Advanzia Tagesgeldkonto im Test: Erfahrungen & Testbericht

von A.Schwankowksi 2017

Überragende Konditionen erwarten den Kunden bei dem Tagesgeldkonto der Advanzia. Mit einem Zinssatz von aktuell 0,7 Prozent je Jahr (Stand Juni 2016) können sich die Sparer über eine Rendite freuen, die weit über dem aktuell durchschnittlichen Niveau liegt, welches für Einlagen auf Tagesgeldkonten in Deutschland üblich ist. Und auch bei den Kosten und Gebühren kann dieses Konto voll und ganz überzeugen, lässt es sich doch vollkommen kostenlos führen und verursacht auch keine Kosten bei Transaktionen. Dies gilt sogar für Überweisungen auf Konten in EU-Staaten außerhalb von Deutschland.

advanzia_logo

Grund genug für uns, dieses Angebot einmal genauer in den Blick zu nehmen und zu prüfen, was die Kunden in den Kategorien Service, Komfort und Sicherheit von diesem Konto erwarten dürfen. Alle Erfahrungen, die wir im Rahmen unseres Tests gemacht haben, sind in den folgenden Abschnitten Punkt für Punkt zusammengefasst.

Die wichtigsten Fakten zum Tagesgeld der Advanzia

In unserem Test haben wir uns vor allem für die Alltagstauglichkeit dieses Kontos interessiert. Bevor wir darauf eingehen, an dieser Stelle aber zunächst die wichtigsten Fakten und Konditionen rund um das Tagesgeldkonto der Advanzia.

  • 0,7 Prozent p.a. (Stand Juni 2016)
  • Monatliche Zinsgutschrift
  • Keine Gebühren
  • Einlagensicherheit durch luxemburgischen Sicherungsfond
  • Zinszahlung ab Anlagebetrag von mindestens 5.000 Euro
  • Maximaler Anlagebetrag 1 Million Euro
 
Jetzt bei Advanzia anmeldenund Depot & Kreditkarte kostenlos eröffnen!

Diese Konditionen bekommen die Kunden bei der Advanzia

Sparer, die ihr Geld auf einem Tagesgeldkonto hinterlegen, wünschen sich vor allem Sicherheit, Flexibilität sowie eine kontinuierliche Rendite. Gerade beim letzten Kriterium lassen immer mehr Angebote zu wünschen übrig. Während manche Banken auf die Einlagen auf Tagesgeldkonten überhaupt keine Zinsen mehr zahlen, ist auch bei vielen anderen Angeboten nicht mehr allzu viel zu holen. Der durchschnittliche Zinssatz für Tagesgeld liegt aktuell bei nur noch 0,2 Prozent. Eine erfreuliche Ausnahme stellt das Tagesgeldkonto der Advanzia dar, die ihren Kunden einen Zinssatz von 0,7 Prozent (Stand Juni 2016) bietet, wenn sie mindestens 5.000 Euro auf ihrem Tagesgeldkonto hinterlegen. Prinzipiell ist es dabei auch möglich, geringere Summen auf dem Konto zu verwalten, allerdings fällt der Zinssatz dann auf null Prozent. Positiv hervorzuheben bei diesem Konto ist zudem, dass auch bei höheren Beträgen, d.h. bis zu einer Million Euro der volle Zins gezahlt wird. Einen zusätzlichen Effekt gibt es dadurch, dass die Zinsgutschrift im monatlichen Turnus erfolgt. Im Endeffekt liegt die Rendite also sogar etwas über dem Wert von 0,7 Prozent.

Hohe Renditen sind das eine, das andere sind mögliche Gebühren, die bei einigen Angeboten auf die Rendite drücken. Auch hier kann das Tagesgeldkonto der Advanzia zu den besten Angeboten gezählt werden, da es sich um ein vollständig kostenloses Konto handelt. Transaktionen können jederzeit in beliebiger Höhe vorgenommen werden, ohne dass Gebühren berechnet werden. Da es sich bei der Advanzia um eine Bank mit Sitz in Luxemburg handelt, ist die Frage berechtigt, ob die Gebührenfreiheit auch für Auslandsüberweisungen innerhalb der EU gilt. Auch hier können die Kunden ganz unbesorgt sein und sogar kostenlos in alle anderen EU Staaten überweisen. Und auch die Kontoführung, die auch die postalische Versendung der Kontoauszüge beinhaltet, gehört zum kostenlosen Service der Advanzia.

Eine Besonderheit bei dieser Bank ist der Umgang mit den Kapitalertragssteuern. Während Banken mit Sitz in Deutschland prinzipiell dazu verpflichtet sind, die Steuern direkt an das Finanzamt abzuführen, sofern kein Freistellungsauftrag vorliegt, zahlt die Advanzia die Zinsen in komplettem Umfang an den Kontoinhaber aus. Ein Freistellungsauftrag ist nicht notwendig, allerdings werden die Zinserträge an die deutschen Finanzbehörden gemeldet. Für die Versteuerung ist der Kontoinhaber dann selber verantwortlich.

Bis auf die genannten Besonderheiten, die es bei einem Finanzinstitut mit Sitz außerhalb von Deutschland zu beachten gibt, handelt es sich um ein regulär nutzbares Tagesgeldkonto mit außerordentlich guten Konditionen.

advanzia_konditionen

Bonus für Neukunden wird nicht angeboten

Mit einem Zinssatz, der weit über dem aktuellen Durchschnitt anderer Tagesgeldkonten liegt, verfügt die Advanzia über ein gutes Angebot. Auch wenn es natürlich keine Garantie dafür gibt, wie lange der aktuelle Zinssatz auch in Zukunft stabil gehalten wird, sollten diese Konditionen Bonus genug sein, um dieses Konto in die engere Wahl zu nehmen. Zumindest können die Kunden keinen zusätzlichen Bonus erwarten, auch wenn sie als Neukunden das Tagesgeldkonto der Advanzia eröffnen.

Advanzia bietet einfache Einlagensicherung bis 100.000 Euro

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Advanzia um eine Bank mit Sitz im europäischen Staat Luxemburg. Damit können die Kunden auf einem Sicherheitsstandard vertrauen, der mit dem deutschen System zwar vergleichbar, aber nicht identisch ist. Hintergrund ist zunächst die für alle EU-Staaten verbindliche Regelung, mindestens 100.000 Euro für jeden Sparer für den Fall einer Bankinsolvenz abzusichern. Die Kundeneinlagen der Advanzia sind durch den luxemburgischen Einlagensicherungsfonds AGDL (Association Pour La Garantie Des Dépots Luxembourg) abgesichert und zwar bis zu eben jenem Betrag von 100.000 Euro je Kunde. Im Unterschied zu vielen deutschen Banken wird jedoch keine zusätzliche Absicherung über einen freiwilligen Einlagensicherungsfond angeboten, wie es etwa bei der VW Bank oder der wüstenrot der Fall ist, so dass bei einer wenn auch unwahrscheinlichen Insolvenz Beträge über der genannten Summe für den Anleger verloren wären.

advanzia_eroeffnung

Kontoeröffnung bereitet keinen großen Aufwand

Die Advanzia tritt als Direktbank mit einer für den deutschen Markt konzipierten Webseite auf und auch die Eröffnung des Kontos kann ohne Fremdsprachenkenntnisse bewältigt werden. Letztendlich unterscheidet sich der Eröffnungsprozess kaum von den Routinen verschiedener deutscher Institute, wie etwa bei der DKB oder der 1822direkt. Trotzdem haben wir die wichtigsten Schritte für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos bei der Advanzia für Sie an dieser Stelle zusammengestellt.

Zunächst rufen Sie bitte die Startseite der Advanzia auf und navigieren über das Kontextmenü zur Produktseite für das Tagesgeld. Mit einem weiteren Klick auf den Link „Lesen Sie weiter“ am Ende der Seite gelangen Sie auf eine weitere Seiten, von der aus der Online Anmeldungsvorgang gestartet werden kann. Dafür muss lediglich ein Formular ausgefüllt und elektronisch an die Bank übermittelt werden. Der Kunde erhält im Anschluss eine Mail, mit der der Antrag bestätigt wird. Notwendig ist nun noch die Versendung einer Kopie des Personalausweises bzw. des Reisepass. Nach wenigen Tagen erhält der Kunde per Email die Nachricht, dass sein Konto eingerichtet ist und Guthaben eingezahlt werden kann. In diesem Video haben wir den Vorgang für Sie dargestellt.

Kundenservice steht telefonisch und per Email zur Verfügung

Die Advanzia stellt ihren Kunden auch einen sehr ordentlichen Kundenservice zur Verfügung. Die Kunden haben dabei die Wahl, ob sie sich bei einer Frage oder einem Problem telefonisch oder per Email an einen der Servicemitarbeiter der Bank wenden. Auch der telefonische Kontakt ist kostenlos, sofern aus dem deutschen Festnetz angerufen wird. Zur Verfügung steht die Hotline an Werktagen zwischen 9 Uhr und 17 Uhr. Bevor jedoch der persönliche Kontakt gesucht wird, können sich die Kunden auch in einem ausführlichen FAQ Bereich informieren und Fragen in eigener Initiative beantworten.

Auch wenn die Verwaltung eines Tagesgeldkontos eigentlich wenig Probleme und Unklarheiten erzeugen sollte, können sich die Kunden der Advanzia stets auf einen kompetenten Service verlassen, der auch zügig auf alle Fragen antwortet.

Bedienung des Online Kontos sehr einfach

Ausgesprochen unkompliziert kann die Verwaltung des Kontos absolviert werden. Nachdem das Konto eröffnet ist, erfolgt die Überweisung von Guthaben zunächst vom angegebenen Referenzkonto. Über einen Online Banking Bereich können zudem Kontostand und Zahlungseingang überprüft werden. Und auch die Auszahlungen können bequem über das Online Banking in Auftrag gegeben werden. Alternativ steht zudem ein Online Formular zur Verfügung, mit dem die Auszahlung des gewünschten Betrages beauftragt werden kann. Neben der Bankverbindung des Tagesgeldkontos ist dabei die Eingabe eines Passwortes sowie der eigenen Emailadresse notwendig.

advanzia_vorteile

Weitere Angebote der Advanzia

Neben dem hier beschriebenen Tagesgeldkonto hat die Advanzia noch einige weitere Angebote im Programm, die sich neben Privatkunden auch an Business-Kunden richten. So können Privatkunden unabhängig davon, ob ein Tagesgeldkonto bei der Bank unterhalten wird oder nicht, eine MasterCard erhalten. Diese steht ohne eine entsprechende Jahresgebühr zur Verfügung und kann bei Einkäufen mit einem zinsfreien Zahlungsziel von bis zu sieben Wochen eingesetzt werden.

Für Unternehmen wird die Abwicklung des Zahlungsverkehrs über Kreditkarten abgewickelt. Außerdem steht die Bank als Kooperationspartner zur Verfügung, wenn ein Unternehmen eigene Kreditkarten herausgeben möchte.

Zu den Vor- und Nachteilen des Kontos

Vorteile

  • Attraktiver Zinssatz in Höhe von 0,7 Prozent p.a. (Stand Juni 2016)
  • Zinseszinseffekt durch monatliche Zinsausschüttung
  • Einlagenschutz bis 100.000 Euro durch luxemburgische Einlagensicherung
  • Keine Gebühren im Rahmen der Kontoführung

Nachteile

  • Zinssatz erst ab Einlage von 5.000 Euro
  • Keine freiwillige Einlagensicherung

Fazit – überdurchschnittliche Rendite mit dem Tagesgeldkonto der Advanzia

Wichtigstes Kriterium bei der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Tagesgeldkonto ist und bleibt für die meisten Sparer der Zinssatz. Und hier können die Kunden bei der Advanzia ein absolutes Spitzenangebot erwarten. Einen Zinssatz in Höhe von 0,7 Prozent je Jahr bieten jenseits von vereinzelten Eröffnungsangeboten derzeit nur die allerwenigsten Institute. Hinzu kommt ein Zinseszinseffekt, da die Zinsen in monatlichen Turnus ausgezahlt werden. Während Anlagesummen bis zu einem Höchstbetrag von einer Million Euro voll verzinst werden, gelten die Konditionen erst ab einem Anlagebetrag von mindestens 5.000 Euro.

Attraktiv ist das Angebot der Advanzia auch, weil im Bereich Online-Bedienung und Service ein gutes Niveau erreicht wird. Der Blick auf die Einlagensicherung hat gezeigt, dass auch im Falle einer Insolvenz die Einlagen der Kunden bis zu einem Betrag von 100.000 Euro gesichert sind.

 
Jetzt bei Advanzia anmeldenund Depot & Kreditkarte kostenlos eröffnen!