Wie erkenne ich einen guten Forex Broker?

von A.Schwankowksi 2017

Wer sich für den Handel mit Währungen entscheidet und noch keinerlei Vorkenntnisse mit dem Devisenhandel hat, sollte sich bei der Entscheidung und der Auswahl eines Brokers Zeit lassen und keinesfalls überstürzt beim nächstbesten Anbieter ein Konto eröffnen. Bei der Wahl des richtigen Forex Brokers spielen diverse Aspekte eine wichtige Rolle und es kann sich auf jeden Fall lohnen, diverse Anbieter miteinander zu vergleichen. Dabei spielen beispielsweise die Konditionen für den Handel eine Rolle, aber auch die Gebühren und Kosten, die der Handel verursachen kann, sollten Sie als Trader im Blick behalten. Auch viele weitere Fragen sind für Sie als Trader möglicherweise von Bedeutung.

Unter anderem spielt der Faktor Sicherheit dabei eine entscheidende Rolle und auch eine Einlagensicherung ist in vielen Fällen sehr sinnvoll. Allerdings sollten Sie als Trader bei der Wahl eines guten Forex Brokers auch darauf achten, welche Services Ihnen der Anbieter bereitstellt und welche Gelegenheiten für Sie bereitstellen, sich selber und das eigene Trading weiterzuentwickeln. Im Folgenden werden Ihnen einige Anhaltspunkte an die Hand gelegt, die bei der Wahl des richtigen Brokers für die Teilnahme am Handel mit Währungen relevant sein können. Letzten Endes hängt die Entscheidung für oder gegen einen einzelnen Broker aber immer von Ihrer Meinung, Ihren ersten Eindrücken und zumindest zum Teil auch von Ihrem Bauchgefühl ab.

Auf diese Aspekte kommt es bei der Auswahl des Forex Brokers vor allem an

Insbesondere eine Regulierung ist in vielen Fällen für Sie als Trader wichtig. Sie stellt sicher, dass ein Forex Broker kontrolliert und in seinem Tun überwacht wird. Für die Regulierung eines Brokers ist in der Regel die jeweilige Aufsichtsbehörde des Staates zuständig, in dem der Anbieter seinen Hauptsitz unterhält. Aber auch andere Regulierungsbehörden können für diese Aufgabe zuständig sein, wenn der Broker in einem weiteren Land seine Tätigkeiten anbietet und Ihnen als Trader den Handel mit Währungen ermöglicht. Als Sicherheitsmerkmal spielt die Regulierung eine wichtige Rolle, doch längst nicht alle Forex Broker unterziehen sich einer derartigen Kontrolle. Viele Trader bevorzugen allerdings einen Broker, der entsprechend sicher und zuverlässig reguliert wird und demnach auch eine offizielle Lizenz für den Handel vorweisen kann.

Die erste Investition, die der Handel bei einem Forex Broker erforderlich macht, sollte ebenfalls bei der Wahl des passenden Brokers eine Rolle spielen. Ein Broker, der für den Start eine vierstellige Summe voraussetzt, ist vielleicht nicht so gut für Sie geeignet, wenn Sie den Handel noch nicht kennengelernt haben und sich zunächst einmal ein Bild davon machen möchten. Gleiches gilt auch für ein Demokonto, welches Ihnen dabei helfen kann, sich ein erstes Bild von der Handelsplattform bei einem Broker, sowie auch von den einzelnen Handelsmöglichkeiten zu verschaffen. Ein Demokonto ermöglicht es Ihnen, den Handel unter nahezu realen Marktbedingungen auszuprobieren und dabei keinerlei finanzielles Risiko eingehen zu müssen.

Durch das Demokonto können Sie einzelne Trades simulieren, den Handel umfassend ausprobieren und in vielen Fällen von einem virtuellen Budget profitieren, welches Ihnen für das Üben des Forex-Handels bereitgestellt wird.

forex_einfachheit

Wie arbeitet der Support und welche Kosten fallen für den Handel an?

Die Leistung und Erreichbarkeit des Supports eines Brokers ist ebenfalls als Kriterium heranzuziehen, ob der Anbieter seriös und zuverlässig ist. Viele Anbieter stehen ihren Tradern per Mail und via Hotline zur Verfügung und helfen bei Fragen oder Problemen zuverlässig weiter. In vielen Fällen können Sie als Trader zudem auch von einem Support via Live-Chat profitieren, seltener wird eine Unterstützung per Skype angeboten. Insgesamt zeugen verschiedene Kontaktwege davon, dass der Broker die Belange der Kunden ernst nimmt und diesen bei Problemen zuverlässig zur Seite steht. Bietet ein Broker nur unzureichende Supportmöglichkeiten an, sollten Sie als Trader eventuell eher Abstand von diesem Anbieter nehmen.

Die für den Handel mit Währungen anfallenden Kosten sind wohl ein äußerst wichtiger Aspekt, der bei den meisten Tradern eine große Rolle spielt. Welche Gebühren müssen Sie für den Forex-Handel kalkulieren? In vielen Fällen verzichten Broker auf Kommissionen oder Gebühren für den Handel und Sie als Trader haben in diesem Fall lediglich die Spreads zu tragen – also die Unterschiede zwischen den Währungspreisen. Je nach Anbieter können aber auch die Spreads höher oder niedriger ausfallen, sodass sich auch in dieser Hinsicht ein Vergleich der einzelnen Forex Broker auf jeden Fall lohnen kann. Für den Beginn sollten Sie als Trader einen Anbieter auswählen, der Ihnen niedrige Handelskosten anbieten kann und zudem mit ebenso niedrigen Spreads überzeugt. Auf diese Weise ist ein erfolgreicher und gewinnbringender Handel in jedem Fall möglich.

Die Handelsmöglichkeiten und die Handelswerkzeuge bei den Brokern

Selbstverständlich spielen auch die Handelsmöglichkeiten eine wichtige Rolle, wenn es um die Auswahl des passenden Brokers geht. Dabei sind insbesondere die diversen Handelsmodi zu berücksichtigen, die Ihnen ein hohes Maß an Flexibilität beim Handel ermöglichen. Weiterhin sollten Sie sich vor der Entscheidung für einen Forex Broker aber auch näher mit der bereitgestellten Handelsplattform beschäftigen. Viele Broker setzen hier auf den bekannten Meta Trader, der in den Versionen 4 und 5 sehr weit verbreitet ist. Diese Handelsplattform bietet sehr viel Komfort und bietet Ihnen Zugang zu diversen Handelsmöglichkeiten. Unter anderem können Sie Analysen mit Hilfe von zahlreichen Indikatoren durchführen und auf diese Weise erfolgreich am Handel teilnehmen. Die zahlreichen Anpassungsoptionen sprechen ebenfalls für den MetaTrader und erlauben sehr viel Individualität. Allerdings sind auch verschiedene andere Handelstools ideal für den Handel mit Devisen geeignet.

forex_vorteilebroker

Bei vielen Brokern steht Ihnen für die Teilnahme am Handel außerdem auch eine mobile App zur Verfügung. Mit dieser können Sie ortsunabhängig am Handel teilnehmen und ebenso viel Flexibilität erleben. Mit dem eigenen Smartphone oder Tablet besteht für Sie die Gelegenheit, das eigene Handelskonto beim Broker im Blick zu behalten oder aktuelle Trades zu überwachen. Die mobilen Apps bieten in der Regel sehr viel Komfort und umfangreiche Möglichkeiten, die auch das Platzieren einzelner Trades ermöglichen. Dabei basieren die Apps in vielen Fällen auf den am Computer zur Verfügung stehenden Plattformen. Auch mobil können Sie somit auf verschiedene Handelsmöglichkeiten zurückgreifen und Analysen durchführen, sodass Sie beim Trading bestmögliche Resultate erzielen können. Eine mobile App ist in jedem Fall eine optimale Gelegenheit, um erfolgreich und auf moderne Weise am Handel mit Währungen teilnehmen zu können. Für einige Trader spielt das Vorhandensein einer mobilen App allerdings keine Rolle – dies macht deutlich, dass bei der Brokerwahl insbesondere auch individuelle Faktoren eine wichtige Rolle spielen.

Schulungen, Boni und zusätzliche Angebote für Sie als Trader

Ein Blick auf mögliche Schulungen sollte ebenfalls nicht ausbleiben. Diese machen es Ihnen als Trader möglich, den Handel von Grund auf zu erlernen und sich regelmäßig und intensiv weiterzubilden. Viele Forex Broker halten für ihre Kunden umfangreiche Schulungsangebote bereit und sorgen somit dafür, dass Sie sich als Trader jederzeit einfach fortbilden können und von zusätzlichem Wissen profitieren können. Neben eBooks oder Video-Kursen stellen viele Broker auch Webinare zur Verfügung. In diesen online-basierten Kursen haben Sie die Möglichkeit, umfangreiches Wissen für sich zu nutzen und in unterschiedlichen Themenbereichen zahlreiche Details zu erfahren. Somit ist gewährleistet, dass Sie beim Trading stets auf dem aktuellsten Stand sind und von modernen und erprobten Handelsmöglichkeiten einen Nutzen ziehen können. Dabei haben Sie oftmals auch die Gelegenheit, einzelne Handelsstrategien zu erlernen oder grundsätzlich kennenzulernen.

Neben einer geringen Mindesteinlage kann bei einem Forex Broker zudem auch ein Bonus für Neukunden interessant sein, der bei der ersten Einzahlung gewährt wird. In vielen Fällen erhalten Sie dabei einen prozentualen Bonus, der sich an der Summe Ihrer ersten Einzahlung orientiert. Je nach gewähltem Kontomodell – viele Broker stellen ihren Tradern diverse Kontotypen zur Verfügung – können Sie von einem Bonus in Höhe von 10 bis 100 Prozent profitieren. Dies ermöglicht in jedem Fall einen entspannten Einstieg in den Handel, da Sie als Trader nicht sofort das eigene Kapital für den Handel aufwänden müssen. Allerdings unterliegen Bonuszahlungen in vielen Fällen besonderen Bedingungen für die Nutzung – auch darauf sollten Sie beim Vergleich passender Forex Broker auf jeden Fall achten.

forex_demokonto

Einzelne Broker, die besonders gut für den Forex Handel geeignet sind

Viele Broker sind gut für den Einstieg in den Handel mit Währungen geeignet, doch längst nicht alle Broker überzeugen mit Zuverlässigkeit oder optimalen Bedingungen für Neueinsteiger in dem Devisenhandel. Aus diesem Grund finden Sie hier einzelne Anbieter, bei denen Sie zuverlässig und zielgerichtet am Handel mit Majorwährungen und mehr teilnehmen können. Dazu zählt zum Beispiel der Anbieter SVS FX, der durch die FCA in Großbritannien reguliert wird und zudem ideale Startmöglichkeiten bietet. Hier wird Ihnen ein Demozugang angeboten und Sie können mit wenig Kapital in den Devisenhandel einsteigen. Zudem bietet der Anbieter einen zuverlässigen Handel mit dem MetaTrader 4.

Ein 30 Tage nutzbares Demokonto finden Sie auch beim Broker Captrader. Damit haben Sie die einfache Möglichkeit, den Handel mit Forex-Instrumenten grundlegend kennenzulernen und sich optimal einzuarbeiten. Live-Webinare und sogar Seminare sorgen zusätzlich dafür, dass Sie sich als Trader gezielt und einfach weiterbilden können und somit höhere Renditen und Erträge erwirtschaften können. Von fixen Spreads profitieren Sie beim Anbieter easy-forex, der zudem eine geringe Einlage von lediglich 100 Dollar erfordert. Zusätzlich bietet Ihnen der Anbieter auch bei dieser geringen Einzahlungssumme einen 100 Prozent-Bonus, sodass Sie von doppeltem Kapital für den Handel profitieren können. Weitere Broker bieten für Sie ähnliche Möglichkeiten und sind somit ebenso gut für den Einstieg in den risikobehafteten Handel mit Währungen geeignet.