Interactive Brokers Trading Erfahrungen von Marion Welzel

von A.Schwankowksi 2017

Ich war lange auf der Suche nach dem passenden Broker. Dies lag daran, dass ich mit unterschiedlichen Wertpapieren traden wollte, aber keine doppelte Depotführung akzeptieren wollte. Und einen solchen Anbieter zu finden, gestaltet sich manchmal ein wenig kompliziert. Erst beim US-Anbieter Interactive Brokers hatte ich dann Erfolg und ich habe ein Depot für meinen Handel eröffnet. Der Broker überzeugt mich mit einem vielseitigen Handelsangebot und mit umfangreichen Möglichkeiten für den Handel. Dazu kann ich von einer langjährigen Erfahrung profitieren und somit sicher sein, dass man sich im Umgang mit Kunden und auch mit dem Trading an sich gut auskennt.

interactivebrokers_logo

Die angebotenen Webinare und Schulungen sind für mich sehr wertvoll und ich kann so mein Trading immer wieder verbessern und vertiefen. Andere Anbieter sind in diesem Bereich häufig nicht so gut aufgestellt. Was mir bei Interactive Brokers ebenfalls sehr gut gefällt ist die umfangreiche Regulierung. Dafür sind direkt mehrere Behörden aus diversen Ländern zuständig, da der Broker verschiedene Zweigniederlassungen unterhält. Für mich bietet dies natürlich sehr viel Sicherheit. Ich bin grundsätzlich wirklich zufrieden bei diesem Anbieter, aber es gibt am Ende eben auch kleinere Aspekte, die mich etwas stören. Dazu möchte ich aber an anderer Stelle noch einmal genauer kommen.

 
Jetzt zu Interactive Brokers 

Die Eröffnung meines Depots beim Broker Interactive Brokers

Die Kontoeröffnung stellte mich beim Anbieter Interactive Brokers nicht vor Probleme. Ich konnte zunächst auswählen, ob ich ein Einzeldepot nutzen will und dafür habe ich mich dann auch entschieden. Im Anschluss musste ich ein Formular ausfüllen und dieses danach direkt an den Broker übermitteln. Es wurden dabei ganz unterschiedliche Dinge abgefragt, insgesamt dauerte das Ausfüllen aber keine Viertelstunde. Für mich war das absolut angemessen und ich musste im Anschluss noch eine Zeit warten, ehe die Prüfung durchgeführt und mein Handelskonto endgültig eröffnet und freigeschaltet wurde. Dennoch war ich mit dem gesamten Vorgang sehr zufrieden.

Ich habe mich dann erst einmal mit den unterschiedlichen Demos befasst, die Interactive Brokers für die unterschiedlichen Plattformen zur Verfügung stellt. Damit konnte ich mir bereits einen ersten Überblick über den Handel verschaffen und sehr einfach und schnell das Trading kennenlernen. Auch wurde mir so erst bewusst, wie stark sich die einzelnen Handelsmöglichkeiten unterscheiden. Bei Interactive Brokers war ich zu diesem Zeitpunkt schon sehr zufrieden und bisher hat sich daran noch nicht wirklich etwas geändert. Die Kontoeröffnung geht sehr einfach und falls man Probleme hat, steht der Support auch dabei hilfreich zur Seite und bietet seine Unterstützung an.

Meine erste Einzahlung für das Trading bei Interactive Brokers

Aus meiner Sicht ist Interactive Brokers für Anfänger nicht so gut geeignet. Immerhin liegt die Mindesteinlage auf einem sehr hohen Niveau. Ab 5.000 bzw. 10.000 Dollar kann das Depot bei diesem Anbieter erst eröffnet und genutzt werden. Wer nur ein geringes Kapital hat, ist daher falsch. Ich selber habe das notwendige Kapital und habe mich für meine erste Einzahlung für die Mindestsumme entschieden. Diese konnte ich sehr einfach einzahlen und ich habe dafür keinen großen Aufwand betreiben müssen. Die Buchung wurde zudem sehr schnell durchgeführt und ich hatte mein Geld zügig und sicher in meinem Depot vorgefunden.

Angst um mein Geld hatte und habe ich bei diesem Broker nicht. Denn Interactive Brokers wird durch mehrere Aufsichtsbehörden reguliert, sodass man für mich und andere Trader sehr viel Sicherheit bietet. Dieser Aspekt war mir auch sehr wichtig, da ich einem nicht regulierten Broker in gewisser Hinsicht nicht ohne Weiteres vertrauen kann. Durch die umfangreiche Regulierung bin ich hier allerdings mehr als zufrieden und dabei kann ich auch noch davon profitieren, dass Einzahlungen und auch Auszahlungen schnell und direkt erledigt werden. Das fehlt mir bei anderen Anbietern ebenfalls zum Teil, wenn man lange auf das eigene Geld warten muss.

interactivebrokers_award

Einen Bonus hab ich hier allerdings nicht bekommen

Auf einen Bonus in Form von zusätzlichem Guthaben musste ich bei Interactive Brokers allerdings verzichten. Einen solchen Vorteil bietet man seinen Tradern dort leider nicht an. Das war zwar einerseits sehr schade, andererseits aber ist ein Bonus bei derart hohen Beträgen aus meiner Sicht heraus auch nicht zwingend notwendig. Ich selber profitieren zwar wirklich gerne von Bonuszahlungen und Co., aber auch nur dann, wenn diese auch angeboten werden. Somit kann ich bei Interactive Brokers auch ohne ein solches Angebot gut leben. Zwingend erforderlich ist so eine Option für mich nicht.

Ich weiß von vielen Tradern, die das aber anders sehen und einen Broker entsprechend aussuchen, ob es einen Bonus gibt. Ich bin da anders, denn ein Bonus wird immer nur einmalig gewährt und ist häufig auch schnell wieder verbraucht. Bei Interactive Brokers kann ich stattdessen langfristig von niedrigen Konditionen profitieren und günstig und kosteneffizient am Handel teilnehmen. Ich bin bei diesem Broker grundsätzlich sehr zufrieden und komme mit den Konditionen für den Handel sehr gut zurecht. Eine Bonuszahlung wäre da am Ende wirklich nur noch ein zusätzliches Extra gewesen, auf das ich aber auch verzichten kann.

Die Handelsplattformen bei Interactive Brokers und die vorhandenen Möglichkeiten

Für den Handel stehen mir bei Interactive Brokers diverse Plattformen zur Verfügung. Mit diesen kann ich sehr einfach und flexibel am Handel teilnehmen und von einer Vielzahl an Funktionen und Möglichkeiten profitieren. Auf diese Weise kann ich mein eigenes Depot ganz flexibel verwalten und die verschiedenen Tools – zum Beispiel TWS – lassen mich frei arbeiten und handeln. Anders als zum Beispiel mit dem MetaTrader kann ich so wirklich viel Komfort erleben, was nicht heißen soll, dass ich den MetaTrader nicht nutzen würde. Alleine aufgrund der vielen Indikatoren wäre dieses Tool eine gute Lösung. Bei Interactive Brokers ist er aber leider nicht vorhanden.

Zusätzlich vertraue ich aber auch auf die mobilen Apps, die es von den unterschiedlichen Tools und Softwares gibt. Diese habe ich auf meinem Smartphone installiert und somit bin ich jederzeit dazu in der Lage, meinen Kontostand zu prüfen oder in den Handel einzugreifen. Dank der Apps kann ich im Bus oder in der Bahn traden – oder auch mal am Abend auf dem Sofa. Ich kann die mobilen Anwendungen des Brokers aus diesem Grund wirklich nur jedem Trader empfehlen. Das gilt im Übrigen auch für den Anbieter an sich, bei dem ich bis auf Kleinigkeiten sehr zufrieden bin.

interactivebrokers_preise

Meine ersten Erfahrungen mit dem Handeln bei Interactive Brokers

Der Einstieg in den Handel gelang mir bei Interactive Brokers sehr gut. Dank der angebotenen Demokonten konnte ich mir vorher schon einen genauen Überblick machen und unter anderem auch diverse Strategien trainieren. Anders als bei vielen anderen Anbieter gibt es hier zudem auch günstige Konditionen und somit eine attraktive Möglichkeit für den Handel. Meine ersten Trades waren bereits relativ erfolgreich und seitdem konnte ich meine Gewinne und meine Rendite immer wieder steigern. Ich kann vom Trading zwar nicht leben, aber diesen Anspruch möchte ich auch gar nicht haben.

Ich sehe es eher als lukrative Nebenbeschäftigung, mit der ich etwas Geld zusätzlich verdienen kann. Je nach vorhandener Zeit kann es nämlich auch einmal sein, dass ich einen Monat keine Trades ausführe – dementsprechend gibt es dann auch keinen finanziellen Gewinn. Ich kann bei diesem Anbieter insgesamt aber wirklich zuverlässig am Handel teilnehmen und von zahlreichen Vorteilen profitieren. Interactive Brokers hat mich insofern überzeugt, dass ich hier einen kompetenten Partner an der Seite habe, bei dem ich auf langjährige Erfahrung vertrauen kann. Dies bietet für mich eine ganze Menge Komfort für mein Trading.

Meine Kritik am Broker: Zum Teil sind Übersetzungen falsch

Wenn ich etwas an Kritik äußern muss, dann muss sich dies auf die teilweise fehlerhaften oder fehlenden Übersetzungen beziehen. Ich kann zum Beispiel die Firmenhistorie auf der Webseite nicht in deutscher Sprache finden, was mich ein wenig stört. Insgesamt aber sind es sonst nur Kleinigkeiten, die mich stören – zum Beispiel, wenn in der Software mal etwas nicht so klappt, wie ich es will. Daran kann meist aber der Broker nichts ändern, sodass ich hier nicht allzu kritisch sein will.

Der Support bei Interactive Brokers ist auf jeden Fall sehr kompetent und steht mir zum Beispiel im Chat live zur Verfügung. Dazu gibt es aber auch noch verschiedene andere Kontaktmöglichkeiten und ich bekam bislang immer kompetent und zeitnah eine entsprechende Antwort auf meine Anfragen. Auch davon dürften sich andere Anbieter eine Scheibe abschneiden.

 
Jetzt zu Interactive Brokers 

Fazit: Der Handel bei Interactive Brokers ist professionell ausgerichtet und flexibel

Ich kann am Ende ein sehr positives Fazit ziehen und ich möchte den Broker dabei ganz deutlich empfehlen. Ich fühle mich wohl und habe für den Handel eine Vielzahl an Möglichkeiten. Dazu bietet Interactive Brokers aus meiner Sicht sehr günstige Konditionen und macht den Handel mit Wertpapieren daher sehr interessant. Die angebotenen Schulungen haben mir sehr weitergeholfen und auch heute nutze ich die Webinare noch wirklich gerne.

Weiterhin konnte ich von einem umfangreichen Angebot an Demokonten profitieren und durch die angebotene Regulierung habe ich auch immer das Gefühl, dass mein Handel sicher und zuverlässig kontrolliert wird. Der Broker ist aus meiner Sicht sehr seriös.

Bei Interactive Brokers liegt die Ersteinlage zwar sehr hoch, aber dafür bekomme ich als Trader auch wirklich viel Komfort geboten und kann zudem auch von einem ausgezeichneten Support profitieren. Ich bin daher bei diesem Anbieter sehr zufrieden und würde den Broker jedes Mal wieder aussuchen, wenn ich einen neuen Broker suchen würde.