LYNX Trading Erfahrungen von Ferdinand Blospe

von A.Schwankowksi 2017

Ich war schon länger auf der Suche nach einem Broker, der mir ein hohes Maß an Sicherheit bietet und dabei dennoch mit günstigen Konditionen überzeugen kann. Bei LYNX wurde ich Ende 2013 fündig und wollte direkt ein Depot eröffnen. Das ist bei LYNX allerdings nicht unmittelbar auf der Internetseite möglich. Der Broker hat seinen Sitz in den Niederlanden und zudem auch einen weiteren Sitz in Deutschland. Dies bedeutet, dass der Broker durch verschiedenen Behörden reguliert wird – der Aspekt der Sicherheit, den ich mir gewünscht hatte. Bisher bin ich bei LYNX wirklich sehr zufrieden, sodass ich meine Erfahrungen auch gerne mit anderen Tradern teilen möchte.

lynx_logo

Ich finde bei LYNX auch die umfangreiche Service-Landschaft wirklich toll – so gibt es ein Demo-Depot und eine mobile App für den Handel, es stehen Webinare zur Verfügung und man kann immer darauf setzen, dass der Support einen direkt und hilfsbereit unterstützt. Ich kann kaum negative Aspekte im Bezug auf LYNX finden, einzig die Eröffnung des Depots kostete mich anfangs etwas mehr Zeit. Das hat aber ganz simple Gründe, dich im nachfolgenden Teil noch näher darstellen werde. Ansonsten hoffe ich, dass noch andere Trader von meinen Erfahrungen mit LYNX profitieren können und ich spannende Details verraten kann.

 
Lynx Infos anfordern 

Die Eröffnung meines Depots bei LYNX war ein Abenteuer

Wenn man bei einem Broker wie direktbroker oder auch Stockpair ein Depot eröffnen möchte, geht dies online meistens wirklich schnell: Man muss lediglich ein Formular ausfüllen und dieses an den Broker senden. Davon war ich zu Beginn auch bei LYNX ausgegangen, sodass ich wirklich eine ganze Weile nach dem entsprechenden Formular gesucht hatte. Nachdem ich aber nur das Formular für die Demo gefunden hatte, klickte ich mich dann zum Infomaterial weiter – und dort sah ich es dann auch: Möchte man bei LYNX ein Depot eröffnen, muss man zunächst einmal ein Informationspaket anfordern, welches dann den Antrag enthält.

Es ist also nicht möglich, sich einfach auf der Webseite zu registrieren und bei LYNX als Trader aktiv zu werden. Stattdessen fordert man das Info-Set an und findet dabei dann auch ein Anmeldeformular, welches man ausgefüllt an den Broker senden kann. Dazu ist dann noch ein PostIdent-Verfahren erforderlich. Im Anschluss erfolgt dann die Eröffnung des Depots, sodass man als Trader einen zusätzlichen Schritt auf sich nehmen muss. Wenn man das erst einmal weiß, ist das kein großes Problem – ich wusste es jedoch nicht, sodass ich eine ganze Weile lang gesucht habe. Inzwischen bin ich aber auf jeden Fall schlauer und gut informiert.

lynx_infopaket

Die erste Einzahlung auf mein Depot bei LYNX

Nachdem ich mein Depot dann endlich eröffnet hatte, war es für mich an der Zeit, eine erste Einzahlung vorzunehmen. Diese wollte ich gerne zeitnah erledigen, da ich nicht unbedingt gerne Dinge aufschiebe. Also entschied ich mich dazu, einen festen Betrag per Überweisung einzuzahlen. Diese Methode war für mich am einfachsten und zudem wurde meine Einzahlung auch sehr schnell bearbeitet, sodass ich das Kapital schon einen Tag später in meinem Depot gutgeschrieben bekommen hatte. Das gefiel mir außerordentlich gut und ich finde, dass bei LYNX in dieser Hinsicht sowieso alles recht gut zusammenpasst.

Ich hatte bei meiner ersten Einzahlung eigentlich ein recht gutes Gefühl. Besonders aus dem Grund, weil der Broker wirklich ausgezeichnet reguliert wird und dazu auch eine zuverlässige und sehr hohe Einlagensicherung anbietet. Ganze 30 Millionen werden bei LYNX abgedeckt und somit kann ich ganz entspannt handeln und brauche mir keine Sorgen um mein Kapital zu machen. Ich habe bei LYNX inzwischen schon mehrere Einzahlungen vorgenommen und alle wurden sie zuverlässig und schnell bearbeitet. So muss das meiner Meinung nach auch sein und ich fühle mich daher als Trader sehr wohl bei LYNX und bin gerne bei diesem Broker aktiv.

Einen Bonus habe ich nicht bekommen, als ich bei LYNX das Depot eröffnete

Was es bei LYNX nicht gab, war ein Bonus. Der Broker verzichtet nach meinen Informationen auf eine solche Ausschüttung von Geldbeträgen. Ich selber kann damit sehr gut leben und ich halte insgesamt auch nicht wirklich viel von derartigen Bonus-Zahlungen. Immerhin werden damit meist nur die Kunden geködert, einen wirklichen Vorteil haben sie davon mittelfristig nicht. Ich selber profitiere dann lieber davon, dass ich langfristig von günstigen Konditionen meinen Nutzen ziehen kann. Diese sind dauerhaft und nicht nur einmalig, sodass ich damit auch deutlich besser kalkulieren kann.

Ich weiß aber auch, dass manche Trader durchaus auf Bonuszahlungen achten. Diesen Bonus setzen sie dann für die ersten Trades ein und hoffen dabei auf das große Geld. Allerdings klappt dies nur in den wenigsten Fällen und am Ende ist der Bonus – wie eben gesagt – schnell wieder weg. Aus diesem Grund sind Bonuszahlungen nicht ganz meine Welt. Wenn es sie gibt, nehme ich sie gerne mit, aber wenn nicht, dann eben nicht.

Die Funktionen, der Handelsaufbau und der gesamte Handel bei LYNX

Vom Handelsaufbau bin ich bei LYNX sehr zufrieden und ich kann hier wirklich flexibel und ohne Einschränkungen handeln. Das finde ich wirklich gut und zudem kann ich mit der genutzten Handelsplattform bei LYNX eben auch einfach auf zahlreiche Funktionen zugreifen und sehr einfach und schnell viele Features nutzen. So sind Analysen sehr einfach möglich und ich kann außerdem auch die Charts immer entsprechend meiner Wünsche betrachten und direkt daraus handeln. Insgesamt bin ich mit dem Handel bei LYNX somit wirklich sehr zufrieden und kann ohne viel Aufwand mit Forex-Instrumenten und CFDs handeln. Viele Funktionen, leichte Bedienung und simple Strukturen sind es, die mich bei LYNX begeistern und ich kann den Broker aus dieser Sicht wirklich nur empfehlen.

Dazu kommt auch, dass die mobile App von LYNX wirklich praktisch ist und ich damit viel Komfort erleben kann. Ich bin unterwegs flexibel, kann auf mein Depot auch im Bus oder in der S-Bahn zugreifen und zudem auch einfach und schnell neue Trades platzieren. Ich muss sagen, dass ich einen solchen Service von anderen Brokern gar nicht gewohnt gewesen bin – ich hatte somit auch bei LYNX eher damit gerechnet, dass der Service bei den niedrigen Konditionen auf der Strecke bleibt. Dass dem nicht so ist, ist für mich natürlich ein klasse Vorteil und ich profitiere sicherlich auch sehr gerne von den vielen gebotenen Möglichkeiten.

lynx_vorteile

Meine ersten Handelserfahrungen bei LYNX in der Übersicht

Mit dem ersten Handel bei LYNX möchte ich mich heute eigentlich gar nicht mehr auseinandersetzen. Ich war unerfahren und hatte den Markt noch nicht richtig verstanden – dementsprechend war es auch allzu logisch, dass ich zu Beginn eher Verluste erwirtschaftete und mein Depot ein bisschen zusammenschmolz. Erst, als ich die ersten Webinare genutzt hatte und mir einen Überblick über mögliche Strategien verschafft hatte, tat sich etwas und mein Trading wurde besser.

Inzwischen handele ich mit LYNX sehr erfolgreich und konnte meine ersten Verluste längst wieder ausgleichen. Somit kann ich heute ab und an Auszahlungen vornehmen und durchaus auch Geld mit dem Trading verdienen.

Ich handele heute strikt nach Strategien und erlaube mir auch keine Ausnahmen. Das Budget ist soweit fest verplant und Überschüsse notiere ich mir ganz genau, um am Ende meine Auszahlungen verwalten zu können. Natürlich gibt es auch von Zeit zu Zeit Verlustgeschäfte, die gehören aber ja auch irgendwie dazu – denn alle Trades positiv zu einem Ende zu bringen, kann nur Utopie sein.

Ich bin also bei LYNX zufrieden mit meinem Trading und kann hier wirklich sehr flexibel agieren. Auf diese Weise konnte ich bisher eine angenehme Rendite erzielen und der letzte Urlaub wurde sozusagen „komplett von meinen LYNX-Börsengewinnen bezahlt“.

Meine Kritik an LYNX als Broker

Mit LYNX bin ich in fast alle Facetten sehr zufrieden und es gibt eigentlich keinen Punkt, den ich wirklich kritisieren würde. Wenn ich einen Punkt nennen muss, dann ist es der Eröffnungsvorgang für das Depot. Denn am Anfang wusste ich wirklich nicht, wo ich wann klicken musste, sodass eine kleinere Anleitung oder ein Tutorial hier wirklich eine Option wäre. Insgesamt aber bin ich zufrieden und über diesen Punkt kann man auch hinwegsehen.

Den Support von LYNX kann ich wirklich empfehlen. Per Hotline nehme ich diesen gerne in Anspruch, aber auch per Mail habe ich schon um Rat gefragt. Ich bekam dabei immer passende und zeitnahe Reaktionen, sodass ich mit LYNX am Ende wirklich zufrieden bin und insbesondere den Support auch wirklich loben möchte.

Fazit: „Seltsame“ Anmeldung aber ein toller Service

Zusammenfassend kann ich den Broker LYNX am Ende wirklich empfehlen und nur jedem raten, hier einmal vorbeizuschauen. Die Demo ist wirklich klasse und ich kann dabei mit virtuellem Kapital alles mögliche rund um den Handel simulieren und zudem habe ich die Option, mit der App einfach und komfortabel unterwegs zu handeln. Der Broker ist somit für mich ein echter Tipp und ich bin hier auch aufgrund der niedrigen Konditionen wirklich sehr zufrieden.

Nach der Depoteröffnung hat man viele Optionen und durch die Einlagensicherung und die Regulierung fühle ich mich dabei immer auch sehr sicher und brauche keine Angst um mein Kapital zu haben. Somit kann ich den Broker letzten Endes empfehlen und kaum negative Aspekte finden. Wer hier handeln möchte, kann viel Komfort erleben und zudem auch noch sehr einfach und ohne Probleme alle Kosten für den Handel genau kalkulieren. Der gute Support ist dabei noch ein weiterer entscheidender Faktor.

 
Lynx Infos anfordern 

Schreibe einen Kommentar