MAYZUS Trading Erfahrungen von Michael Gerhard

von A.Schwankowksi 2017

Ich bin Trader durch und durch. Schon in meinen frühen 20ern interessierte ich mich für die Börse – aber das Handeln im Internet war damals noch nicht so weit verbreitet wie heute. Als es die ersten Broker auch im Netz gab, war ich dabei. Dabei funktionierte oft noch nicht alles so, wie man es sich vielleicht gewünscht hätte. Heute ist das ganz anders und ich kann zuverlässig und effektiv traden. Nachdem ich mehrere Broker ausprobiert hatte und bei keinem richtig zufrieden gewesen bin, kam ich irgendwann auf die UWC. Inzwischen heißt der Broker MAYZUS und fokussiert sich vor allem auf den Forex-Handel. Genau das richtige für mich!

mayzus_logo

Inzwischen bin ich bei diesem Anbieter seit rund zwei Jahren und nach wie vor zufrieden. Vor allem die geringe Mindesteinlage und der Bonus waren damals ein Grund für mich, ein Depot anzulegen. Inzwischen handele ich beinahe jeden Tag bei MAYZUS – der Broker hat mich gefesselt. Und das, obwohl ich einst sagte, dass ich einzig auf deutsche Broker setzen will. Aber MAYZUS ist als Broker aus Zypern dennoch sehr zuverlässig und seriös. Und doppelt reguliert. Denn neben den zypriotischen Behörden ist auch die deutsche BaFin dafür zuständig. Dies sorgt bei mir für ein insgesamt sehr positives Gefühl beim Handeln.

Die Anmeldung und erste Schritte bei MAYZUS

Die Anmeldung war sehr einfach für mich. Ich hatte mich vorher schon mit dem kostenlosen Demo-Konto beschäftigt und wusste daher, was ungefähr auf mich zukommen wird. Für die Depoteröffnung füllte ich nur ein Formular aus und musste die wirtschaftlichen Beziehungen in die USA angeben. Das war mir ehrlich gesagt etwas suspekt, aber ich denke mir, dass das schon seine Richtigkeit und Bedeutsamkeit hat. Danach konnte ich den Antrag absenden und wenig später wurde ich über die erfolgreiche Eröffnung meines Depots informiert. Das gefiel mir recht gut und ich hätte durchaus mit einer längeren Wartezeit gerechnet – so war ich es zumindest von BANX und der 1822direkt gewohnt. Lediglich bei DEGIRO ging es damals sehr schnell und ich konnte auch sofort eine Einzahlung vornehmen.

Die Wartezeit auf mein Depot nutzte ich um mich mit dem Forexhandel ganz allgemein vertraut zu machen. Ich wusste zwar, was das ist, hatte aber bei anderen Brokern nur bedingt damit gehandelt. Jetzt also ein Anbieter, der sich darauf konzentriert. Da war eine gewisse Vorarbeit notwendig. Bereut habe ich das nicht. Denn so wusste ich bei meinen ersten Trades bereits, worauf ich achten muss. Das hat mir am Ende in vielen Fällen geholfen.

Meine erste Einzahlung bei MAYZUS

Nachdem mein Depot kurzerhand eröffnet war konnte ich eine erste Einzahlung vornehmen. MAYZUS ist hier sehr flexibel und bietet verschiedene Optionen dafür an. Ich entschied mich für meine Kreditkarte und hatte meine Ersteinlage somit schnell auf meinem Depot. Der Handel konnte also beginnen! Ich wollte vorher aber noch genau wissen, welche Möglichkeiten ich habe – das LITE Depot war da aber keine Alternative für mich, wenngleich ich hier mit fünf Euro dabei gewesen wäre. Aber am Ende kam ich auch so zurecht und konnte mit dem Handelssystem schnell umgehen.

Bei der Einzahlung hatte ich nur zu Beginn leichte Bauchschmerzen. Geld überweisen an einen ausländischen Anbieter, der im Netz auch mal kritisch betrachtet wird. Naja. Aber hier ging alles gut und die Regulierung und Einlagensicherung sorgte für ein beruhigtes Gefühl. Für den Anfang beschränkte ich mich dennoch ein wenig. Es war noch ein vierstelliger Betrag, den ich erst einmal eingezahlt habe. Ich hätte sicher auch noch weniger genommen, aber der recht hohe Betrag – für meine Verhältnisse zumindest – hatte am Ende einen triftigen Grund. Diesen werde ich im nächsten Absatz genauer erläutern und vorstellen.

mayzus_wettbewerb

Mein Bonus bei MAYZUS für die erste Einzahlung

Für die erste Einzahlung bei MAYZUS spendiert der Broker tatsächlich einen Bonus! In meinem Fall waren es zwar weniger, heute aber gibt es ganze 30 Prozent oben drauf! Allerdings nur, wenn man auch aktiv handelt. Ich habe daher recht schnell mein Depot umgesetzt und immer wieder investiert. Am Ende bekam ich eine nette Summe gutgeschrieben und konnte damit auch die ersten kleineren Verluste ausgleichen und für ein Plus in der Kasse sorgen. Dies gefiel mir wirklich gut und ich fühlte mich so, als würde ich als Kunde belohnt werden. Ich weiß zwar jetzt, dass MAYZUS damit vor allem Kunden an sich binden will, dennoch fühlte ich mich geschätzt.

Heute wäre mir ein Bonus nicht mehr ganz so wichtig. Aber damals fand ich das wirklich klasse und hatte mich auch mit aus diesem Grund für MAYZUS entschieden. Letztlich war das eine richtige Entscheidung, die ich aus heutiger Sicht auch ohne den Bonus wiederholen würde. So aber bekam ich noch etwas zusätzlich und konnte meine Frau zu einem leckeren Essen einladen. Das war es mir auf jeden Fall wert und ich fühle mich ja auch heute nach wie vor sehr wohl bei MAYZUS. Daher betrachte ich den Bonus immer noch als mein persönliches Goodie.

Die Funktionen und das Trading bei MAYZUS vorgestellt

Mit dem System – MetaTrader 4 habe ich genutzt – kam ich bei MAYZUS schnell zurecht. Ich kannte das System bereits und auch durch das Demo-Konto war ich auf dem aktuellsten Stand. So konnte ich direkt mit dem Traden beginnen und brauchte keine lange Einarbeitung mehr. Das passte natürlich sehr gut, da ich so sofort meine ersten Orders platzieren konnte.

Zumindest was die Handelsplattform angeht. Denn Forex an sich war mir immer noch etwas fremd. Das legte sich aber ebenfalls und mit MetaTrader bekam ich genau die Funktionen, die mit weitergeholfen haben.

Zudem gefällt es mir sehr, dass ich per Smartphone handeln kann. MAYZUS bietet hierfür entsprechende Apps, mit denen die Depot-Überwachung auch unterwegs sehr komfortabel und einfach erledigt ist.

Meine ersten Trades bei MAYZUS – es gab nicht nur Licht, auch Schatten

Nach meiner ersten Einzahlung und dem Download des MetaTraders ging es los. Ich investierte erstmalig in Forex-Instrumente und machte anfangs durchaus auch Gewinn. Nach einigen Tagen hatte ich mein Budget auf einen fünfstelligen Betrag gehandelt und der Bonus war greifbar nah. Diesen wollte ich natürlich haben, sodass ich leichtsinnig wurde und mich auch überschätzt habe. Das sorgte dann für einen ersten größeren Verlust und ich rutschte auf mein halbes Budget ab. Der Hebel kann hier sehr brutal sein! Anschließend habe ich wieder vorsichtiger gehandelt und versucht, die Verluste auszugleichen. Das gelang mir letztlich recht gut und ich habe es geschafft, am Ende wieder eine ausgeglichene Bilanz zu haben. Der Bonus sorgte dann für den ersten hohen Gewinn auf meinem Konto.

Heute handele ich ganz anders und nutze echte Strategien, die ich in den Webinaren von MAYZUS kennengelernt habe. MAYZUS bezahlt diese, wenn man aktiv handelt. Das ist wieder ein sehr positiver Aspekt an diesem Broker!

Somit habe ich inzwischen einige Gewinne erwirtschaftet und schon mehrmals Auszahlungen von meinem Depot vorgenommen. Ich betrachte mein Trading heute als eine Form der Altersvorsorge – daher lege ich Gewinne in Form von Fonds und Tagesgeld an.

mayzus_livechat

Damit bin ich unzufrieden: Meine Kritik an MAYZUS

Grundsätzlich bin ich mit MAYZUS als Broker sehr zufrieden und kann damit sehr gut umgehen. Es gibt nur Kleinigkeiten die mich stören. Dazu zählt unter anderem, dass ich keine Option habe, Indizes zu handeln. Diese bietet MAYZUS einfach nicht an. Ich wandte mich daher an den Support und fragte nach. Per Hotline hieß es, dass man sich eben auf den Bereich Forex konzentriere. Na gut, was nicht ist, ist eben nicht.

Zumindest aber bekam ich eine passende Antwort und wurde nicht vertröstet oder gar nicht ernst genommen. Ich habe den Support inzwischen schon mehrfach kontaktiert und immer – wirklich immer – kompetente Antworten bekommen. Das habe ich anderswo auch schon ganz anders erleben müssen.

Fazit: MAYZUS ist der Broker meiner Wahl – und das aus Gründen

Obwohl ich vom Forex Handel keine wirklich Ahnung hatte, wagte ich mich an das Abenteuer MAYZUS und wurde nicht enttäuscht. Ich wusste zwar, was an der Börse möglich ist, aber MAYZUS hat meinen Horizont hier noch einmal erweitert. So lernte ich schnell, worauf es ankommt und dank der Bonus-Auszahlung waren auch erste Verluste für mich zu verschmerzen. Und durch meine stetige Aktivität hatte ich die Chance, einfach und bequem an den Webinaren teilzunehmen, die MAZYUS in diesem Fall für seine Kunden bezahlt.

Mayzus kann ich heute beruhigt weiterempfehlen und nur jedem raten, auch Brokern aus dem Ausland eine Chance zu geben. Durch die doppelte Regulierung durch zwei Finanzbehörden und die Einlagensicherung nach EU-Standard ist das Risiko gering. Das sollte man als Neueinsteiger auf jeden Fall wissen und auch bei der Broker-Wahl berücksichtigen.

An MAYZUS gefällt mir, dass ich mit MetaTrader 4 handeln kann und dass es mobile Apps für mein Smartphone gibt. Es gibt allerdings keine Möglichkeit, direkt im Browser zu handeln, das ist mir aber auch nicht so wichtig. Insgesamt bin ich hier wirklich sehr zufrieden und kann kaum Kritikpunkte finden. Und das, obwohl ich eigentlich immer kritisch bin und rational statt emotional denke.

Bei MAZYUS passt irgendwie alles zusammen. Von der Erreichbarkeit des Supports über die Einzahloptionen und die Handelsmöglichkeiten – daher fühle ich mich bei diesem Broker wohl und werde mein Depot hier wohl noch eine ganze Zeit lang hegen und pflegen.