RaboDirect Festgeldkonto im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Je nach individueller Lebenssituation unterscheiden sich auch die persönlichen Ziele, die mit einer Geldanlage verbunden werden. Steht vor allem die Sicherheit der Einlagen im Vordergrund und soll dabei auf eine Rendite nicht verzichtet werden, erweist sich das Festgeld immer wieder als Mittel der Wahl. Das Angebot ist riesig und verschiedene Anbieter haben sich auf bestimmte Kundengruppen spezialisiert. Einer dieser Anbieter ist die RaboDirect, die mit ihrem Festgeldangebot auf die langfristig ausgerichtete Anlage setzt, wobei bereits kleinere Beträge ab 500 Euro je Festgeldkonto angelegt werden können.

rabodirect_logo

Ein längerfristiger Anlagehorizont heißt konkret, dass das Geld bei der RaboDirect mindestens für fünf Jahre angelegt werden muss. Die maximale Laufzeit für das Festgeld liegt bei zehn Jahren. Die Zinsen, die durch das Institut dafür geboten werden, liegen zwischen 0,25 Prozent und 0,85 Prozent (Stand August 2016)Prozent jährlich. Dank der niederländischen Einlagensicherung sind Guthaben bis zu 100.000 Euro je Kunden geschützt. Wir haben das Festgeldangebot der RaboDirect einem Test unterzogen. Unsere Erfahrungen finden sich in den nun folgenden Abschnitten.

Die Fakten zum Festgeld der RaboDirect auf einen Blick

Bevor wir auf die einzelnen Ergebnisse unseres Tests zu sprechen kommen, möchten wir zunächst über die wichtigsten Fakten rund um das Festgeldkonto der RaboDirect in einer kurzen Übersicht aufklären.

  • Insgesamt sechs Festgeldkonten mit Laufzeiten zwischen fünf Jahren und zehn Jahren
  • Zinssätze zwischen 0,25 Prozent und 0,85 Prozent p.a. (Stand August 2016)
  • Monatliche, vierteiljährliche oder halbjährliche Zinsauszahlung
  • Auszahlung der Zinsen auf das RaboDirect Tagesgeldkonto
  • Mindestanlage von 500 Euro
  • Niederländische Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde
  • Keine Kosten oder Gebühren

Folgende Konditionen bietet die RaboDirect für das Festgeld

Zunächst möchten wir uns mit den Konditionen beschäftigen, auf die wir in unseren RaboDirect Test gestoßen sind. Die Bank konzentriert sich bei ihrem Angebot von Festgeldkonten ausschließlich auf Laufzeiten von mehr als fünf Jahren. Nach eigenen Angaben der Bank wurden Festgeldkonten mit kürzerer Laufzeit aufgrund des aktuell niedrigen Zinsumfeldes aus dem Programm genommen. Die kürzeste Anlagedauer, die bei der RaboDirect zur Verfügung steht, liegt bei fünf Jahren Laufzeit. Dabei können die Anleger mit einem jährlichen Zinssatz in Höhe von 0,25 Prozent rechnen.

In Schritten von je einem Jahr werden dann fünf weitere Festgeldkonten angeboten. Demzufolge liegt die maximale Laufzeit, die mit einer Festgeldanlage bei der RaboDirect erreicht werden kann, bei zehn Jahren. Wie beim Festgeld üblich, steigt auch der angebotene Zinssatz mit jedem Jahr zusätzlicher Laufzeit. Bei sechs Jahren Laufzeit erhalten die Kunden dabei 0,3 Prozent, bei sieben Jahren sind es 0,4 Prozent und bei acht Jahren 0,5 Prozent. Bei den beiden längsten verfügbaren Laufzeiten liegen die Zinssätze bei 0,7 Prozent und 0,85 Prozent (Stand August 2016).

Eine gewisse Besonderheit bei dem Angebot der RaboDirect kann darin gesehen werden, dass die Kunden bei der Eröffnung ihres Festgeldkontos die Wahl haben, in welchem Turnus Sie sich die Zinsen auszahlen lassen möchten. Möglich ist neben einer monatlichen Auszahlung auch ein Turnus von drei Monaten oder sechs Monaten möglich. Dabei werden die Zinserträge wie etwa auch beim Festgeld der Bank11direkt auf einem institutseigenen Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Es ist also nicht möglich, von einem zusätzlichen Zinseszinseffekt zu profitieren. Durch eine Mindestanlagesumme von nur 500 Euro je Konto bietet sich den Anlegern außerdem die Möglichkeit, auch kleinere Anlagebeträge strategisch sinnvoll auf verschiedene Festgeldkonten zu verteilen. So kann bei der Laufzeit variiert werden, was die Flexibilität etwas erhöht. Prinzipiell ist ein Anlagebetrag von maximal 1.000.000 Euro möglich.

Sollen darüber hinaus gehende Beträge auf den Festgeldkonten der RaboDirect angelegt werden, wird darum gebeten, sich direkt an den Kundenservice zu wenden. Die Anzahl der Konten ist unbegrenzt. Grundsätzlich entstehen bei dieser Form der Geldanlage auch keinerlei zusätzliche Kosten oder Gebühren, die auf die Rendite drücken. Die freie Wahl haben die Kunden auch bezüglich der Option einer automatischen Wiederanlage. Bereits im Antrag können sich die Anleger entscheiden, ob nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit der Anlagebetrag automatisch ausgezahlt wird, oder ob es zu einer automatischen Verlängerung kommen soll. Abschließend betrachtet handelt es sich nach unseren RaboDirect Erfahrungen um ein interessantes Angebot für Anleger mit langfristigen Anlagehorizont und eher moderaten Anlagebeträgen.

rabodirect_vorteile

Bonus wird aktuell nicht angeboten

Die Zeiten, in denen die Sparer fasst schon sicher davon ausgehen konnten, das ihnen im Rahmen einer neuen Eröffnung eines Festgeldkontos gleichzeitig ein stattlicher Bonus offeriert wurde, sind schon länger vorbei. Nur noch vereinzelt bieten Institute oder Vermittler einen zusätzlichen Bonus beim Abschluss einer Festgeldanlage. Grundsätzlich sollten die Anleger aufmerksam darauf achten, zu welchen Konditionen ein Bonus angeboten wird und welches konkrete Angebot mit welchen Konditionen sich dahinter verbirgt. Nicht selten stecken hinter entsprechenden Angeboten eher kapitalschwache Banken, die zudem eine weniger stabile Einlagensicherung zu bieten haben. Im Falle der RaboDirect müssen die Anleger sich allerdings nicht mit derartigen Abwägungen beschäftigen. Ein Bonus, der zusätzlich zur angebotenen Rendite gewährt wird, wird durch dieses Institut nämlich ohnehin nicht angeboten.

RaboDirect bietet besten Standard bei der Einlagensicherung

Deutlich wichtiger als ein einmaliger Bonus ist nach unserer Erfahrung ohnehin die Sicherheit der Einlagen einzuschätzen. Auch wenn prinzipiell bei allen europäischen Banken die gleichen Voraussetzungen gelten, so gibt es doch durchaus feine und im Ernstfall entscheidende Unterschiede. Ein wichtiges Detail ist dabei, in welcher Währung der jeweilige Einlagensicherungsfonds gehalten wird. Bei Banken außerhalb des Geltungsbereichs der europäischen Gemeinschaftswährung würde eine Entschädigung nämlich in der Landeswährung ausgezahlt werden, was zu kleineren Wechselkursverlusten führen könnte. Im Falle der Festgeldanlage bei der RaboDirect brauchen sich die Anleger in dieser Hinsicht keine Sorgen machen. Es gilt die niederländische Einlagensicherung, die im Ernstfall Beträge bis zu 100.000 Euro je Kunde absichert. Weitere Risiken, etwa hinsichtlich Kurs- oder Wechselkursverluste müssen bei der Festgeldanlage grundsätzlich nicht einkalkuliert werden.

rabodirect_eroeffnung

Kontoeröffnung in wenigen Schritten erledigt

Und auch über einen übermäßigen Aufwand bezüglich der Kontoeröffnung brauchen sich die Kunden der RaboDirect keine Sorgen zu machen. Die Bank tritt in Deutschland als Direktbank auf und bietet den Eröffnungsvorgang weitgehend online an. Zunächst ist es notwendig, dass sich neue Kunden innerhalb des Internetangebots der RaboDirect zur Seite mit dem Festgeldangebot navigieren. Dort kann mit einem einfachen Klick auf „Jetzt Konto eröffnen“ der Eröffnungsprozess gestartet werden. Es öffnet sich ein kompaktes Formular, welches vollständig am Rechner ausgefüllt werden kann. Im Anschluss sollte dieses Formular ausgedruckt, persönlich unterschrieben und per Post an die RaboDirect geschickt werden.

Darüber hinaus ist es notwendig, dass sich der Kunde persönlich legitimiert. Hierfür steht das klassische Postident Verfahren zur Verfügung. Für Bestandskunden des Instituts ist es darüber hinaus noch einfacher, ein weiteres Festgeldkonto zu eröffnen. Mit dem sogenannten „Digipass“, der bei der ersten Kontoeröffnung ausgestellt wird, ist die Eröffnung eines weiteren Kontos ohne zusätzliches Formular und Legitimierung möglich. So kann das für die Zinsauszahlungen nötige Tagesgeldkonto einfach über den Online Account eröffnet werden.

Kundenservice bietet auch telefonische Unterstützung

Bei der RaboDirect handelt es sich um eine niederländische Direktbank, die sich mit ihrem Festgeldangebot sowie einigen weiteren Sparprodukten auch auf den deutschen Markt eingestellt hat. Die Kunden können also mit einem vollständigen Angebot in deutscher Sprache rechnen. Auf dieser Grundlage können sie sich zunächst ausführlich im Rahmen der Internetpräsenz des Instituts informieren. Darüber hinaus ist natürlich auch ein persönlicher bzw. telefonischer Kontakt zum Kundenservice möglich. An Werktagen bietet der Kundendienst seinen Service zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr an. Und auch am Samstag ist es möglich, über eine kostenlose Servicehotline einen Service-Mitarbeiter zu erreichen, wie unsere RaboDirect Erfahrungen gezeigt haben. Alternativ kann auch ein klassisches Email Formular genutzt werden, um Nachfragen zu stellen oder Probleme anzusprechen.

Bedienung gestaltet sich sehr einfach

Nur auf einen sehr geringen Aufwand müssen sich die Kunden der RaboDirect einstellen, wenn es um die Steuerung und Bedienung der Festgeldanlage gibt. Im Prinzip ist mit der Eröffnung des Kontos der Aufwand zum größten Teil erledigt. Dabei können die wichtigsten Optionen bereits festgelegt werden, insbesondere ob eine automatische Wiederanlage gewünscht wird. Darüber hinaus wird den Kunden ein persönlicher Online Account eingerichtet, mit dem sie jederzeit Zugriff auf ihre Produkte bei der RaboDirect haben. Dabei kann natürlich auch das Festgeldkonto eingesehen werden. Transaktionen sind dabei aber nur über das Tagesgeldkonto möglich.

rabodirect_konditionen

Weitere Angebote der RaboDirect

Neben dem hier vorgestellten Festgeld ist es notwendig, außerdem ein Tagesgeldkonto parallel zu nutzen. Darüber hinaus gibt es mit den Produkten RaboSpar30 und RaboSpar90 zwei weitere Anlagemöglichkeiten, mit denen zu einem variablen Zinssatz und bei einer Verfügbarkeit von 30 bzw. 90 Tagen flexibel gespart werden kann.

Vor- und Nachteile des Festgeldes der RaboDirect

Vorteile

  • Sechs Festgeldkonten mit Laufzeiten zwischen fünf Jahren und zehn Jahren
  • Zinsen bis 0,85 Prozent je Jahr (Stand August 2016)
  • Niederländische Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde
  • Anlage ab 500 Euro je Konto

Nachteile

  • Keine kurzfristigen Festgeldanlagemöglichkeiten vorhanden
  • Kein Zinseszinseffekt, da Auszahlung der Zinsen auf Tagesgeldkonto

Fazit – RaboDirect als gute Alternative für die langfristige Anlage

Im Rahmen unseres RaboDirect Tests haben wir uns das Festgeldangebot dieses Instituts einmal näher angeschaut. Dabei ist deutlich geworden, dass sich die Bank mit ihrem Festgeldangebot ganz klar auf langfristig ausgerichtete Anleger konzentriert. Die kürzeste Laufzeit, die dabei zur Verfügung steht, liegt bei fünf Jahren und bringt einen Zinssatz von 0,25 Prozent. In Jahresschritten stehen weitere Laufzeiten bis maximal zehn Jahre zur Verfügung. Maximal sind 0,85 Prozent Zinsen möglich, wobei die Zinsen im frei wählbaren Turnus auf das Tagesgeldkonto bei der RaboDirect ausgezahlt werden. Mit Blick auf die Einlagensicherheit werden die hohen EU-Standards erfüllt.