BMW Bank Festgeldkonto im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Obwohl sich die BWM Bank in erster Linie mit Finanzierungsgeschäften rund um Automobile auseinandersetzt, können die privaten Anleger hier auch ihre Festgeldanlagen platzieren. Angeboten wird das BMW Bank Festgeld dabei in acht verschiedenen Variationen, die eine Laufzeit zwischen drei Monaten und drei Jahren ermöglichen. Der maximale Zinssatz liegt bei 0,60 Prozent p.a., allerdings ist für die Höhe der Verzinsung auch immer die jeweilige Einlagensumme der Sparer entscheidend.

bmwbank_logo

Wo hier die besten Zinsen gesichert werden können, welche Konditionen hierbei gelten und welche Eindrücke die Einlagensicherung und die weiteren Bereiche des Portfolios hinterlassen können, werden im folgenden Testbericht detailliert klären.

Alle wichtigen Infos zum BMW Bank Festgeld in der Übersicht

Im Zuge unseres Tests haben wir das BMW Bank Festgeld und das Geldhaus selber in unterschiedlichen Kategorien überprüft und unter die Lupe genommen. Ausführliche Informationen dazu finden sich im Folgenden. Die wichtigsten Details zum BMW Bank Festgeld werden aber bereits an dieser Stelle einmal übersichtlich vorgestellt:

  • Acht verschiedene Festgeldkonten mit Laufzeiten zwischen drei Monaten und drei Jahren
  • Bis zu 0,60 Prozent Zinsen pro Jahr (Stand: August 2016)
  • Mindestanlage beträgt 5.000 Euro
  • Bis zu 1.000.000 Euro pro Kunde sind als Anlagesumme möglich
  • Zinseszins-Effekt durch jährliche Zinsauszahlung
  • Keine Kosten oder Gebühren
  • Gesetzliche und freiwillige Einlagensicherung

Die Konditionen für das BMW Bank Festgeld

Zunächst einmal lässt sich bereits auf den ersten Blick festhalten, dass die BMW Bank ihren Sparern eine sehr flexible Auswahl an Festgeldanlagen ermöglicht. Zur Verfügung stehen insgesamt acht verschiedene Festgeldkonten mit Laufzeiten zwischen drei Monaten und drei Jahren. In Abhängigkeit an diese Anlagedauer wird dann auch der jeweilige Zinssatz festgelegt, der für den gesamten Anlagezeitraum erhalten bleibt. Handelt es sich dabei um eine kurzfristige Anlage mit einer Laufzeit von drei Monaten, kann ein Zinssatz von bis zu 0,15 Prozent p.a. genutzt werden. Wichtig und interessant ist hierbei, dass sich die Höhe des Zinssatzes auch nach der Höhe der jeweiligen Einlage richtet. Erforderlich ist nur eine Mindesteinlage von 5.000 Euro, wobei dann bei einer Anlagedauer von drei Monaten ein Zinssatz von 0,10 p.a. Prozent geboten wird.

Bei einer Laufzeit von einem Jahr erhöht sich dieser Prozentsatz auf 0,35 Prozent p.a. Werden aber 25.000 Euro oder mehr für eine Laufzeit von zwölf Monaten angelegt, bietet die BMW Bank 0,40 Prozent Zinsen pro Jahr. Die maximale Anlagedauer beim BMW Bank Festgeld liegt bei drei Jahren, wobei hierfür bei Anlagen von bis zu 25.0000 Euro ein Zinssatz von 0,50 Prozent p.a geboten wird. Handelt es sich um eine Anlagesumme von 25.000 oder mehr, bietet die BMW Bank 0,60 Prozent Zinsen pro Jahr. Das ist generell zwar kein schlechter Wert, kann aber zum Beispiel mit anderen Autobanken wie der Renault Bank oder Mercedes-Benz Bank nicht ganz mithalten.

Bei der Zinsauszahlung richtet sich die Bank natürlich ebenfalls wieder nach den Anlagemodellen. Wird eine Laufzeit von mehr als einem Jahr gewählt, findet die Verzinsung immer jährlich statt. Bei Anlagen mit einer Dauer von unter zwölf Monaten wird am Ende der Laufzeit verzinst. Gebühren oder Kosten für die Eröffnung und Führung des Festgeldkontos müssen nicht einkalkuliert werden. Wichtig ist allerdings zu beachten, dass die Laufzeit der Festgeldanlage automatisch erneuert wird, wenn nicht spätestens drei Tage vor dem Fälligkeitsdatum die Auflösung der Anlage beantragt wird.

bmwbank_vorteile

Bonus gehört derzeit nicht zum Angebot

Über einen zusätzlichen Bonus zur Festgeldanlage dürfen sich die Anleger bei der BMW Bank derzeit nicht freuen. Auf den ersten Blick mag das etwas schade sein, insgesamt entsteht dadurch aber natürlich kein Nachteil für die Anleger. Auch wenn die Bonusangebote in vielen Fällen zu einer besseren Rendite beitragen können, gilt es hierbei immer ganz genau hinzuschauen. Viele unseriöse Anbieter nutzen Bonusangebote gerne, um die Kunden auch bei schlechteren Konditionen gewinnen zu können. Insofern sollten die Bonusangebote immer genauestens geprüft werden, damit sich das vermeintliche Top-Angebot im Nachhinein nicht als Reinfall entpuppt. Wer sich für eine Festgeldanlage bei der BMW Bank entscheidet, der hat aber in dieser Hinsicht nichts zu befürchten. Stattdessen punktet die Bank mit ihrem eigenen Portfolio und einer stabilen Einlagensicherung.

Einlagensicherung auf Top-Niveau

Als deutsche Bank unterliegt die BMW Bank selbstverständlich den Gesetzen und Regeln des deutschen Finanzsektors. Hierzu gehört in erster Linie auch die Grundlage der Einlagensicherung, die durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH aufrechterhalten wird. Dank dieser Entschädigungseinrichtung sind alle Kundenanlagen bei der BMW Bank bis zu einer Summe von 100.000 Euro vollständig geschützt. Sollte das Geldhaus also in finanzielle Schwierigkeiten geraten, müssen sich die Kunden hinsichtlich ihrer Anlage keine Sorgen machen, da dieser Betrag in jedem Fall wieder ausgezahlt wird.

Darüber hinaus bietet die BMW Bank auch noch eine freiwillige Einlagensicherung über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. Hierdurch kann eine zusätzliche Einlagensicherung in Höhe von 571 Millionen Euro pro Kunde garantiert werden. Kurzum: Sämtliche Festgelder und anderen Einlagen sind bei der BMW Bank immer bestens geschützt und abgesichert.

bmwbank_registrierung

Kontoeröffnung wird in wenigen Schritten erledigt

Der Prozess der Kontoeröffnung gestaltet sich nach unseren Erfahrungen mit dem BMW Bank Festgeld enorm einfach. Wer bereits Kunde der Bank ist, kann das Festgeldkonto ganz bequem online eröffnen und benötigt hierfür keine weiteren Vorgänge zur Legitimierung oder ähnlichem. Wer sich als Neukunde für eine Festgeldanlage bei der BMW Bank entscheidet, kann den Online-Antrag für die Kontoeröffnung direkt auf der Webseite der Bank ausfüllen. Sobald dies erledigt wurde, muss das Formular ausgedruckt und unterschrieben werden. Abgeschickt werden die Angaben dann per Post, wobei in der Poststelle auch noch die Legitimierung mit dem PostIdent-Verfahren durchgeführt wird.

Hierfür ist es dringend erforderlich, seinen Personalausweis mit zur Poststelle zu nehmen. Nachdem der Mitarbeiter der Filiale diesen geprüft hat, werden alle gesammelten Unterlagen und Formulare an die Bank übermittelt. Diese prüft die Angaben anschließend und eröffnet dann das Festgeldkonto. Gleichzeitig erhalten alle Sparer bei der BMW Bank ihren eigenen Zugang zum Online-Banking, mit dem sich die gesamte Festgeldanlage verwalten lässt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit die Verwaltung mittels Telefon-Banking durchzuführen, wobei die Online-Verwaltung in unseren Augen die bessere Alternative darstellt.

Kundenbetreuung an sechs Tagen in der Woche

Hinsichtlich der Kundenbetreuung genießen die Kunden bei der BMW Bank den gewohnt hohen Service eines deutschen Geldinstituts. Die Kundenberatung wird über mehrere Wege durchgeführt und ermöglicht so zum Beispiel einen telefonischen Kontakt, der an sechs Tagen in der Woche genutzt werden kann. Von montags bis freitags sind die Mitarbeiter telefonisch immer zwischen 8 und 20 Uhr erreichbar. An Samstagen steht die Telefonbetreuung zwischen 9 und 13 Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus wird auch eine Alternative in Form eines Kontaktformulars angeboten, mit dem rund um die Uhr das Gespräch zu den Mitarbeitern gesucht werden kann.

Bedienung und Kontoführung gestalten sich denkbar einfach

Wer ein Festgeldkonto bei der BMW Bank eröffnet, der erhält direkt mit der Kontoeröffnung auch seinen persönlichen Zugang zum Online-Banking. In diesem werden alle Einstellungen eingerichtet oder Änderungen vorgenommen. Selbstverständlich haben die Sparer hier auch den vollen Überblick über alle Anlagen und Gelder, so dass rund um die Uhr ein Blick auf das eigene Konto geworfen werden kann. Zusätzliche Kosten oder Gebühren erhebt die BMW Bank für die Nutzung des Online-Bankings nicht. Darüber hinaus bietet sich auch die Möglichkeit des Telefon-Bankings.

bmwbank_konditionen

Zahlreiche weitere Angebote bei der BMW Bank

Das Produktportfolio der BMW Bank bezieht sich auf Privat- und Geschäftskunden. Für Privatkunden steht natürlich in erster Linie die Finanzierung von Fahrzeugen auf dem Programm, wobei die Bank in diesem Bereich eine umfangreiche Betreuung über Leasing, Finanzierung und Kredite anbietet. Gleichzeitig wird aber zum Beispiel auch eine Businessfinanzierung für die Firmenkunden der Bank geboten. Zusätzlich zum Finanzierungsangebot stellt die Bank einen eigenen Bereich für die Geldanlage und den Vermögensaufbau. Hier ist nicht nur das BWM Bank Festgeld zu finden, sondern auch Sparkonten oder Tagesgeld. Abgerundet wird das Portfolio zudem durch die Kreditkarten, die mit hinzubuchbaren Paketen individuell erweitert werden können.

Vor- und Nachteile bei der BMW Bank

Vorteile

  • Acht verschiedene Festgeldkonten mit Laufzeiten zwischen drei Monaten und drei Jahren
  • Verhältnismäßig geringe Mindestanlage von 5.000 Euro erforderlich
  • Bis zu 1.000.000 Euro als Einlagesumme möglich
  • Keine Kosten oder Gebühren
  • Zinseszins-Effekt durch jährliche Zinszahlung
  • Hohe Einlagensicherung (gesetzlich und freiwillig)

Nachteile

  • Zinsen im Vergleich mit anderen Autobanken etwas gering

Fazit: Festgeldanlage mit flexiblen Konditionen

Beim BMW Bank Festgeld handelt es sich um ein Angebot, welches in erster Linie durch seine hohe Flexibilität überzeugen kann. Die Bank stellt ihren Sparern acht verschiedene Anlagekonten zur Verfügung und achtet dabei auch bei der Laufzeit auf eine gute Streuung. Zusätzliche Pluspunkte gibt es für die geringe erforderliche Mindesteinlage von 5.000 Euro. Gleichzeitig dürfte viele Anleger aber auch freuen, dass der Zinssatz und die Rendite bei Anlagen von 25.000 Euro oder mehr deutlich höher ausfallen. Ebenfalls löblich: Die Einlagensicherung garantiert eine vollständige Absicherung aller Einlagen bis zu einem Wert von 571 Millionen Euro. Zusammenfassend gesagt lässt sich das BMW Bank Festgeld als sehr flexibles Festgeld bezeichnen, welches allerdings im Vergleich mit anderen Autobanken noch ein wenig rentabler sein könnte. Insgesamt aber ist das Angebot als fair und seriös zu bezeichnen und kann daher bedenkenlos empfohlen werden.