Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie

von A.Schwankowksi 2017

Die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie ist eigentlich eine Kombination aus zwei verschiedenen Strategien für den Handel. Sie vereint die Moving Average Strategie mit dem Stochastic Oscillator, sodass Sie als Trader in wenigen Schritten von einer weiteren Strategie Gebrauch machen können. Durch die Kombination zweier Strategien bietet die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie eine große Sicherheit für Sie als Trader und zudem können Sie kurzfristig und auch langfristig orientiert am Handel teilnehmen. Dies bietet einige Vorteile für Sie, allerdings ist die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie auch relativ schwierig anzuwenden, sodass Sie für Einsteiger nur bedingt geeignet ist.

Zwölf Schritte sind insgesamt notwendig, damit Sie als Trader die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie anwenden können. Da es sich um eine kombinierte Strategie handelt, sollten Sie sich als Trader vorher natürlich mit beiden ursprünglichen Strategien befassen und sich auf diese Weise einen Überblick über die Möglichkeiten und Risiken verschaffen. Im Folgenden bekommen Sie umfangreiche Informationen zu dieser Strategie und können somit zum Beispiel erfahren, wie die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie angewendet wird. Auch passende Broker, bei denen Sie auf diese Weise am Handel teilnehmen können, werden Ihnen vorgestellt und präsentiert.

movingaverage_analysen

Die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie in der Anwendung

Die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie ist grundsätzlich für alle Währungspaare geeignet und dazu ermitteln Sie im Tageschart D1 zunächst durch den Moving Average Indikator den langfristigen Trend. Um den Stochastic Oscillator zu nutzen, verwenden Sie den Stundenchart H1. Im Tageschart 3 fügen Sie im Anschluss drei Moving Average Indikatoren hinzu und setzen die Perioden auf die Werte 50, 100 sowie 200. Der Stochastic Oscillator Indikator wird dabei im Stundenchart hinzugefügt, ehe Sie die %K Periode auf 14, die %D Periode auf 3 sowie die Verlangsamung ebenfalls auf 3 setzen.

Im Preisfeld wählen Sie zur Anwendung der Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie „Close/Close“ aus und im nächsten Tab setzen Sie die Überkauft-Ebene auf einen Wert von 90 Prozent. Die Überverkauft-Ebene wird auf 10 Prozent gesetzt. Liegt der Tageschart über EMA50, der EMA50 über EMA100 und der EMA100 über EMA200, gehen Sie – sofern der Stochastic Oscillator die Überverkauft-Ebene von unten Richtung oben kreuzt – auf eine Long Position. Im entgegengesetzten Fall stellen Sie Ihren Trade auf Short. Die Stop Loss oder Take Profit Signale können genutzt werden, es gibt aber keine direkten Vorgaben dafür. Ein Verhältnis von 1:2 beim Risiko-Gewinn ist eine gute Wahl. Sinnvoll ist für Sie außerdem auch ein Trailing Stop, der eng gesetzt wird.

movingaverage_chart

Vorteile und Nachteile der Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie auf einen Blick

Die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie bietet für Sie als Trader zwei Vorteile, die den Handel für Sie einfach und erfolgreicher machen können. Sie sollten dabei aber auch die möglichen Nachteile, die diese Strategie mit sich bringt nicht vergessen. Vorteilhaft ist bei der Kombination von Strategien auf jeden Fall, dass Sie ein sehr zuverlässiges System nutzen können und dass die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie immer dem aktuellen Trend folgt. Dies sorgt dafür, dass es klare Strukturen gibt, denen Sie einfach folgen können.

Jedoch birgt die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie auch Nachteile oder Risiken. Sie ist eben sehr schwierig anzuwenden und nur nach einer umfassenden Einarbeitung anzuraten. Als Anfänger sollten Sie die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie zunächst nicht nutzen. Zusätzlich gibt es hierbei keine direkten Signale für den optimalen Einstieg oder auch Ausstieg. Dies setzt ebenfalls entsprechende Kenntnisse und auch Analysen voraus, sodass Sie von dieser Strategie am Ende profitieren können. Dennoch ist diese Kombination aus zwei Strategien bei vielen Tradern sehr gefragt und wird nicht selten genutzt.

movingaverage_kurs

Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie: Mit einem Demokonto ausprobieren

Bei nicht wenigen Brokern haben Sie beim Forex Handel die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen. Dieses bietet für Sie das Potential, den Handel an sich grundlegend kennenzulernen und sich einen Überblick über mögliche Funktionen und Chancen zu verschaffen. Die Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie können Sie mit einem Demokonto ebenfalls simulieren und ausprobieren, sodass Sie diese später sehr einfach selber anwenden können. Einige Broker stellen Ihnen allerdings kein Forex Demokonto bereit, sodass sich in dieser Hinsicht ein Broker Vergleich in jedem Fall empfiehlt. So können Sie den für Sie passenden Anbieter einfach finden.

Durch ein Demokonto können Sie sich auch mit dem Handel an sich – unabhängig von möglichen Strategien – befassen und sich mit dem Handelstool beschäftigen. So können Sie einzelne Funktionen kennenlernen und sich ganz allgemein ein Bild vom Handel machen. Vor allem für Einsteiger bietet sich dies auf jeden Fall an, aber auch als erfahrener Trader können Sie von einem Demozugang profitieren – zum Beispiel, um den eigenen Handel zu verfeinern oder neue Möglichkeiten auszuprobieren. Zum Ausprobieren von Strategien wie der Moving Average & Stochastic Oscillator Strategie ist ein Demokonto aber in den allermeisten Fällen ebenso gut geeignet.

Diese Broker bieten Ihnen beim Forex Handel den größten Komfort

Sie können als Trader grundsätzlich aus zahlreichen Brokern auswählen und auf diese Weise einen zuverlässigen und sicheren Broker finden, der Ihnen Komfort und Service bietet. Insbesondere für Einsteiger gestaltet sich die Suche nach einem Broker manchmal schwierig. Die nachfolgenden Broker können Sie direkt vergleichen und dann ein Konto für den Handel eröffnen. Bei Heavy Trader sind Sie zum Beispiel richtig, wenn Sie viel und oft handeln möchten und dafür eine entsprechende Plattform suchen. Zahlreiche Analysen stehen Ihnen hier zur Verfügung, sodass Sie erfolgreich und intensiv am Forex Handel teilnehmen können.

Zudem ist auch der Anbieter InstaForex zu empfehlen. Der Anbieter ist mehrfach ausgezeichnet und bietet für Sie somit ein hohes Maß an Sicherheit. Es gibt für Sie bei diesem Anbieter zudem einen Bonus für die erste Einzahlung und Sie können von einem zuverlässigen und schnellen Support profitieren. Somit sind offene Fragen innerhalb weniger Minuten beantwortet und Sie können erfolgsorientiert am Handel teilnehmen. Einen hohen Hebel von maximal 1:1000 können Sie beim Anbieter ForexTime nutzen. Dieser Broker überzeugt zudem mit niedrigen Spreads und verschiedenen Kontomodellen. Auf diese Weise können Sie problemlos ein zu Ihnen passendes Handelskonto verwenden und somit unkompliziert traden.