JFD Brokers Trading Erfahrungen von Martina Rubing

von A.Schwankowksi 2017

Auf der Suche nach einem neuen Broker stieß ich im Jahr 2013 auf JFD Brokers. Ich wollte einen Broker, bei dem ich komfortabel und funktional handeln konnte und vor allem mit CFDs und Forex-Instrumenten eine Option für den Handel habe. Der zypriotische Broker JFD Brokers bot mir genau das. Seit 2011 ist der Broker aktiv und neben der zypriotischen Regulierung durch CySEC wird der Broker auch durch die deutsche BaFin sowie weitere Kontrollorgane überwacht. Somit war ich mir bei JFD Brokers recht sicher, dass ich auf einen seriösen Broker gestoßen bin, der mir zudem noch eine ganze Reihe an Serviceangeboten bietet.

jfdbrokers_logo

Meine Erfahrungen mit JFD Brokers möchte ich aus diesem Grund auch gerne mit anderen Nutzern teilen. Ich finde es wichtig, dass man positive wie auch negative Aspekte mitteilt, sodass andere Trader entscheiden können, inwieweit ein Broker für sie geeignet ist. Im Falle von JFD Brokers gibt es viele Dinge die mich begeistern – auf der anderen Seite findet man aber auch kleinere Punkte, die mir nicht so gefallen. Dazu will ich aber später noch kommen. Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir die Demo von JFD Brokers viel gebracht hat und ich damit das Traden mit CFDs erst richtig „lernen“ konnte.

 
Jetzt zu JFD Brokers  

Die Depotanmeldung bei JFD Brokers und die Gründe für die Entscheidung

Nachdem ich mir die Demo von JFD Brokers einige Tage lang angesehen hatte und damit die ersten Trades simuliert hatte, wollte ich dann auch ein echtes Depot bei JFD Brokers anlegen. Denn nach einigen Tagen reichte mir ein simulierter Handel nicht mehr aus und ich wollte endlich auch mit meinem eigenen Kapital bei JFD Brokers handeln. Dazu musste ich online lediglich ein Formular ausfüllen und meine persönlichen Daten sowie weitere Angaben machen. Dies ging sehr schnell und bequem und Probleme hatte ich dabei keine. Wenn es so gewesen wäre, ich hätte mich direkt an den Live-Chat gewandt, den ich an dieser Stelle schon einmal für seine Kompetenz loben möchte.

Nach der Depoteröffnung lud ich mir den MetaTrader 4 noch einmal in der MT4+ Version von JFD Brokers herunter. Damit kann ich viele Erweiterungen nutzen und somit effektiver handeln. Vor allem die vielen Statistiken begeistern mich dabei. Zudem fand auch die App von JFD Brokers den Weg auf mein iPhone – damit verschaffe ich mir jeden Morgen einen Überblick über mein Depot und kann außerdem auch erste Trades platzieren oder eben Statistiken abrufen. Diesen Komfort war ich von CMC Markets und auch von Stockpair gar nicht gewohnt. Von daher kann ich JFD Brokers aufgrund der Handelsmöglichkeiten wirklich jedem Trader ans Herz legen.

Die erste Einzahlung – 500 „Geldeinheiten“ Minimum

Jetzt kam die Zeit, dass ich meine erste Einzahlung bei JFD Brokers vornehmen wollte. Ich entschied mich hier für eine komfortable und schnelle Einzahlung per Skrill, sodass ich das Geld direkt in meinem Depot vorfinden konnte. Das ging schnell und meine Ersteinlage wurde durch Skrill einfach von meinem Girokonto eingezogen. So vermied ich eine lange Wartezeit und konnte direkt damit beginnen, erste Orders zu platzieren. Bei meiner Einzahlung hatte ich durchaus ein mulmiges Gefühl. Immerhin ist JFD Brokers auf Zypern beheimatet und war damals noch nicht allzu lange am Markt aktiv. Und ich hatte im Vorfeld leider schon mal negative Erfahrungen mit einem durch die CySEC regulierten Broker sammeln müssen. Dementsprechend nervös war ich am Anfang auch.

 
Jetzt zu JFD Brokers  

Inzwischen habe ich keinerlei Bedenken mehr und bin mit JFD Brokers insgesamt wirklich sehr zufrieden. Meine Einlagen sind gesichert und die Regulierung erfolgt durch mehrere Kontrollstellen – da kann am Ende ja wirklich nicht mehr viel passieren. Ich kann JFD Brokers somit als Broker für den Forex-Handel und für den Handel mit CFDs wirklich weiterempfehlen.

jfdbrokers_instrumente

Einen Bonus für erste Aktivitäten bei JFD Brokers

Für meine Anmeldung und Depot-Eröffnung bekam ich bei JFD Brokers keinen Bonus. Weder gab es Free Trades noch einen Bonusbetrag im Depot gutgeschrieben. Bei anderen Brokern ist dies durchaus eine Option um neue Kunden zu werben. JFD Brokers verzichtet allerdings auf solch ein Angebot. Meiner Meinung nach ist das auch ganz in Ordnung so, da man ja eben Geld investieren möchte – Geschenke braucht es da nicht. Wer sich geschickt anstellt, kann stattdessen durch die Trades eine Rendite erwirtschaften und so einen eigenen Bonus verdienen. Zumindest vom Grundsatz her betrachtet.

Einen Bonus wollte ich nicht wirklich, daher habe ich mich bei JFD Brokers auch ohne eine Kenntnis über solche Optionen für den Broker entschieden. Wer einen Bonus wünscht, kann davon aber natürlich gerne profitieren. Meist gibt es ja auch einen netten Betrag für die Depoteröffnung geschenkt. Ich selber brauche so etwas aber nicht, wenngleich ich Geschenken gegenüber nie abgeneigt bin.

MetaTrader 4+ als Handelsplattform und die mir gebotenen Möglichkeiten

Wie schon erwähnt wurde, hat JFD Brokers die bekannte Handelsplattform Metatrader 4 im Gebrauch – mit der Besonderheit, dass diese hier mit zusätzlichen Funktionen und praktischen Addons ergänzt wurde. Somit lässt sich die Handelsplattform sehr komfortabel an meine Bedürfnisse beim Trading anpassen und ich kann unter anderem von umfangreichen Statistiken profitieren. Ich nutze die erweiterte MT4+ Umgebung sehr gerne und komme damit gut zurecht. Alle Funktionen kann ich schnell erreichen und zudem besteht die Option, Trades schnell zu platzieren.

Die Handelsplattform ist zudem auch in der Demo schon nutzbar, sodass man sich auch ohne finanzielle Risiken einen Überblick verschaffen kann. Das habe ich sehr gerne genutzt – vornehmlich gefällt mir auch eine Option, um aktuelle Realtime-Kurse abzurufen.

 
Jetzt zu JFD Brokers  

Mit der mobilen MT4 App von JFD Brokers handele ich ebenfalls sehr gerne und jedes Mal, wenn ich unterwegs bin, bietet mir die App viele Möglichkeiten und sehr viel Komfort. Diesen Service will ich keinesfalls unerwähnt lassen, da ich auf diese Weise schon sehr oft lukrative Geschäfte in Anspruch nehmen konnte und auch im Bus oder Zug immer auf dem Laufenden geblieben bin.

jfdbrokers_mt4

Meine ersten Handelserfahrungen bei JFD Brokers und was dabei herum kam

Mein Beginn bei JFD Brokers verlief eher holprig. Ich wollte handeln, wollte schnell Cash machen – und wurde am Ende eines besseren belehrt. Der Wunsch nach vielem Geld ist beim Handel mit CFDs nicht optimal und eher eine Gefahr als ein Anreiz. Meine Ersteinlage war so schnell „verbraten“ und ich schob frisches Budget in mein Depot und handelte dann besonnener. So konnte ich nach und nach positive Erfahrungen sammeln und mein Depot aufstocken. Inzwischen kann ich davon zwar nicht leben, aber einen gewissen Teil meines Lifestyles macht der Handel bei JFD Brokers doch aus. Würde ich hier noch intensiver agieren, ich würde sicherlich eine noch höhere Rendite erwirtschaften können.

 
Jetzt zu JFD Brokers  

Momentan ist das aber kein kurzfristiges Ziel für mich und ich bin ganz froh darüber, noch eine sichere Einnahmequelle in Form meines Jobs zu haben. Die Gefahr, dass „alles schnell vorbei“ sein könnte ist mir zum aktuellen Zeitpunkt einfach noch zu groß. Von meinen Erfahrungen her kann ich JFD Brokers aber für den Forex- und CFD-Handel durchaus empfehlen. Das Handelssystem spricht für sich und zudem kann man das eigene Trading durch Webinare und andere Schulungen einfach verbessern. Das gefällt mir richtig gut!

Kleinere Kritikpunkte: Internationale Ausrichtung ist nicht immer optimal

JFD Brokers ist sehr breit aufgestellt und arbeitet inzwischen in mehr als 60 Ländern in aller Welt. Einerseits ist das klasse, da man so von einem umfangreichen Angebot profitieren kann. Andererseits merkt man aber auch ab und an auf der Webseite, dass es sprachlich kleinere Fehler gibt. Die Übersetzung lief dann nicht ganz perfekt – das ist zwar nicht schlimm, aber mir fällt sowas auf. In solchen Fällen wende ich mich an den Support und schildere dort die Angelegenheit. Per Live-Chat wurden meine „Beschwerden“ schon zwei Mal aufgenommen und es wurde anschließend schnell eine „Fehlerbehebung“ durchgeführt.

Ansonsten ist der Support bei JFD Brokers wirklich toll und man hilft mir auch an der Hotline jederzeit zuverlässig weiter. Der Live-Chat ist dennoch mein Favorit, da ich hier sofort und online eine Antwort auf meine Fragen bekommen kann. Warum sollte ich diesen Service dann nicht auch für mich nutzen?

Fazit: JFD Brokers gefällt mir, hier bleibe ich!

Am Ende kann ich nur zu dem Schluss kommen, dass man sich als Trading-Interessent bei JFD Brokers auf jeden Fall einmal umsehen sollte. Das Handelsangebot ist hier sehr umfangreich und es gibt viele Möglichkeiten, um mobil oder auch am Computer zu handeln. Dafür wurde die Handelsplattform MetaTrader 4 umfangreich aufgewertet und mit Addons ergänzt, sodass man diese flexibel an die eigenen Anforderungen anpassen kann. Insbesondere die Statistiken in diesem Bereich kann ich wirklich empfehlen! Dazu sind die Konditionen für einzelne Trades recht niedrig angesiedelt, sodass ein Handel kostengünstig und einfach möglich ist.

 
Jetzt zu JFD Brokers  

Die Mindesteinlage liegt bei 500 Währungseinheiten, also zum Beispiel Euro oder Dollar und somit absolut im Rahmen der Möglichkeiten. Die mobile MT4 App von JFD Brokers bietet mir sehr viel Komfort und ich habe damit mein Depot überall und immer im Blick, dazu kommen mir auch die verschiedenen Webinare gelegen, mit denen ich schon ein, zwei Mal das Vergnügen hatte. Schaden kann es meinen Trading Erfahrungen auf jeden Fall nicht, dafür erfahre ich immer wieder kleinere Tipps oder neue Anregungen. JFD Brokers ist für den Handel mit Währungen und mit CFDs somit eine echt tolle Lösung und ich fühle mich bei diesem Broker sehr wohl.