300 Euro recht niedrig. Im Gegenzug bietet Global.TradeATF eine große Auswahl an Basiswerten aus verschiedenen Assetklassen.

Doch welche Schwächen und Stärken hat der Broker außerdem? In der folgenden Review fassen wir unsere Global.TradeATF Erfahrungen zusammen und stellen das Angebot des Brokers genauer vor.

 

Jetzt zu TradeATF

und Konto eröffnen!

Unsere Global.TradeATF Erfahrungen auf einen Blick

  • Broker für CFD und Forex
  • Sitz in Belize, Regulierung durch IFSC
  • Kundenservice gut erreichbar
  • Vielzahl von unterschiedlichen Basiswerten und Assetklassen
  • Breites Schulungsangebot für Einsteiger
  • Demo-Konto mit 10.000 USD nur nach Registrierung
  • Platinum-Konto mit besseren Spreads schon ab 300 Euro Mindesteinzahlung
Global.TradeATF

Kein Handel aus der EU oder dem Vereinigten Königreich möglich!

Sicherheit der Kundeneinlagen:

Safety first: Wer viel Geld bei einem Broker investiert, sollte immer sichergehen, dass das Geld dort auch gut aufgehoben ist. Bei Brokern, die innerhalb der EU lizenziert werden, greifen in der Regel verschiedene Sicherheitsmechanismen:

  • Ein Anbieter muss nachweisen, finanziell stabil genug aufgestellt zu sein.
  • Er muss Kundengelder von Unternehmenskapital getrennt lagern.
  • Er muss Mitglied einer Einlagensicherung sein.

Global.TradeATF untersteht als Broker der belizianischen Finanzaufsichtsbehörde IFSC und wird von ihr reguliert. Dementsprechend muss das Unternehmen all diese Anforderungen auch erfüllen und dies nachweisen. Global.TradeATF beschränkt sich dabei allerdings auch auf das Notwendige und hat keine weiteren Versicherungen für Kundengelder abgeschlossen.

Ein Manko muss an dieser Stelle jedoch auch erwähnt werden, zumal es die Positivität der Global.TradeATF Erfahrungen deutlich einschränken kann: Wer bei Global.TradeATF Geld einzahlt, muss damit handeln, um es kostenfrei wieder auszahlen zu können. Auch Beträge unter 100 Euro können nur gegen eine Auszahlungsgebühr wiederausgezahlt werden.

 

Jetzt zu TradeATF

und Konto eröffnen!

Das Konzept von Global.TradeATF

Global.TradeATF nutzt unterschiedliche Ausführungsmodelle, um die Orders seiner Kunden zu erfüllen. Je nach Kontomodell kommen dabei die folgenden Möglichkeiten zum Einsatz:

  • NDD
  • MT4NND
  • MT4NCC
  • MT4FIXED
  • MT4Cent

Hieran zeigt sich bereits, die enge Verbindung des Angebots mit den Services, die von MetaQuote in Verbindung mit dem MetaTrader 4 bereitgestellt werden. Der Broker selbst sorgt dabei vor allem für den Service für die Kunden wie Kontoeröffnung, Überprüfung der Daten oder auch den Kundenservice.

Er wählt aus dem Angebot von MetaQuotes die Bestandteile aus, die er seinen Kunden gerne präsentieren möchte. Darunter fallen beispielsweise auch die Lernmaterialien, Kontomodell und natürlich die Handelsplattform. Außerdem muss er natürlich für sich selbst kalkulieren, wie er das Angebot möglichst günstig, aber dennoch ausreichend bezahlen lässt.

Global.TradeATF nutzt dafür sogenannte Markups. Das bedeutet, dass auf den marktüblichen Spread eine Gebühr geschlagen wird und so ermöglicht, dass der Broker gewinnbringend arbeiten kann. Wie hoch dieser ist, gibt Global.TradeATF dabei nicht transparent an, dies ist jedoch auch nicht üblich. Für Trader hat dies den Vorteil, dass sie die Kommission in gewisser Weise direkt in den Kauf- oder Verkaufskursen umgerechnet sehen.

NDD bedeutet zudem, dass der Broker nicht selbst als Handelspartner auftritt. Stattdessen werden die Orders der Kunden an einen Liquiditätsgeber oder ein Netzwerk weitergeleitet, an dem die Orders dann erfüllt werden. Üblicherweise nutzen Broker für Einsteiger hierbei verschiedene Mechanismen, damit die Orders trotz ihrer geringen Größe auch ausgeführt werden können. Welche dies bei Global.TradeATF sind, macht der Broker leider nicht öffentlich.

Handelsangebot von Global.TradeATF: CFD-Handel sehr vielseitig möglich

Einer der Pluspunkt von Global.TradeATF ist ohne Frage das sehr umfang- und abwechslungsreiche Angebot an Basiswerten. Der Broker deckt dabei die wichtigsten Assetklassen ab:

  • Forex
  • Kryptowährungen
  • Indizes
  • Aktien
  • Rohstoffe und Metalle

Auch innerhalb der Assetklassen ist die Auswahl jedoch in der Regel sehr lobenswert. So bietet der Broker gerade im Bereich der Rohstoffe einiges mehr als viele Konkurrenten. Zwar sind Gold, Silber und Co. Nur gegen US-Dollar handelbar, dafür bietet Global.TradeATF auch noch diverse Rohstoffe und andere Metalle an. Damit unterscheidet sich der Broker von vielen anderen Anbietern, die eher Einsteiger als Zielgruppe besitzen.

Auch im Bereich der Kryptowährungen zeigt sich die große Auswahl des Brokers. Hier warten nicht nur die bekannteren Währungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin, sondern auch exotischere wie Cardano oder Quantreum und fast schon vergessene wie Monero und Dash. Insgesamt 30 unterschiedliche Währungspaare warten hier auf Investments.

Forex-Trader kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Mehr als 50 Währungspaare decken nicht nur die wichtigsten Basiswerte ab. Auch einige Exoten verstecken sich hier.

Lediglich die Auswahl an Aktien fällt im Vergleich zu einigen anderen CFD-Brokern etwas ab. Allerdings bietet auch nicht jeder CFD-Broker überhaupt den Handel auf Aktien an. Mit den wichtigsten Wertpapieren aus USA, Europa und Australien werden jedoch die meisten Trader interessante Investitionsmöglichkeiten finden.

Komplettiert wird das Angebot durch mehr als ein Dutzend Indizes aus verschiedenen Regionen. Auch ein Volatilitätsindex ist mit im Programm.

Damit bietet Global.TradeATF für viele Trader eine sehr gute Auswahl. Der Broker verzettelt sich nicht darin, für jeden Spezialisten den richtigen Basiswert bereitzuhalten, bietet zugleich jedoch deutlich mehr Auswahl als ein Generalist benötigt.

 

Jetzt zu TradeATF

und Konto eröffnen!

Die Konditionen von Global.TradeATF: Abhängig vom Kontomodell

Die Kosten für das Trading sind bei Global.TradeATF davon abhängig, welches Kontomodell ein Neukunde wählt. Für die Darstellung unser Global.TradeATF Erfahrungen konzentrieren wir uns auf die Gebühren im Platinum-Konto. Mit 300 Euro Mindesteinzahlung dürfte dieser Accounttyp für die meisten Interessenten geeignet sein.

Mindestspreads für die wichtigsten Basiswerte sind:

  • EUR/USD: 0.7
  • USD/JPY: 0.8
  • Gold: 0.37 (USD)
  • DAX: 1 Punkt

Damit bewegt sich Global.TradeATF grundsätzlich in einem fairen Bereich. Es handelt sich sicherlich nicht um den günstigsten CFD- und Forex-Broker auf dem Markt, allerdings richtet das Unternehmen sein Angebot jedoch auch bewusst niederschwellig aus. Es ist natürlich ein anderes Nutzen-Kosten-Verhältnis wenn ein Broker einen Kunden mit 300 Euro Mindesteinlage betreut, als wenn das 100-fache dieses Betrages notwendig ist. Und natürlich muss ein Broker auch dementsprechend kalkulieren.

Weniger empfehlenswert sind hingegen Silver- und Gold-Account. Hier liegen die Gebühren noch einmal deutlich über denen, die im Platinum-Account veranschlagt werden. Auch die Übernachtgebühren sind erheblich teurer. Trader sollten also überlegen, ob sie die 300 Euro Mindesteinzahlung für den Platinum-Account nicht doch aufbringen können.

Gelegenheitstrader sollten die Inaktivitätsgebühren beachten, die lediglich in den AGB erwähnt werden: Wer länger als 60 Tage inaktiv ist, muss ab dem 61 Tag rückwirkend eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 80 Euro pro Monat, als 160 Euro zahlen. Diese Gebühr steigt zudem noch weiter an und kann bis zu 200 Euro monatlich betragen. Auch wenn der Broker darauf verzichtet, Echtzeitkurse gesondert zu berechnen, ist diese Betrag doch sehr hoch.

TradeATF Deutschland

Die Kontoeröffnung: Dokumente direkt hochladen

Die Global.TradeATF Erfahrungen mit der Kontoeröffnung dürften in vielen Fällen sehr positiv auffallen. Das Dokument ist selbsterklärend und der Interessent meldet sich Schritt für Schritt beim Broker an. Das Formular dazu ist kaum zu übersehen, weil es auf verschiedenen Stellen der Website verlinkt ist und ähnlich unkompliziert ist auch die Anmeldung:

In einem ersten Schritt wählt der Trader ein Passwort aus und gibt seinen Vor- und Zunamen an. Außerdem fragt der Broker Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse und Telefonnummer ab. Wenn der Interessent nun auch noch bestätigt, dass er über 18 Jahre alt ist und die rechtlichen Vereinbarungen akzeptiert, beginnt er mit der Anmeldung. In einem zweiten Schritt fragt der Broker auch Adresse und Geburtsdatum ab.

Danach muss der Trader den üblichen Fragebogen ausfüllen, der bei den meisten Broker mit Finanzderivaten vorgesehen ist. Hier muss er Angaben über:

  • Trading-Erfahrung
  • Finanziellen Hintergrund und Einkommen
  • Steuersitz

Tätigen. Dieser Fragebogen ist insgesamt der aufwändigste Teil der Anmeldung und umfasst mehrere Seiten. Er ist jedoch notwendig, damit der Broker einschätzen kann, ob er den Interessenten zum CFD-Trading zulassen darf oder nicht.

Hat der potenzielle Neukunde diese Prozedur überstanden, kann er als Nächstes Dokumente hochladen, die seine Angaben verifizieren. Der Broker klärt darüber auf, welche Angaben genau sichtbar sein müssen. Geeignet sind Führerschein, Personalausweis oder Reisepass. Auch ein Adressnachweis fordert der Broker an.

Im letzten Schritt kann der Trader eine Einzahlung vornehmen. Er kann diesen Punkt jedoch auch erst einmal überspringen und sich das Angebot genauer ansehen.

 

Jetzt zu TradeATF

und Konto eröffnen!

Ein- und Auszahlungen: Eingeschränkte Möglichkeiten und Gebühren

Nach unseren Global.TradeATF Erfahrungen haben Kunden ausschließlich die Möglichkeit, per Kreditkartenzahlung Geld einzuzahlen. Der Broker wirbt zwar an manchen Stellen auf der Website mit verschiedenen Zahlungsdienstleistern wie Skrill und Neteller, bei unserem Test wurde uns jedoch ausschließlich die Kreditkartenzahlung angeboten.

Immerhin funktioniert diese sehr schnell und gewohnt unkompliziert. Global.TradeATF akzeptiert dabei nur VISA und Mastercard, unterstützt jedoch auch die Sicherheitsmechanismen der Anbieter, um eine sichere Zahlung zu ermöglichen. Die Einzahlung ist zudem immer kostenfrei möglich.

Neukunden sollten zudem die Auszahlungsgebühren beachten. Wer nicht oder nur wenig tradet, muss mit einer Gebühr in Höhe von 50 Euro rechnen. Auch Trader, die weniger als 100 Euro auszahlen wollen, müssen diesen Betrag einkalkulieren. Für alle anderen Nutzer sind Zahlungen jedoch zumindest seitens des Brokers kostenfrei möglich. Es kann jedoch sein, dass durch die Nutzung der Kreditkarte zusätzliche Gebühren des Betreibers anfallen.

Es ist außerdem empfehlenswert, erst die Verifizierung abzuschließen, bevor ein Trader Geld einzahlt. Sollte ein Neukunde seine Global.TradeATF Erfahrungen nicht als gut genug einschätzen und sein Geld wieder abziehen, beschleunigt dies den Vorgang oft deutlich. Dies ist auch in Bezug auf die hohe Inaktivitätsgebühr nach 60 Tagen sehr wichtig.

Es wäre sicherlich wünschenswert, wenn Global.TradeATF noch weitere Zahlungsmethoden anbieten würde, um auch den Interessenten eine Einzahlung zu ermöglichen, die keine VISA oder Mastercard nutzen wollen oder können. Nur eine Zahlungsmethode anzubieten, ist letztlich sehr einschränkend und dürfte einige Kunden sogar abschrecken. Zumindest die Banküberweisung sollte zusätzlich möglich sein.

TradeATF Erfahrungen

Die Handelsplattform: Branchen-Liebling MetaTrader 4 im Einsatz

Global.TradeATF setzt wie viele andere CFD- und Forex-Broker auf den MetaTrader 4 als Handelsplattform. Es gibt auch wenig Grund, dies nicht zu tun: Der MT4 gilt als die beliebteste Trading-Software für Privatkunden und sollte jedem Trader mit etwas Erfahrung deswegen bereits ein Begriff sein.

Dabei überzeugt die Software nicht zuletzt durch ihre vielen Möglichkeiten der Chartanalyse. Schon von Haus aus wird die Plattform mit Dutzenden Indikatoren und Tools ausgeliefert. Zusätzlich gibt es Tausende Indikatoren, die größtenteils sogar kostenlos aus einer riesigen Datenbank heruntergeladen werden können. Mit ihnen lässt sich der MetaTrader 4 genau auf die eigenen Bedürfnisse und Strategien zuschneiden.

Ein weiterer Pluspunkt, der gerade auch Global.TradeATF-Kunden interessieren dürfte, sind die zahlreichen ExpertAdvisor, die für das automatisierte Trading zur Verfügung stehen. Es gibt unzählige Trader, die ihre Strategien auf diese Weise anbieten. Zugleich ist es relativ leicht möglich, eigene Strategien so umzusetzen. Nicht zuletzt wegen den Möglichkeiten im Rahmen des automatisierten Tradings gilt der MetaTrader 4 als so beliebt.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist sicherlich auch die Flexibilität, mit der Trader die Plattform nutzen können. Sie wird von Global.TradeATF angeboten als:

  • WebTrader
  • Desktop-Version
  • App für iOS und Android

Der WebTrader ermöglicht dabei eine Nutzung auf fast allen Systemen und unabhängig vom Betriebssystem. Die Desktop-Version eignet sich hingegen hervorragend, um alle Einstellungen genau auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die App deckt die meisten modernen Endgeräte ab und ermöglicht es, auch unterwegs zu traden.

 

Jetzt zu TradeATF

und Konto eröffnen!

Schulungsangebote von Global.TradeATF: Für Einsteiger sehr gut geeignet

Global.TradeATF hat Anfänger als Zielgruppe und bietet diesen auch viel Schulungsmaterial. Trader, die gerade erst mit dem CFD- und Forex-Handel beginnen, finden hier einige sinnvolle Hinweise und Tipps und können sich zudem einen guten Überblick darüber verschaffen, was Trading bedeutet und welche Themen sie noch vertiefen können oder sollten.

Derzeit gliedert sich das Angebot in verschiedene Unterpunkte, wobei sich „Tutorials“ konkret mit der Nutzung der Handelsplattform MetaTrader 4 auseinandersetzt. Einsteiger erfahren hier also, wo sie die wichtigsten Funktionen finden, die häufigsten Fehler beheben oder welche Möglichkeiten die Trading-Software ihnen überhaupt bietet.

Den Kern des Angebots bilden die Tutorials und die V.O.D.-Angebote. Beide ähneln sich stark, die Tutorials sind jedoch durchaus deutlich ausführlicher und führen in verschiedene Themen ein. Das VOD-Angebot ist hingegen eher dafür gedacht, kurz kleine und abgegrenzte Themen zu behandeln. Selten dauert ein Video länger als eine Minute.

Etwas enttäuschend sind für einige hingegen sicherlich die E-Books. Sie greifen zwar interessante Themen auf, allerdings erreichen sie in vielen Fällen nur sehr knapp eine zweistellige Seitenanzahl. Von einem Buch erwarten viele hingegen noch etwas mehr Informationen und vor allem Details, die auch in die Tiefe gehen.

Insgesamt wirkt das Angebot auf den ersten Blick sicherlich etwas umfangreicher, als es dann tatsächlich ist. Dennoch gibt es nur wenige Broker, die ein so großes Angebot kostenfrei und ohne Anmeldung zur Verfügung stellen. Trader können außerdem auch Webinare nutzen, wenn sie ein anderes Kontomodell als den Silver-Account nutzen. Der Broker veröffentlicht dazu jedoch aktuell keine weiteren Informationen.

Vorteile Dispokredit Kredit

Welche zusätzlichen Services bietet Global.TradeATF?

Global.TradeATF bietet verschiedene Kontomodell an und bietet in jedem einen unterschiedlichen Umfang an Services und Dienstleistungen an. Insgesamt ist der Broker in diesem Bereich nicht gerade breit aufgestellt und beschränkt sich eher auf das Wesentliche. So gibt es beispielsweise keine Möglichkeit, Analysen oder Trading-Signale einzusehen und so möglicherweise sein Trading zu verbessern. Gerade was aktuelle Informationen angeht, hat Global.TradeATF nicht allzu viel im Angebot. Der Broker bietet zwar einen Wirtschaftskalender und aktuelle Kurse an, darüber hinaus können Kunden jedoch keine weiteren Dienstleistungen erwarten. Sogar die Alarmfunktion des MetaTrader ist nur dann nutzbar, wenn Kunden den Platinum-Account gewählt haben. Auf der anderen Seite sind Kunden so gezwungen, die für sie besten Informationen zu suchen und geben sich nicht so schnell mit den Leistungen nur eines Anbieters zufrieden.

Dafür ist der Broker im Bereich der privaten Betreuung vergleichsweise gut aufgestellt. Nur Kunden des Silver-Kontos haben keinen Anspruch auf einen persönlichen Account-Manager. Es ist allerdings oft deutlich sinnvoller für Einsteiger, auf Trading-Hilfe durch den Kundenservice zu verzichten und vor allem in Bezug auf Einzahlungen nicht zu sehr auf Ratschläge durch Angestellte zu hören.

Ein sehr gutes Angebot ist jedoch der kostenfreie VPS, den Global.TradeATF im Rahmen des Platinum-Kontos anbietet. Trader können diesen nutzen, um auch dann automatisiert zu traden, wenn sie nicht aktiv eingreifen wollen und den PC oder Laptop ausschalten möchten. Über den VPS können dann dennoch Expert Advisor genutzt werden. Dieses Angebot ist eines der wichtigsten Vorteile, zumal nur 300 Euro Mindesteinzahlung und kein Mindestumsatz vorausgesetzt werden. Leider profitieren davon nur Trader, die automatisiert handeln und keine anderen Nutzer.

 

Jetzt zu TradeATF

und Konto eröffnen!

Kundendienst in englischer Sprache

Global.TradeATF ist international aufgestellt. Dies führt im Rahmen des Kundenservices zumindest derzeit dazu, dass es von Vorteil ist, wenn Trader Englisch gut beherrschen. Denn nur so können sie aktuell sicher sein, dass sie mit dem Kundenservice jederzeit kommunizieren können und es keine Verständigungsprobleme gibt.

Der Broker ist auf viele unterschiedliche Arten kontaktierbar und ist in diesem Bereich geradezu vorbildlich:

  • Hotline
  • E-Mail
  • Live Chat
  • Kontaktformular

Das Sprachproblem bleibt jedoch bestehen und betrifft auch die wichtigen rechtlichen Dokumente. Grundsätzlich gilt hier, wie bei jedem anderen Broker auch, dass Trader sich nur dann anmelden sollten, wenn sie in der Lage sind, die AGB zu verstehen und diese auch genau studiert haben.

Der Broker bietet außerdem auch eine FAQ an, mit der sich viele Fragen selbstständig beantworten lassen. Leider ist dieser Bereich nicht besonders gut gepflegt und enthält teilweise Informationen, die sich mit den AGB widersprechen oder in denen Informationen verlinkt sein sollen, die es letztlich doch nicht sind.

Der Kundensupport steht Montag bis Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr GTM zur Verfügung. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, eine E-Mail an das Management zu schicken. Für Verbesserungen oder Kritik steht eine gesonderte E-Mail-Adresse zur Verfügung, die auch einfache Kunden und Interessenten nutzen können. Der Broker zeigt sich somit sehr kundennah, auch wenn er sonst nicht viel über die Geschäftsführung preisgibt.

Drei Kontomodell bei Global.TradeATF

Global.TradeATF teilt seine Kunden in drei unterschiedliche Gruppen ein und bietet für jede ein unterschiedliches Maß an Serviceleistungen und verschiedene Gebühren. Interessanterweise sind sowohl im Silver- als auch im Gold-Account 100 Euro als Mindesteinzahlung notwendig, obwohl der Gold-Account deutlich mehr Leistungen bietet, die Tradinggebühren niedriger sind und die Ausführung bei beiden als NDD angegeben wird.

Im Gold-Account können Nutzer einen persönlichen Account-Manager kontaktieren, Videos und Webinare zur Weiterbildung nutzen und auch ein islamisches Kontomodell wählen.

Dementsprechend ist nicht ersichtlich, warum überhaupt ein Trader das Silver-Konto wählen sollte. Stattdessen tun Anfänger gut daran, zumindest auf dem Gold-Konto zu bestehen. Es ist jedoch empfehlenswert, vor einer Anmeldung noch einmal zu überprüfen, ob die Konditionen tastsächlich immer noch so sind, wie hier beschrieben. Derzeit scheint die Website von Global.TradeATF im Umbau zu sein, zumindest finden sich an einigen Stellen tote Links oder widersprüchliche Informationen. Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass der Broker auch seine verschiedenen Account-Modelle noch einmal überarbeitet.

Am meisten Leistungen bietet jedoch immer noch der Platinum-Account. Die Tradingkosten sind hier deutlich günstiger als in den beiden anderen Kontomodellen. Außerdem bietet der Broker hier auch einen kostenfreien VPS an und die Alarmfunktion kann genutzt werden. Es handelt sich also um einige wichtige Änderungen, die zudem in einem erschwinglichen Bereich liegen. Trader müssen lediglich dreihundert Euro Mindesteinzahlung leisten, was für die meisten als Startkapital durchaus noch machbar sein sollte. Dennoch gilt auch hier, dass Trader nicht mehr Geld einzahlen sollten, als sie zu verlieren bereit sind.

 

Jetzt zu TradeATF

und Konto eröffnen!

Konto für professionelle Kunden: Lohnt sich das bei Global.TradeATF?

Global.TradeATF bietet wie viele CFD-Broker ein Konto an, dass nur professioist der Hebel dann nicht mehr gesetzlich begrenzt. Bei TradeATF ist so beispielsweise ein Hebel von bis zu 1:500 möglich. Dafür greift aber auch der im englischen als Negativ Balance Protection bezeichnete Schutzmechanismus nicht mehr und Trader können mehr als das eingesetzte Kapital verlieren.

Die Bedingungen, die für die Zulassung als professioneller Kunde notwendig sind, sind jedoch üblicherweise auch nur für Profis zu erfüllen. So ist beispielsweise berufliche Erfahrung im Trading-Bereich, eine halbe Million Euro Kapital und/oder eine hohe Aktivität bei Global.TradeATF notwendig. Zwei dieser Bedingungen müssen erfüllt sein, um als Profi zugelassen zu werden. Der Gegenwert ist allerdings nicht all zu hoch: Außer der größeren Hebelwirkung sicher Global.TradeATF keinen weiteren Vorteil explizit und überprüfbar zu.

Fazit: Global.TradeATF als typischer Broker für Anfänger

Global.TradeATF reguliert durch die International Financial Services Commission („IFSC“) unter der Autorisierungsnummer IFSC/60/322/TS/19. Das Unternehmen richtet sich mit seinem Angebot primär an Einsteiger und Trader mit geringer Kapitalausstattung. Diese können schon mit einer Mindesteinzahlung von 100 Euro auf das Angebot zugreifen, für das Platinum-Konto mit dem höchsten Servicelevel sind nur ebenfalls erschwingliche 300 Euro notwendig. Ein großer Pluspunkt dabei ist der recht große Umfang an Basiswerten, der zudem in allen Assetklassen eine sehr sinnvolle und abwechslungsreiche Auswahl bietet. Sowohl Spezialisten als auch Generalisten werden sich hier wohlfühlen.

Für das Trading kommt der MetaTrader 4 zum Einsatz. Global.TradeATF wagt hier also nichts neues, macht jedoch auch nichts falsch damit. Es gibt nicht all zu viele Broker für Einsteiger, die NDD-Trading über den MT4 ermöglichen. Deutlich häufiger sind Market Maker mit eigener – und entsprechend weniger leistungsfähigen – Trading-Software. Ein Demokonto können Nutzer ebenfalls nutzen, wenn sie sich zuvor registrieren. Ebenfalls lobenswert ist auch, dass der Broker auf sehr viele unterschiedliche Arten kontaktiert werden kann.

Global.TradeATF hat jedoch sicherlich auch einige Schwächen. Zu nennen wäre beispielsweise die hohe Inaktivitätsgebühr und die Auszahlungsgebühren bei Zahlungen unter hundert Euro oder ohne Trading-Aktivität. Auch würden viele Trader sicherlich davon profitieren, wenn der Broker mehr als eine Zahlungsmethode freigeben würde. Ein Nachteil dürfte für einige zudem auch sein, dass aktuelle Informationen und Analysen oder Trading-Signale nicht von Global.TradeATF angeboten werden. Auf der anderen Seite zwingt dies Trader dazu, sich die Quellen selbst zu suchen und so im Optimalfall unabhängige und hochwertige Dienste zu nutzen. So sind sie nicht von nur einem Broker abhängig.

Der Broker ist insgesamt sicherlich nicht der günstigste, die Trading-Gebühren sind für Trader mit geringem Kapital allerdings durchaus fair.

Bilderquelle: shutterstock.com

Unser CFD Testsieger: XTB
  • EU-regulierter Broker
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Kostenloses Demokonto
Jetzt zum CFD Testsieger XTB!