akf bank Tagesgeldkonto im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Kostenlose Kontoführung, monatliche Zinsgutschrift und ein Zinssatz von aktuell 0,5 Prozent pro Jahr (Stand Mai 2016), das sind die wesentlichen Konditionen des Tagesgeldkontos bei der akf bank. Damit bietet sich den Sparern eine sehr gute Möglichkeit, auch bei flexibler Verfügbarkeit des eigenen Guthabens einen Zinssatz zu erhalten, der deutlich über dem aktuellen Durchschnitt von nur 0,2 Prozent liegt.

akf_logo

In einem Test haben wir uns den Anbieter akf bank einmal genauer angeschaut, und neben den Konditionen auch darauf geachtet, was den Kunden bei Sicherheit der Einlagen, Servicequalität und Bedienkomfort erwartet. Die Ergebnisse unseres Tests haben wir im folgenden Bericht nach thematischen Abschnitten zusammengestellt.

Wichtige Informationen zum Tagesgeld bei der akf bank

Die wichtigsten Informationen zum Tagesgeldkonto der akf bank haben wir zunächst auf einen Blick zusammengestellt:

  • Variabler Zinssatz von 0,5 Prozent p.a.
  • Zinsauszahlung erfolgt monatlich
  • Mindestanlagebetrag liegt bei 2.500 Euro
  • Einlagen sind durch gesetzlichen Einlagensicherung abgesichert
  • Auch Minderjährige können ein Tagegeldkonto eröffnen

Diese Konditionen werden von der akf bank angeboten

Bei dem Tagesgeldkonto, welches durch die akf bank angeboten wird, handelt es sich nach den Erfahrungen, die wir in unserem Test gesammelt haben, um ein Produkt, bei dem die Kunden davon ausgehen können, mit keinerlei zusätzlichen Kosten oder Gebühren konfrontiert zu werden. Im Sinne einer ordentlichen Zinsrendite ist diese Erkenntnis durchaus wichtig, allerdings keinesfalls bei jeder Bank selbstverständlich.

Zunächst kann der Anleger davon ausgehen, das Konto vollständig kostenfrei führen zu können. Und auch die Eröffnung, sowie eine spätere Schließung des Kontos kann durchgeführt werden, ohne dass zusätzliche Gebühren drohen. Zu einer vollständigen Kontoführung gehören außerdem Transaktionen. Im Falle des Tagesgeldkontos sind das ausschließlich die Überweisungen auf das entsprechende Referenzkonto, sowie der Empfang von Zahlungseingängen von diesem Referenzkonto. Auch diese Buchungsposten sind im Falle des Tagesgeldkontos der akf bank mit keinerlei Gebühren verbunden. Und auch die Kontoauszüge, zu deren Verwendung jedes Institut in Deutschland verpflichtet ist, erfolgt für den Kontoinhaber kostenfrei, so lange das elektronische Postfach zu diesem Zweck genutzt wird. Einzig für den Fall, dass länger zurückliegende Auszüge auf postalischem Weg angefordert werden, ist mit Gebühren in Höhe von 1,50 Euro zu rechnen.

Das wichtigste Argument im Zusammenhang mit einem Tagesgeld Konto ist aber der Zinssatz, sowie die Auszahlungsmodalitäten. Im Falle der akf bank liegt der Zinssatz aktuell bei 0,5 Prozent (Stand Mai 2016) und wird monatlich auf das Konto gutgeschrieben. Damit kann der Kontoinhaber gegenüber einer jährlichen Zinsauszahlung von einem zusätzlichen Zinseszinseffekt profitieren.

Auch alle weiteren Leistungen, die unter Umständen in Anspruch genommen werden, wie etwa eine zusätzliche TAN Liste, eine Veränderung der Telefonnummer für die Zusendung von mTANs oder auch die Zusendung einer Jahressteuerbescheinigung sind mit keinerlei Kosten oder Gebühren verbunden, so dass es sich in der Tat um ein rundum kostenloses Tagesgeldkonto handelt.

akf_vorteile

Die akf bank bietet keinen Bonus für Neukunden an

Es gibt viele Bankkunden, die sich auch bei der Suche nach einem passenden Tagesgeldkonto zunächst vor allem an einem möglichen Bonus orientieren. Unsere Erfahrungen haben in diesem Zusammenhang zwei Dinge gezeigt. Zum einen sind „echte Prämien“ in Form von Gutschriften nach der Kontoeröffnung bei Tagesgeld die absolute Ausnahme. Dies liegt vor allem daran, dass diese wohl Mitnahmeeffekte der Kunden befürchten, wenn diese das Geld vom Konto gleich wieder abziehen, sobald eine Prämie gezahlt wurde.

Der zweite Punkt im Zusammenhang von Bonusangeboten bei Tagesgeldkonten besteht darin, dass Angebote einiger Banken, wie etwa VW Bank, Audi Bank oder ING DiBa, für begrenzte Zeiträume besonders attraktive Zinsen bieten, um danach zu niedrigen, zumeist nur durchschnittlichen Konditionen überzugehen. Sollen mit derartigen Angeboten dauerhaft überdurchschnittliche Zinsen erzielt werden, ist es notwendig, regelmäßig, also mehrmals im Jahr, das Tagesgeldkonto zu wechseln.

Ein solcher Aufwand ist bei der akf bank nicht notwendig. Auch mit einem einmaligen Aufwand bei der Eröffnung des Kontos können längerfristig überdurchschnittliche Zinsrenditen erzielt werden. Dies dürfte für viele Sparer auf Dauer interessanter und lukrativer sein, als ein besonders hoher aber nur kurzzeitiger Zinsvorteil.

akf bank bietet üblichen Standard bei der Einlagensicherung

Grundsätzlich gehört Tagesgeld, wie übrigens Einlagen auf Girokonten und Festgeldanlagen auch, zu den Sparformen, die in Deutschland die höchsten Sicherheitsstandards genießen. Seit vielen Jahren schreibt der Gesetzgeber vor, dass jede Bank Sorge dafür tragen muss, dass die Einlagen der Kunden bis zu einem Betrag von 100.000 Euro in jedem Fall abgesichert sind, auch wenn das Institut in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sollte und Insolvenz anmelden muss.

Zu diesem Zweck sind alle Banken in Deutschland an einer Einlagensicherung angeschlossen, im Falle der akf bank handelt es sich um die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB). Im Gegensatz zu vielen anderen Banken ist die akf bank jedoch nicht an einem freiwilligen Einlagensicherungsfond beteiligt, der auch Guthaben von mehr als 100.000 Euro absichert. Solange die Einlagen aber unter diesem Betrag liegen, brauchen sich die Kunden keine Sorgen zu machen.

akf_eroeffnung

Kontoeröffnung in wenigen Schritten erledigt

Wer ein Tagesgeldkonto eröffnet, will vor allem Zinsen auf sein Guthaben erhalten, und ansonsten so wenig Aufwand wie möglich mit seinem Konto haben. Diese Voraussetzungen sind in Bezug auf das Tagesgeldkonto bei der akf bank nach unserer Erfahrung in jedem Fall gegeben. So lässt sich die Kontoeröffnung in wenigen Schritten und darüber hinaus größtenteils online von zu Hause aus erledigen, wie wir in unserer folgenden Schritt für Schritt Anleitung zeigen.

Am Anfang der Eröffnung steht zunächst der Schritt, dass der Anleger die Startseite der akf bank aufruft und auf den Menüpunkt Tagesgeld im linken Bildrand klickt. So gelangt der direkt zu der Produktseite mit den wichtigsten Informationen sowie den aktuellen Konditionen zu dem Tagesgeldkonto. Am rechten Bildrand dieser Seite findet sich eine grüne Schaltfläche mit der Aufschrift „Konto eröffnen“, mit der sich das Eröffnungsformular öffnen lässt. Dieses muss durch den Anleger vollständig ausgefüllt werden. Danach sollte es ausgedruckt und an die akf bank verschickt werden. Zwingender Bestandteil einer Kontoeröffnung ist zudem die Legitimation, also der Nachweis der Identität des Kontoinhabers mittels eines gültigen Dokuments. Zu diesem Zweck kann kostenlos das Postident Verfahren genutzt werden.

Nun braucht der Anleger nur noch einige Tage abwarten bis das Konto durch die Bank eingerichtet wird. Nach unseren Erfahrungen dauerst es nicht länger als etwa sechs bis acht Werktage, bis die Unterlagen im Briefkasten liegen und das Konto vollständig genutzt werden kann.

Kundenservice von akf bank lässt keine Fragen offen

Kunden, die sich auf der Suche nach einem attraktiven Tagesgeldkonto umsehen, schenken in der Regel der Frage nach dem Service kaum Beachtung. Unsere Erfahrung mit dem Konto der akf bank, sowie auch anderen Tagesgeldkonten, wie etwa der Consorsbank oder der wüstenrot direct, bestätigen diese Strategie insoweit, dass es in der Tat nur selten zu Komplikationen oder Problemen kommt, bei denen ein Kundenservice kontaktiert werden müsste. Allerdings zeigen unsere Erfahrungen auch, dass sich ein guter Service auch auszahlen kann, etwa wenn der Kunde dringend an sein Geld kommen muss und es bei der Auszahlungsroutine über den Account technische Probleme gibt.

Besteht in einem solchen Fall die Möglichkeit, schnell einen kompetenten Ansprechpartner zu kontaktieren, kann dies im Zweifelsfall viel Ärger und Kosten vermeiden. Im Falle der akf bank hat unser Test gezeigt, dass die Chancen durchaus gut stehen, im Ernstfall schnell an kompetente Hilfe zu gelangen. Zunächst werden in einem gut strukturierten FAQ viele mögliche Lösungsvorschläge dargestellt. Persönlicher Kontakt kann darüber hinaus auch per Mail oder auch per Fax hergestellt werden. Zu den Geschäftszeiten kann dabei mit einer schnellen Antwort oder unter Umständen auch mit einem Rückruf gerechnet werden.

Unkomplizierte Bedienung über den Online Account der akf bank

Sehr einfach lässt sich die Verwaltung des Kontos über den persönlichen Online Account abwickeln, auch dies hat unser Test der akf bank gezeigt. Im Prinzip umfasst die Verwaltung nur einige aber wichtige Funktionen. Zunächst kann hier der Kontostand überwacht werden, sowie, wenn nötig Geld auf das Girokonto überwiesen werden. Darüber hinaus wird auch der Versand der Kontoauszüge über den Account erledigt. Diese sollte der Kontoinhaber regelmäßig abrufen, bzw. den Erhalt bestätigen, da die Bank sonst verpflichtet ist, dieses postalisch zuzustellen, was mit Kosten verbunden ist.

Mit dem Account ist der akf bank in jedem Fall ein einfaches und auf Anhieb verständliches und leicht bedienbares Produkt gelungen, bei dem auch Kunden ohne lange Erfahrungen im Online Banking schnell Fuß fassen werden. Für die Autorisierung der Transaktionen wird das TAN Verfahren angeboten. Die TANs werden dem Kontonutzer entweder per Liste oder per SMS (mTAN) zugestellt.

akf_konditionen

Weitere Angebote der akf bank

Die akf bank bietet nicht nur Tagesgeldkonten, sondern auch einige weitere Angebote etwa im Bereich der Finanzierung von Autos, Firmenwagen und Investitionsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen. Für Privatkunden sind unter anderem auch Festgeldanlagen mit Zinsen in Höhe von bis zu 1,50 Prozent im Angebot.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Variabler Zinssatz von 0,5 Prozent p.a.
  • Monatliche Zinsauszahlung
  • Gesetzliche Einlagensicherung

Nachteile

  • Anlage erst ab 2.500 Euro möglich

Fazit – Gutes Tagesgeldangebot der akf bank

Insgesamt hat unser Test gezeigt, dass die Kunden bei der akf bank ein sehr ordentliches Angebot für ein Tagesgeldkonto erwarten können, welches neben dem guten Zinssatz von 0,5 Prozent (Stand Mai 2016) und einer monatlichen Zinszahlung auch einen annehmbaren Service sowie eine einfache Bedienung bieten. Allerding kann das Konto erst ab einer Sparsumme von mindestens 2.500 Euro genutzt werden.