Commerzbank Test – Online Broker Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

commerzbank_logoFür Privatkunden und auch Firmen ist die Commerzbank AG in vielen Fällen die erste Adresse – mehr als 15 Millionen Kunden hat die Bank, die ihren Sitz in Frankfurt am Main hat und damit zu den führenden Banken in der Bundesrepublik gehört. Vorwiegend betreut die Commerzbank mittelständische Kunden, aber auch größere Unternehmen und Topplayer zählen dazu. Neben den reinen Bankdienstleistungen ist die Commerzbank aber auch als Broker aktiv und bietet dabei ein umfangreiches Angebot für Investitionen und Handelsgeschäfte. Davon können die Kunden vorwiegend online Gebrauch machen, aber auch in den mehr als 1.200 Filialen kann man vom Brokerage Angebot der Commerzbank profitieren.

 
Jetzt zur Commerzbank  

Die Commerzbank hält für Sie als Trader mehr als 160.000 Handelsprodukte bereit und bietet somit eine sehr breit gefächerte Abwechslung. Neben dem Handel mit Aktien kann hier auch mit Optionsscheinen, Turbo-Zertifikaten, Anleihen und einer Reihe an anderen Zertifikaten gehandelt werden. Im Commerzbank Test spielen neben dem Angebot auch noch andere Faktoren eine wichtige Rolle. Dazu zählen zum Beispiel die Einlagensicherung sowie Regulierung, die Möglichkeiten eines Demo-Accounts sowie die mobilen Handelsmöglichkeiten. Als Trader erhalten Sie somit einen direkten Einblick in die Geschäftsaktivitäten der Commerzbank und können sich einen umfangreichen Einblick verschaffen. Die Wahl für den richtigen Broker fällt auf diese Weise letztlich nicht mehr ganz so schwer.

Commerzbank Erfahrungen – Vor- und Nachteile der Commerzbank als Broker

Vorteile:

  • Handel an zahlreichen Börsen möglich
  • Kundenservice online sowie in mehr als 1.200 Filialen
  • Handel per mobiler App
  • Musterdepot vorhanden – inklusive Beratung
  • Flexible Handelsmöglichkeiten mit umfangreichem Angebot

Nachteile:

  • Depotgebühren bei ausbleibenden Trades
  • Keine Flat Fees möglich

Bei der Commerzbank als Broker bieten die vielen Vorteile eine gute Grundlage für private Investoren wie auch für Unternehmen. Hier hat man als Trader die Möglichkeit an allen deutschen Börsen sowie an einer Vielzahl an internationalen Handelsplätzen zu traden und kann dabei sowohl online als auch in den vielen Filialen der Commerzbank entsprechenden Support bekommen. Dazu bietet die Commerzbank mit der eigenen Commerzbank App auch eine Option für den Handel per Smartphone an, sodass Sie als Trader bei ihren Investitionen sehr flexibel und vielseitig agieren können. Darüber hinaus steht Ihnen für den ersten Überblick und für das Trainieren von Handelsstrategien wie der Carry Trade Strategie ein kostenloses Musterdepot zur Verfügung. Auch für dieses gibt es einen Kundenservice, sodass ein umfangreicher und intensiver Einblick in die Handelsmöglichkeiten bei der Commerzbank möglich ist. Weiterhin ist bei der Commerzbank auch das Handelsangebot sehr gut aufgestellt und Sie haben die Option, mit mehr als 160.000 Handelsinstrumenten aktiv zu handeln.

Negativ fällt lediglich auf, dass die Commerzbank das Depot nur dann kostenlos anbietet, wenn pro Quartal mindestens eine Handelsaktivität durchgeführt wird. Somit ist der Handel hier wohl nur lukrativ, wenn man aktiv als Trader tätig ist, da ansonsten 4,95 Euro Gebühren pro Quartal berechnet werden. Außerdem verzichtet der Broker darauf, seinen Kunden Flatrates anzubieten. Es stehen keine Flat Fees zur Verfügung, sodass die Gebühren für jeden einzelnen Trade anfallen. Vor allem für gelegentliche Trading-Aktivitäten (aufgrund der Depotgebühren), aber auch für sehr aktive Trader (da keine Flatrates) ist die Commerzbank als Broker daher nicht uneingeschränkt zu empfehlen.

commerzbank_konditionen

Die Konditionen der Commerzbank im Brokerage Bereich

Die Gebühren bei der Commerzbank sind recht transparent und beim Direkt Depot fallen bei jedem Trade Kommissionsgebühren in Höhe von 0,25 Prozent des Ordervolumens an. Dies sind mindestens 9,90 Euro bei Aktivitäten an inländischen Börsen. Dazu bietet die Commerzbank beim Handel mit Fonds einen Rabatt von 50 Prozent auf den Ausgabeaufschlag an und erhebt kein Limitentgelt. Für telefonische Orderplatzierungen werden bei der Commerzbank jedoch 9,50 Euro zuzüglich zu den regulären Gebühren in Rechnung gestellt.

 
Jetzt zur Commerzbank  

Wer mindestens eine Transaktion in Quartal durchführt kann dieses kostenfrei nutzen, andernfalls fallen quartalsweise Gebühren von fast fünf Euro an. Im Direkt Depot bietet man keine direkte Beratung an, dafür steht den Kunden der Zugang zu Produktpublikationen sowie auch Analysen zur Verfügung. Alle weiteren Konditionen für die Brokerage Angebote der Commerzbank zu den verschiedenen Depots kann man in den jeweiligen Preislisten abrufen. Diese stellt die Commerzbank online zum Abruf bereit.

Die Regulierung und Einlagensicherung bei der Commerzbank

Die Commerzbank AG ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken angeschlossen. Die EdB bietet eine gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kundendepot. Dieser Wert ist per Gesetz festgelegt und muss von deutschen Brokern in jedem Fall gewährleistet werden. Bei der Commerzbank haben Sie als Anleger darüberhinaus die Sicherheit, dass durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken die Kundengelder in noch höherem Umfang abgesichert sind.

Die Regulierung der Commerzbank AG erfolgt durch die BaFin. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gilt als zuverlässig und hat internationales Ansehen. Die Aufsicht und Kontrolle von Brokern gehört zu den Kernkompetenzen der BaFin. Dies bietet für alle Kunden des Brokers ein sehr hohes Maß an Sicherheit.

So funktioniert das Musterdepot bei der Commerzbank

Mit Hilfe des Musterdepots kann man sich bei der Commerzbank als Anleger einen direkten Einblick in die Handelsoptionen verschaffen und auch das Handelssystem des Brokers grundlegend kennenlernen. Das Musterdepot wird kostenfrei angeboten und man erhält auch dazu eine Beratung bei der Commerzbank. Für alle Investments stehen bei der Commerzbank unterschiedliche Musterdepots zur Verfügung, die vor allem der Orientierung dienlich sein sollen. Je nach Ziel der eigenen Investitionen empfiehlt der Broker seinen Kunden ein entsprechendes Musterdepot. Damit können einzelne Anlagemöglichkeiten ausprobiert werden oder man verschafft sich ganz einfach einen Überblick über mögliche Handelsstrategien.

Als Trader können Sie so entscheiden, welches Depot bei der Commerzbank für Ihre Handelsaktivitäten am besten geeignet ist und bequem und einfach erste Tests durchführen – und das alles ohne eigene Investitionen.

Mobiles Trading bei der Commerzbank im Blick

Die Commerbank bietet ihren Kunden die Option an, auch abseits des eigenen Computers und außerhalb der eigenen Filialen zu handeln. Dafür gibt es die mobile Commerzbank App, die neben den Bank-Funktionen auch unterschiedliche Brokerage-Optionen bereithält. Auf diese Weise hat man jederzeit einen Überblick über das eigene Depot und kann kinderleicht Orders platzieren oder die Depotbewegungen im Blick behalten. Die mobile App ist somit ein ausgezeichneter Service, der für viele Kunden sicherlich ein interessanter Aspekt ist. Vor allem in der digitalisierten Welt gehört eine mobile App für Brokerage Geschäfte beinahe zum Pflichtprogramm dazu. Bei der Commerzbank schreibt man diesen Service groß.

Webinare, Schulungen und Co. bei der Commerzbank

Für den erhöhten Erfolg der Trader bietet die Commerzbank in unregelmäßigen Abständen Webinare an. Dabei handelt es sich um Schulungen, die virtuell durchgeführt werden und für alle Trader bei der Commerzbank zur Verfügung stehen. Auf diese Weise kann man das eigene Trading effektiv verbessern und die eigenen Renditen und Erträge steigern. Neben Trading Grundlagen spielen in den Webinaren auch Ordertypen und mehr eine Rolle. Einzelne Webinarangebote widmen sich dabei auch dem Handel mit Zertifikaten, der bei der Commerzbank angeboten wird.

commerzbank_depotanmeldung

Commerzbank Test – Die Anmeldung und der Kundenservice

Die Depoteröffnung bei der Commerzbank ist mit wenig Aufwand zu erledigen und sowohl für Bestandskunden als auch für Neukunden nur in geringem Umfang unterschiedlich. Als Neukunde muss man ein umfangreicheres Formular ausfüllen, um zuerst ein zum Depot gehörendes Girokonto zu eröffnen, und dabei zum Beispiel die eigene Adresse, Kontaktinformationen sowie auch die finanziellen Rahmenbedingungen angeben. Der Aufwand ist insgesamt jedoch sehr gering und innerhalb weniger Minuten ist die Antragsstellung soweit abgeschlossen, dass das Formular übermittelt werden kann. Im Anschluss wird die Depoteröffnung bei der Commerzbank geprüft und im nächsten Schritt wird das Depot dann entsprechend freigeschaltet und steht für den Handel zur Verfügung.

Im Bereich Kundenservice bietet die Commerzbank ihren Kunden viele Möglichkeiten. So besteht die Option, per Hotline Kontakt aufzunehmen oder auch per Mail. Außerdem bietet die Commerzbank ihren Kunden einen Rückrufservice. In diesem Fall hinterlässt man die eigene Telefonnummer und wird innerhalb kurzer Zeit vom Kundenberater kontaktiert. So können offene Fragen oder Probleme schnell aus dem Weg geschafft werden. Weiterhin bietet die Commerzbank auch in den vielen Filialen in ganz Deutschland einen entsprechenden Support an.

Auszeichnungen für die Commerzbank

Direkte Auszeichnungen für die Brokerage Aktivitäten der Commerzbank findet man nicht. Allerdings ist der Anbieter weitreichend bekannt und hat sich entsprechend einen großen Kundenstamm aufgebaut. Dies zeigt ein hohes Maß an Seriosität und spricht für die Commerzbank als Broker.

Fehlende Bewertungen und Auszeichnungen sind nicht unbedingt ein negatives Zeichen. Dennoch verfügen andere Broker wie Pepperstone, Sensus oder auch FXDD in vielen Fällen über Auszeichnungen durch Fachmagazine oder entsprechende Portale.

Fazit: Die Commerzbank bietet einen umfangreichen Handel mit keinen großen Macken

Insgesamt ist die Commerzbank als Broker sicherlich zu empfehlen und vor allem das umfangreiche Angebot an Handelsinstrumenten spricht für diesen Broker. Es gibt hier zahlreiche Zertifikate, die für den Handel bereitstehen und auch darüber hinaus ist das Angebot sehr umfangreich. Allerdings ist das Depot nur bei regelmäßiger Nutzung (mindestens einmal je Quartal) kostenfrei und es gibt keine Option für Flat Fees. Somit ist der Broker nicht für jeden Trader gleichermaßen gut geeignet.

 
Jetzt zur Commerzbank  

Ansonsten aber bietet man hier mobile Handelsmöglichkeiten und eine Auswahl an Webinaren, es gibt mehrere Musterdepots und die Gebühren sind sehr transparent und auf einem durchaus interessanten Level.

Die Commerzbank als Broker im Video

Wie einfach ein Direkt Depot bei der Commerzbank eröffnet werden kann, wird Ihnen im Video veranschaulicht. So erhalten Sie bereits einen ersten Eindruck vom Broker und von den hier gebotenen Möglichkeiten. Detailliert werden die einzelnen Anmeldeschritte vorgestellt, sodass die Kontoeröffnung bei der Commerzbank im Anschluss leicht erledigt werden kann.