Heavy Trader Trading Erfahrungen von Benedikt Jungclaussen

von A.Schwankowksi 2017

Ich habe eine ganze Weile mit Binären Optionen gehandelt und war dort vor allem bei den Brokern Option888 und bei EmpireOption aktiv. Das war zwar sehr spannend, aber irgendwann kam bei mir der Wunsch auf, wieder etwas „Bodenständigeres“ zu machen. Der Handel mit Aktien ist da natürlich etwas anerkannter und auch weniger riskant. Ich habe Im Jahr 2015 den Broker Heavy Trader entdeckt und dort ein Depot für mein Trading eröffnet. Der Broker bietet aus meiner Perspektive sehr viele Möglichkeiten und ich bin hier rundum zufrieden. Mit wenig Aufwand kann ich CFDs, Devisen und Aktien handeln, dazu gibt es auch Optionen, Futures und somit insgesamt ein sehr großes Angebot.

heavytrader_logo

Bei Heavy Trader begeistert mich vor allem das umfangreiche Angebot an Schulungen. Es gibt einen eigenen Praxis-Workshop, der über mehrere Tage geht und das Live-Trading in den absoluten Mittelpunkt rückt. Dazu sind die Spreads und Konditionen sehr interessant und ich kann flexibel am Handel teilnehmen, da es auch eine mobile App gibt. Am Ende kann und möchte ich den Broker auf jeden Fall weiterempfehlen – wirkliche Kritik habe ich an sich nicht. Der Broker Heavy Trader wird nämlich auch zuverlässig reguliert und bietet eine umfangreiche Sicherung der Kundeneinlagen. Mehr Komfort ist kaum notwendig.

 
Jetzt zu Heavytrader 

Die Eröffnung meines Depots beim Broker Heavy Trader und meine ersten Schritte

Laut Webseite des Brokers kann man das Depot für den Handel mit Aktien, CFDs und Währungen innerhalb von nur acht Minuten eröffnen. Ich bin ehrlich: Damit kam ich nicht ganz hin – knappe 15 Minuten habe ich schon gebraucht. An sich ist die Kontoeröffnung aber sehr simpel und alle Felder konnte ich sehr schnell ausfüllen. Somit war der Vorgang für mich kein großes Problem und ich konnte den Antrag direkt an den Anbieter übermitteln. Bereits kurze Zeit später wurde mein Depot durch Heavy Trader eröffnet und ich hätte beim Broker aus Hamburg sofort meine erste Einzahlung vornehmen können.

Ich habe mich jedoch erst noch intensiver mit dem Demokonto befasst, das der Broker zur Verfügung stellt. Damit habe ich die Gelegenheit, den Handel einfach und bequem kennenzulernen – ohne, dass ich dabei eigenes Kapital einsetzen muss. Bei Heavy Trader ist das Demokonto sehr einfach zu nutzen und es bietet nahezu reale Bedingungen, als würde man am Markt agieren. Jedoch gibt es kein Risiko, da alle Trades lediglich simuliert werden. Erst danach wollte ich mich um die erste Einzahlung kümmern und so langsam mit dem Trading beginnen.

Die erste Einzahlung bei Heavy Trader für den Wertpapierhandel

Die Einzahlung auf mein Konto war ebenfalls kein Problem und ich habe diese per Überweisung schnell vornehmen können. Die Buchung wurde innerhalb eines Werktages erledigt und somit stand meinem Trading-Start bei Heavy Trader nichts mehr im Wege. Ich wollte eigentlich nur einen geringen Betrag einzahlen, habe mich aber dann doch für eine vierstellige Summe entschieden. Immerhin möchte ich auch etwas bewegen können und nicht nur mit „Peanuts spielen“. Bei Heavy Trader habe ich glaube ich einen zuverlässigen und seriösen Partner gefunden, dem ich zudem auch vertrauen kann.

Denn die angebotene Regulierung durch die BaFin bietet bereits ein sehr hohes Maß an Sicherheit, die mich wirklich beruhigt hat. Andere Broker sitzen zudem oft im Ausland und sind für die Trader nur schwer zu „greifen“. Bei diesem Broker ist das anders und ich habe die Gelegenheit, per Hotline direkt jemanden zu sprechen. Außerdem gibt es auch eine sehr umfangreiche Einlagensicherung, die mein Konto in jedem Fall absichert und schützt. Daher bin ich bei Heavy Trader als Kunde auch mehr als zufrieden – die niedrigen Konditionen sorgen ebenfalls dafür und es wird zudem auch keine Kontoführungsgebühr erhoben. Dies ermöglicht mir insgesamt einen sehr kostengünstigen Handel mit den angebotenen Handelsinstrumenten.

heavytrader_plattformen

Ich bekam keinen Bonus für meine erste Einzahlung in mein Depot

Bei Heavy Trader habe ich allerdings keinen Bonus für meine Kontoeröffnung bekommen. Das wäre noch wirklich klasse gewesen und ich hätte damit noch zusätzliches Kapital für den Handel gehabt. Allerdings bin ich niemand, der auf einen Bonus so viel wert legt, dass ich davon die Wahl des Brokers abhängig machen würde. Wenn es einen Bonus gibt, dann nutze ich den gerne, wenn die Bedingungen stimmen – wenn es aber keinen Bonus gibt, dann ist das für mich auch nicht wirklich schlimm. Ich kam damit auf jeden Fall gut zurecht.

Denn bei diesem Broker kann ich von geringen Gebühren und niedrigen Konditionen profitieren. Beim Handel mit Aktien liegt die Gebühr bei gerade mal 0,09 Prozent des Ordervolumens, dazu gibt es eine Deckelung nach oben. Mindestens fallen somit 1,99 Euro je Transaktion an, maximal jedoch nur 69 Euro. Ich denke, damit kann man auf jeden Fall leben und für mich ist somit ganz eindeutig ein kostengünstiger Handel möglich. Die Spreads beim Forex-Handel beginnen bereits bei 0,9 Pips (bzw. sogar 0,0 Pips im Konto mit Kommissionen). Ich bin mit den Konditionen sehr zufrieden und kann den Broker für den Handel wirklich nur weiterempfehlen.

 
Jetzt zu HeavyTraderSeminar  

Das Handeln mit den Handelsplattformen bei Heavy Trader aus meiner Sicht

Für den Handel kann ich bei diesem Broker zwischen zwei Plattformen wählen. Ich habe mich – aufgrund der Einlagensicherung durch Interactive Brokers – für den Handel mit der Trader Work Station entschieden. Alternativ wäre auch der MetaTrader verfügbar. Mit dem Tool komme ich sehr gut zurecht und ich kann damit einfach und gezielt am Handel teilnehmen. Den MetaTrader kann man zwar besser anpassen und es gibt andere Einstellungen, aber ich habe mich bewusst für das Trading über die TWS entschieden. Die Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut und ich würde die Plattform jedes Mal wieder auswählen.

Dazu nutze ich auch die angebotene App der Plattform mit meinem iPhone und habe mein Depot bei Heavy Trader auf diese Weise jedes Mal dabei, wenn ich das Haus verlasse. Dies bietet für mich sehr viel Freiheit und Flexibilität beim Trading. Allerdings setze ich inzwischen eine App auch beinahe schon voraus, da mir diese eine moderne Handelsumgebung bietet. Broker ohne App fallen bei mir oft durchs Raster und ich lege einfach wert auf einen solchen Service für die Kunden. Die App von diesem Broker bietet dabei viel Komfort und einfache Funktionen – dazu ist auch die Handhabung wirklich simpel.

Das umfangreiche Handelsangebot bei Heavy Trader ist aus meiner Sicht wirklich klasse – so kann ich immer wieder aus zahlreichen Handelsinstrumenten auswählen und alleine das Aktienangebot bietet sehr viel Abwechslung. Dass ich zudem auch mit CFDs und Währungen handeln kann, ist für mich ein weiterer Grund, den Broker auf jeden Fall weiterzuempfehlen.

heavytrader_hilfe

Die ersten Schritte mit dem Trading beim Online-Broker Heavy Trader

Durch meine Erfahrung mit dem Handel von Binären Optionen wusste ich zumindest, welche Aspekte für Kursveränderungen ausschlaggebend sind. Das hat mir beim Handel mit Aktien auf jeden Fall weitergeholfen und ich habe zudem auch einen Kalender mit wirtschaftlichen Ereignissen dazu verwendet, mich optimal vorzubereiten. Meine ersten Trades waren dennoch eher vorsichtig – immerhin wollte ich mein Kapital vermehren und es gewinnbringend investieren. Verluste hatte ich nicht unbedingt einkalkuliert. Diese gehören beim Handel mit Wertpapieren aber am Ende auch dazu und das sollte man zwingend auch bedenken. Denn nur wenn das eigene Kapital auch wirklich frei ist (und nicht eigentlich für die Miete gedacht ist), kann man damit effektiv umgehen und es anlegen.

Inzwischen habe ich mehrfach Auszahlungen erhalten und bin daher bei Heavy Trader wirklich zufrieden. Alle Vorgänge laufen zu meiner vollsten Zufriedenheit und ich bin frei und flexibel in meinem Tun. Klar, Verluste gehören dazu aber dank des Praxis-Workshops habe ich eine Grundlage für mein Trading bekommen, wie sie mir bislang kein anderer Broker geboten hat. Bei Heavy Trader wird man dabei so intensiv auf das Live-Trading vorbereitet, dass man am Ende nicht mehr wirklich viel falsch machen kann. Allerdings sollte man sich auf dieses Wissen auch einlassen können und dazu den Kopf frei haben.

Kritik am Broker: Free-Trades wären eine tolle Sache

Bis auf den ausgebliebenen Bonus habe ich an Heavy Trader grundsätzlich keine Kritik. Allerdings gibt es eine Anregung: Ich würde mich über Free-Trades oder andere Aktionen freuen, von denen ich profitieren kann. Das habe ich auch dem Support des Brokers bereits mitgeteilt. Dort wurde mir gesagt, man überdenke dies. Mehr Einfluss habe ich dann am Ende leider doch nicht.

Der Support arbeitet aber definitiv sehr zuverlässig, auch wenn es keinen Live-Chat gibt. Ich kann dafür aber eine Hotline aus dem Festnetz nutzen oder aber eine Mail an den Broker senden. Auf beiden Wegen bekam ich in der Vergangenheit immer schnell und ausführlich eine Antwort – somit bin ich damit wirklich voll und ganz zufrieden.

Fazit: Mich hat der junge Broker Heavy Trader überzeugt

Wer einen Broker aus Deutschland sucht, der einen sicheren und abwechslungsreichen Handel möglich macht, der ist bei Heavy Trader ganz sicher richtig. Hier kann ich flexibel handeln und mich durch umfangreiche Schulungen immer wieder fortbilden. Das gefällt mir wirklich gut und ich empfehle den Broker daher gerne auch immer wieder weiter. Das Handelsangebot bietet viele Möglichkeiten, die Konditionen sind auf jeden Fall passend und im Bereich Service steht der Broker anderen Anbietern in keinem Aspekt nach. Ein Demokonto ist vorhanden, es gibt mobile Apps und einen zuverlässigen Support – was will ich also mehr? Ich bin damit vollkommen zufrieden.

 
Jetzt zu Heavytrader