Die wichtigsten Festgeld Auswahlkriterien auf einen Blick

von A.Schwankowksi 2017

Entscheidet man sich für eine Geldanlage als Festgeld, hat man hierbei in der Regel viele Möglichkeiten und kann sich für entsprechende Konten entscheiden, die für die Geldanlage ein großes Potential bieten. Durch ein Festgeldkonto kann man sich hohe Zinsen sichern, aber auch eine feste Laufzeit für die Geldanlage in Anspruch nehmen. Es gibt daher einige wichtige Auswahlkriterien, die von Ihnen bei der Entscheidung für eine Bank oder ein Konto eine Rolle spielen können. Wie lange soll das eigene Kapital angelegt werden? Welche Zinsen werden hierfür gezahlt? Wie steht es um die Sicherheit des angelegten Geldes? Das sind beispielsweise einige Fragen, die Sie sich vor der Kontoeröffnung stellen können.

Im Folgenden finden Sie einen umfangreichen Überblick über entsprechende Auswahlkriterien, die für viele Anleger im Bereich Festgeld wichtig sind. Sie können auf dieser Basis herausfinden, worauf Sie achten sollten und welche Aspekte für Sie persönlich interessant sind, wenn es um die Geldanlage beim Festgeld geht. Das können im Endeffekt nämlich ganz unterschiedliche Punkte sein. Einigen Anlegern ist es wichtig, während der Laufzeit auf das Festgeld zugreifen zu können, andere wünschen für die Festgeldanlage einen Sparplan. Mit einem Festgeld Vergleich können Sie letztlich ein passendes Festgeldkonto finden und dieses für Ihre Geldanlage optimal nutzen.

festgeld_laufzeit

Ganz generell: Einzelne Aspekte für die Festgeldanlage

Bei der Entscheidung für ein Festgeldkonto gibt es insgesamt viele verschiedene Faktoren, die dabei eine wichtige Rolle spielen können. Unter anderem zählen dazu diese Kriterien:

  • Kosten für die Kontonutzung
  • Herkunft der Bank
  • Höhe der gezahlten Zinsen
  • Dauer der Festgeldanlage

Mit diesen Kriterien lässt sich bei der Auswahl eines Festgeldkontos in vielen Fällen schon gut arbeiten und es bietet sich für Sie die Gelegenheit, einen passenden Anbieter zu finden. Im Voraus: Viele Festgeldkonten sind für Sie in vollem Umfang kostenlos und Sie können somit Ihr Kapital ohne anfallende Kosten einfach und gewinnbringend anlegen.

Die Herkunft – also der Standort – der Bank, bei der das Geld als Festgeld angelegt wird, ist ebenfalls für viele Anleger ein wichtiger Punkt. Deutsche Banken gibt es viele, sodass es kein Problem darstellen wird, bei einem deutschen Anbieter ein Festgeldkonto zu eröffnen. Allerdings gibt es auch im Ausland viele Banken, die für deutsche Kunden erreichbar sind. Im internationalen Festgeldbereich gibt es vielfach höhere Zinsen und es wird dennoch für Ihre Sicherheit gesorgt. Insgesamt ist man als Anleger somit sehr flexibel und kann sein Kapital sicher und vielfach auch umfangreich bei den einzelnen Banken als Festgeld anlegen.

Die Sicherheit als relevantes Kriterium bei der Festgeldentscheidung

Ein ebenfalls relevantes Thema ist die eigene Sicherheit. So möchten Sie als Anleger bei der ausgesuchten Bank natürlich sicher untergebracht sein und ein hohes Maß an Seriosität und Zuverlässigkeit erleben können. Eine Regulierung wird von vielen Anlegern aus diesem Grund bevorzugt und diese bietet in erster Linie die Sicherheit, dass eine Bank auch als Bank agieren darf. Durch die Regulierung ist vielfach sichergestellt, dass es sich um einen seriösen und zuverlässigen Anbieter handelt, bei dem Sie Ihr Kapital sicher und einfach anlegen können. Vor allem beim Festgeld, das über viele Jahre angelegt werden kann, ist dieser Aspekt sehr relevant.

Ebenso sieht es auch bei der Einlagensicherung aus. Eine solche ist innerhalb der EU vorgeschrieben und somit bei jeder akzeptierten Bank vorhanden. Im Bereich bis 100.000 Euro werden alle Ihre Einlagen auf diese Weise gesichert und stehen Ihnen auch zur Verfügung, wenn die Bank selber insolvent sein sollte. Dies ist auch bei Banken im EU-Ausland so, sodass es hier keinen Unterschied macht, ob Sie bei einer deutschen oder einer fremdländischen Bank ein Festgeldkonto eröffnen. Bei vielen deutschen Banken gibt es darüber hinaus noch eine freiwillige Einlagensicherung, die für Ihr Kapital noch einen gesteigerten Schutz bietet.

festgeld_rendite

Wie hoch sind die ausgezahlten Zinsen für das Festgeld?

Ein entscheidendes Auswahlkriterium ist zudem auch die Höhe der Zinsen, die bei den einzelnen Banken für das Festgeld gezahlt werden. Hierbei gibt es zum Teil deutliche Unterschiede und es kann sich daher wirklich lohnen, einzelne Banken und deren Festgeldangebote miteinander zu vergleichen. Wenn bei der einen Bank für eine einjährige Laufzeit nur 0,30 Prozent Zinsen gezahlt werden, kann es bei einem anderen Anbieter auch 1,20 Prozent Zinsen für die gleiche Laufzeit geben. In der Regel sind beim Festgeld Zinsen von bis zu 1,50 Prozent möglich, in einigen Fällen werden aber auch höhere Zinsen von bis zu 2,50 Prozent gezahlt, was sich dann natürlich ganz deutlich lohnt.

Die Zinsen sind insgesamt ein wirklich interessantes Kriterium, wobei auch auffällt, dass Sie bei deutschen Banken in der Regel niedrigere Zinsen erhalten, als bei Banken im Ausland. Dafür sind bei deutschen Banken meist keine allzu starren Grenzen für die Maximalanlage beim Festgeld vorgesehen, während Sie bei ausländischen Banken in aller Regel nur Summen bis 100.000 Euro anlegen können. Auf diese Weise bieten die einzelnen Banken ganz unterschiedliche Vorteile und Nachteile und Sie haben die freie Wahl, bei welcher Bank Sie Ihr Kapital am Ende als Festgeld anlegen möchten.

Die Laufzeit beim Festgeld: Ein weiteres Auswahlkriterium

Für Sie spielt in vielen Fällen auch die angebotene Laufzeit für das Festgeld eine wichtige Rolle. Gängig sind Laufzeiten ab drei Monaten bis hin zu zehn Jahren. Bei einigen Banken haben Sie auch die Möglichkeit, die Laufzeit zum Ende hin zu verlängern, sodass Sie Ihr Kapital auch für einen noch längeren Zeitraum anlegen können. Kürzere Laufzeiten sind in aller Regel nicht möglich, falls doch, handelt es sich dabei um Ausnahmen weniger Banken. Bei der Auswahl der Laufzeit sind Sie in der Regel sehr flexibel und können frei wählen, bei kürzeren Laufzeiten werden aber vielfach auch geringere Zinsen ausgezahlt.

Wenn für Sie eine kurze Laufzeit interessant ist, eignet sich natürlich in erster Linie eine Bank, die hier bereits einen hohen Zins auszahlt. Es wäre unklug, dann einen Anbieter zu wählen, der lediglich 0,30 Prozent Zinsen zahlt. Bei einer längeren Laufzeit sind Sie natürlich länger in der Situation, nicht auf Ihr Guthaben zugreifen zu können, dafür erhalten Sie in der Regel aber auch direkt einen höheren Zins ausgezahlt, was dann ebenfalls sehr interessant für Sie ist. Somit sind bei der Laufzeit am Ende die eigenen Präferenzen wichtig, an die Sie sich halten sollten. So lässt sich ein passendes Konto für Ihr Festgeld finden und Sie bekommen die beste Rendite für Ihr Kapital.

festgeld_euzinsen

Individuelle Wünsche entscheiden beim Festgeld mit

Im Endeffekt sind es in vielen Fällen eigene Ansprüche und Wünsche, die bei der Auswahl eines Festgeldkontos für Sie eine Rolle spielen. So kommt es am Ende auch darauf an, welche Summe Sie als Festgeld anlegen wollen, da es bei einigen Banken Vorgaben und Limits gibt. Aber auch Bewertungen und Erfahrungen anderer Anleger sowie Empfehlungen von Bekannten können als Faktoren dienen, anhand derer Sie Ihr Festgeldkonto auswählen. Somit gibt es umfangreiche Optionen und insgesamt viel Potential.

Fazit: Die Auswahlkriterien helfen bei der Entscheidung für das Festgeldkonto

Es gibt bei der Auswahl für Ihr Festgeld eine ganze Reihe an Aspekten, die dabei eine Rolle spielen können. Von Anleger zu Anleger kann es dabei ganz unterschiedliche Faktoren geben, die stärker oder geringer gewichtet werden. Die Höhe der Zinsen ist allerdings ein Aspekt, der fast immer sehr bedeutsam ist, da dieser Auskunft über die zu erhaltende Rendite gibt. Weitere Details wie der Standort der Bank, die Höhe der Mindesteinlage oder auch die Länge der Laufzeit für das Festgeld sind ebenfalls wichtig und können zur Entscheidung herangezogen werden.

Die Entscheidung für ein Festgeldkonto liegt am Ende aber immer direkt beim Nutzer und Anleger selber, da hier auch diverse individuelle Aspekte eine Rolle spielen. Insgesamt aber gibt das Angebot an Banken viele Optionen her und es ergibt sich für Sie die Gelegenheit, dadurch Ihre ganz eigenen Interessen und Vorlieben zu berücksichtigen und für das eigene Festgeld eine gute Lösung zu finden, die sich rechnet und dabei für Sie auch einige Vorteile bieten kann. Beim Festgeld haben Sie viele Möglichkeiten, können Ihr Geld sicher und zuverlässig anlegen und bekommen dabei in aller Regel auch noch eine sehr lohnenswerte Rendite in Form von Zinsen ausgezahlt.

crediteurope_vorteile

Bei diesen Banken ist eine Festgeldanlage sicher und gut möglich

Sie haben bei der Wahl eines Anbieters im Bereich Festgeld vielfach die Qual der Wahl. Es gibt eine ganze Menge Banken und Anbieter, bei denen Sie Ihr Geld sicher und renditestark anlegen können. Dazu zählen unter anderem auch diese Banken, die sich für die Festgeldanlage eignen. Bei der Credit Europe gibt es für Sie beispielsweise attraktive Zinsen und Sie können dabei von einem hohen Maß an Sicherheit profitieren. Dieser Anbieter bietet viel Komfort und überzeugt dabei auch mit angemessenen Laufzeiten für die Festgeldanlage.

Auch bei der Volkswagen Bank können Sie Ihr Geld sicher anlegen und hierbei auch ein Konto für Kinder oder Jugendliche nutzen. Hier sind die Laufzeiten ebenfalls sehr interessant und Sie erhalten außerdem eine attraktive Verzinsung für Ihre Sparanlage. Auf dieser Basis haben Sie eine gute Option für Ihr Festgeld gefunden. Interessiert Sie auch ein ausländisches Angebot, kann die Festgeldanlage bei BACB mit bis zu 1,55 Prozent Zinsen für Sie eine Option sein, da hier auch eine Einlagensicherung mit bis zu 100.000 Euro angeboten wird. Bei dieser Bank können Sie Ihr Festgeld somit ebenso lukrativ anlegen, wie bei vielen deutschen Banken und der Standort muss dabei kein Auswahlkriterium sein.