Sensus Trading Erfahrungen & Testbericht

Zuletzt aktualisiert: 20.10.2018von A.Schwankowksi

xtb Erfahrungen

Ich habe schon recht früh mit dem Handel von Forex-Instrumenten begonnen und habe in meiner Laufbahn schon verschiedene Broker kennengelernt. Darunter waren sowohl deutsche Anbieter als auch internationale Broker. Inzwischen habe ich einen Account bei Sensus und bin hier sehr zufrieden. Der Broker bietet für mich ein professionelles Handeln und stellt mir dazu diverse Services bereit. Ich kann so zum Beispiel die MetaTrader App verwenden oder auch von Einzelschulungen profitieren. Aus meiner Sicht zeugt dies von sehr viel Seriosität und trägt dazu bei, dass ich bei Sensus professionell und zielorientiert am Handel teilnehmen kann. Negative Kritik habe ich an sich nicht, es gibt allerdings Kleinigkeiten, die mich ein wenig stören.

sensus_logo

Bei Sensus kann ich einfach und komfortabel am Handel teilnehmen und von verschiedenen Möglichkeiten profitieren. Für den CFD und Forex-Handel bietet der Broker zahlreiche Möglichkeiten und ich kann zudem auch sehr einfach vom Handel über den Meta Trader Gebrauch machen. Es steht ein Demodepot zum Trainieren und Üben zur Verfügung und außerdem bietet der Broker auch Auto-Trading Funktionen sowie sehr flexible Zahlungsmöglichkeiten. Ich bin insgesamt wirklich begeistert und fühle mich bei diesem Anbieter sehr wohl. Für den Handel ist der Broker inzwischen meine erste Wahl – dies wird auch durch die Regulierung durch die MFSA begründet.

Meine Depoteröffnung beim Broker Sensus und meine ersten Schritte

Die Kontoeröffnung war bei Sensus sehr einfach und ist mit dem Prinzip von anderen Brokern wie AvaTrade, Plus500 oder auch Forexyard zu vergleichen. Es steht dafür ein Formular zur Verfügung und ich musste dieses lediglich ausfüllen und danach an den Broker übermitteln. Es waren verschiedene Angaben notwendig und unter anderem musste ich natürlich meine persönlichen Angaben sowie meine Adresse nennen. Danach erfolgt durch den Broker Sensus eine Prüfung und anschließend wurde mein Depot sehr zügig freigeschaltet und ich konnte dieses nutzen. Das hat mir schon mal sehr gut gefallen.

Vorher habe ich mich noch ausgiebig mit der Demo beschäftigt, die vor allem natürlich für unerfahrene Trader optimal geeignet ist. Mit dieser hatte ich verschiedene Simulationsmöglichkeiten und unter anderem konnte ich einzelne Strategien simulieren und auch den Handelsplatz vom MetaTrader ausgiebig kennenlernen. Ich fand die Demoversion wirklich hilfreich und konnte mich schnell einarbeiten, somit war auch der Einstieg in den realen Handel mit eigenem Kapital für mich kein großer Aufwand mehr. Ich muss am Ende sagen, dass die Kontoeröffnung bei Sensus wirklich simpel ist und dass man sich durch das Demokonto schnell und einfach schon einmal einen Überblick verschaffen kann.

Meine erste Einzahlung auf mein Handelskonto beim Broker Sensus

Die Mindestsumme für die Einzahlung liegt beim CFD und Forex Broker bei 1.000 Euro. Dies ist aus meiner Erfahrung mehr als bei anderen Brokern, aber noch nicht sonderlich hoch. Immerhin stehen verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten bereit und ich habe mich hier für meine Kreditkarte entschieden. Das ging schnell und ohne Probleme und zudem wurde meine Einzahlung innerhalb weniger Augenblicke gebucht und meinem Depot gutgeschrieben. Ich musste also kaum warten und hätte sofort mit dem Handel beginnen können. Allerdings berechnet der Broker bei Kreditkartenzahlungen eine geringe Gebühr von 1,90 Prozent. Das müsste meiner Meinung nach nicht zwingend so sein.

Da meine Einzahlung schnell abgewickelt und erledigt wurde, hatte ich auch keine Angst um mein Geld. Dazu kommt, dass der Broker durch die Aufsichtsbehörde auf Malta reguliert und kontrolliert wird. Dies bietet natürlich auch ein gewisses Maß an Sicherheit für mich und ich kann davon ausgehen, dass man sich an Richtlinien und Vorgaben hält. Bei Sensus habe ich insgesamt ein gutes Gefühl und bisher wurde ich auch nicht enttäuscht. Auch in diesem Bereich kann ich somit keine negativen Aspekte feststellen – stattdessen empfehle ich den Broker für den professionellen Handel mit CFDs und Forex gerne weiter.

sensus_mifid

Ein Bonus für meine erste Einzahlung bei Sensus

Für meine erste Einzahlung habe ich bei Sensus keinen Bonus erhalten und es gab auch keinen Neukundenbonus an sich. Das fand ich einerseits sehr schade, andererseits muss das notwendige Kapital ja eh vorhanden sein. Andernfalls könnte man keine 1.000 Euro investieren. Ich finde also, dass man nicht zwingend einen Bonus ausschütten muss. Natürlich hätte ich mich darüber wirklich gefreut und diesen auch gerne in Anspruch genommen, als Pflicht sehe ich das aber nicht an. Ich komme auch ohne einen Bonus bei Sensus gut zurecht und fühle mich wohl.

Dafür bietet der Broker aber ein interessantes Programm zum Kunden werben. Pro aktiven Neukunden bekommt man eine Gutschrift in Höhe von 50 Euro ausgezahlt. Das kann sich richtig lohnen. Da ich schon einen Freund von diesem Broker überzeugen konnte, habe ich die ersten 50 Euro auch schon erhalten. Allerdings muss der neue Kunde mindestens 2.500 Euro einzahlen und auch Aktivität zeigen. Ansonsten würde sich das Prinzip für Sensus ja auch gar nicht lohnen oder man würde beliebig neue Accounts erstellen. Ich finde den Werbebonus sehr attraktiv und dafür, dass man fast keinen Aufwand damit hat, kann sich das doch wirklich sehen lassen.

Das Handelstool bei Sensus, der Handelsbereich und die Möglichkeiten

Ich kann beim Broker Sensus bequem und einfach mit dem MetaTrader handeln. Dieses Tool bietet aus meiner Sicht diverse Vorteile und kann natürlich sehr einfach bedient werden. Ich komme mit dem MetaTrader sehr gut zurecht und konnte mich – auch dank des Demokontos – schnell damit anfreunden. Besonders gut gefallen mir die vielen verschiedenen Indikatoren für Analysen, sodass ich wirklich viele Vergleiche anstellen kann. Dazu kann ich One Click Orders durchführen und außerdem auch sehr simpel meine offenen Transaktionen überwachen und jederzeit im Blick behalten. Bei Sensus bin ich mit dem Aufbau des Handelssystems somit wirklich zufrieden und ich kann alle Anpassungen ganz individuell vornehmen und so wirklich effektiv traden.

Ebenso gerne nutze ich auch die mobile App, die der Broker bereitstellt. Diese basiert auf dem Meta Trader und ist daher genau so simpel und schnell zu nutzen. Ich kann ebenfalls Indikatoren nutzen und meine offenen Transaktionen im Blick behalten. Das gefällt mir außerordentlich gut, da ich häufiger unterwegs bin und dann natürlich nicht immer einen Laptop dabei habe. Dank der App für mein iPhone ist mein Sensus Depot immer dabei und ich kann außerdem auch einfach und gezielt Positionen eröffnen und aktiv am Handel teilnehmen. Diese Flexibilität bietet mir viel Komfort.

sensus_anmeldung

Meine ersten Erfahrungen mit dem Trading beim Broker Sensus

Dank der Demo hatte ich einen grundlegenden Überblick und ich kann insgesamt sehr einfach und komfortabel damit umgehen. Das Handelsrisiko sollte man zwar nicht außer Acht lassen, aber insgesamt bin ich bei Sensus gut gestartet und hatte schon früh erste Erfolge zu verzeichnen. Ich komme mit dem Meta Trader wirklich gut zurecht und habe mir diesen angepasst, sodass ich alle Funktionen immer „griffbereit“ habe. Dazu konnte ich mein Kapital sinnvoll einsetzen und durch die Forex- und CFD-Optionen Gewinne einfahren.

Ich habe inzwischen schon mehrere Auszahlungen erhalten und verdiene mit dem Handel immer mal wieder etwas Geld dazu. Mehr soll es auch gar nicht sein, denn am Ende ist das Risiko nur bedingt kalkulierbar und mein fester Job bietet mir eine ausreichende Sicherheit für meinen Lebensstandard. Die Einnahmen aus dem Trading sind eher als Zusatz zu verstehen und so handhabe ich das auch. Als Taschengeld für den Urlaub, für zusätzliche Anschaffungen und so weiter. Ich bin insgesamt mit meinem Trading wirklich zufrieden und fühle mich bei Sensus daher auch ganz wohl. Den Broker nutze ich wirklich gerne.

Kritische Worte: Müssen Kreditkartengebühren wirklich sein?

Am Ende komme ich noch zu zwei kleineren, negativen Aspekten. Und zwar sind die Gebühren für die Kreditkarte nicht wirklich kundenfreundlich und 1,90 Prozent können schon eine ganze Menge sein. Bei 1.000 Euro fallen immerhin schon 19 Euro an Gebühren an. Die könnte man sich eigentlich sparen. Ebenso missfällt es mir, dass Auszahlungen via Kreditkarte erst nach vier Wochen bearbeitet werden. Die Auszahlung erfolgt zweifelsfrei problemlos, aber eben erst nach einigen Wochen. Da müsste es doch Mittel und Wege geben, um diesen Prozess zu beschleunigen.

Der Support des Brokers wiederum ist sehr kompetent und hilft zum Beispiel per Live-Chat zuverlässig weiter. Ich kann auf diese Weise wirklich schnell alle Anfragen stellen und bekomme zuverlässige und hilfreiche Antworten. Ich kann den Support von Sensus daher wirklich nur weiterempfehlen.

Fazit: Bei Sensus bekomme ich die Handelsumgebung, die ich mir wünsche

Ich bin beim Broker Sensus für CFDs und Forex wirklich sehr zufrieden und kann hier von vielen Möglichkeiten profitieren. Der Broker bietet eine sehr professionelle Umgebung für den Handel und ich kann wirklich flexibel mit dem MetaTrader agieren. Auch mit der App genieße ich viel Komfort und habe mein Depot sozusagen immer dabei, wenn ich unterwegs oder auf Reisen bin. Dazu konnte ich dank des Demodepots kostenlos und ohne Risiko den Handel kennenlernen. Dies hat mir auf jeden Fall geholfen.

Sensus wird durch die MFSA auf Malta reguliert und kontrolliert und bietet somit ein sehr hohes Maß an Sicherheit. Ich kann also ohne hohes Risiko handeln, einzig das Handelsrisiko besteht natürlich weiterhin. Ich kann den Broker aber am Ende ganz klar empfehlen und kenne keine anderen Anbieter, der mir so viel Komfort für den Handel bieten würde. Daher bin ich bei Sensus wirklich gerne aktiv und zudem bietet mir der Kunden werben-Bonus eine Möglichkeit, ein wenig Kapital zusätzlich zu erwirtschaften.

Sensus Test – CFD & Forex Broker Testbericht

Der CFD und Forex Broker Sensus stellt sein Angebot für Kunden aus unterschiedlichen Regionen bereit. Unter anderem können auch deutsche Trader bei diesem Broker aktiv werden und am Handel teilnehmen. Die Webseite steht komplett auch in deutscher Sprache bereit, sodass es keinerlei sprachliche Barrieren gibt. Für den Handel stellt der Anbieter den MetaTrader 4 bereit und dazu gibt es ein umfangreiches Zusatzpaket, sodass die Software sehr flexibel und vielseitig verwendet werden kann. Darüber hinaus können Sie als Trader auch von einem Demodepot profitieren und auf diese Weise den Handel von Grund auf kennenlernen. Im Sensus Erfahrungsbericht spielen zudem noch weitere Faktoren eine wichtige Rolle.

sensus_logo

So steht für den Handel unter anderem eine mobile App zur Verfügung. Mit dieser ist die Teilnahme am Trading auch unterwegs ohne Probleme möglich. Die Schulungsangebote bei diesem Broker sind ebenfalls zu erwähnen und natürlich spielt auch die Regulierung des Anbieters eine Rolle. Insgesamt ergibt sich so für Sie als Trader und für Interessenten ein umfangreicher Überblick über alle Aktivitäten und Angebote des Brokers Sensus. Das Kennenlernen des Brokers ist auf diese Weise ganz einfach möglich und im Anschluss fällt die Entscheidung für oder gegen diesen Broker als Partner für den Handel mit CFDs und Forex deutlich leichter.

Sensus Erfahrungen – Vor- und Nachteile des Brokers in der Übersicht

Vorteile:

  • Demodepot steht zur Verfügung
  • MetaTrader 4 plus Zusatzpaket für den Handel
  • Niedrige Spreads sorgen für geringe Kosten
  • Schulungen werden angeboten
  • Mobile App kann genutzt werden
  • Regulierung durch MFSA auf Malta

Nachteile:

  • Kein Firmensitz in Deutschland

Der Broker Sensus vereint verschiedene Vorteile und sorgt auf diese Weise für einen professionellen Handelsplatz für CFDs und Forex. Am Ende fällt nur ein einziger Nachteil auf und dieser ist in der heutigen vernetzten Zeit beinahe kaum noch von Relevanz.

Zum Einen kann man als Trader bei diesem Broker sehr einfach von einem kostenlosen Demokonto Gebrauch machen und auf diese Weise den Handel sehr simpel kennenlernen. Außerdem kann das Demokonto dazu verwendet werden, einzelne Strategien wie die Fibonacci Strategie oder auch die Inside Bar Strategie simulieren und ausprobieren. Der Broker stellt für den Handel den MetaTrader 4 zur Verfügung und hält zudem noch ein umfangreiches Zusatzpaket bereit. So ist ein erfolgreicher Handel ganz einfach zu bewerkstelligen. Weiterhin sorgen beim Broker Sensus niedrige und enge Spreads für geringe Kosten und hohe Gewinnmargen. Schulungen stehen für Sie als Trader zur Verfügung und es kann auch eine mobile Applikation für den Handel genutzt werden. Letztlich strahlt der Anbieter auch ein hohes Maß an Seriosität aus. Dies wird durch die Regulierung maßgeblich gestützt.

Als negativen Aspekt kann man lediglich aufführen, dass der Broker Sensus seinen Firmensitz nicht in Deutschland, sondern auf Malta hat. Dieser Punkt spielt für viele Trader immer noch eine Rolle, obgleich die Europäische Union längst für offenere Grenzen gesorgt hat. Zudem bietet die Regulierung durch die maltesische Aufsichtsbehörde auch ein hohes Maß an Sicherheit, sodass ein zuverlässiger und guter Broker seinen Sitz längst nicht mehr zwingend in Deutschland haben muss. Dieser Nachteil ist somit kaum tragbar, sollte aber dennoch erwähnt werden.

Die Konditionen für den CFD und Forex Handel bei Sensus

Beim Broker Sensus steht einerseits ein Raw Spread Konto bereit, welches dabei mit Kommissionen verbunden ist. In diesem Fall liegen die Spreads bei ab 0,0 Pips. Im klassischen Handelskonto ist der Handel ab 0,9 Pips möglich, dafür fallen aber auch keinerlei Kommissionen an. Die beiden Konten sind ansonsten identisch und bieten gleiche Handelsmöglichkeiten und Optionen. Insofern können Sie sich als Trader einfach für das passende Kontomodell entscheiden und dementsprechend zielorientiert mit dem Trading beginnen. Der Hebel liegt jeweils zwischen 1:200 und 1:500 und bietet somit hohe Gewinnmöglichkeiten. Allerdings ist das Handelsrisiko aber auch entsprechend hoch und die Nachschusspflicht lässt sich nur mit Stop Loss Marken verhindern.

Die Sensus Erfahrungen zeigen in diesem Bereich ganz deutlich, dass der Broker einen kalkulierbaren und günstigen Handel möglich macht und dass Sie als Trader von niedrigen Gebühren und Kommissionen profitieren können. Auch im Raw Spread Konto kann sich der Handel lohnen.

sensus_handelsbedingungen

Die Regulierung und Einlagensicherung beim Broker Sensus im Check

Beim Broker Sensus erfolgt die Regulierung durch die maltesische Behörde MFSA. Dies bietet für die Trader bei diesem Anbieter ein gewisses Maß an Sicherheit und stellt zudem sicher, dass alle Aktivitäten des Brokers kontrolliert und überwacht werden. Da der Broker in der Hansestadt Hamburg ebenfalls eine Niederlassung unterhält, ist zusätzlich auch die BaFin aus Deutschland für die Regulierung und Kontrolle des Brokers zuständig. Die Sicherheit der Trader ist somit in einem hohen Umfang gewährleistet. Weiterhin nimmt der Broker auch am MiFiD teil, sodass die Kundengelder geschützt werden.

Insgesamt präsentiert sich der Broker im Sensus Test somit sehr professionell und seriös. Als Trader kann man somit sicher und entspannt bei diesem Broker am Handel teilnehmen und von den vielen Servicevorteilen profitieren.

Das Demokonto von Sensus unter der Lupe

Dank des kostenlos nutzbaren Demokontos des Brokers Sensus haben die Kunden die Möglichkeit, den Handel ohne eigenes finanzielles Risiko zu simulieren und kennenzulernen. Es lassen sich dabei einzelne Trades ausprobieren und man kann das Handelssystem grundlegend kennenlernen. Außerdem bietet das Demodepot die Gelegenheit, den Handel an sich kennenzulernen und sich ohne jegliche Verbindlichkeiten oder Pflichten einen Überblick zu verschaffen. Alleine aus diesem Grund ist dieses Angebot im Sensus Test sehr positiv zu bewerten.

Für die Trader bietet sich eine ideale Möglichkeit, den Handel mit CFDs und Forex auszuprobieren – aber man kann eben auch Strategien oder Handelsmuster simulieren und trainieren. Somit bietet sich das Demodepot für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen an.

Der mobile Handel mit der App des Brokers Sensus im Blick

Auch für den mobilen Handel stellt der Broker ein entsprechendes Angebot bereit. Der MetaTrader kann auch als mobile Applikation auf dem Smartphone und Tablet genutzt werden und bietet dabei viele Möglichkeiten und ein hohes Maß an Komfort. Unter anderem können diverse Indikatoren auch vom mobilen Endgerät aus verwendet werden, sodass Analysen kein Problem darstellen. Mit der mobilen App behalten Sie als Trader zudem das eigene Depot bei Sensus jederzeit im Blick und haben die volle Kontrolle darüber – unabhängig vom eigenen Aufenthaltsort.

Die mobile App kann kostenfrei verwendet werden und bietet in erster Linie sehr viel Komfort und Flexibilität. Dazu stimmt aber auch das Leistungsangebot, sodass die App die stationäre Nutzung des MetaTraders am Computer beinahe schon ersetzen kann. Eine gelungene Alternative stellt Sensus seinen Tradern damit in jedem Fall bereit.

Die Schulungsangebote beim Broker Sensus in der Übersicht

Für die Bildung und Fortbildung der Trader steht beim CFD und Forex Broker Sensus ein umfangreiches Schulungsangebot bereit. Unter anderem kann man von Schulungsvideos und Handbüchern profitieren, die den Handel und das Handelssystem erklären und näher bringen. Außerdem stellt der Broker aber auch Einzelschulungen zur Verfügung. Dies bietet viele Möglichkeiten, das eigene Trading zu verbessern und kann zudem auch dafür genutzt werden, das eigene Trading professioneller und erfolgsorientierter auszurichten.

Das vorhandene Schulungsangebot ist in jedem Fall ein klarer Vorteil für Sie als Trader und ist dabei weitaus umfangreicher als bei anderen Brokern. Sensus bietet somit professionelle Möglichkeiten für den Handel und hilft den eigenen Tradern dabei, erfolgreich und zielorientiert zu agieren. Dies sorgt dafür, dass hohe Gewinne möglich sind. Neben den Einzelschulungen kann sich aber auch der Abruf der Videos lohnen und die Handbücher helfen ebenfalls weiter, wenn es darum geht, das eigene Trading zu verbessern.

sensus_kontoeroeffnung

Sensus Test – Die Depoteröffnung und der Support des Brokers

Die Eröffnung eines Depots für den Handel nimmt bei Sensus weder viel Zeit in Anspruch, noch ist dieser Vorgang sonderlich kompliziert. Es steht dafür auf der Webseite ein Formular zur Verfügung, welches einfach ausgefüllt und an den Broker geschickt werden kann. Es müssen dabei verschiedene Angaben gemacht werden und nach der Antragsstellung erfolgt noch eine Prüfung, ehe das Handelskonto erstellt und bereitgestellt wird. So steht einem schnellen Einstieg in den Handel nichts im Wege und nach der ersten Einzahlung von mindestens 1.000 Euro kann das Konto bereits verwendet werden.

Der Support des Anbieters ist sehr flexibel zu erreichen. Unter anderem steht dieser per Live-Chat zur Verfügung und hilft auf diesem Wege dabei, alle möglichen Fragen und Probleme zu klären und zu lösen. Aber auch über ein Kontaktformular oder per Hotline kann der Support in verschiedenen Sprachen erreicht werden, sodass alle Kunden ihre Anliegen schnell und direkt schildern können. Für deutsche Trader steht zudem auch die Niederlassung in Hamburg über eine Hotline zur Verfügung.

Auszeichnungen für den Broker Sensus

Bisher sind auf der Webseite des Brokers keinerlei Informationen zu Auszeichnungen zu finden. Dennoch kann man sicher sein, dass der Broker seriös und zuverlässig arbeitet. Zumindest deuten die Sensus Erfahrungen darauf hin.

Fazit: Viele Möglichkeiten für den CFD und Forex Handel bei Sensus

Der Broker Sensus zeichnet sich für den CFD und Forex Handel durch ein breites Spektrum an Vorteilen aus. Unter anderem kann beispielsweise eine mobile App für das Trading verwendet werden und auch ein Demokonto steht zur Verfügung. Als Trader können Sie ohne Kommissionen und bei sehr engen Spreads handeln – dazu sind auch Schulungen vorhanden, die für die eigene Fortbildung sehr sinnvoll sind. Der Broker wird durch die maltesische Aufsichtsbehörde reguliert und bietet somit außerdem auch ein hohes Maß an Sicherheit.

Im Video vorgestellt: Sensus kennenlernen

Der Broker Sensus wird Ihnen durch das Video ein wenig nähergebracht. Unter anderem können Sie auf diese Weise erfahren, wie einfach die Eröffnung eines (Demo-)Depots ist und welche Angaben dazu notwendig sind.

xtb Erfahrungen