Land-FX Trading Erfahrungen von Moritz Rodenco

von A.Schwankowksi 2017

Zum Handel mit Differenzkontrakten kam ich eigentlich wie die „Jungfrau zum Kinde“. Ich war schon lange mit dem Handel von Aktien beschäftigt und konnte mir so einen umfangreichen Überblick über die Börsen in aller Welt verschaffen. Irgendwann stieß ich dann auf einen Anbieter, der den Handel mit Währungen und CFDs anbot. Dort habe ich mich aber nicht registriert, da es keine offizielle behördliche Regulierung gegeben hat. Ich war aber interessiert am Thema und habe ich mich dann beim Broker Land-FX registriert, der durch die Behörden in Neuseeland reguliert und kontrolliert wird. Zudem gibt es bei diesem Broker auch ein Demokonto, mit dem ich den Handel anfangs ausprobieren und kennenlernen konnte.

landfx_logo

Bei Land-FX bekomme ich eine professionelle Umgebung für den Handel geboten und ich kann mit dem MetaTrader 4 wirklich viele Funktionen in Anspruch nehmen. Außerdem steht die Webseite auch für deutsche Trader in deutscher Sprache zur Verfügung. Das ist aber manchmal wirklich nicht so schön, da es hierbei oft Fehler gibt und dann von „verrückten Gebühren“ oder ähnlichen Angeboten die Rede ist. Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden bei Land-FX, aber es gibt auch Details, die mir nicht gut gefallen. Diese möchte ich an anderer Stelle noch etwas ausführlicher ins Gespräch bringen.

 
Jetzt zu Land-FX 

Meine Kontoeröffnung beim Broker Land-FX und meine ersten Schritte

Die Kontoeröffnung konnte ich bei Land-FX wirklich schnell vornehmen und ich hatte dabei auch keinerlei Probleme. Es steht für diesen Zweck ein umfangreicheres Formular bereit, das man ausfüllen muss. Es ist weniger umfangreich als bei einem Online-Broker für den Handel mit Aktien, aber auch umfangreicher als bei einem Broker für den Binäre Optionen Handel wie Redwood. Ich konnte diesen Vorgang insgesamt aber sehr schnell erledigen und nach einer kurzen Prüfung wurde mir mein Konto bereits zur Verfügung gestellt. Bei Problemen hätte ich mich aber auch kurz an den Support gewandt und dort um Hilfe gebeten.

Danach habe ich nicht sofort mit dem Handel angefangen. Stattdessen habe ich mir ein Demokonto registriert und mir auf diesem Weg einen ersten Überblick verschafft. Das Demokonto kann man bei Land-FX kostenlos nutzen und dabei den Handel von Grund auf kennenlernen. Ich konnte mir dabei ein Bild vom MetaTrader 4 machen und außerdem habe ich auch die mobile App für den Handel heruntergeladen und ausprobiert. Somit konnte ich mir auf den Handel mit eigenem Kapital ideal vorbereiten und zudem auch erste Strategien kennenlernen. Für mich war das rückblickend betrachtet sehr wichtig.

Die erste Einzahlung auf mein Konto beim Broker Land-FX

Im von mir gewählten Konto liegt die Ersteinlage bei mindestens 300 Dollar. Diese Summe habe ich auch eingezahlt, um den Handel erst einmal kennenlernen zu können. Ein hohes finanzielles Risiko wollte ich jedoch vermeiden. Die Einzahlung ging schnell von der Hand und ich hatte dabei aus diversen Möglichkeiten wählen können. Innerhalb von einer Stunde war das Geld in meinem Konto zu finden und ich hätte sofort mit dem Trading anfangen können. Die geringe Wartezeit hat mir in jedem Fall gut gefallen und mir nahm dies auch ein ungutes Gefühl, mein Geld könnte irgendwie in Gefahr sein.

Ich hatte an und für sich keine Angst, lediglich ein ungutes Gefühl. Immerhin habe ich mein Geld an einen Anbieter im Ausland gezahlt, den ich an und für sich gar nicht kenne. Aber durch die Regulierung durch die neuseeländische Aufsichtsbehörde war meine Angst genommen. Mit recht, wie ich heute weiß. Denn Land-FX kommt mir sehr seriös und zuverlässig vor und ich habe bei diesem Broker wirklich umfangreiche Möglichkeiten für den Handel vorgefunden. Dies ist auch einer der Gründe, warum ich den Broker heute gerne empfehle. Wenn mich Freunde fragen, wo der Handel sicher und zuverlässig ist – dann ist Land-FX eine meiner Antworten.

landfx_zahlung

Der Bonus für meine erste Einzahlung auf das Konto bei Land-FX

10 Prozent der von mir eingezahlten Summe erhielt ich dabei auch noch als Bonus gutgeschrieben. Das waren in diesem Fall 30 Dollar, die ich zusätzlich geschenkt bekommen habe. Ich habe mich darüber sehr gefreut und die 10 Prozent Bonus wurden vom Broker auch aufgrund der Kundenwünsche eingeführt, wie auf der Webseite zu lesen ist. Der Bonus wird bis zu einer Summe von 30.000 Dollar gezahlt, sodass man in diesem Fall gleich 3.000 Dollar zusätzlich erhalten kann. Ich habe aber auch die 30 Dollar gerne angenommen.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich wirklich ein Fan von derartigen Bonuszahlungen bin. Wenn es einen Bonus gibt, nutze ich diesen wirklich gerne. Aber daran mache ich nicht aus, ob ich mich für einen Broker entscheide. Dazu sind andere Aspekte wie geringe Gebühren deutlich wichtiger, da diese auch langfristig von Bedeutung sind. Bei Land-FX passt somit vieles zusammen. Ich kann von geringen Spreads ab null Pips profitieren und ich habe einen Bonus für meine erste Einzahlung erhalten. Somit bin ich wirklich sehr zufrieden und ich wüsste nicht, warum ich dann einen anderen Broker aussuchen sollte, der vielleicht andere Konditionen anbietet.

Das Handelssystem bei Land-FX und die Optionen fürs Trading

Für den Handel wird – wie erwähnt – der MetaTrader 4 angeboten. Ich schätze diese Plattform inzwischen sehr und kann damit zuverlässig und einfach arbeiten. Dank der zahlreichen Indikatoren lassen sich beispielsweise sehr einfach Analysen durchführen und zudem kann ich eben auch sehr einfach meine Orders mit nur einem Klick platzieren. Die One Click Order Funktion macht dies möglich. Weiterhin schätze ich es sehr, dass ich den MT4 optimal an meine Bedürfnisse und Wünsche anpassen kann. So lassen sich Candlesticks sehr einfach nutzen und ich habe alle Werte und Kurse zu jedem Zeitpunkt im Blick.

Bei Land-FX gibt es außerdem auch eine praktische mobile App, mit der ich ebenfalls sehr simpel am Handel teilnehmen kann. Mit der App habe ich mein Konto auf dem iPhone immer und überall dabei und genieße wirklich sehr viel Flexibilität und Freiheit. Die vielen Funktionen nehme ich gerne in Anspruch und mir gefällt es auch gut, dass ich die App zudem auch auf meinem Tablet verwenden kann. Im Alltag brauche ich die App zwar nur selten, aber auf Reisen ist sie mein treuer Begleiter. Meine Handelsaktivitäten muss ich so nie zurückschrauben, da ich jederzeit flexibel am Handelsgeschehen teilnehmen kann.

Bei Land-FX kann ich aber auch einfach die Beine hochlegen und andere für mich arbeiten lassen. Das Social Trading macht dies möglich. Andere Trader lassen mich dabei ihre Strategien übernehmen und der Handel läuft vollkommen automatisch ab. Das gefällt mir außerordentlich gut und ich kann auf diese Weise zusätzliches Geld verdienen, ohne selber aktiv werden zu müssen. Ich suche einfach die Trader aus, denen ich folgen möchte – das System übernimmt den Rest. Ich bin damit sehr zufrieden und kann diese Möglichkeit wirklich jedem Trader empfehlen. Auch, wenn man sich noch nicht so gut mit CFDs und Devisen auskennt, ist diese Möglichkeit eine tolle Sache.

landfx_spreads

Meine ersten Erfahrungen mit dem Trading beim Broker Land-FX

Meine ersten Eindrücke vom Broker waren auf jeden Fall sehr positiv, aber mit dem Handel an sich hatte ich zu Beginn leichtere Probleme. Das lag sicherlich auch mit daran, dass ich noch keine Erfahrung mit dem Devisenhandel hatte und auch daran, dass es bei Land-FX keine Webinare oder Schulungen gibt. Mein erster Trade ging leider mit einem kleinen Verlust aus und ich musste aufpassen, dass mir dies fortan nicht mehr passiert. Ich habe dann konzentrierter agiert und auch auf einzelne Strategien gesetzt. Mit der Carry Trade Strategie habe ich meinen Handel dann „in den Griff“ bekommen.

Meine erste Auszahlung ließ im Anschluss nicht lange auf sich warten und diese wurde via Union Pay auch noch ganz ohne Gebühren durchgeführt. Das war wirklich klasse und ich habe mich inzwischen mit dem Trading bei diesem Broker vollkommen arrangiert. Ich erwirtschafte heute eine für mich sehr attraktive Rendite und kann ab und an Auszahlungen vornehmen. Damit bin ich mehr als zufrieden, auch wenn ich lange nicht von meinen Trading-Einnahmen leben könnte. Aber das muss und will ich auch gar nicht. Ich bin so mehr als zufrieden.

Meine Kritik an Land-FX: Schulungen fehlen und die Webseite ist sprachlich fehlerhaft

Bei Land-FX fehlt es mir letztlich an den Schulungen. Ich kann keine Webinare nutzen und auch keine Tutorials abrufen. Dazu muss ich YouTube und andere Quellen bemühen. Ich verlange keine Seminare vor Ort oder so, aber zumindest ein Grundlagenangbot an Schulungen sollte man für die Trader doch bereitstellen können. Zudem stören mich auch die vielen Fehler in der übersetzten Webseite. Das nervt zum Teil und ich habe auch Probleme, die Übersetzungen richtig zu verstehen.

Der Support ist bei Land-FX aber sehr zuvorkommen und ich kann diesen zudem auch sehr einfach erreichen. Innerhalb der Woche ist der Support rund um die Uhr erreichbar und ich kann zum Beispiel den Live-Chat dazu nutzen. Das hilft in jedem Fall enorm weiter.

 
Jetzt zu Land-FX 

Fazit: Ich bin bei Land-FX zufrieden, würde aber Schulungen erwarten

Land-FX bekommt als Broker von mir am Ende eine klare Empfehlung, auch wenn es leider kein Schulungsangebot gibt. Ansonsten aber kann mich der Broker ganz und gar überzeugen und ich finde es vor allem gut, dass es ein Demokonto gibt. Die mobile App sollte man aber ebenfalls nicht vergessen und dank der niedrigen Konditionen ist bei diesem Broker zudem ein sehr kostengünstiger Handel möglich. Ich bin daher bei Land-FX zufrieden und empfehle den Broker gerne auch an andere Trader weiter.