Forex.com Trading Erfahrungen von Manuel Beckin-Deller

von A.Schwankowksi 2017

Mit dem Forex-Handel habe ich bereits vor einigen Jahren meine ersten Erfahrungen sammeln können. Damals war das für mich aber eher ein netter Zeitvertreib für Zwischendurch, ans Geld verdienen habe ich dabei weniger gedacht. Heute nutze ich mein Depot bei Forex.com beinahe jeden Tag und bin damit wirklich zufrieden. Auch wenn der Broker keine Webseite in deutscher Sprache anbietet, komme ich mit dem Anbieter gut zurecht und kann mich einfach orientieren. Forex.com bietet mir professionelle Möglichkeiten für das Trading und bietet unter anderem ein Demodepot und eine App für den Handel an. Außerdem finde ich bei diesem Broker auch gut, dass die Spreads sehr niedrig sind.

forex_logo

Wer kein Englisch spricht oder das nur weniger gut, hat beim Handel mit diesem Broker sicherlich Probleme, daher sollte man dann vielleicht auf andere Anbieter wie FXFlat ausweichen. Dort kann man eine deutsche Webseite vorfinden und die Navigation fällt entsprechend leichter. Ansonsten aber kann ich bei Forex.com keine negativen Aspekte finden und ich bin wirklich zufrieden. Der Broker begleitet mich nun schon eine Weile und bei einem anderen Broker werde ich so schnell kein Depot mehr eröffnen. Für den Handel steht ein umfangreiches Angebot bereit und es ist somit ein sehr abwechslungsreicher Handel möglich.

Meine Depoteröffnung beim Broker Forex.com

Das Eröffnen des Depots war bei Forex.com nicht kompliziert und ich konnte diesen Vorgang innerhalb weniger Minuten abschließen. Es steht dafür ein Formular zur Verfügung, welches ausgefüllt werden muss und im Anschluss sendet man dieses direkt an den Broker. Dieser Prozess hat für mich nicht viel Zeit in Anspruch genommen und mein Depotantrag war schnell an den Anbieter geschickt. Danach erfolgte scheinbar eine Prüfung und anschließend wurde mein Depot bei Forex.com bereits eröffnet und ich konnte mit dem Handel von Forex-Instrumenten und CFDs beginnen. Davon war ich begeistert und ich hätte tatsächlich längere Wartezeiten erwartet.

Ich habe mir dann erst einmal einen genauen Überblick verschafft und den Broker auf diese Weise genauer kennengelernt. Ich habe unter anderem die Demoversion des Depots ausprobiert und mir so einen ersten Eindruck vom Handelssystem verschafft und zudem habe ich auch einen ersten Blick auf die Schulungsangebote geworfen. Diese sind bei Forex.com wirklich klasse und obwohl ich bereits ein wenig Erfahrung hatte, konnte ich dadurch immer wieder etwas Neues lernen. Von diesem Standpunkt aus betrachtet bin ich bei Forex.com bereits sehr zufrieden und zudem besticht der Broker eben auch mit einem umfangreichen Angebot an Serviceleistungen, die ich allesamt in Anspruch nehmen kann.

Meine erste Einzahlung bei Forex.com und mögliche Probleme dabei

Die erste Einzahlung war bei Forex.com nicht wirklich schwierig und konnte dazu einfach und bequem meine Kreditkarte nutzen. Die Einzahlung ging reibungslos über die Bühne und mein Guthaben war bereits wenige Sekunden später gutgeschrieben. Anders als bei anderen Zahlungsarten fallen dabei bei Forex.com auch keine Gebühren an. Ansonsten können Einzahlungen schon einmal mit 15 Euro in Rechnung gestellt werden. Vor allem bei kleineren Summen lohnt sich das oft nicht und die Gebühren kamen mir schon ein wenig hoch vor. Ich selber musste allerdings ja keine Gebühren zahlen und somit ist das für mich auch nicht allzu relevant.

Ich empfand meine Einzahlung als sehr sicher und zudem wird der Broker auch reguliert, sodass alle Aktivitäten unter Kontrolle stehen. Auch die Einlagensicherung bietet einen gewissen Schutz und sorgt dafür, dass mein Kapital bis zu einem Wert von 50.000 Pfund geschützt ist. Das reicht für mich auf jeden Fall aus und ich kann somit ganz entspannt bei Forex.com traden. Dazu ist der Broker auch noch etabliert und hat sich inzwischen einen Namen machen können. Das Risiko – abseits des Handelsrisikos – schätze ich daher als sehr gering ein.

forex_spreads

Kein Bonus für die Depoteröffnung beim Broker Forex.com

Einen Bonus habe ich bei diesem Anbieter nicht erhalten. Insgesamt ist ein derartiges Angebot in der klassischen Form wohl nicht vorhanden und weder für die Eröffnung des Depots noch für erste Transaktionen gab es eine derartige Gutschrift. Das ist für mich absolut kein Problem und ich kann damit ganz sicher leben. Dennoch freue auch ich mich natürlich über zusätzliche Leistungen. Von diesen gibt es bei Forex.com aber genügend und somit habe ich auch keinen Bonus verlangt oder gar erwartet. Dafür bietet der Broker nämlich noch einen anderen Komfort, den ich anderswo so noch nicht kennengelernt habe.

Und zwar steht ein spezielles Premium Depot zur Verfügung. Dieses richtet sich an Heavy Trader mit einem hohen Handelsvolumen. Dabei ist das Besondere, dass es für ein Guthaben ab 10.000 Dollar eine Verzinsung gibt. Zwei Prozent gibt es dann ausgezahlt und aus meiner Sichtweise heraus kann sich das in jedem Fall lohnen. Somit steht zwar kein Bonus als solcher zur Verfügung, aber eine kleine Vergütung gibt es am Ende eben doch. Leider nicht für alle Trader und nur unter gewissen Bedingungen, aber das ist immer die Entscheidung des Brokers. Als Trader muss man das dann wohl so akzeptieren.

Das Handelssystem bei Forex.com und der Handel mit der mobilen App

Ich habe mich für den Handel beim Broker Forex.com für die Nutzung des Meta Traders entschieden. Ich kannte das Tool bereits und habe es schätzen gelernt, da es für mich wirklich zahlreiche nützliche Funktionen bietet. So kann ich einfach und schnell mit nur einem Klick Trades platzieren und zudem stehen mir diverse Indikatoren und Analyse-Werkzeuge zur Verfügung. So kann ich alle Charts ideal anpassen und den Handel perfekt auf meine Bedürfnisse abstimmen. Das andere Handelstool, welches der Broker anbietet habe ich bislang nicht genutzt und das ist für mich aktuell auch keine Option. Ich weiß, was ich am Meta Trader habe und nehme das auch gerne im mobilen Bereich in Anspruch.

Denn auch mit der MT App habe ich alles unter Kontrolle und kann mein Depot jederzeit überblicken und am Handel teilnehmen. Die App ist ebenfalls sehr vielseitig und kann mir beim Trading wirklich helfen. Ich kann einzelne Trades überwachen oder neue Orders platzieren und zudem kann ich auch mobil auf diverse Indikatoren zurückgreifen und somit sehr flexibel handeln. Die mobile App ist für mich auf jeden Fall ein echtes Highlight und ich verwende diese sehr gerne, wenn ich geschäftlich unterwegs sein muss. Andernfalls hätte ich oft keine Option, mein Depot aus der Ferne zu kontrollieren.

forex_livesessions

Die ersten Erfahrungen mit dem Trading bei Forex.com

Mit dem ersten Handel hatte ich relativ viel Glück. So konnte ich direkt mit den ersten Trades Erfolge erzielen und das hat mich für die Zukunft natürlich richtig motiviert. Anders als früher habe ich mich direkt auf die Anwendung von Strategien konzentriert und so hatte ich die Möglichkeit, meine Gewinne schnell zu erreichen. Größere Verluste musste ich hinnehmen. Einige Male gibt es immer negative Erfahrungen und die gehören ja auch irgendwie dazu. Somit ist das ebenfalls ein Ansporn für mich, den Handel zu verbessern und auf diese Weise noch höhere Gewinne zu erzielen.

Dabei möchte ich den Handel aber keineswegs als Job oder Beruf einstufen. Ich betreibe das alles nebenbei – sozusagen als Hobby mit Verdienst-Funktion. So wie Hausfrauen zum Beispiel Kugelschreiber zusammenbauen können, nur eben im Finanzbereich. Grundsätzlich bin ich mit dem Handel bei Forex.com wirklich sehr zufrieden und es hätte – gerade am Anfang – deutlich schlechter laufen können. Heute zahle ich mir meine Gewinne ab und an aus und gönne mir davon Reisen oder auch Shopping-Trips durch ganz Europa. Das ist für mich genau das, was ich mir anfangs vom Handel versprochen hatte.

Kritische Worte: Nicht speziell für deutsche Kunden ausgelegt?

Kritik an sich habe ich eigentlich nicht, aber die Webseite dürfte man dennoch auch für deutsche Kunden optimieren. Bisher steht nur eine englischsprachige Webseite zur Verfügung, eine deutsche Übersetzung gibt es nicht. Und Google hilft da am Ende auch nur bedingt weiter. Vor allem für Menschen, die schlechter Englisch sprechen und auch lesen können, wäre das ein klarer Vorteil. Ich für meinen Teil kann auch die englische Webseite gut und einfach verwenden, aber ansonsten wäre es wirklich toll, auch deutsche Inhalte vorfinden zu können.

Den Support des Brokers nehme ich gerne über den angebotenen Live-Chat in Anspruch und so kann ich offene Fragen wirklich schnell klären und auch bei Problemen finde ich immer einen passenden Ansprechpartner. Auch der Support arbeitet auf Englisch – ich kenne Menschen, die eher mich fragen als da den Support zu bemühen. Vielleicht wäre auch hier eine Art Umdenken erforderlich.

Fazit: Ich fühle mich beim Broker Forex.com wirklich sehr wohl

Ich kann letzten Endes nur ein positives Resümee ziehen. Ich fühle mich bei Forex.com sehr wohl und habe hier alles, was ich für einen zuverlässigen und sicheren Handel im CFD- und Forex-Bereich brauche. Die mobile App des MT ist hilfreich, ebenso auch das Handelstool selber und zudem sind auch die Schulungsangebote auf einem hohen Niveau. Der Support ist flexibel per Live-Chat zu erreichen und weiterhin kann ich auch eine Demo verwenden. Das ist für mich absolut ausreichend und ich habe an sich auch keine Kritik am Broker.

Allerdings steht das Webangebot nicht auf Deutsch bereit, was sicherlich für einzelne Trader negativ ist. Immerhin spricht auch in der heutigen Zeit nicht jeder perfekt Englisch, sodass ein Handel dann entsprechend kaum möglich ist. Das ist schade, da ich Forex.com als zuverlässigen Broker kennenlernen durfte. Warum es kein deutsches Angebot gibt, habe ich bis heute nicht wirklich verstanden.