IKB Festgeldkonto im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Auch beim Sparen zählt neben der Sicherheit vor allem die Flexibilität. Eine breite Auswahl an unterschiedlichen Laufzeiten stellt daher ein wichtiges Kriterium für die Auswahl des passenden Anbieters dar. Die IKB kann in dieser Hinsicht mit einem sehr guten Angebot beim Sparer punkten. Das Spektrum der verfügbaren Festgeldkonten reicht von einem Monat bis hin zu zehn Jahren.

ikb_logo

Dabei sind Zinsen in Höhe von 0,3 Prozent bis hin zu 1,85 Prozent (Stand Juli 2016) möglich. Damit ist das Geld nicht nur gut verzinst, sondern auch sehr sicher angelegt. Was den Sparer neben diesen zentralen Kriterien weiterhin bei der IKB erwartet, haben wir in einem Test untersucht. Unsere Erfahrungen finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Die wichtigsten Infos zur IKB auf einen Blick

Bevor wir uns den einzelnen Punkten unseres IKB Tests widmen, möchten wir Sie zunächst mit einer Übersicht über die wichtigsten Fakten zum Festgeldangebot der IKB informieren.

  • Breites Angebot an Laufzeiten zwischen einem Monat und zehn Jahren
  • Verzinsung der Guthaben ab 0,3 Prozent bis 1,85 Prozent p.a. (Stand Juli 2016)
  • 5.000 Euro Mindestanlagebetrag
  • Wahlmöglichkeit bei Modus der Zinsgutschrift
  • Kostenfreie Kontoführung

Folgende Konditionen bietet die IKB

Sowohl in Hinblick auf die Laufzeiten als auch auf die angebotenen Zinsen erhalten die Kunden bei der IKB derzeit ausgezeichnete Konditionen. Das wichtigste Merkmal von Festgeld besteht darin, dass es während der festgelegten Laufzeit nicht für andere Zwecke zur Verfügung steht. Aus diesem Grund stellt eine breite Auswahl an unterschiedlichen Laufzeiten ein sehr wichtiges Kriterium dar. So kann gezielt auf bestimmte Ereignisse hin gespart werden. Im Falle der IKB stehen insgesamt 12 verschiedene Laufzeiten zur Verfügung. Das Spektrum beginnt bei einem Monat Anlagedauer. Darüber hinaus können weitere vier Laufzeiten unter einem Jahr gewählt werden. Bei allen gilt aktuell der Zinssatz in Höhe von jährlich 0,3 Prozent. Ab einer Laufzeit von einem Jahr gilt ein Zinssatz von 0,5 Prozent. Ab drei Jahren kann der Sparer mit jährlichen Zinsen in Höhe von einem Prozent rechnen. Bis zur maximalen Anlagedauer von zehn Jahren steigen die gebotenen Zinsen Schritt für Schritt auf 1,85 Prozent an. Je Kunde können bei der IKB beliebig viele Festgeldkonten eröffnet werden. Der minimale Anlagebetrag je Konto beträgt dabei 5.000 Euro.

Eine Besonderheit gegenüber anderen Instituten und deren Festgeldangeboten, wie etwa denen der Bigbank oder der pbbdirekt, kann darin gesehen werden, dass bei dem Modus der Zinsausschüttung zwischen zwei Varianten gewählt werden kann. Ab einer Anlagedauer von mehr als einem Jahr liegt die Entscheidung beim Anleger, ob die Zinsen jährlich ausgezahlt werden sollen oder ob mit einer Thesaurierung ein Zinseszinseffekt erzielt werden soll. Egal welche Variante gewählt wird, die Eröffnung und die Führung sind bei der IKB vollständig kostenfrei. Sofern ein Freistellungsauftrag erteilt wurde, werden am Ende der Laufzeit das Guthaben sowie die Zinsen vollständig auf das angegebene Referenzkonto ausgezahlt. Ohne irgendwelche Kündigungsfristen beachten zu müssen, hat der Anleger bei der IKB zudem die volle Entscheidungsfreiheit, wie nach Ende der Festgeldanlage mit dem Guthaben verfahren werden soll. Dabei kann ebenso unkompliziert eine Prolongation, also eine Verlängerung der Anlage beauftragt werden.

Insgesamt haben die Anleger bei dem Festgeld der IKB sehr viele Möglichkeiten und erhalten dabei einen attraktiven Zinssatz.

ikb_zinsen

Bonus wird nicht angeboten

Bei vielen Instituten gehört ein Bonus offenbar zur festen Angebotspolitik. Dies ist jedoch bei der IKB nicht der Fall. Weder für Neukunden noch für Bestandskunden wird ein zusätzlicher finanzieller Anreiz für die Eröffnung eines Festgeldkontos geboten. Trotzdem handelt es sich nach unserer Erfahrung bei dem Angebot der IKB um ein ausgesprochen attraktives Angebot. Neben den attraktiven Zinsen und der großen Auswahlmöglichkeit zählt auch die Einlagensicherung zu den Argumenten, die für eine Festgeldanlage bei der IKB sprechen, wie wir im folgenden Abschnitt darstellen werden.

Die IKB bietet einen optimalen Standard bei der Einlagensicherung

Ein Kriterium, über welches sich gerade Sparer mit größeren Guthaben Gedanken machen sollten, ist die Frage, wie die Einlagensicherung geregelt ist. Zwar gibt es generell innerhalb Europas hohe Standards, die in allen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden müssen. Allerdings gibt es dabei zwischen den Instituten durchaus Unterschiede. Zunächst können Sparer stets davon ausgehen, dass 100.000 Euro durch eine gesetzliche Einlagensicherung geschützt sind. Im Ernstfall wird dieser Betrag jedoch in Landeswährung ausgezahlt, was bei einigen Banken in Ländern ohne Euro zu Wechselkursrisiken führen kann. Dies muss jedoch bei der IKB nicht befürchtet werden, die ihren Sitz in Deutschland hat.

Besonders genau sollten darüber hinaus Sparer auf die Einlagensicherung achten, die Guthaben von mehr als 100.000 Euro anlegen möchten. Entsprechende Beträge sind nur dann im Falle einer Insolvenz abgesichert, wenn das betroffene Institut zusätzlich an einem freiwilligen Einlagensicherungsfond beteiligt ist. Im Falle der IKB ist diese Voraussetzung aber erfüllt. Durch die Teilnahme am freiwilligen Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes der deutschen Banken e.V. sind Guthaben je Kunde bis zu einer Höhe von mehr als 400 Mio. Euro abgesichert. Auch für sehr große Vermögen kann also von einem ausreichenden Sicherheitsniveau ausgegangen werden.

ikb_eroeffnung

Die Kontoeröffnung ist in wenigen Schritten erledigt

Ebenfalls sehr positiv waren unsere Erfahrungen mit der IKB in Bezug auf den Vorgang der Kontoeröffnung. Dieser kann weitgehend online erledigt werden. Ausgangspunkt der Kontoeröffnung ist die Startseite des Instituts, von der sich der Kunde mit wenigen Klicks zur Produktseite navigieren kann. Dort findet er den Button, mit dem der Anmeldungsprozess gestartet werden kann. In das Formular, welches sich nun auf dem Bildschirm öffnet, werden die wichtigsten Kontaktdaten eingetragen. Im Anschluss wird der vollständige Antrag ausgedruckt und persönlich unterschrieben. Der Antrag kann dann von einer beliebigen Filiale der Post an die Adresse der IKB geschickt werden. In diesen Zug muss jedoch noch die Legitimation per Postident Verfahren durchgeführt werden. Sind alle Unterlagen bei der IKB eingegangen, erhält der Anleger alle notwendigen Zugangsdaten und Unterlagen per Post. Von nun an können alle Festgeldangebote der IKB ohne zusätzlichen Aufwand genutzt werden.

Sehr guter Kundenservice

Nach unseren Erfahrungen mit der IKB handelt es sich bei dem Festgeldangebot um ein sehr unkompliziertes Produkt. Eigentlich alle Informationen, die rund um diese Anlagemöglichkeit benötigt werden, finden sich auf den Seiten des Instituts. Trotzdem ist es natürlich nie auszuschließen, dass in diesem Zusammenhang Fragen oder auch technische Probleme auftreten. In einem solchen Fall haben die Kunden natürlich auch die Möglichkeit, sich direkt an einen Mitarbeiter der IKB zu wenden. Dabei kann zunächst per Telefon in der Niederlassung der IKB angerufen werden. Unsere IKB Erfahrungen haben dabei gezeigt, dass eine zufriedenstellende Antwort nicht lange auf sich warten lässt. Und natürlich kann das Serviceangebot der IKB nicht nur durch Kunden, sondern auch von Interessenten genutzt werden. Darüber hinaus werden auch eine Emailadresse sowie ein Online Kontaktformular angeboten. Änderungen von Adresse oder Referenzkonto können natürlich auch jederzeit auf dem Postweg mitgeteilt werden.

Steuerung der Festgeldanlage sehr einfach möglich

Sehr unkompliziert gestaltet sich zudem die Verwaltung und Steuerung der Festgeldanlage bei der IKB. Dies ist zunächst durch das Produkt Festgeld vorgegeben, da während der Laufzeit keine weiteren Aktivitäten notwendig sind. Trotzdem hat der Kunde jederzeit die Möglichkeit, über seinen privaten Account den Stand seiner Anlage zu überwachen. Über ein Online Banking Angebot ist es zudem möglich, etwa nach Ablauf der Anlage das Geld entweder zurück auf das Referenzkonto zu transferieren oder eine neue Anlage zu wählen. Dabei stehen bei der IKB auch einige weitere Möglichkeiten und Angebot zur Verfügung.

ikb_konditionen

Weitere Angebote der IKB

Dem Namen nach handelt es sich bei der IKB um eine Deutsche Industriebank. Darüber hinaus kann das Angebot aber auch von Privatkunden genutzt werden. Im Bereich Sparen steht neben dem Festgeld, welches wir hier vorgestellt haben, noch ein Tagesgeldkonto zur Verfügung. Außerdem kann mit dem Kombigeld eine interessante Mischung zwischen diesen beiden Anlageformen genutzt werden. Außerdem bietet die IKB ihre Dienste auch als Online Broker an. Mit einem Wertpapierdepot bei der IKB können die Kunden in Börsenprodukte investieren. Deutlich breiter ist die Bank zudem im Bereich der Firmenkunden aufgestellt. Neben Anlage- und Finanzierunglösungen ist das Institut auch als Beratungsunternehmen aktiv.

Vor- und Nachteile der Festgeldanlage bei der IKB

Vorteile

  • Breite Auswahl durch zwölf verschiedene Laufzeiten zwischen einem Monat und zehn Jahren
  • Zinsen zwischen 0,3 Prozent und 1,85 Prozent p.a. möglich
  • Wahlmöglichkeiten bei der Form der Zinsausschüttung
  • Neben gesetzlicher wird auch freiwillige Einlagensicherung geboten

Nachteile

  • Anlage erst ab Mindestbetrag von 5.000 Euro

Fazit – Attraktives Festgeld bei der IKB

Mit dem Festgeldangebot der IKB haben wir eine Möglichkeit getestet, bei der die Anleger auf eine sehr breite Auswahl zurückgreifen können. Damit werden die Vorteile Sicherheit und Rendite mit einer bestmöglichen Flexibilität verbunden. Ab einem Anlagebetrag von 5.000 Euro je Festgeldkonto kann das Guthaben der Kunden beliebig auf verschiedene Laufzeiten gestreut werden. Dabei ist die IKB in besonderem Maße für die Anlage von größeren Vermögen geeignet. Da das Institut neben der gesetzlichen Einlagensicherung auch an einer freiwilligen Einlagensicherung beteiligt ist, geht der Einlagenschutz deutlich über den Betrag von 100.000 Euro hinaus.

Technisch stellt die Geldanlage bei der IKB überhaupt kein Problem dar. Der Anmeldungsprozess lässt sich in wenigen Minuten absolvieren und nach der Legitimation kann das Angebot bereits nach wenigen Tagen genutzt werden. Über den persönlichen Online Account kann dann das Guthaben auf die entsprechenden Festgeldkonten gelenkt werden. Mit dem Kundendienst der IKB steht den Anlegern zudem stets ein kompetenter Partner bei Fragen und Problemen zur Seite.