FFS Bank Tagesgeldkonto im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Um ein kleines Bankinstitut mit Sitz in Stuttgart handelt es sich bei der FFS Bank, wo die Kunden ein Tagesgeldkonto mit einem aktuellen Zinssatz von 0,3 Prozent p.a (Stand Mai 2016) eröffnen können. Damit erhalten Sie eine Zinsrendite, die immer noch deutlich oberhalb des aktuellen Durchschnitts von nur 0,2 Prozent liegt. Da im Rahmen der Kontoführung keine Gebühren berechnet werden, müssen die Kunden von Seiten der Bank auch keine Abzüge auf die Zinsgutschriften oder die Guthaben befürchten.

ffsbank_logo

Da aber Gebühren und die Zinsrendite bei einem Tagesgeldkonto nicht alles sind, haben wir uns nicht nur das Produkt selber, sondern auch das dahinterstehende Institut in einem Test genauer angeschaut. Was die Kunden also über das Konto hinaus an Service und Verwaltungsaufwand erwarten können, kann in unserem Review nachgelesen werden.

Alle wichtigen Infos zur FFS Bank

Bevor wir uns Punkt für Punkt den detaillierten Testergebnissen widmen, haben wir die wichtigsten Fakten rund um das Tagesgeldkonto der FFS Bank für sie auf einen Blick zusammengestellt.

  • Aktueller Zinssatz in Höhe von 0,3 Prozent p.a. (Stand Mai 2016)
  • Kein Mindestanlagebetrag
  • Zinssatz gilt bis 100.000 Euro
  • Beträge über 100.000 Euro werden mit 0,1 Prozent verzinst
  • Keine Gebühren für die Kontoführung
  • Zinsgutschrift einmal im Jahr
  • Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Kunde

Diese Konditionen bietet die FFS Bank

Die Zeiten, in denen Guthaben auf dem Girokonto auch noch Zinsen gebracht haben, sind seit längeren vorbei, und es ist auch nicht zu erwarten ist, dass diese demnächst wieder anbrechen. Daher sind Sparer, die ihr Geld flexibel, d.h. täglich verfügbar anlegen möchten, und gleichzeitig eine Rendite erwarten, auf ein Tagesgeldkonto angewiesen. Auch die FFS Bank hat ein solches Konto im Programm, und bietet für Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro 0,3 Prozent Zinsen pro Jahr (Stand Mai 2016). Auch für Guthaben, die über diesen Betrag hinausgehen, werden Zinsen gezahlt, allerdings nur noch in Höhe von 0,1 Prozent. Die Zinsgutschrift erfolgt einmal jährlich, und zwar am 31. Dezember eines jeden Jahres.

Dabei handelt es sich um ein Online Konto, welches per Homebanking betreut werden kann. Es werden weder Führungsgebühren noch Transaktionsgebühren durch das Institut verlangt, so dass das Konto dauerhaft kostenlos geführt werden kann. Unser Test des Tagesgeldkontos bei der FFS Bank hat also gezeigt, dass der Kontoinhaber auf eine vollständig kostenfreie Kontoführung vertrauen kann. Dies gilt nicht zuletzt für die Zustellung der Kontoauszüge. In Deutschland sind die Banken dazu verpflichtet, ihren Kunden regelmäßig Kontoauszüge zuzuschicken. Die Erfahrungen mit anderen Tagesgeldkonten zeigen, dass hierfür nicht selten Gebühren in Rechnung gestellt werden. Im Falle des Tagesgeldkontos bei der FFS Bank werden die Kontoauszüge über das elektronische Postfach eines jeden Kunden digital zugestellt. Zu einer postalischen und damit gebührenpflichtigen Zustellung kommt es nur, sollte der Bankkunde seine Kontoauszüge nicht abrufen.

Zur Verfügung steht das Konto ausschließlich für volljährige Sparer, wobei der Anlagebetrag nicht begrenzt ist. Verzinst wird das Guthaben ab dem ersten Euro, und es gibt auch keine maximale Anlagesumme bei dem Tagesgeldkonto der FFS Bank.

ffsbank_konditionen

Die FFS Bank bietet keinen Bonus für Neukunden des Tagesgeldkontos

Kunden, die sich dazu entschließen, ein Tagesgeldkonto bei der FFS Bank zu eröffnen, können nicht darauf hoffen, einen Neukundenbonus in Form eines Startguthabens oder eines Eröffnungszinssatzes zu erhalten. Stattdessen gilt die Aussage der Bank, den aktuellen Zinssatz so lange wie möglich stabil zu halten. Zwar handelt es sich bei dem Zinssatz, der auf Einlagen auf einem Tagesgeldkonto gezahlt wird, um eine variable Größe. Das heißt, das Institut ist dazu berechtigt, den Satz täglich zu verändern.

Unsere Erfahrungen, auch mit anderen Tagesgeldkonten haben gezeigt, dass sich die Institute darum bemühen, die Zinssätze möglichst stabil zu halten, um neu hinzu gewonnene Kunden nicht gleich wieder durch plötzliche Zinsänderungen zu verschrecken. Auch wenn es natürlich keine Garantie gibt, wie lange der Zinssatz stabil gehalten wird, stellt der aktuelle Zins von 0,3 Prozent (Stand Mai 2016) einen im Vergleich mit anderen Tagesgeldkonten überdurchschnittlichen Wert dar, was für die Kunden ebenfalls wie ein kleiner Bonus wirkt. Sollte der Zinssatz wider Erwarten gesenkt werden, steht es natürlich jedem Kontoinhaber frei, auf ein anderes Angebot zurückzugreifen. Ordentliche Zinsen gibt es derzeit unter anderen bei Tagesgeldkonten der Consorsbank, der DKB oder auch der VW Bank.

Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro bei der FFS Bank

Neben der Rendite durch die Zinsen, sowie möglichst niedrigen Gebühren ist es für den Sparer natürlich genauso wichtig zu wissen, dass seine Einlagen bei der Bank als sicher angesehen werden können. Prinzipiell können Sparer in Deutschland und Europa auf einen sehr hohen Standard setzen, wenn es um die Sicherheit von Termin und Sichteinlagen bei Banken geht. Und auch die FFS Bank verfügt über eine Einlagensicherung, die den gesetzlichen Vorgaben entspricht.

Über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken sind vor diesem Hintergrund 100.000 Euro eines jeden Sparers auch dann abgesichert, sollte die Bank in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, und in diesem Zusammenhang Insolvenz anmelden müssen. Sobald der Insolvenzfall durch die Bafin als zuständige Aufsichtsbehörde festgestellt wurde, bekommt jeder Sparer seine Einlagen Innerhalb von spätestens 20 Tagen erstattet. Dabei sind alle Einlagen sowie bereits gezahlte Zinsen bis zu einer Höhe von 100.000 garantiert abgesichert. Es besteht also kein Grund, sich um die Sicherheit der Einlagen auf dem Tagesgeldkonto der FFS Bank Sorgen zu machen.

ffsbank_antrag

Die Kontoeröffnung ist bei der FFS Bank in wenigen Schritten erledigt

Wenig Aufwand bedeutet es, auch dies hat unser Test des Tagesgeldkontos der FFS Bank gezeigt, das Konto zu eröffnen. Auch wenn es sich um ein Online Konto handelt, hat der Anleger dabei auch die Möglichkeit, dass Konto direkt in der Filiale in Stuttgart zu beantragen. Die meisten werden allerdings auf die Variante setzen, bei der der Antrag per Post an das Institut geschickt wird. Wie Sie dabei konkret vorgehen, zeigen wir Ihnen in der folgenden Schritt für Schritt Anleitung.

Zunächst ist es dabei notwendig, die Internetseite der Bank aufzurufen. Über das Kopfmenü der Seite kann direkt zum Tagesgeld navigiert werden. Hier hat der Sparer die Möglichkeit, den Antrag auf Eröffnung des Tagesgeldkontos zu öffnen und am Rechner auszufüllen. Wichtig ist, dass der vollständig ausgefüllte Antrag persönlich unterschrieben wird, bevor er per Post an die Bank geschickt wird.

Neben dem Antrag muss der Bank eine gültige Legitimation vorliegen, mit der der neue Bankkunde seine Identität nachweist. Wird das Konto in der Filiale der Bank eröffnet, kann dies durch vorzeigen des Personalausweises oder des Reisepasses erledigt werden. Genauso ist es möglich, hierfür das Postident Verfahren zu nutzen, bei dem diese Aufgabe durch einen Mitarbeiter in der Postfiliale übernommen wird. Sind beide Schritte erledigt, wird das Konto durch die Bank eingerichtet. Nach max. 10 Tagen erhält der neue Kunde alle erforderlichen Unterlagen, und kann sein neues Tagesgeldkonto in vollem Umfang nutzen

Kundenservice der FFS Bank mit gutem Angebot

Das kleine Direktbanken einen Nachteil im Bereich Kundenservice haben, ist häufig ein Vorurteil. Dies haben zumindest unsere Erfahrungen im Rahmen des Tests des Tagesgeldkontos der FFS Bank gezeigt. Zunächst kann hervorgehoben werden, dass die Führung des Kontos reibungslos möglich ist. Sollte es trotzdem zu Komplikationen oder Problemen kommen, steht ein freundlicher und kompetenter Kundenservice bereit. Im Rahmen der Geschäftszeiten kann dieser sehr unkompliziert telefonisch kontaktiert werden. Daneben stehen auch Fax und Email zur Verfügung. Darüber hinaus hat das Institut ein umfangreiches FAQ zusammengestellt, so dass sich die Kunden zunächst auf diese Weise Informationen rund um das Konto beschaffen können.

Tagesgeldkonto der FFS Bank kann unkompliziert verwaltet werden

Dass es bei der Steuerung des Kontos über den Online Banking Account keine Probleme geben sollte, liegt nach unserer Erfahrung mit dem Tagesgeldkonto der FFS Bank auch daran, dass mit dem Angebot für das Home Banking ein sehr ordentliches Produkt gelungen ist. Alle Funktionen, die dabei zur Verfügung stehen, erschließen sich auch ungeübten Nutzern mehr oder weniger intuitiv.

Für die Autorisierung von Transaktionen vom Tagesgeldkonto der FFS Bank zum angegebenen Referenzkonto wird das mTAN Verfahren verwendet. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass der Kontoinhaber über ein Mobiltelefon verfügt, über welches die aktuelle TAN per SMS zugeschickt wird. Unser Test hat gezeigt, dass auch dieses Verfahren ohne Probleme funktioniert.

ffsbank_vorteile

Weitere Angebote der FFS Bank

Bei der FFS Bank handelt es sich um ein Institut, welches hauptsächlich im Bereich des Leasinggeschäftes aktiv ist. So werden etwa für Unternehmen und Behörden entsprechende Leistungen angeboten und abgewickelt. Und auch Privatkunden können dieses Angebot nutzen. Neben dem Tagesgeld werden durch die FFS Bank außerdem mit Festgeld und Sparbriefen zwei weitere Sparerprodukte angeboten. Die Zinsen, die dabei zurzeit geboten werden, liegen bei 0,2 Prozent p.a (Stand Mai 2016).

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Variabler Zinssatz von 0,3 Prozent (Stand Mai 2016)
  • Gesetzlicher Einlagenschutz bis 100.000 Euro
  • Flexibler Verfügbarkeit des gesamten Anlagebetrages
  • Persönlicher und telefonischer Service kann genutzt werden

Nachteile

  • Nur jährliche Zinsgutschrift
  • Keine Angebot für Minderjährige

Fazit – Solides Tagesgeldkonto bei der FFS Bank

Mit dem Tagesgeldkonto der FFS Bank haben wir ein Produkt getestet, welches den zentralen Anforderungen an ein solches Produkt entspricht. Neben einem überdurchschnittlichen Zinssatz können die Kunden einen guten Service sowie ein einfach zu bedienendes Online Tool erwarten. Und natürlich sind die Einlagen auch durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro geschützt.