Fibank Festgeldkonto im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Neben Tagesgeld bietet sich auch Festgeld an, wenn es darum geht, Rendite und Sicherheit optimal zu verbinden. Der Anbieter Weltsparen vermittelt vor diesem Hintergrund derzeit ein ausgesprochen attraktives Anlageangebot der Fibank aus Bulgarien, bei der bereits ab einer Anlagedauer von sechs Monaten ein Zinssatz in Höhe von einem Prozent geboten wird. Gestaffelt nach weiteren Anlagefristen kann der jährliche Zins auf bis zu 2,5 Prozent p.a. (Stand Juni 2016) gesteigert werden. Eine Besonderheit dieses Angebotes kann darin gesehen werden, das das Geld auch vorzeitig verfügbar ist, ohne dass dabei auf die vollständige Rendite verzichtet werden muss.

fibank_logo

Wie Sie als Sparer an dieses Angebot kommen und was dabei zu beachten ist, haben wir in einem Test für dieses Festgeldangebot ermittelt. Dabei standen auch Fragen nach der Einlagensicherheit sowie dem Modus der Kontoeröffnung im Mittelpunkt.

Alle Infos zur Fibank auf einen Blick

Bevor wir auf die Details des Angebotes der Fibank eingehen, haben wir zunächst die wichtigsten Fakten und Informationen zu dieser Festgeldanlage füllen Sie auf einen Blick zusammengestellt.

  • Anlagedauer zwischen sechs Monaten und fünf Jahren
  • Zinsrenditen zwischen einem Prozent und 2,5 Prozent je Jahr (Stand Juni 2016)
  • Anlagebetrag ist auch vorzeitig verfügbar
  • Keine Gebühren
  • Mindesteinlage von 10.000 Euro
  • Maximalanlage bis 100.000 Euro
  • Einlagensicherung durch bulgarischen Einlagensicherungsfond

Diese Konditionen bietet die Fibank

Die Bank mit Sitz in Bulgarien bietet den Kunden für die Festgeldanlage derzeit fünf verschiedene Laufzeiten an. Die Anleger können sich entscheiden, ob sie ihr Geld für sechs Monate, ein Jahr, zwei Jahre, drei oder fünf Jahre fest anlagen möchten. Bereits bei einer Anlagedauer von nur sechs Monaten erhalten die Sparer einen Zinssatz in Höhe von glatt einem Prozent. Je nach Anlagedauer steigt der garantierte Zinssatz dann schrittweise auf bis zu 2,5 Prozent bei einer Anlagedauer von fünf Jahren. Wird das Geld für ein Jahr angelegt, liegt der Zinssatz bei 1,6 Prozent, bei zwei Jahren erhält der Anleger 1,7 Prozent und bei drei Jahren Anlagedauer werden 1,9 Prozent geboten. Für alle Festgeldangebote liegt die Mindestanlage bei 10.000 Euro, maximal können je Kunde 100.000 Euro angelegt werden. Allerdings müssen die Anleger bei diesem Angebot eine sogenannte Quellensteuer in Höhe von zehn Prozent auf die Zinserträge zahlen, wobei eine Reduzierung auf fünf Prozent beantragt werden kann. Ein entsprechendes Formular wird durch weltsparen.de rechtzeitig zur Verfügung gestellt.

Weder für die Eröffnung noch für die Führung eines Festgeldkontos bei der Fibank werden Gebühren verlangt, so dass der Anleger die volle Zinsrendite erhält. Eine Besonderheit im Vergleich zu vielen anderen Festgeldangeboten liegt darin, da der Anleger praktisch jederzeit Zugriff auf sein Geld hat, indem die Anlage vorzeitig gekündigt werden kann. Zumindest bei Festgeldanlagen mit einer Dauer von weniger als fünf Jahren muss der Anleger dabei allerdings auf die Zinsen verzichten, erhält jedoch 100 Prozent seiner Einlagen ausgezahlt. Im Falle des Festgeldangebotes für fünf Jahre erhält der Anleger, der seine Anlage vorzeitig kündigt, zumindest ein Prozent, wenn das Geld bis dahin mindestens 180 Tage auf dem Festgeldkonto lag.

Insgesamt steht mit dem Angebot der Fibank eine überaus attraktive Möglichkeit zur Verfügung, das Geld ohne Kursrisiko zu einer überdurchschnittlichen Rendite anzulegen.

fibank_zinsen

Bis zu 75 Euro Bonus für Erstkunden

Immer wieder versuchen Anbieter, neue Kunden mit dem Angebot von Boni auf ihre Produkte aufmerksam zu machen. Und so bietet auch weltsparen neuen Kunden eine Prämie, wenn sie sich erstmalig für ein Angebot entscheiden. Maximal wird dabei eine Prämie von 75 Euro ausgezahlt, wenn der Anleger das Festgeldangebot mit der längsten Anlagedauer wählt. Bei einer Laufzeit von zwei oder drei Jahren erhält der Anleger 50 Euro Startbonus. Und auch bei einer Anlage für die Dauer von 1,5 Jahren oder für das Festgeld wird durch Fibank ein Willkommensbonus angeboten. Allerdings können diese Prämien bei den Angeboten der Fibank nicht genutzt werden, da entsprechende Anlageprodukte derzeit nicht zur Verfügung stehen.

In jedem Fall bietet weltsparen.de aber neuen Kunden ein absolut attraktives Angebot für den Einstieg in eine innovative und gut verzinste Geldanlage.

Fibank bietet EU Standard bei Einlagensicherung

Ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Geldanlage ist stets die Frage nach der Sicherheit. Im Falle der Fibank können sich die Kunden aber auf den in Europa üblichen Standard verlassen. Das Institut Fibank hat seinen Hauptsitz in Bulgarien, weshalb auch die bulgarische Einlagensicherung für die Sicherheit der Bankeinlagen zuständig ist. Bei dem Land Bulgarien handelt es sich um ein EU Mitglied, welches die in Europa geltenden Richtlinien umgesetzt hat, so dass bei der Einlagensicherung wie auch in Deutschland 100.000 Euro über die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert sind. Da der maximale Anlagebetrag je Kunde ohnehin bei 100.000 Euro gedeckelt ist, ist es kein Nachteil, dass kein Äquivalent zur in Deutschland üblichen freiwilligen Einlagensicherung vorhanden ist. Allerdings wird die Entschädigung im Ernstfall in bulgarischer Währung ausgezahlt.

Während die Einlagensicherung die Kundengelder schützt, sollte das Bankinstitut Insolvenz anmelden müssen, sollten die Bankkunden aber davon ausgehen können, dass es sich bei der Fibank nach unseren Erfahrungen um ein solides Institut handelt. Schließlich handelt es sich dabei um eine der größten bulgarischen Banken, die durch die Bulgarische Nationalbank sogar als systemrelevantes Institut eingestuft wird. Als börsennotiertes Unternehmen wird sie zudem regelmäßig durch die international renommierte Gesellschaft KPMG geprüft. Sicher ist das Festgeld aber auch bei Crèdit Agricole oder der FIMBank.

fibank_eroeffnung

Kontoeröffnung in wenigen Schritten erledigt

Wenn sich der Sparer dazu entschließt, sein Geld bei der Fibank anzulegen, so wird der Eröffnungsvorgang über den Vermittler Weltsparen abgewickelt. Insgesamt bedeutet die Kontoeröffnung eines Festgeldkontos nur einen sehr geringen Aufwand. Hierzu ist es zunächst notwendig die Seite von Weltsparen aufzurufen und das entsprechende Angebot auszuwählen. Mit einem Klick auf die Schaltfläche hinter dem Angebot wird der Eröffnungsprozess gestartet. Wer schon mal bei einer anderen Bank in Deutschland ein Konto eröffnet hat, muss sich auch bei der Fibank nicht umstellen. Besonders praktisch ist, dass man als Bestandskunde den Anmeldungsprozess nicht noch einmal vollständig durchlaufen muss. Für Neukunden ist es jedoch notwendig, die persönlichen Angaben einzugeben und diese per Legitimation zu bestätigen. Für die Legitimierung steht entweder das Postident Verfahren zur Verfügung, alternativ kann auch ein videobasiertes Legitimationsverfahren genutzt werden.

Kompetenter Kundenservice ist gut zu erreichen

Bei weltsparen.de handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, welches sich auf die Vermittlung von Geldanlagen bei europäischen Banken spezialisiert hat. Das Angebot ist im Rahmen des Internetauftritts des Anbieters sehr übersichtlich dargestellt, trotzdem haben die Kunden die Möglichkeit, auch telefonisch in persönlichen Kontakt mit einem Kundenberater zu treten, um sich zum Angebot beraten zu lassen oder Fragen zur Vorgehensweise zu stellen. Telefonisch kann der Kundendienst zwischen 8.30 Uhr und 18.30 zum deutschen Festnetztarif kontaktiert werden. Ebenso ist es möglich, Anfragen per Email an einen Mitarbeiter von weltsparen.de zu richten. Lohnenswert ist es aber auch, sich zunächst über die Angebote über die Webseite zu informieren, insbesondere der FAQ Bereich liefert Antworten auf eigentlich alle relevanten Fragen rund um die Themen Tagesgeld, weltsparen oder Fibank.

Einfache Verwaltung der Anlage

Kernkompetenz und Geschäftsmodell des Anbieters weltsparen.de besteht darin, dem Anleger die Suche nach den besten Anlagemöglichkeiten in Europa so einfach wie möglich zu machen. Entsprechend einfach ist es, die Angebote zu identifizieren, sowie diese abzuschließen. Die Festgeld Erfahrungen mit Fibank zeigen, dass die Geldanlage auch bei ausländischen Banken ohne Probleme abgewickelt werden kann. Nachdem sich der neue Kunde einmal komplett angemeldet hat, entfällt dieser Prozess außerdem bei allen zukünftigen Anlagevarianten, auch wenn das Geld dann bei einer anderen Bank angelegt werden sollte. Bei weltsparen.de erhalten die Kunden also nicht nur den Zugang zu den besten Angeboten, sondern sparen auch jede Menge Zeit und Nerven, wenn es darum geht, die entsprechenden Angebote konkret zu nutzen.

fibank_konditionen

Weitere Angebote über weltsparen.de

Der Anbieter weltsparen.de arbeitet aktuell mit einer Vielzahl von europäischen Finanzinstituten zusammen und vermittelt deren Angebote an die deutschen Sparer. Derzeit sind mehr als 100 Angebote von ca. 20 europäischen Banken verfügbar. Das Spektrum reicht von Tagesgeld über Festgeld mit unterschiedlicher Anlagedauer bis hin zum Flexgeld und Anlagen in Fremdwährungen. Dabei ist es selbstverständlich auch möglich, mehrere Anlageprodukte über Fibank parallel zu nutzen und so das persönliche Anlageportfolio deutlich breiter und flexibler aufzustellen. Mit Blick auf die FiBank stehen derzeit allerdings nur die vier genannten Festgeldanlagen zur Auswahl.

Vor- und Nachteile des Festgeldes der Fibank

Vorteile

  • Zinsen für Festgeld bis zu 2,5 Prozent Zinsen (Stand Juni 2016)
  • Europäische Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Die Anlage kann vorzeitig gekündigt werden
  • Weitere Anlageprodukte können ohne erneuten Anmeldungsaufwand eröffnet werden
  • Keine Gebühren
  • Bonus für Neukunden

Nachteile

  • Mindestanlagesumme in Höhe von 10.000 Euro

Fazit – Beste Zinsen für Festgeld bei der FiBank

Mit einem über weltsparen.de vermittelten Angebot bei der FiBank erhalten die Kunden Zugang zu einer äußerst attraktiven Möglichkeit der Geldanlage. Mit einer Anlagedauer zwischen einem halben Jahr und fünf Jahren stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl, mit denen Zinsrenditen zwischen einem Prozent und 2,5 Prozent erzielt werden können. Flexibel ist der Sparer zudem, da er jederzeit dazu berechtigt ist, die Anlage vorzeitig aufzulösen und dabei 100 Prozent seiner Einlagen zurück erhält. Dabei müssen auch hinsichtlich der Einlagensicherheit keine Kompromisse eingegangen werden, da die maximale Anlagesumme von 100.000 Euro vollständig durch den bulgarischen Einlagensicherungsfonds geschützt ist.