Allgemeine Hinweise zu Bonusbedingungen

von A.Schwankowksi 2017

Als Trader haben Sie bei vielen Brokern die Möglichkeit, für die Depoteröffnung oder auch für einen Depotübertrag einen Bonus oder eine Prämie zu erhalten. Der Broker möchte Sie damit in aller Regel willkommen heißen und Ihnen den Start ein wenig erleichtern. Den Bonus erhalten Sie in den meisten Fällen in Form von zusätzlichem Guthaben, welches Ihrem Kapital zugebucht wird. Auf diese Weise haben Sie erst einmal die Möglichkeit, im Handel mehr Kapital einzusetzen und können sich dadurch zum Teil deutlich höhere Renditen sichern. Einzig aus Nächstenliebe schenkt Ihnen allerdings keiner der Anbieter zusätzliches Kapital – davon versprechen sich die Broker im Gegenzug entsprechende Aktivität durch den Trader.

Sofern Sie einen Bonus bei einem Broker in Anspruch nehmen müssen – beispielsweise für die erste Einzahlung oder auch für den Umzug Ihres Depots – sollten Sie sich auf jeden Fall mit den jeweiligen Bedingungen für den Bonus befassen. Details dazu finden Sie jeweils auf den Webseiten der Broker – häufig sind solche Details in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen verankert, sodass Sie diese einfach einsehen können. Grundlegende Bedingungen zu den Boni der Broker finden Sie im nachfolgenden Text ebenfalls, sodass Sie sich einen umfassenden Überblick verschaffen können und über die wichtigsten Details informiert sind.

Welchen Nutzen hat ein Bonus für Sie als Trader?

Ein Bonus hat für Sie als Trader in jedem Fall den Vorteil, dass Sie für Ihren Handel zusätzliches Kapital zur Verfügung gestellt bekommen und somit aktiver am Handel teilnehmen können. Viele Broker zahlen einen pauschalen Bonus für Ihre erste Einzahlung, bei einigen Anbietern wird Ihre Einzahlung allerdings auch prozentual aufgestockt oder auch verdoppelt. Auf diese Weise haben Sie das Glück, Ihre Trades noch besser und mit mehr Kapital ausgestattet platzieren zu können – in der Folge können Sie dadurch nicht selten noch mehr Rendite erzielen und mehr Geld durch den Handel verdienen.

Sofern ein Bonus angeboten wird, wollen vor allem Neukunden und Anfänger häufig auch von einem solchen profitieren und nehmen derartige Angebote gerne und oft wahr. Somit versprechen sie sich, dass sie mehr Erfolg beim Handel haben können und insgesamt einen besseren Start erwischen. Ein Bonus ist in jedem Fall nur einmalig und wird in der Regel nicht mehrfach ausgeschüttet. Dennoch können Sie als Trader natürlich davon profitieren und durch das zusätzliche Kapital effektiver am Trading teilnehmen. Dennoch sollten Sie sich natürlich auch nicht ausnahmslos auf einen Bonus verlassen und selber auch ausreichend Kapital für Ihr Trading zur Verfügung stehen haben.

bonus_gratis

Welche Bedeutung hat ein Bonus für den Broker, der ihn auszahlt?

Für den Broker hat der Bonus vor allem einen Werbeeffekt. Durch die Auszahlung eines Bonus verspricht sich der Anbieter eine erhöhte Aufmerksamkeit und natürlich auch eine gesteigerte Aktivität durch Sie als Trader. Den Bonus müssen Sie in den allermeisten Fällen mehrfach umsetzen, ihn also immer wieder für den Handel einsetzen – nur so besteht letzten Endes die Möglichkeit, den Bonus überhaupt auszahlen zu können. Dabei werden Sie möglicherweise auch eigenes Kapital einsetzen und dem Broker somit Geld in die Kasse spülen. Der Broker verdient auf diese Weise Geld.

Durch den Bonus werden Sie als Trader also in gewisser Weise an den Anbieter gebunden und halten diesem im besten Fall die Treue. Aus diesem Grund schütten viele Broker auch sehr hohe Boni aus – Sie empfehlen den Broker daraufhin vielleicht weiter und andere Trader können ebenso vom Bonus profitieren. Daran ist grundsätzlich nichts auszusetzen und ein Bonus kann für die Trader auf jeden Fall einen Vorteil darstellen. Sie sollten allerdings nicht den Fehler machen und den Bonus als einfaches Geschenk ansehen, für das Sie selber keine Gegenleistung erbringen müssen. So ist es in der Regel nämlich nicht.

Welche Bedingungen gelten für die Nutzung einer Bonuszahlung?

Um einen Bonus bei einem Broker in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie zunächst einmal die Grundvoraussetzungen erfüllen. Viele Broker schütten Boni nur an Neukunden aus, die bisher kein Depot oder Konto bei diesem Anbieter geführt haben. Zusätzlich müssen Sie in aller Regel auch eine gewisse Summe einzahlen, damit Sie von dem Bonus profitieren können. Unter diesem Limit erhalten Sie vielfach auch keinen Bonus ausgezahlt. Obergrenzen gibt es in den meisten Fällen ebenso, sodass Sie maximal einen Betrag X als Bonus gutgeschrieben bekommen. Das ist auch dann der Fall, wenn Sie eigentlich deutlich mehr Kapital auf Ihr Konto eingezahlt haben.

Nur wenige Broker zahlen Ihnen einen Willkommensbonus aus, der direkt nach der Anmeldung und ohne eigene Einzahlung gewährt wird. Dies ist eher die Ausnahme. Deutlich gängiger ist es noch, dass Sie den Bonus eigenständig beantragen müssen, damit Sie diesen auch nutzen können. Dies wird beispielsweise mit Hilfe eines Codes realisiert oder Sie müssen nach der Kontoeröffnung den Account Manager kontaktieren, damit Ihnen dieser den Bonus gutschreibt. Die Details der einzelnen Broker variieren hierbei sehr stark, sodass sich kaum allgemein gültige Aussagen treffen lassen. Sinnvoll ist auf jeden Fall ein Vergleich, sodass Sie alle Bedingungen im Vorfeld gegenüberstellen können.

bonus_ohneeinzahlung

Für die Nutzung des Bonus gelten dann noch ganz eigene Bedingungen. Bei einigen Brokern reicht es aus, wenn Sie den Bonus einmalig in den Handel investieren, bei anderen Brokern muss dies mindestens drei Mal nacheinander geschehen und oftmals haben Sie hierfür auch nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen. Bei wiederum anderen Anbietern müssen Sie den Bonusbetrag in einer Summe für die Trades einsetzen, sodass Sie im schlechtesten Fall nur ein einziges Mal von diesem Gebrauch machen können. Im Falle der Nichterfüllung der Bonusbedingungen müssen Sie den Bonus in vielen Fällen in vollem Umfang an den Broker zurückzahlen.

Dies ist ein wichtiger Grund, weshalb Sie sich im Vorfeld genauestens mit den Bedingungen für den Erhalt des Bonus beschäftigen sollten. Sie sollten den Bonus dann nur in Anspruch nehmen, wenn Sie sich sicher sind, dass Sie die geforderten Einlösebedingungen auch erfüllen können. Nur dann macht es überhaupt Sinn, den Bonus in Anspruch zu nehmen und auf diesen zu setzen. Sind Sie sich unsicher, ob Sie die Bedingungen erfüllen können, sollten Sie entweder auf den Bonus verzichten oder aber sich für einen anderen Broker für Ihr Trading entscheiden. Häufig bietet dies für Sie mehr Potential.

Zahlt jeder Broker einen Bonus an die Trader aus?

Diese Frage muss man ganz klar verneinen. Es gibt viele Broker, bei denen Sie keinen Bonus erhalten. Weder für die Eröffnung eines Accounts noch für die erste Einzahlung. Ob ein Broker einen Bonus auszahlt, entscheidet jeder Anbieter selber. Daher kann es auf jeden Fall eintreten, dass Sie einen Broker finden, der Ihnen keinen Bonus anbietet. Sollte Ihnen ein Bonus wichtig sein, können Sie einen Vergleich anstellen und einen für Sie geeigneten Broker finden. Am Markt stehen genügend Anbieter zur Verfügung, bei denen Sie einen Bonus in Anspruch nehmen können.

Es ist allerdings eher zu empfehlen, den Service und die Konditionen eines Brokers als Grundlage für die Brokerwahl zu nehmen, und sich nicht einzig auf einen Bonus zu beschränken. Wie bereits erwähnt haben Sie den Bonus im Normalfall nur ein einziges Mal zur Verfügung stehen, während Sie von anderen Leistungen auf Dauer profitieren können. Als Kriterien bei der Wahl des passenden Brokers sind beispielsweise die Ordergebühren zu nennen oder das Angebot an Schulungen. Aber auch die mobilen Optionen für den Handel oder der gebotene Support des Anbieters spielt vielfach eine Rolle. Die Einlagensicherung und Regulierung sollten Sie im besten Falle ebenso überprüfen.

onetwotrade_bonus

Fazit: Bonus nutzen – aber richtig

Insgesamt bietet Ihnen ein Bonus in den allermeisten Fällen einen erwähnenswerten Vorteil. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie die entsprechenden Bonusbedingungen erfüllen können und sich im Vorfeld mit diesen vertraut machen. Dann haben Sie die Möglichkeit, dass zusätzlich bereitgestellte Kapital aktiv für Ihr Trading zu verwenden und daraus einen Vorteil zu ziehen. Sollten Sie die Bonusbedingungen jedoch nicht erreichen, müssen Sie den Bonus unter Umständen zurückzahlen. Aus diesem Grund ist ein genauer Vergleich der einzelnen Broker auf jeden Fall anzuraten, da Sie dabei auch die jeweiligen Einschränkungen im Bezug auf Bonuszahlungen einsehen können.

Diese Broker bieten Ihnen attraktive Boni für Ihre Depoteröffnung

Es gibt am Markt eine breite Auswahl an Brokern und bei vielen Anbietern können Sie als Trader einen Bonus in Anspruch nehmen. Daher ist es bereits schwierig, eine direkte Empfehlung zu tätigen. Nachfolgend finden Sie drei Broker, bei denen Ihnen ein Bonus angeboten wird. Somit können Sie einen ersten Eindruck gewinnen und sich ein Bild von den dort geltenden Bedingungen machen. Beim Anbieter AvaTrade können Sie für die erste Einzahlung einen interessanten Bonus erhalten. Bis zu 10.000 Euro können Sie hier zusätzlich zu Ihrer ersten Einzahlung erhalten. Ein solcher Bonus lohnt sich in jedem Fall und bietet ein großes Potential.

Beim Anbieter XM.com erhalten Sie stattdessen einen Bonus bereits für die Anmeldung. 25 Euro erhalten Sie auch dann, wenn Sie keine Einzahlung tätigen. Für die erste Einzahlung gibt es bei diesem Broker einen zusätzlichen Bonus. Dieser kann bis zu 100 Prozent betragen und ist damit ebenfalls sehr interessant. Auch beim Broker Markets.com erhalten Sie für den Start 25 Euro geschenkt und können den Handel somit erst einmal kennenlernen. Derartige Boni sind inzwischen sehr gefragt und erlauben Ihnen einen ersten Eindruck zu gewinnen, ohne sofort eigenes Kapital einzahlen zu müssen.