growney Robo Adviser im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Dass es sich bei der Konzeption der richtigen Geldanlage um ein kompliziertes Unterfangen handelt, ist mitunter die Meinung von Banken und deren Beratern, entspricht aber in keinem Fall der Realität. Dies beweisen zahlreiche innovative online verfügbare Anlageberater, die für jeden Anspruch und Kontostand einen passenden und zudem günstigen Vorschlag haben. Einer dieser Anbieter ist growney, den wir in diesem Test einmal näher unter die Lupe nehmen möchten. Die Rahmendaten stimmen in jedem Fall zuversichtlich. Auf Basis eines kompakten Angebotes von fünf verschiedenen Portfolios kann die individuell passende Anlagestrategie gewählt werden.

growney_logo

Für die Auswahl wird zudem ein einfach zu beantwortender Fragebogen zur Verfügung gestellt. Auch das Kostenmodell ist ausgesprochen transparent. Je nach Höhe des angelegten Vermögens liegen die jährlichen Kosten zwischen 0,99 Prozent und 0,39 Prozent. Auch wenn dieser Anbieter keine garantierte Rendite versprechen kann, so bietet die Entwicklung am Kapitalmarkt der letzten Jahre eine gute Orientierung. Mit einer langfristigen Perspektive sind mehr als sechs Prozent jährlich durchaus realistisch.

 
Jetzt zu Growneyund online traden!

Wichtige Fakten rund um das Angebot von growney

Bevor wir auf die einzelnen Facetten dieses Anbieters eingehen, möchten wir Ihnen mit unserer Übersicht über die wichtigen Fakten des Angebots von growney eine erste Orientierung bieten

  • Innovatives Anlagekonzept auf Basis von kostengünstigen ETFs
  • Gebühren zwischen 0,99 Prozent und 0,39 Prozent p.a.
  • Einfache Depoteröffnung kann vollständig online abgewickelt werden
  • Keine Mindestanlagebeträge
  • Sparraten können auch während der Laufzeit flexibel angepasst werden
  • Hohe Sicherheit durch breite Streuung

Diese Konditionen bietet growney

Zunächst möchten wir uns die Konditionen näher anschauen, die wir in unseren growney Test kennengelernt haben. Dabei ist es bei automatischen Anlageberatern im Bereich der Fintechs eigentlich Standard, dass ein transparentes Gebührensystem konzipiert wird. So ist es auch bei growney. Im Prinzip müssen sich die Anleger nur auf drei verschiedene Gebührenvarianten einstellen. Wie hoch die Gebühr im Einzelnen ausfällt, hängt einzig davon ab, wie hoch das verwaltete Vermögen ist. Mit steigendem Anlagevermögen sinkt logischerweise die anteilige Gebühr. In keinem Fall müssen jedoch jährlich mehr als ein Prozent einkalkuliert werden. Werden nämlich Guthaben in einer Höhe bis zu 10.000 Euro angelegt, berechnet growney jährlich Gebühren von 0,99 Prozent. Für eine Anlagesumme über 10.000 Euro bis zu 50.000 Euro muss eine jährliche Gebühr von 0,69 Prozent einkalkuliert werden und sobald das angelegte Vermögen die Grenze von 50.000 Euro übersteigt, werden pro Jahr nur noch 0,39 Prozent fällig.

Neben dieser Servicegebühr müssen aber auch noch einige weitere Gebühren berücksichtigt werden. So verlangen die Betreiber der Fonds eine Verwaltungsgebühr, die bei jährlich rund 0,28 Prozent liegt. Hinzu kommen noch einmalige Transaktionskosten in Höhe von 0,18 Prozent, die fällig werden, wenn Einzahlungen oder auch Auszahlungen vorgenommen werden. Dabei können sich die Kunden frei entscheiden, ob sie einen Einmalbetrag anlegen möchten oder ob sie einen langfristig ausgerichteten Sparplan einrichten wollen. Laut unabhängigem Urteil renommierter Fachzeitschriften sowie auf Grundlage eines von growney präsentierten Vergleichs mit anderen Anbietern können die Anleger mit deutlichen Kostenvorteilen rechnen. Dies ist gerade langfristig von hoher Bedeutung, handelt es sich doch bei Gebühren letztendlich um nichts anderes als entgangene Rendite. Gerade bei langfristigen Anlagehorizonten summieren sich auch kleinere Unterschiede zu beachtlichen Beträgen.

growney_kosten

Besonders überzeugend ist das Kostenmodell aber auch deshalb, weil die Anleger für die hier genannten Beträge umfangreiche Leistungen erhalten, für die sie bei klassischen Anbietern, wie etwa der eigenen Hausbank, deutlich stärker zur Kasse gebeten würden. Im Angebot enthalten ist zunächst die Eröffnung und die Führung des Depots, in dem die ETFs verwaltet werden. Darüber hinaus fallen auch keine Ordergebühren für Kauf oder Verkauf der Fondanteile an. Besonders wichtig ist bei einer langfristig ausgerichteten Anlage das sogenannte Rebalancing, also die laufende Anpassung der Anlagestrategie an die Anlageziele. Die Kunden können sich also darauf verlassen, dass die gewählten Fonds dauerhaft in Hinblick darauf überwacht werden, ob sie noch zu den ursprünglich gewählten Anlagezielen passen.

Ist eine Anpassung notwendig, wird diese ohne zusätzliche Kosten vorgenommen. Ein weiteres Plus, welches wir in unserem growney Test erfahren haben, ist eine Steueroptimierung. Die Anlagen werden so konzipiert, dass die Kapitalertragssteuern erst am Ende der Laufzeit gezahlt werden müssen. So fällt der Zinseszinseffekt deutlich höher aus. Im Leistungspaket sind außerdem regelmäßige Berichte über die Wertentwicklung und die aktuelle Zusammenstellung des Portfolios enthalten. Insgesamt können sich die Anleger also auf ein vollständiges Paket zu einem sehr konkurrenzfähigen Preis verlassen.

Bonus in Höhe von 50 Euro

Sehr unterschiedliche Erfahrungen haben wir in der Branche in Bezug auf Boni gesammelt. Während viele Fintechs auf Boni verzichten, bietet growney neuen Kunden eine Prämie von 50 Euro, wenn sie mindestens 2.500 Euro in das Portfolio einzahlen. Dieses Angebot gilt noch bis zum 15. November 2016. Neue Kunden, die in den Genuss dieses Bonusangebotes kommen möchten, sollten sich zunächst ein persönliches Angebot machen lassen und können dann in Ruhe bis zum genannten Termin überlegen, ob sie sich zu einer Geldanlage über growney entschließen. Zahlen sie dann bis zu diesem Datum den Betrag von mindestens 2.500 Euro in ein Portfolio ein, bekommen sie 50 Euro ausgezahlt. Den Anlegern steht es dabei frei, dieses Geld anzulegen oder es anderweitig auszugeben.

Sicherheit vor Wertschwankungen je nach gewähltem Portfolio

Eine wichtige Frage, die sich alle Anleger im Zusammenhang mit einer Geldanlage stellen sollten, ist die nach der Sicherheit der Einlagen. Schließlich geht es bei der Geldanlage um Ziele, die die Existenz des Anlegers betreffen, wie etwa den Aufbau einer Altersvorsorge oder auch die Bildung von Kapital für den Kauf einer Immobilie. Auch wenn Anlagen, die auf Kapitalmarktprodukten basieren, keine Einlagensicherung bieten können, wie sie Kunden etwa bei klassischen Bankeinlagen gewöhnt sind, handelt es sich durchaus um Produkte mit einem akzeptablen Sicherheitsniveau. Anleger sollten allerdings beachten, dass diese Sicherheit vor allem langfristig gilt. Zumindest kurzfristig ist es jederzeit möglich, dass eine wirtschaftliche Eintrübung oder andere globale Ereignisse auch zu einer Krise an den Finanzmärkten führen, so dass auch der Wert der Einlagen bei growney zwischenzeitlich stark zurückgehen kann. Für langfristig orientierte Anleger ist dies kein Problem, da sie solche Schwächephasen einfach aussitzen können.

growney_konditionen

In der Vergangenheit hat sich immer wieder gezeigt, dass mit einer Perspektive von fünf Jahren und mehr stets eine positive Gesamtentwicklung zu verzeichnen war. Dies bedeutet für die Anleger aber, dass es in Bezug auf die Flexibilität einige Einschränkungen gibt. Zwar ist es rein formal jederzeit möglich, die Anlage zu kündigen und auf die Einlagen zurückzugreifen. Findet dieser Zugriff allerdings in einer dieser Schwächephasen statt, ist dies nur mit erheblichen Abschlägen möglich. Effektiv gesteuert werden kann diese Sicherheit durch die Wahl des richtigen Portfolios. Beim konservativ ausgerichteten Portfolio, welches zu 80 Prozent auf sichere Anleihen setzt, ist nur mit sehr geringen Wertschwankungen zu rechnen. Dem gegenüber steht aber auch nur eine mäßige erwartete durchschnittliche Rendite von 2,5 Prozent pro Jahr. Um sich über die persönliche Risikobereitschaft klar zu werden, wird von growney ein effektiver Test bereitgestellt. Hiermit beschäftigen wir uns im nun folgenden Abschnitt.

 
Jetzt zu Growneyund online traden!

Depoteröffnung ist in wenigen Schritten erledigt

Für die Eröffnung eines Depots und den Start einer Anlage sind zwei Schritte entscheidend. Bei der formellen Eröffnung handelt es sich nach unserer growney Erfahrungen um den deutlich einfacheren Schritt. Mehr Zeit sollten sich die Anleger demgegenüber für die Bestimmung ihrer individuell passenden Anlagestrategie nehmen. Hierfür steht ein Fragebogen zur Verfügung, dessen Beantwortung nicht länger als zehn Minuten dauert. Trotzdem sollten sich Anleger etwas mehr Zeit nehmen, um sich über die Ziele und auch ihren Flexibilitätsbedarf klar zu werden. Steht die Anlagestrategie und das bevorzugte Portfolio fest, kann das Vorhaben in wenigen Schritten umgesetzt werden. Der Anleger wird nun dazu aufgefordert, seine persönlichen Daten in ein Online Formular einzutragen. Diese können im Anschluss mit dem Verfahren Videoident bestätigt werden. Die Eröffnung des Depots ist also vollständig online möglich. In diesem Zusammenhang müssen dann noch einige rechtliche Hinweise und der Vertrag bestätigt werden. Der Anleger erhält abschließend von growney alle notwendigen Unterlagen und kann sein Depot selber online führen.

growney_eroeffnung

Auch ein Kundenservice ist verfügbar

Unser growney Test hat gezeigt, dass das Angebot weitgehend selbst erklärend genutzt werden kann. Der Anlageprozess wird transparent dargestellt und zahlreiche Fragen werden in einem FAQ Bereich beantwortet. Trotzdem ist es natürlich nicht auszuschließen, dass es zu weiterem Informationsbedarf oder auch zu Nachfragen bei technischen Problemen kommt. Für solche Fälle bietet growney einen sehr kompetenten Kundenservice. Dieser kann an Werktagen zwischen 9 Uhr und 19 Uhr kontaktiert werden. Außerdem stehen die Mitarbeiter per Email und LiveChat zur Verfügung.

Vor- und Nachteile von growney

Vorteile

  • Keine Mindestanlagesumme
  • Geringe Gebühren
  • Geringer Aufwand für die Umsetzung
  • Hohe Individualität und Flexibilität

Nachteile

  • Keine

Fazit – Mit growney kostengünstig zur individuellen Anlage

Mit growney haben wir einen Anbieter getestet, der es Kunden mit den unterschiedlichsten Ansprüchen und Voraussetzungen sehr einfach macht, kostengünstig eine individuell passfähige Anlagestrategie umzusetzen. Gerade in Zeiten, in denen klassische Anlagen kaum noch Renditen bringen, ist dies eine wichtige Alternative. Überzeugend ist vor allem die hohe Flexibilität, die durch die fünf verschiedenen Portfolios sichergestellt wird. Sicher ist das Angebot, da ausschließlich in breit streuende ETFs investiert wird.

 
Jetzt zu Growneyund online traden!