Forex Broker – Grundlagen für den Devisenhandel

von A.Schwankowksi 2017

Der Forex Handel beschreibt das Handeln mit Währungen – also Devisen. Diese Handelsform hat sich in den vergangenen Jahren mehr als etabliert und ist äußerst beliebt geworden. Um möglichst effektiv und gewinnbringend mit Devisen handeln zu können, sollte man sich als Trader im Vorfeld möglichst gut einarbeiten und sich umfassend mit der Thematik beschäftigen. Als Trader haben Sie den Vorteil, dass Sie direkt von zu Hause aus am Forex-Handel teilnehmen können – möglich machen dies Broker, die online ihre Dienste anbieten und somit für ein sehr hohes Maß an Flexibilität sorgen. Um zusätzliches Geld zu verdienen, ist der Handel mit Währungen in jedem Fall geeignet – es gibt allerdings auch ein nicht zu vernachlässigendes Handelsrisiko.

Um erfolgreich mit Währungen handeln zu können, ist vornehmlich die Auswahl des richtigen Brokers entscheidend. Am Markt gibt es zahlreiche Anbieter und sicherlich gibt es viele Broker, die zuverlässig und seriös sind. Bei der Auswahl des Anbieters spielen diverse Faktoren eine Rolle – unter anderem werden auch diese im Folgenden näher beleuchtet. Ob als Neueinsteiger in den Handel mit Devisen oder als erfahrener Forex-Trader – so haben Sie auf jeden Fall die Möglichkeit, einen Broker zu finden, der Komfort und Leistung verbindet und für den Währungshandel bestmögliche Rahmenbedingungen schafft.

Der Handel mit Devisen kurz und knapp erklärt

Beim Handel mit Währungen setzen Sie als Trader auf Kursunterschiede und Differenzen bei den Werten von Währungen. Dieses Phänomen machen sich auch viele Unternehmen zu nutze, in dem sie Produkte in einer Währung kaufen und sie in einer anderen – gewinnbringenden – Währung wieder verkaufen. Beim Forex Handel gilt das gleiche Prinzip: Sie als Trader erwerben eine fremde Währung und warten darauf, dass der Wert dieser Währung steigt – anschließend wird der Handel beendet und Sie können einen Gewinn einstreichen. Da das Angebot und die Nachfrage nach Währungen schwanken, verändern sich in der Folge auch die Preise für einzelne Währungen. Darauf baut der Währungshandel auf.

Hierbei wird zwischen unterschiedlichen Währungen unterschieden. Bei den Majors handelt es sich um die wichtigsten Währungen im Welthandel – unter anderem zählen der Euro, das britische Pfund und der US-Dollar dazu. Weiterhin gibt es die Nebenwährungen wie den Schweizer Franken, die weniger häufig gehandelt werden. Dennoch birgt auch der Handel mit derartigen Währungen ein hohes Potential. Zuletzt gibt es auch noch die Währungen aus Entwicklungs- und Schwellenländern, die als exotische Währungen bezeichnet werden. Diese findet man nur bei wenigen Brokern, sodass die Möglichkeit, diese für den Handel zu verwenden, eher weniger breit verbreitet ist.

forex_spreads

Geringes Budget reicht bereits für den Einstieg – dank Hebel

Bei einem Forex Broker haben Sie als Trader die Gelegenheit, schon mit geringem Budget in den Handel einzusteigen. Viele Broker ermöglichen eine Teilnahme am Handel bereits ab einer Ersteinlage von 100 oder 200 Dollar. Somit ist der Devisenhandel vor allem auch für Kleinanleger geeignet, die nur ein begrenztes Budget zur Verfügung stehen haben. Dennoch sind beim Handel mit Währungen hohe Gewinne möglich. Dies wird durch den Hebel möglich gemacht. Beim Hebel handelt es sich um einen Wert der in der Größenordnung 1:X angegeben wird. Dabei steht die 1 für das eigene, investierte Kapital. Die Summe X steht hingegen für einen Betrag, den der Forex Broker hebelt, sodass ein lukrativer Handel zustande kommen kann.

Ein Hebel von 1:200 besagt somit, dass Sie als Trader mit einem Dollar eigenem Kapital in den Handel einsteigen und zudem ein befristet zinsloses Darlehen des Brokers in Höhe von 200 Dollar erhalten. Somit sind Ihre Gewinnmöglichkeiten deutlich höher. Der Handel mit Hebel hat allerdings auch den Nachteil, dass ein hohes Risiko besteht. Bei einem negativen Ausgang einer Transaktion ist nicht immer nur der eigene Einsatz verloren, auch ein Teil des „geliehenen“ Kapitals des Brokers ist nicht mehr vorhanden und muss bei einigen Brokern durch die Nachschusspflicht ersetzt werden. Alleine aus diesem Grund sollten Sie nur mit Währungen handeln, wenn Sie über das notwendige Kapital verfügen und sich umfangreich eingearbeitet haben.

Diese Aspekte sollten Sie bei der Brokerwahl berücksichtigen:

Zahlreiche Forex Broker bieten im Internet ihre Dienste an und auf den ersten Blick unterscheiden sich viele Anbieter nur bedingt. Erst wenn man sich genauer mit den unterschiedlichen Broker beschäftigt, fallen möglicherweise Unterschiede und Vorteile auf. So ist für Anfänger auf jeden Fall ein Broker zu empfehlen, der es möglich macht, den Handel im Vorfeld mit Hilfe eines Demokontos zu simulieren. Dies bietet die Gelegenheit, sich umfassend und ohne jegliches finanzielles Risiko mit den Möglichkeiten des Währungshandels zu beschäftigen und sich auch mit den unterschiedlichen Handelsmodi auseinanderzusetzen.

Ein ebenso wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines passenden Forex Brokers spielt die Sicherheit, die Sie als Trader in Anspruch nehmen können. Eine Regulierung durch entsprechende Institutionen oder Behörden ist somit auf jeden Fall eine gute Voraussetzung. Diese stellt sicher, dass der Broker kontrolliert und überwacht wird. Wird keine Regulierung angeboten, muss dies aber noch nicht bedeuten, dass ein Forex Broker unseriös ist oder nicht zuverlässig arbeitet. Auch eine Einlagensicherung ist ein wichtiger Punkt, den Sie bei der Wahl eines Brokers berücksichtigen sollten. Diese stellt sicher, dass Sie auch im Falle einer Insolvenz auf Ihr angelegtes Kapital bei einem Anbieter zugreifen können.

forex_sicherheit

Weitere Punkte, die bei einem Forex Broker eine wichtige Rolle spielen

Für Sie als Trader gibt es noch einige weitere Dinge, die entscheidend sein können, wenn Sie sich für den Währungshandel entscheiden und einen passenden Broker suchen. So legen viele Trader wert darauf, dass der Anbieter eine mobile App für den Handel bereithält und somit viel Flexibilität auch unterwegs bietet. Damit haben Sie als Trader die Option, jederzeit und unabhängig vom eigenen Aufenthaltsort am Handel teilzunehmen und das eigene Handelskonto immer im Blick zu behalten. Die mobilen Apps verschiedener Forex Broker orientieren sich in den Funktionen an den erhältlichen Handelsplattformen, bieten dabei aber vielfach nicht alle darin nutzbaren Funktionen.

Ein umfassendes Schulungsangebot ist zusätzlich für zahlreiche Trader von Bedeutung, da somit eine Möglichkeit geschaffen wird, das eigene Trading effektiv und zielorientiert zu verbessern. Durch eBooks oder Video-Tutorials können Sie sich dann einfach und komfortabel ein Bild machen und den Handel mit Devisen jeglicher Art kennenlernen. Dabei sind vorhandene Schulungen nicht nur für Anfänger im Forex Handel zu empfehlen, auch als erfahrener Trader können Sie von derartigen Angeboten profitieren und beispielsweise Strategien erlernen und in der Folge davon einzelne Trades simulieren.

Der Handel mit Währungen für Anfänger

Als Anfänger sollten Sie sich im Idealfall einen Broker suchen, der nur eine geringe Ersteinlage erforderlich macht und zudem günstige Konditionen bietet. Alle Kommissionen, die Spreads und sonstige Gebühren können dazu führen, dass der Handel teurer wird – in einigen Fällen kann es sogar sein, dass die Gebühren mögliche Gewinne übersteigen, sodass sich das Trading dann natürlich nicht rechnet. Wenn Sie einen Broker auswählen, bei dem Sie bereits mit wenigen hundert Dollar oder Euro am Handel teilnehmen können, besteht für Sie eine ideale Grundlage, um sich zunächst einmal an das Handelsgeschehen heranzutasten. Viele Broker schütten an ihre Trader zudem noch Boni aus, wenn eine erste Einzahlung eine gewisse Mindestsumme überschreitet.

Für Einsteiger kann sich der Forex Handel auf jeden Fall lohnen. Wichtig ist dabei nur, dass Sie sich einen zuverlässigen und seriösen Broker suchen, der vielseitige Möglichkeiten für den Handel bietet und dennoch günstige Konditionen sowie niedrige Spreads bietet. Das „Tauschgeschäft“ beim Handel mit Währungen bietet in jedem Fall viel Potential und kann hohe Gewinne mit sich bringen. Dabei kommt es letzten Endes aber auch auf die verschiedenen Handelsmodi an, die beim Währungshandel genutzt werden können und die allesamt ihr ganz eigenes Potential bieten.

forex_vorteile

Geeignete Forex Broker für den Einstieg in den Devisenhandel

Insbesondere als Einsteiger weiß man oftmals nicht, welche Forex Broker für die ersten Schritte geeignet sind und mit guten Services überzeugen können. Aus diesem Grund finden Sie in den folgenden Absätzen einzelne Forex Broker, die sich für Anfänger und Einsteiger (aber auch für erfahrene Trader) eignen. Bei diesen Brokern erwarten Sie günstige Konditionen und optimale Bedingungen, um erfolgreich in Währungen zu investieren und erfolgsorientiert am Handel teilzunehmen. Natürlich sind aber auch diverse andere Broker dieser Art gut für den Handelseinstieg geeignet.

Der Broker GKFX bietet Ihnen beispielsweise sehr niedrige Spreads und überzeugt mit angemessenen Konditionen beim Währungshandel. Eine schnelle Ausführungszeit kommt hier noch hinzu und somit können Sie von einem direkten und unmittelbaren Handel Gebrauch machen. Beim Broker FXflat können Sie bereits ab einem Betrag von 200 Dollar in den Handel einsteigen und einen Hebel von bis zu 1:200 für Ihr Trading nutzen. Dies ermöglicht lukrative Anlagemöglichkeiten, die auch dadurch bedingt werden, dass der Anbieter keinerlei Kommissionen erhebt. Auch bei diesem Broker liegen die Spreads sehr eng, sodass optimale Handelsbedingungen gegeben sind.

Ein zuverlässig regulierter Broker ist IronFX. Dieser Broker wird durch die CySEC aus Zypern reguliert und bietet Ihnen als Trader somit ein hohes Maß an Sicherheit. Für Trader, die sehr viel Wert auf Sicherheit legen, ist in jedem Fall ein Broker zu bevorzugen, der eine behördliche Regulierung vorweisen kann. Ein Demokonto steht bei diesem Broker ebenfalls zur Verfügung, sodass Sie sich als Trader auch ideal in den Handel hineinfinden können. Bei der Wahl des passenden Forex Brokers spielen zusätzlich aber auch noch diverse andere Faktoren sowie der erste persönliche Eindruck eine Rolle. Ein Vergleich einzelner Anbieter kann daher mehr als sinnvoll sein.