OptionFair Trading Erfahrungen von Dennis de Sintuli

von A.Schwankowksi 2017

Beim Broker OptionFair habe ich ein Konto erstellt, da ich nicht mehr nur mit Binären Optionen handeln wollte, wie es zum Beispiel bei Top Option oder auch Cedar Finance der Fall ist. Stattdessen wollte ich auch mit Forex-Instrumenten handeln und gerade diese Kombination zeichnet den Broker natürlich aus. Dazu kommt, dass der ganze Handel über ein einziges Handelskonto ablaufen kann, sodass es für mich keine große Umstellung gewesen ist. Bei OptionFair bin ich soweit zufrieden und es gibt kaum negative Aspekte, die mir im Bezug auf diesen Broker einfallen würden. Somit kann ich hier wirklich flexibel handeln und dabei von einem umfangreichen Angebot profitieren.

optionfair_logo

Ich finde bei OptionFair natürlich auch die hohen Renditemöglichkeiten sehr gut – bis zu 91 Prozent kann ich beim Handel mit Binären Optionen verdienen. Und das kann sich wirklich lohnen. Ich komme bei diesem Broker wirklich gut zurecht und musste mich auch nicht lange einarbeiten. Obwohl es kein Demokonto gibt, wird alles gut erklärt und ist aus meiner Sicht heraus auch sehr gut für Anfänger zu verstehen. Am Ende kann ich für OptionFair wirklich eine klare Empfehlung aussprechen. Wer mit Binären Optionen handeln will und zudem auch auf ein Forex-Angebot wert legt, der sollte sich den Broker auf jeden Fall einmal ansehen.

 
Jetzt zu Optionfair 

Meine Kontoeröffnung bei OptionFair und meine ersten Erfahrungen

Das Eröffnen des Kontos für den Handel bei OptionFair ist simpel aufgebaut und der ganze Prozess geht unheimlich schnell. Keine langen Formulare, keine ewigen und umfangreichen Angaben. Stattdessen klare Vorgaben und ein kleines Formular, das ich in wenigen Minuten ausgefüllt hatte. Das war für mich wirklich sehr angenehm und ich hatte hierbei keinerlei Probleme zu beklagen. Das Formular war schnell ausgefüllt und nach diesem Vorgang stand mein Konto sofort zur Verfügung. Hier war ich bisher anderes gewohnt. Vor allem Broker im Forex-Bereich prüfen hier meist ausführlich und es dauert einige Zeit, bis das Depot bereitsteht.

Darauf verzichtet man bei OptionFair – allerdings nicht vollständig. Eine Prüfung erfolgt allerdings erst, wenn man eine erste Auszahlung vornehmen möchte. Dann wird eine Kopie des Personalausweises angefordert und auch ein aktueller Adressnachweis wird benötigt. Bei mir reichte eine Kopie der letzten Stromrechnung aus. Damit die erste Auszahlung bearbeitet wird, wird dann auch noch die Kopie der Kreditkarte angefordert. Somit kümmert sich der Broker doch noch um die Identität der Trader – für mich war das ein wichtiger Aspekt und ich wollte eben einen Broker, der auch Zuverlässigkeit und Sicherheit ausstrahlt.

Die erste Einzahlung bei OptionFair auf mein Konto

Meine erste Einzahlung war nicht sehr spektakulär und ich habe diese sehr schnell per Kreditkarte vornehmen können. Der gesamte Vorgang nahm nur wenige Augenblicke in Anspruch und im nächsten Moment war meine Einzahlung dem Handelskonto bereits gutgeschrieben worden. Das bedeutete für mich, dass ich sofort mit dem Handel hätte beginnen können – ebenfalls ein Punkt, der für mich besonders wichtig war. Ich mag keine langen Wartezeiten und somit ist OptionFair für mich genau der richtige Anbieter, wenn es um den Handel mit Binären Optionen und mit Forex-Instrumenten geht. Daher gibt es hier ein ganz eindeutiges Lob für den Broker!

Ich hatte zudem auch gar keine Angst, als ich meine erste Einzahlung vorgenommen habe. Klar, ich transferiere mein Kapital ins Ausland, zu einem Anbieter, den ich bisher noch nicht kenne. Allerdings wird OptionFair zuverlässig durch die CySEC auf Zypern reguliert und kontrolliert, sodass die Sicherheit für mich in jedem Fall gewährleistet scheint. Ich habe keinerlei Bedenken, dass der Broker unseriös arbeiten könnte oder gar „Schmu“ betreibt. Das lässt eine Regulierung in der Regel auch gar nicht zu, sodass ich mich bei OptionFair rundum sicher fühle und gerne bei diesem Broker aktiv bin.

optionfair_vorteile

Der Bonus bei OptionFair bietet viele Möglichkeiten

Einen direkten Bonus für meine Kontoeröffnung oder erste Aktivität habe ich bei OptionFair nicht bekommen. Ich weiß aber, dass es auch solche Boni ab und an bei diesem Broker gibt. Was ich allerdings – schon mehrfach – in Anspruch nehmen konnte, sind die Boni, die der Broker für gewonnene Wettbewerbe ausschüttet. In diesem Fall wird das Kapital zum Teil fünffach multipliziert, sodass aus 2.000 Dollar zum Beispiel 10.000 Dollar werden. Das lohnt sich natürlich richtig und das Schöne ist, dass jeder Kunde bei OptionFair die Möglichkeit hat, an den Wettbewerben teilzunehmen und entsprechend das eigene Kapital zu steigern.

Ganz allgemein finde ich solche Wettbewerbe auch wirklich toll, da sie richtig motivieren können. Ich handele dadurch zwar nicht aggressiver oder weniger bedacht, aber schon häufiger. Das kommt einerseits natürlich meinem Kontostand zugute, wenn meine Positionen im positiven Bereich auslaufen – und ich kann mir die Chance auf die Bonus-Ausschüttungen sichern. Das macht den Handel bei OptionFair für mich noch abwechslungsreicher und für mich persönlich ist das ein echtes Highlight bei diesem Broker. Obwohl ich keinen Anmeldebonus bekommen habe, bin ich somit wirklich zufrieden bei diesem Anbieter und werde so schnell sicherlich nicht den Broker wechseln.

Das Handelssystem bei OptionFair, die Handelsmodi und mehr

Mit dem System für den Handel komme ich gut zurecht. Insbesondere beim Handel mit Binären Optionen habe ich viele Möglichkeiten und kann zum Beispiel aus zahlreichen Basiswerten wählen oder auch ganz leicht den Handelsmodus auswählen. Das bedeutet, dass ich ganz klassisch auf Put oder Call setzen kann oder aber auch im 60 Sekunden Handel aktiv sein könnte. Das Angebot an Basiswerten ist umfangreich und ich kann mir darauf einen Wert aussuchen und dann entscheiden, welche Richtung der Kurs wahrscheinlich gehen wird. Ich lege danach mein Kapital fest und sehe bereits, welche Rendite oder welcher Gewinn bei einem positiven Ausgang ausgezahlt wird. Somit ist das Trading sehr übersichtlich und ich kann bei OptionFair alle Eventualitäten ideal planen und kalkulieren.

Ähnlich komfortabel, jedoch nicht ganz so umfangreich ist bei diesem Broker auch die mobile App für den Handel. Mit dieser komme ich gut zurecht und sie reicht in jedem Fall aus, um sich einen Überblick über das Konto zu verschaffen. Auch am Handel kann ich damit teilnehmen, diese Funktion nutze ich jedoch nur selten. Ich bin kein großer Freund von Bank- und Brokerage-Geschäften per Handy oder Smartphone und mache das dann auch nur zuhause im gesicherten WLAN-Netzwerk. Insgesamt aber ist die App ganz toll umgesetzt und sie bietet viele Möglichkeiten.

optionfair_handelsprinzip

Meine ersten Erfahrungen beim Trading mit OptionFair

Ich kannte den Handel mit Binären Optionen bereits sehr gut, sodass der Einstieg für mich kein großes Problem gewesen ist. Ich konnte mich also schnell einarbeiten und auch ziemlich schnell erste Erfolge erzielen. Durch einen Wirtschaftskalender bin ich immer über aktuelle Entwicklungen und Events informiert und das lässt sich für den Handel mit Binären Optionen auch bei OptionFair sehr einfach nutzen. Damit komme ich gut zurecht und einzelne Strategien benötige ich somit eigentlich nicht. Immerhin funktioniert der Handel mit Binären Optionen sehr einfach und demnach braucht es auch keine allzu umfangreiche Vorbereitung.

Anders sah es zu Beginn beim Forex-Handel aus. Damit kannte ich mich nur bedingt aus und ich wollte natürlich alles richtig machen. Trotz der Schulungen, die bei OptionFair angeboten werden und dem Forex Webinar fiel mir der Einstieg dennoch schwer und ich habe zu Beginn ein wenig Geld verloren. Das war zwar schade, aber so etwas muss man in jedem Fall einkalkulieren. Denn ein Handel mit Wertpapieren – egal welcher Art – ist immer mit Risiken verbunden. Ohne entsprechendes Kapital, um dieses Risiko auffangen zu können, ist ein Einstieg in den Handel für mich eigentlich nicht tragbar und eher als fahrlässig zu betrachten.

Meine Kritik an OptionFair bezieht sich auf die fehlende Demo

Wenn ich bei OptionFair nach negativen Aspekten suchen muss, fällt mir nur ein, dass es kein Demokonto gibt. Das ist zwar bei vielen Brokern dieser Art der Fall, allerdings muss man das ja auch immer individuell bewerten. Und somit sehe ich das schon in gewisser Weise negativ. Ich habe zwar keine Demoversion zur Einarbeitung gebraucht, aber gerade wenn man neu in den Handel einsteigt, kann so ein Service natürlich hilfreich sein. Aus diesem Grund sollte der Broker darüber vielleicht einmal nachdenken.

Den Support von OptionFair kann ich ebenfalls nur empfehlen. Dieser steht per Mail und per Hotline zur Verfügung, dazu gibt es auch einen Live-Chat. Ich habe somit die Möglichkeit, alle möglichen Fragen direkt loszuwerden und brauche nicht lange warten, ehe man mir weiterhelfen kann. Ebenfalls finde ich auch die FAQ auf der Webseite sehr hilfreich.

 
Jetzt zu Optionfair 

Fazit: OptionFair bietet Forex und Binäre Optionen mit viel Komfort

Mit dem Broker OptionFair habe ich in der Vergangenheit ausschließlich positive Erfahrungen sammeln dürfen. Der Broker ist besonders, da es nicht nur eine Möglichkeit für den Handel mit Binären Optionen, sondern auch für Forex-Instrumente gibt. Somit kann ich hier sehr flexibel handeln und habe viele Möglichkeiten. Versteckte Kosten gibt es nicht, dafür aber eine mobile App und Schulungsangebote. Das alles hat mir wirklich geholfen, mit dem Handel zurechtzukommen und heute fühle ich mich bei diesem Anbieter wirklich wohl.

Die Bonuszahlungen bei gewonnenen Events und Wettbewerben sind klasse, dazu kann ich hohe Renditen von mehr als 90 Prozent beim Handel mit den Binären Optionen erzielen. Das lohnt sich aus meiner Sicht wirklich und ich kann für OptionFair aus diesem Grund wirklich nur eine klare Empfehlung aussprechen. Der Service stimmt, der Broker wird reguliert – was will ich mehr?